ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon-Licht erträglich machen - geht das?

Xenon-Licht erträglich machen - geht das?

Themenstarteram 29. September 2009 um 13:32

Der Wagen, den ich mir wohl demnächst kaufen werden, hat zwangsläufig Xenon-Licht.

Mal abgesehen von der Blendwirkung für den Gegenverkehr stört mich vor allem diese eklige kalt-blaue Licht.

Gibt es Möglichkeiten, ohne jetzt die Scheinwerfer komplett auszutauschen (wenn das überhaupt geht), das Xenon-Licht für mich und die mir Entgegenkommenden erträglicher zu gestalten?

Also z.B. Xenon-Lampen mit wärmerem Licht oder farbige Vorsatzgläser (oder steuende gegen das Blenden) oder ähnliches?

Beste Antwort im Thema
am 29. September 2009 um 13:40

Also geblendet wirst du von Xenon sicherlich nicht, das ist ein Phänomen das man aus nachgerüsteten Golfs kennt. Wenn der Scheinwerfer nicht eingestellt ist blendet generell jeder, egal ob Xenon oder Halogen.

Und das ist vor allem der Fall bei nachträglich selbst eingebauten Leuchten, die meistens nicht einmal Xenon sind sondern nur "blau" leuchten.

Ordentliche Xenon-Scheinwerfer haben diese Probleme nicht, vor allem wenn sie schon von Werk aus verbaut sind. Klar ist Xenon stärker und deswegen mag es vielleicht auch den ein oder anderen blenden, aber nicht in dem Ausmaß wie manche behaupten, diejenige sollten eventuell den Augenarzt aufsuchen.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Die aktuell verbauten Xenons haben nur beim Einschalten dieses bläuliche Licht.

Nach ein paar metern ist es "normal".

Den Gegenverkehr sollte es nicht stören! Falls doch, dann ab zum Freundlichen und einstellen lassen.

Wenn du ne Weile mit Xenons gefahren bist, dann willst eh kein Halogen mehr.

Wenn doch, dann hilft nur Austausch

am 29. September 2009 um 13:40

Also geblendet wirst du von Xenon sicherlich nicht, das ist ein Phänomen das man aus nachgerüsteten Golfs kennt. Wenn der Scheinwerfer nicht eingestellt ist blendet generell jeder, egal ob Xenon oder Halogen.

Und das ist vor allem der Fall bei nachträglich selbst eingebauten Leuchten, die meistens nicht einmal Xenon sind sondern nur "blau" leuchten.

Ordentliche Xenon-Scheinwerfer haben diese Probleme nicht, vor allem wenn sie schon von Werk aus verbaut sind. Klar ist Xenon stärker und deswegen mag es vielleicht auch den ein oder anderen blenden, aber nicht in dem Ausmaß wie manche behaupten, diejenige sollten eventuell den Augenarzt aufsuchen.

Welche Blendwirkung ?

Wenn alles richtig eingestellt ist blendet nichts, was blendet sind Spinner mit nachträglichen nicht legalen Umrüstungen in nicht geeignete Scheinwerfergehäuse etc.

Du kannst die kompletten Scheinwerfer tauschen und auf Halogen umrüsten, ob dies aber tatsächlich Sinn macht ? Naja zumindest wesentlich günstiger wie nachträglich auf Xenon umzusteigen :D

Warte doch erst mal ab und fahre das Fahrzeug einige Zeit, wirst dann bestimmt wie die Mehrheit im nachhinein nicht auf das Xenonlicht verzichten wollen.

Ist das erste mal das ich von jemanden höre, der Xenon rückrüsten will.

Gelbes Licht ist sehr angenehm für das Auge. Aber leider nicht erlaubt.

es gibt zugelassene Brenner mit 4300k, die sind recht gelb. Und glaube es mir, du wirst dein Xenon lieben. Ich bestelle jetzt auch 4300k Xenon-Brenner für mich

Zitat:

Original geschrieben von Kai70

Welche Blendwirkung ?

Wenn alles richtig eingestellt ist blendet nichts, was blendet sind Spinner mit nachträglichen nicht legalen Umrüstungen in nicht geeignete Scheinwerfergehäuse etc.

Schon mal einen X3 oder X5 auf der BAB gesehen der ins Gas steigt? :D

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Zitat:

Original geschrieben von Kai70

Welche Blendwirkung ?

Wenn alles richtig eingestellt ist blendet nichts, was blendet sind Spinner mit nachträglichen nicht legalen Umrüstungen in nicht geeignete Scheinwerfergehäuse etc.

Schon mal einen X3 oder X5 auf der BAB gesehen der ins Gas steigt? :D

Ohne dynamische Leuchtweitenregulierung blenden in solchen Fahrsituationen Halogenlampen in gleicher Weise.

am 29. September 2009 um 17:37

[X] TE lebt Fahrzeugtechnisch ca. 10 Jahre in der Vergangenheit :D

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Kai70

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

 

Schon mal einen X3 oder X5 auf der BAB gesehen der ins Gas steigt? :D

Ohne dynamische Leuchtweitenregulierung blenden in solchen Fahrsituationen Halogenlampen in gleicher Weise.

