ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. XJR1300 zu schnell für mich...?

XJR1300 zu schnell für mich...?

Themenstarteram 26. Dezember 2011 um 21:45

Hallo,

mein Name ist Michael,ich bin 37jahre alt und werde im Frühjahr meinen Motorradführerschein machen.

Hab das schon solange vor aber jetzt steht die Entscheidung. (-:

Natürlich macht man sich jetzt auch schon Gedanken was es denn für ein Moped werden soll.

Mit Abstand mein absoluter Traum wäre ja eine Yamaha XJR1300 in schwarz.

Was mich jetzt beschäftigt ist die frage ob 98PS nicht zuviel für den Anfang sind und

Ich vielleicht ne Nummer kleiner anfagen sollte.

Wie steht Ihr dazu?

Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

Viele Grüße,

Michael

Ähnliche Themen
113 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von shnoopix

Zitat:

Original geschrieben von somewise

 

"Wer schneller als 30 mph fährt wird wahnsinnig ist auch sone uralte Regel und genauso ein Schwachsinn."

Weiß man ja nicht! Wenn wir es alle sind, merkt es doch keiner so richtig, oder??

Aber dann sind wir ja doch wieder nicht wahnsinnig, weil der einzelne bezogen auf die Gesammtheit ja normal wäre. ;D

Nur:

Wer soll das letztgültig beurteilen???

Zitat:

Original geschrieben von somewise

Zitat:

Original geschrieben von shnoopix

 

Aber dann sind wir ja doch wieder nicht wahnsinnig, weil der einzelne bezogen auf die Gesammtheit ja normal wäre. ;D

Nur:

Wer soll das letztgültig beurteilen???

Na meistens läuft es ja so, wer nicht dem Gewohnten der Allgemeinheit entspricht ist anders, wird ausgegrenzt -> also Wahnsinnig

Diesem der Uhrzeit entsprechend stark vereinfachten Modell nach beurteilt das also die Allgemeinheit oder diejenigen, die das vorherrschende Denkmuster prägen.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, jedenfalls will ich mich nicht soweit aus dem Fenster lehnen und sagen alle motorradfahrenden Frauen oder Motorradfahrer unter 40 Jahren sind wahnsinnig. :D

In Japan muss man in der Pruefung für den großen Schein (>400ccm) das Mopped aufheben können.

Mit ein Grund für die Beliebtheit der 400er-Klasse dort.

Zitat:

Original geschrieben von somewise

 

Kriegst du sie auch wieder hoch??

Man soll immer nur Motorräder fahren, die man nach dem Umfallen auch wieder - ohne fremde Hilfe - aufstellen kann!!

Alte, uralte Fahrschulregel!!

Hallo

Nette Theorie. Chopper Tourer und Powercruiser mit über 250kg oder gar 300kg wäre das die Käuferschicht Kraftsporteuropameister. Zumindest so ähnlich.

Laut dieser Therorie sind haben wohl ca. 70% das falsche Motorrad.

PS:

Ich glaube übrigens wenn mir jemand erzählt er hebt ein 250kg Motorrad alleine auf dies erst dann wenn ich es gesehen habe.:D

 

Die Fragen nach der Leistung bzw. ob es davon zu viel gibt stellen sich häufig. Die Antworten sind auch immer gleich.

Grundsätzlich ist der Gasgriff rechts. Auch mit einem 100PS+ Motorrad kann man locker umgehen.

Letztendlich ist Motorradfahren eine Kopf/Konzentrationssache. Wer bei einem gut motorisierten Zweirad geistig schon nicht in der Lage ist die Rechte Hand zu kontrollieren sollte das Motorradfahren lassen.

Sowas lernt man z.B. bei einem Endurokurs in Hechlingen. Aufheben einer 12er GS im Gelände. Wenn man die richtige Technik anwendet, ist das gar nicht so schwer. Selbst eine Goldwing hebt man alleine auf, wenn man weiß wie.

http://www.youtube.com/watch?v=I5k4Uj3YTnY

Hier noch mal mit nem richtig flachliegenden Eisenhaufen.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=fvwp&v=k4MPyX0QCYw

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Sowas lernt man z.B. bei einem Endurokurs in Hechlingen. Aufheben einer 12er GS im Gelände. Wenn man die richtige Technik anwendet, ist das gar nicht so schwer. Selbst eine Goldwing hebt man alleine auf, wenn man weiß wie.

http://www.youtube.com/watch?v=I5k4Uj3YTnY

Hier noch mal mit nem richtig flachliegenden Eisenhaufen.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=fvwp&v=k4MPyX0QCYw

Hallo

Prima, umso besser. Da kann ja zumindest unter dem Aspekt jeder fast jedes Motorrad fahren. Ich habe mir auch ehrlich gesagt noch nie Gedanken darum gemacht. Ich bin zu viel mit fahren beschäftigt:D

Mir ist ein einziges mal meine ZX6/R umgefallen weil ich sie nicht richtig auf den Ständer gestellt hatte.

