ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. XENON beim SLK350 ist mir zu tief eingestellt

XENON beim SLK350 ist mir zu tief eingestellt

Themenstarteram 19. November 2004 um 23:17

Meine Xenon- Scheinwerfer bei meinem SLK350er sind mir zu tief eingestellt. Nachts auf der Autobahn mit Gegenverkehr kann man ja schlecht auf Fernlicht schalten. Die Sichtweite von max. 2-3 Leitbaken bei Tempo 200+ ist mir zu gering. In der Werkstatt habe ich die Scheinwerfer dann etwas höher einstellen lassen, was aber auch nicht viel mehr brachte, höher wollten die sie nicht einstellen. Man fährt nach wie vor gegen eine "schwarze Wand" bzw. im Blindflug. Ich vermisse sehr schmerzhaft den Leuchtweitenregler der normalen Scheinwerfer. Aber den soll es laut Gesetz ja nicht mehr bei Xenon geben (Blendgefahr, soviel zum mündigen Bürger). Stattdessen soll man auch bei freier Strecke wohl so langsam fahren das die Sichtweite ausreicht. Bei ca. 140 kmh wären dann mit Verlaub schluß. Kennt jemand die genaue Anordnung und Funktion der Einstellschrauben. Dann stelle ich sie mir selbst optimal ein. Sollte das schiefgehen, kann ich ja nochmals in die Werkstatt.

Ähnliche Themen
15 Antworten

@bernardh

 

meine Fahrzeuge (Mercedes) habe ich schon seit 10 Jahren, immer mit XENON ausgestattet. Vom ersten Tag an fehlte der Leuchtweitenregler. Der Grund ist die automatische Leuchtweitenregelung, je nach Beladung und Nickbwegung beim Beschleunigen/Bremsen wird der Lichtkörper el. motorisch verstellt.

Ich fahre zu 80% auf der Autobahn, mir ist das von Dir beschriebene Phänomen nocht nicht aufgefallen.

Deshalb muß m.E. irgend etwas defekt sein... Mit einer statischen Prüfung kommt man sicherlich nicht weiter.... ob es bei diesen Scheinwerfern eine dynamische Prüfung gibt, weis ich auch nicht.

Fahr einfach noch mal zu Deinem Händler oder besser zur nächsten Niederlassung und schildere das Problem.

Gruß IQ_150

noch was zum schmunzeln: Seit wann gibt es auf der Autobahn Gegenverkehr ????

Bin durch zufall auf den Beitrag hier gestossen und muss sagen dass meine Xenons auch viel zu tief sind!

Haben auch schon mehrere andere Leute gesagt!

Kann es vielleicht sein, dass Xenons immer ein wenig tiefer gestellt sind, weil sie ja doch sehr leicht "blenden".

Oder wenn es bei dir sehr krass ist, könnte vielleicht ein Sensor der LWR defekt sein, denn dann stellen sich die Xenons automatisch in die unterste Position.

Themenstarteram 20. November 2004 um 19:50

IQ-150

Gegenverkehr natürlich auf der anderen Seite, aber der Mittelstreifen verhindert eine Blendung ja auch nicht, oder?

Themenstarteram 20. November 2004 um 19:53

Jason _v

gute Idee, werde den LWR prüfen lassen und auch mal eine andere Werkstatt befragen. Das aus Sicherheitsgründen "immer" zu tief eingestellt wird, habe ich auch schon vermutet, wird aber wohl keiner öffentlich zugeben wollen, denke ich.

Mach das.

Würd mich schon interessieren was es denn letztendlich war...

 

Gruß

 

Sebo

Re: XENON beim SLK350 ist mir zu tief eingestellt

 

Zitat:

Die Sichtweite von max. 2-3 Leitbaken bei Tempo 200+ ist mir zu gering. Man fährt nach wie vor gegen eine "schwarze Wand" bzw. im Blindflug. (Blendgefahr, soviel zum mündigen Bürger).

Na dann hoffe ich mal, dass während Deines Blindfluges mit 200+ hinter der schwarzen Wand ein Baum steht und keine Familienkutsche mit Kindern.

Wenn ich sowas höre schwillt mir der Kamm. Du schreibst es selbst: "Mündiger Bürger". Geh mal in einer ruhigen Minute in Dich und überleg' mal....

