ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon, bessere Sicht nur wg. falscher Scheinwerfereinstellung ??

Xenon, bessere Sicht nur wg. falscher Scheinwerfereinstellung ??

Themenstarteram 23. Dezember 2009 um 9:23

Hallo,

jetzt in der dunklen Jahreszeit fallen sie wieder besonders auf: Die Blender mit den High-Tech Xenon Scheinwerfern.

Fast immer, wenn mein Dachhimmel mal wieder durch die Scheinwerfer des Hintermanns hell erleuchtet wird, fährt ein Fahrzeug mit Xenon-Licht hinter mir. Die Fahrzeuge von Audi sind da z.B. sehr weit vorne.

Langsam kommt mir der Gedanke, dass Xenon nur darum die Straße besser ausleuchtet, weil die Hersteller die Scheinwerfer bewusst falsch oder immer an der oberen Grenze der gerade noch zulässigen oberen Einstellungsgrenze abliefert. Ich habe den Verdacht, dass bei korrekter Scheinwerfereinstellung der sichtbare Unterschied zwischen Xenon und H4 (oder was ist gerade aktuell) so gering ist, dass manch ein Käufer dann nicht mehr bereit wäre, den Aufpreis zu bezahlen. Also wird der Lichtkegel nach oben geschraubt ..... auf Kosten der anderen Autofahrer.

Michael

PS.: Wer zu dem Drittel der Autofahrer gehört, die "deutlich zu schlecht sehen", sollte mal den Augenarzt konsultieren

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von michael60

... waran liegt es denn wohl, dass Xenon immer wieder kritisiert wird und nicht allgemein als postive Errungenschaft gesehen wird?

Wenn jeder Xenonscheinwerfer hätte, dann wäre genau das der Fall. Leider hat aber nicht jeder Xenonscheinwerfer, d.h. wer keine Xenonscheinwerfer hat, der muß sich entweder eingestehen, daß er nicht die optimale Beleuchtung an seiner Kiste hat, oder er dreht den Spieß ganz einfach um, indem er behauptet Xenonscheinwerfer würden andere VT blenden. Das ist wie mit einem Porsche Cayenne Turbo S, wer sowas fährt findet es toll, wär's nicht fährt, der bezeichnet es auch schon mal als Umweltsau. So ist das eben, solange es Unterschiede auf der Welt gibt, solange wird es Menschen geben die anderen diese Unterschiede neiden. Und wenn's nur eine elende Funzel am Auto ist...:rolleyes:

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Es gibt einfach Dinge die sich nicht abstellen lassen, zum Beispiel Leute die mit falsch eingestellten Scheinwerfern rumfahren. Und den meisten davon ist das sogar egal. Ihr könnt euch jetzt noch 25 Seiten darüber aufregen und euch Dinge an den Kopf werfen, oder es dabei belassen :)

Zitat:

Original geschrieben von C20NE-Cruiser

Um mal eins klar zu stellen, durch das kurze runter und rauf fahren der Stellmotoren wird überhaupt nichts eingestellt oder justiert! Es ist ein SELBSTTEST der gesamten Leuchtweitenregulierung! Bei der mechanischen Einstellung der Scheinwerfer wird mit einem Diagnosetester im Steuergerät eine feste Regellage eingespeichert. Stimmt die Regellage, sprich die Einstellung nicht blenden ALLE Scheinwerfer, auch Xenon! Es gibt auch Halogenscheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung und diese werden genauso blenden!

Geht das mal langsam in euren Schädel rein? Niemand schreit hier "SCHEISS XENON", sondern "SCHEISSE EINGESTELLTE SCHEINWERFER"!

aha

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Xenon, bessere Sicht nur wg. falscher Scheinwerfereinstellung ??