ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon-Licht erträglich machen - geht das?

Xenon-Licht erträglich machen - geht das?

Themenstarteram 29. September 2009 um 13:32

Der Wagen, den ich mir wohl demnächst kaufen werden, hat zwangsläufig Xenon-Licht.

Mal abgesehen von der Blendwirkung für den Gegenverkehr stört mich vor allem diese eklige kalt-blaue Licht.

Gibt es Möglichkeiten, ohne jetzt die Scheinwerfer komplett auszutauschen (wenn das überhaupt geht), das Xenon-Licht für mich und die mir Entgegenkommenden erträglicher zu gestalten?

Also z.B. Xenon-Lampen mit wärmerem Licht oder farbige Vorsatzgläser (oder steuende gegen das Blenden) oder ähnliches?

Beste Antwort im Thema
am 29. September 2009 um 13:40

Also geblendet wirst du von Xenon sicherlich nicht, das ist ein Phänomen das man aus nachgerüsteten Golfs kennt. Wenn der Scheinwerfer nicht eingestellt ist blendet generell jeder, egal ob Xenon oder Halogen.

Und das ist vor allem der Fall bei nachträglich selbst eingebauten Leuchten, die meistens nicht einmal Xenon sind sondern nur "blau" leuchten.

Ordentliche Xenon-Scheinwerfer haben diese Probleme nicht, vor allem wenn sie schon von Werk aus verbaut sind. Klar ist Xenon stärker und deswegen mag es vielleicht auch den ein oder anderen blenden, aber nicht in dem Ausmaß wie manche behaupten, diejenige sollten eventuell den Augenarzt aufsuchen.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Ich meine die Situation ich rechts, SUV auf der linken Überholspur. Da ist es plötzlich taghell im Auto, bzw. sollte man besser in dieser "Beschleunigungszeit" nicht in den Spiegel sehen.

In der Situation ist aber eher das Problem, dass du erstens voll in dem Keil vom asymetrischen Abblendlicht drin bist und zweitens das bei einem SUV oder Transporter die Scheinwerfer relativ hoch sind.

Mein Tip:

Jemand suchen der den gleichen Fzg-Typ hat aber schon ein paar Jahre alt. Mit dem dann die Scheinwerfer tauschen.

Xenon leuchtet nur die ersten Monate bzw. Jahre hell. Nach ein paar Betriebsstunden verwelkt es recht stark.

Ich habe inzwischen mein zweites Xenon Auto gebraucht (4 Jahre 135.000 bzw. 150.000km) gekauft und muß sagen daß beide bei nasser Straße nicht an die Helligkeit von meinen alten Astra-F mit H4-Lampen rankommen. Bei den drei die mein Bruder hatte war das auch so.

"Xenon kann nicht blenden" - von wegen. Wer das denkt, den lade ich gerne zu einer Spazierfahrt im SL durch eine bergige Gegen ein. In jeder Linkskurve erwischt Dich das Licht des Gegenverkehrs. Geländewagen im Rückspiegel pressen Dir ihr Licht taghell in die Augen. Und wenn der Gegenverkehr über eine Kuppe fährt, bist Du ebenfalls mittendrin im Flak-Suchscheinwerfer.

Ich bin für helles Licht und halte Xenon wirklich für eine sinnvolle Sache, aber die Behauptung, es könne nicht blenden, ist schlicht und einfach FALSCH. Natürlich blendet es, weil die Leuchtweitenregulierung gar nicht wissen kann, ob der Gegenverkehr im Lichtkegel fährt oder nicht. Erst das adaptive Licht der neuesten Generation, welches bewusst einzelne Felder im Licht abdunkelt, um den Gegenverkehr nicht zu belästigen, kann das. Und solange das noch nicht Serie ist, blendet Xenon.

Also in Deutschland leben wohl eher die wenigsten im Gebirge.

Als Flachlandtiroler stören mich eher die blendenden Halogener, denn die bedienen zu 95 % nicht die Leuchtweitenregulierung, wenn der Kofferraum voll ist, und/oder hinten Personen drin sitzen.