Ja nee, is klar... :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Schon mal einen X3 oder X5 auf der BAB gesehen der ins Gas steigt? :D

Der hat da aber selten Gegenverkehr :D:D

Gruß Meik

ja. isses.

moderne xenonscheinwerfer regeln äusserst zügig.

beim bremsen, beschleunigen und bodenwellen etc.

und wie schon gesagt wurde: da blendet nix. das ist einbildung. liegt am weißen licht. denn blau is da nur der schimmer, den das auge sehen will.

es ist einfach tageslichtähnlich. wer dadurch geblendet wird, hat wirklich ein augenproblem bzw. sehr empfindliche augen.

Zitat:

Original geschrieben von Meik´s 190er

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Schon mal einen X3 oder X5 auf der BAB gesehen der ins Gas steigt? :D

Der hat da aber selten Gegenverkehr :D:D

Gruß Meik

Ich meine die Situation ich rechts, SUV auf der linken Überholspur. Da ist es plötzlich taghell im Auto, bzw. sollte man besser in dieser "Beschleunigungszeit" nicht in den Spiegel sehen.

Gruß

Xenon blendet stärker als Halogen, das ist ne tatsache, klar müssen beide richtig eingestellt sein dann blenden si am wenigsten.

da aber auch strassen selten perfekt flach sind sondern es kuppen und senken gibt blendet immer irgendein licht.

wenn mir auf einer kuppe ein fahrzeug mit xenon entgegen kommt blendet es deutlich stärker als mit Halogen scheinwerfern.

das ist ne tatsache darüber brauchen wir nicht streiten.

zum anderen haben sehr viele strassen bodenwellen, so schnell wie die durchfahren kann keine dynamische leuchtweitenregulierung arbeiten, bei denmeisten xenons arbeitet die sowieso nur beim einschalten und sonst nicht. auf grössere entfernungen blendet das auch wieder wenn so ein auto durch so eine bodenwelle fährt.

für den fahrer ist xenon jedoch sehr gut, sehr heller gleichmässiges licht, das es so blau wirkt liegt daran das in der dämmerung (und auch beim autofahren) das menschliche auge blaue farben extrem übersteigert wahrnimmt, rot dagegen nur sehr sehr schwach (weshalb bremsleuchten trotz 21W birnen nicht ernsthaft blenden).

die einzige lösung sind die 4300k brenner wie die vorredner schon geschrieben haben, die sind ziemlich warmweiss.

bitte tu mir den gefallen und versuche nicht mit irgendwelchen streuscheiben da rumzumachen, die blenden dann unermesslich, ebenso irgendwelche eingefärbten scheiben.

der einzige vorteil der Xenon scheinwerfer für den gegenverkehr ist das fast alle linsen scheinwerfer sind, diese haben ein sehr geringes streulicht, ebenso gibt es keine Xenon scheinwerfer mit streuscheiben, die haben immer klarglas, aus gutem grund.

wenn du dem gegenverkehr gutes tun willst, dann halte deine scheinwerfer schön sauber, denn auch dreckige scheinwerfer können stark blenden.

deswegen ist ja auch die scheinwerfer reinigungsanlage vorgeschrieben, welche meiner ansicht nach aber nicht besonders viel bringt, höchsten bei dreckigem spritzwasser drauf, fliegendreck bekommt die z.b. nicht ab.

Themenstarteram 29. September 2009 um 18:57

Zitat:

Original geschrieben von FrankBTF

es gibt zugelassene Brenner mit 4300k, die sind recht gelb. Und glaube es mir, du wirst dein Xenon lieben. Ich bestelle jetzt auch 4300k Xenon-Brenner für mich

Ah, das ist interessant. Ich habe mal gegoogelt: von Philips gibt es auch 4100K-Brenner; das scheint aber eine untere Grenze zu sein. Oder gibt es auch Brenner mit weniger als 4100K?

Halogen hat nach Wikipedia etwa 3000K, Leuchtstofflampen (Kaltweiß) etwa 4000K.

Zitat:

Original geschrieben von Simone46

[X] TE lebt Fahrzeugtechnisch ca. 10 Jahre in der Vergangenheit :D

Vielen Dank für den sinnvollen Beitrag. Zum Glück wollte ich ja weder über technische noch über psychologische Aspekte von Xenon diskutieren, sondern nur das Blaulicht ausmachen. Soll mich ja keiner für die Polizei halten ;)

Zitat:

Original geschrieben von Destructor

bitte tu mir den gefallen und versuche nicht mit irgendwelchen streuscheiben da rumzumachen, die blenden dann unermesslich, ebenso irgendwelche eingefärbten scheiben.

Die bräuchte ich dann zum Glück ja gar nicht. Daß es Brenner mit verschiedenen Lichttemperaturen gibt, wußte ich bisher nicht, 4100K hört sich da schon sehr vielversprechend an

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon-Licht erträglich machen - geht das?