200 km nachts auf der AB

 

Wer mit 200 km nachts auf der Autobahn fährt, sollte schnellstens sein Auto und Führerschein abgeben und sich sofort beim Arzt anmelden.

Gruß Christian

Re: 200 km nachts auf der AB

 

Zitat:

Original geschrieben von Hans Christian

Wer mit 200 km nachts auf der Autobahn fährt, sollte schnellstens sein Auto und Führerschein abgeben und sich sofort beim Arzt anmelden.

Und warum???

Gruß

Re: Re: 200 km nachts auf der AB

 

Tach,

Zitat:

Original geschrieben von Hans Christian

Wer mit 200 km nachts auf der Autobahn fährt, sollte schnellstens sein Auto und Führerschein abgeben und sich sofort beim Arzt anmelden.

Gruß Christian

Zitat:

Original geschrieben von boofoode

Und warum???Gruß

Weil auch 250 gehen? :-)

Muhaha, Markus.

Das "Problem" liegt eher an der menschlichen Wahrnehmung (Augen) als an der Einstellung der Xenonscheinwerfern. Da die Hell-/Dunkelabstufung bei den Xenonfunzeln natürlich ausgeprägter ist wie bei den Halogenfunzeln, hat man den Eindruck das diese die Strasse nicht weit genug ausleuchten. ;)

hi

 

ich fahre auch SLK 350 mit Xenon und ich weiss nicht was ihr habt.

Ist doch Tag hell das ganze. Wer mal Corsa oder sonst ne Kutsche gefahren ist, wird das ähnliches sehen.

Der SLK ist ein Sportwagen und der liegt nunmal tief drunten. Ist halt keine E- oder S-Klasse. Dort ists natürlich noch heller. Aber der SLK ohne Xenon ist um einiges dunkler.....

Gruß

Kanightlife

Re: 200 km nachts auf der AB

 

Zitat:

Original geschrieben von Hans Christian

Wer mit 200 km nachts auf der Autobahn fährt, sollte schnellstens sein Auto und Führerschein abgeben und sich sofort beim Arzt anmelden.

Gruß Christian

Was soll denn solch eine unqualifizierte Aussage in diesem Forumsbeitrag, auf einer z.b. dreispurigen Autobahn kann man ohne weiteres diese Geschwindigkeit fahren, Voraussetzung natürlich das man nicht "Nachtblind" ist und der Verkehr es zuläßt;)

Gruß

Also erstmal wäre da die Sache mit dem "Fahren auf Sichtweite".

Man sollte innerhalb des einsehbaren Bereichs stoppen können.

Da müßten die Scheinwerfer bei 250km/h schon ziemlich weit leuchten...

Und Fernlicht muß man ja evtl. manchmal ausschalten...

Bei den Xenons ist die Hell/Dunkel-Grenze allerdings wirklich derart hart ausgeprägt und kurz eingestellt, daß man bei vorschriftsmäßiger Einstellung schon ab rund 100km/h nicht mehr auf Sichtweite fährt.

Ob das wirklich so sein muß ?

Mit Fernlicht ist´s natürlich eine Lichtdusche bis zum Horizont, aber wie gesagt - kann man ja nicht dauerhaft anlassen.

Wenn vor einem jemand fährt, erhöht der den beleuchteten Bereich für einen mit, da ist es auch ok.

Nur wenn man keinen Vordermann hat und wegen Gegenverkahr abblenden muß, dann steht man mit den Xenons doch spürbar eingeschränkt da.

Werden die Xenon-Scheinwerfer ab Werk evtl. an der unteren Toleranzschwelle plaziert ?

Die StVZO schreibt ja den Helligkeitsverlauf der Scheinwerfer vor.

Höhe der Scheinwerfer und Schrägstellung der Leuchtgrenze nach unten, woraus sich eine maximal mögliche Ausleuchtweite des Abblendlichts ergibt.

Leider habe ich gerade keine Zahlen zur Hand, aber es ist nicht sehr weit. :(

 

MfG ZBb5e8

Scheinwerfer

 

Sorry, wer nachts mit 200 km über die Autobahn fährt, handelt unverantwortlich. Da genügt es das ein Gegenstand auf der Fahrbahn liegt, oder ein Kaninchen über die Fahrbahn läuft und der Abflug ist da.

Ich fahre auch gerne mal schnell, aber nur im absolut sicheren Bereich ohne andere zu gefährden.

Gruß Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. XENON beim SLK350 ist mir zu tief eingestellt