Die meisten Leute wissen nichtmal wofür das Ding gut ist.

Jeder Prüfer bei der HU kann dir das bestätigen.

Fahr mal im Winter am frühen abend beim Praktiker vorbei, wenn wieder die 20% Tage sind ;)

Die Xenons regeln automatisch runter und die Hallos blenden !

Hab das mal irgendwo im Netz gefunden:

Zitat:

Gibt es auch richtig gelbe Xenonlampen?

Philips hat eine richtig gelbe Lampe im Programm. Diese 3000K Lampe für den Holländischen Markt hat als einzige eine hochqualitative dichroitische Farbschicht auf dem Außenkolben. Da bei dieser Art von Fabfiltern das herausgefilterte Licht zurückreflektiert und nicht in Wärme umgesetzt wird, wird die Lebensdauer der Lampe nicht gemindert.

Und welches Auto kann man denn kaufen das es nicht ohne Xenon gibt?

Man erinnere sich an die tiefen 90er, da wo die Franzosen reihenweise mit gelben Neblern auffuhren... :(

Heute in meiner Stadt, W202 mit tieflauem xenon hinter der Streuscheibe...schade das solche Typen, meiner Meinung, viel zu selten belangt werden.

Themenstarteram 17. Oktober 2009 um 14:43

Zitat:

Und welches Auto kann man denn kaufen das es nicht ohne Xenon gibt?

Es gibt viele Hersteller, bei denen man Xenon u.U. ungewollt mitkauft, weil es in bestimmten Austattungsvarianten / -paketen einfach enthalten ist. Das ist genauso wie mit Automatik und Ledersitzen. Sobald man man eine bestimmtes Qualitätsniveau des Wagens erreicht, geht der Hersteller automatisch davon aus, daß Du Xenon und Leder auch willst.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

"Xenon kann nicht blenden" - von wegen. Wer das denkt, den lade ich gerne zu einer Spazierfahrt im SL durch eine bergige Gegen ein. In jeder Linkskurve erwischt Dich das Licht des Gegenverkehrs. Geländewagen im Rückspiegel pressen Dir ihr Licht taghell in die Augen. Und wenn der Gegenverkehr über eine Kuppe fährt, bist Du ebenfalls mittendrin im Flak-Suchscheinwerfer.

Ich bin für helles Licht und halte Xenon wirklich für eine sinnvolle Sache, aber die Behauptung, es könne nicht blenden, ist schlicht und einfach FALSCH. Natürlich blendet es, weil die Leuchtweitenregulierung gar nicht wissen kann, ob der Gegenverkehr im Lichtkegel fährt oder nicht. Erst das adaptive Licht der neuesten Generation, welches bewusst einzelne Felder im Licht abdunkelt, um den Gegenverkehr nicht zu belästigen, kann das. Und solange das noch nicht Serie ist, blendet Xenon.

100% Zustimmung !!!

Ich komm ausm Gebirge und bin fast nur blind unterwegs. Einzig die neuen Audis topen das ganze noch. Wenn die mit ihren LED's kommen kann man nur noch rechts ranfahren und warten bis die weg sind. Die haben die Zulassung einfach nur erkauft.

Original geschrieben von bsenf

100% Zustimmung !!!

Ich komm ausm Gebirge und bin fast nur blind unterwegs.

Hallo,

wollt nur mal sagen das ein Augenarztbesuch wirklich nichts Peinliches darstellen muss.

Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von lechfelder

...

Xenon leuchtet nur die ersten Monate bzw. Jahre hell. Nach ein paar Betriebsstunden verwelkt es recht stark.

...

Ist Xenon also kurzlebiger Luxusschrott und nach jedem halben Jahr ein Brennerwechsel angesagt?

Zitat:

Original geschrieben von Nelke3

Zitat:

Original geschrieben von lechfelder

...

Xenon leuchtet nur die ersten Monate bzw. Jahre hell. Nach ein paar Betriebsstunden verwelkt es recht stark.

...