Dank meines extrem muskulösen und endgeilem Körper habe sie sie einfach wieder aufgehoben, wie ein Fahrrad:D

Zitat:

Original geschrieben von Fischmanni

Ich glaube übrigens wenn mir jemand erzählt er hebt ein 250kg Motorrad alleine auf dies erst dann wenn ich es gesehen habe.:D

Also, selbst für mich waren (knapp) 250 Kilo bei meiner CB Seven-fifity möglich.

Die konnte ich noch alleine aufheben. Brauchte zwar etwas, bis ich den richtigen Griff gefunden hatte, aber dann ging es.

Daher kaufte ich ja auch so vertrauensvoll die Effe. Dachte, die könne nicht viel schwerer sein.

Aber als die umfiel, musste mir geholfen werden.

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Sowas lernt man z.B. bei einem Endurokurs in Hechlingen. Aufheben einer 12er GS im Gelände. Wenn man die richtige Technik anwendet, ist das gar nicht so schwer. Selbst eine Goldwing hebt man alleine auf, wenn man weiß wie.

http://www.youtube.com/watch?v=I5k4Uj3YTnY

Hier noch mal mit nem richtig flachliegenden Eisenhaufen.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=fvwp&v=k4MPyX0QCYw

Eben. Von Vorteil hier ein Seitenständer, der nicht selbsttätig einklappt. Ein breiter Lenker ist ebenfalls ein guter Hebel. Man sollte eben "Aufrichten" nicht mit "Hochheben" verwechseln. An Deinem Beispiel zeigt sich ein mal mehr, dass ein wenig Grips meist wertvoller ist, als pure Muskelkraft.

Zitat:

Original geschrieben von volvosilke

 

Also, selbst für mich waren (knapp) 250 Kilo bei meiner CB Seven-fifity möglich.

Die konnte ich noch alleine aufheben. Brauchte zwar etwas, bis ich den richtigen Griff gefunden hatte, aber dann ging es.

Hallo

Was heißt selbst für mich?? Wir leben im Zeitalter der Überemanzipation:D

Letzens noch Gewichtheben der Damen gesehen. 180 Kg im Stossen, da muss selbst ich noch üben:D

Sicher hängt auch viel von Griffpunkten und Schwerpunkt ab.

Die Ignorier Funktion ist übrigens ne feine Sache habe ich gerade festgestellt:D

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

An Deinem Beispiel zeigt sich ein mal mehr, dass ein wenig Grips meist wertvoller ist, als pure Muskelkraft.

Hallo

Kommt auf die Muskelmasse an. Letztendlich gibts sicher mehr Leute mit Grips die sich einen ordentlichen Body wünschen als umgekehrt.

Ich danke jedenfalls fast täglich dafür das ich beides habe.:D

Der TE hat sich nach seinem ersten Beitrag ausgeklinkt....

Zitat:

Original geschrieben von kandidatnr2

Der TE hat sich nach seinem ersten Beitrag ausgeklinkt....

Hallo

Woran sieht man das? Vielleicht ist er in Urlaub oder sein Kopf ist so voll mit Infos?:D

Zitat:

Original geschrieben von Fischmanni

Woran sieht man das?

Daran kann man das nachvollziehen

Registriert seit: 26. Dezember 2011 um 21:34 Uhr

Sein 1. Beitrag: 26. Dezember 2011 um 21:45 Uhr

Sein letzter Besuch: 26. Dezember 2011 um 21:34 Uhr :D

Das war hier ein Test vom MT-Moderatorenteam. Die haben die Qualität der Antworten getestet.

Zitat:

Original geschrieben von somewise

Die Schnelligkeit eines jeden Motorrades kann man an dem Gummigriff am Lenkerende rechts durch mehr oder weniger drehen regulieren!!!!!

Weise Geschrieben. Meine Meinung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. XJR1300 zu schnell für mich...?