Ist Xenon also kurzlebiger Luxusschrott und nach jedem halben Jahr ein Brennerwechsel angesagt?

Quatsch !

Meine Xenons sind seid 4 Jahren und 80tkm genauso hell.

Ich kenn es auch nicht anders:

Die 1.000 W-Brenner im Kinoprojektor waren bis zum Totalausfall gleich hell. Also geht oder geht nicht, kein langsames Nachlassen der Lichtstärke.

Zitat:

Original geschrieben von Nelke3

Zitat:

Original geschrieben von lechfelder

...

Xenon leuchtet nur die ersten Monate bzw. Jahre hell. Nach ein paar Betriebsstunden verwelkt es recht stark.

...

Ist Xenon also kurzlebiger Luxusschrott und nach jedem halben Jahr ein Brennerwechsel angesagt?

Nach meiner Erfahrung muß ich fast mit "Ja" antworten.

Aber so einfach ist das nicht. Die Brenner halten schon teilweise recht lang. Denen setzt in erster Linie das Einschalten, also "Zünden" zu. Wenn man damit umsichtig umgeht und keine Lichtautomatik hat, sollte das im Rahmen bleiben. Die Hersteller der Brenner (ich kenne nur Philips und Osram) machen ihre Arbeit also gut, die nehme ich in Schutz. Wer aber mit Lichtautomatik fährt oder aus anderen Gründen das Licht am Tag 10 mal einschaltet, der lutscht den Brenner recht schnell aus und dann kommt der mit einer frischen Halogen nicht mehr mit.

Das Problem auf das ich eigentlich hinaus will, ist der Scheinwerfer selbst. Hier sind die Reflektoren offenbar durch die Bank aus minderwertigem Material, das durch die Betriebsdauer leidet. Die Dinger sind teilweise richtig verbrannt und erfüllen ihre Aufgabe als "Reflektor" dann nicht mehr. Wenn der erstmal so richtig verkokelt ist dann kommt aus dem Scheinwerfer nur noch das bisschen Licht, was vom Brenner direkt durch die Linse scheint und das ist nicht grade viel. Da die Auto-Lobby aber im absoluten Xenon-Wahn ist und überall diese Technik gelobt wird, fallen die inzwischen doch recht zahlreichen Kritiken immer wieder unter den Tisch. Die Fachpresse testet nur neuwertige Fahrzeuge und ist davon begeistert. Reklamationen werden grundsätzlich als "nicht nachvollziehbar" oder "Einzelfälle" abgetan. Mit diesen Leuchten wird ja auch unvorstellbar viel Geld gescheffelt. Es stelle sich mal jeder die Frage, warum ein Xenon-Scheinwerfergehäuse als Ersatzteil teilweise 300 € mehr als ein Halogenscheinwerfer kostet? Was ist an so einem Teil aufwändiger zu bauen oder konstruieren als an einer Digitalkamara (ab 50€)?

Wen das sehr interessiert, hier ist es am Beispiel BMW E46 etwas umfangreich geschildert:

http://www.motor-talk.de/.../...nkel-trotz-brennertausch-t2083169.html

http://www.bmw-syndikat.de/.../...BCher__reinigen___3er_BMW_-_E46.html

Ich könnte mich noch weiter auslassen, aber passt nicht so ganz zum Thema des Fragestellers. Außer den Reflektoren gibt es noch Probleme mit den Linsen die trüb werden usw.

Das ganze stinkt mir halt deshalb so, weil die Autolobby hier mit Sprüchen wie "hält ein Autoleben lang" etc. auf den Putz haut und dann so eine Rammschware zu Wucherpreisen rauslässt.

Zitat:

Original geschrieben von popeye174

Zitat:

Original geschrieben von Nelke3

 

 

Ist Xenon also kurzlebiger Luxusschrott und nach jedem halben Jahr ein Brennerwechsel angesagt?

Quatsch !

Meine Xenons sind seid 4 Jahren und 80tkm genauso hell.

Allmählich nachlassende Sehleistung bemerkt der Patient selbst am aller wenigsten. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon-Licht erträglich machen - geht das?