ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. xc90 neu bestellt mit 200 ps, jedoch 185 ps geliefert

xc90 neu bestellt mit 200 ps, jedoch 185 ps geliefert

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 29. November 2010 um 19:56

Im September 2010 hatte ich einen Volvo XC 90 D5 mit 200 PS (auch gemäß Vertrag) bestellt. Vor 5 Tagen ist das Auto im Autohaus angekommen, es hat jedoch nur den 185 PS-Motor. Mein Verkäufer bot mir an, mittels Softwaretuning die Leistung auf etwa 210 PS zu steigern, gewissermaßen als Widergutmachung. Hat einer die mit dieser Art Tunung Erfahrung? Bringt das etwas? Ändert das etwas an den Verbrauchswerten? Zudem hat der alte Motor nur die Euro 4-Norm, der neue jedoch Euro 5. Was würdet Ihr tun? Das Angebot annehmen oder auf Vertragserfüllung pochen? Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Ähnliche Themen
107 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von vinni71

Im September 2010 hatte ich einen Volvo XC 90 D5 mit 200 PS (auch gemäß Vertrag) bestellt. Vor 5 Tagen ist das Auto im Autohaus angekommen, es hat jedoch nur den 185 PS-Motor. Mein Verkäufer bot mir an, mittels Softwaretuning die Leistung auf etwa 210 PS zu steigern, gewissermaßen als Widergutmachung. Hat einer die mit dieser Art Tunung Erfahrung? Bringt das etwas? Ändert das etwas an den Verbrauchswerten? Zudem hat der alte Motor nur die Euro 4-Norm, der neue jedoch Euro 5. Was würdet Ihr tun? Das Angebot annehmen oder auf Vertragserfüllung pochen? Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Tuning hin und her, ich würde auf den Vertrag pochen und die "offizielle" Version mit 200 PS wollen.

Und diesen dann event. per Chip auf Trab bringen.  ;):D

Jedenfalls würde ich mich immer ärgern, einen der "letzten 185er" bekommen zu haben.

 

Gruß

Haeken

Wandeln!

 

15PS klingen wenig, machen aber beim Dickelch Sinn.

 

Sehr ärgerlich!:mad:

 

Zitat:

Original geschrieben von MadMattC70T5

Wandeln!

 

15PS klingen wenig, machen aber beim Dickelch Sinn.

 

Sehr ärgerlich!:mad:

Na ja, wenn man die technischen Daten vergleicht, hat der 200PS XC90 schon mehr Power.

Für mich würde aber eher im Vordergrund stehen, dass ich das haben möchte, was ich

bestellt habe. Und wer weiß, wofür das "neue Modell" später gut sein kann.

 

Gruß

Haeken

Wofür gibt es denn Verträge. Porsche bestellen, Gogo bekommen. Ich würd selbstverständlich auf Vertragserfüllung pochen.

Ich würde auf Vertragserfüllung pochen, es macht sicher auch mal beim Wiederverkauf einen Unterschied ob du "noch" den 185 PS D5 oder schon den "neuen" D5 anbietest.

Chiptuning bringt beim 185PS D5 vor allem ein besseres weil freieres "hoch-beschleunigen", der 185PS hat schon arg mit dem Gewicht zu kämpfen hat. Wirklich eine riesigen Unterschied habe ich nicht empfunden. Er hat halt laut Papier 25 PS mehr, die sich aber in der Endgeschwindigkiet (falls für dich überhaupt wichtig) so gut wie nicht bemerkbar.

So wie viele hier schreiben, hat meiner am Anfang ca. 1 L weniger gebraucht, nach der Gewöhnung bin ich aber wieder beim Verbrauch wie vorher, da man auch die Leistung in der Beschleunigung auch öfter abruft.

To make a long story short, laß den 185PS stehen und laß dir "deinen" bestellten XC90 liefern. Auch wenn du jetzt nochmal warten mußt :(

Gruß aus EN

Zitat:

Original geschrieben von vinni71

Was würdet Ihr tun?

Erstmal DEN Post schlechthin zu diesem Thema lesen :D

Dann, 200PS bestellt, 185PS bekommen, 210PS angeboten. Das wird wohl passen. Aber, die Leistung ist ja nicht die ganze Geschichte. Bleiben Gewährleistung/Garantie - von Volvo abgesegnet (!) - erhalten? Garantieverlängerung bei "gechippten" Autos ist teurer. Euro4 vs. Euro5 ist für mich auch ein kritischer Aspekt. Also, "Abnicken" geht nicht, ein kleiner Preisnachlass löst m.E. auch nicht das Problem.

Das bedeutet: Verkäufer informieren, dass es mit dem Chippen nicht getan ist (oder vielleicht doch, wenn es Heico macht???) und dann die Reaktion abwarten. Wenn es keine zufriedenstellende Lösung gibt, dann wirst Du wohl auf eine "neue Version" warten müssen.

Gruß

xc90er

Du Armer! Es ich Deinen Beitrag gelesen hatte, dachte ich: WANDELN! Dieses Auto hast Du ja gar nicht bestellt!

 

Auf der anderen Seite musst Du natürlich auch wieder die Lieferzeit für den Neuen bedenken. Ich weiß ja nicht, wie schnell Dein "Alter" weg muss.

 

Hmm, was würde ich tun ... Wenn ich mit diesem Auto "leben" könnte, dann aber nur unter dieser Bedingung: Tuning sowieso und preislich müsste mir der Verkäufer aber noch so richtig entgegenkommen. Ich denke da an einen hohen 4-stelligen Betrag. Unverschämt? Nö, glaube ich nicht. Was wäre denn die Alternative des Händlers? Er muss sich das nagelneue Auto auf den Hof stellen. Wer gibt denn heute > 50.000 Euro für ein Euro-4-Auto aus? Vermutlich niemand. Das Auto ist eigentlich unverkäuflich. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Verkäufer deshalb schon unruhige Nächte hatte. Deshalb finde ich sein Angebot auch ziemlich dreist. Die Tuning-Maßnahme bekommst Du bezahlt und wenn Du Glück hast, auch noch einen Volvo-Schlüsselanhänger. Häh? Das kanns doch wohl nicht sein! Der kommt doch vor Lachen gar nicht mehr in den Schlaf!

 

Bitte halte uns auf dem Laufenden, wie die Sache ausgegangen ist! Besten Dank! Viel Erfolg!

 

Gruß, Don Volvo

 

Themenstarteram 29. November 2010 um 22:03

Erst einmal vielen Dank für Eure Hilfe. Habe am Mittwoch Termin bei Verkäufer. Werde dann schreiben, wie`s weitergeht. Ist natürlich superdoof gelaufen.

Gruß, vinni71

sieh es so, Vorfreude ist die beste Freude. Also den Alten stehen lassen und auf den Neuen warten. War Dir ein Termin zugesichert? Den kann der :) dann wohl nicht halten. Verhandeln würde ich so: Ich möchte haben, was ausgehandelt war und ich bestellt habe. Und wenn er den Termin nicht halten kann, dann Leihwagen oder den Neuen günstiger. Erst mal etwas vom Händler einfordern. Er hat's schließlich verbockt. Und sollte wer anders Schuld sein, dann wird der :) es sich dort wiederholen..

Viel Glück. Mein Mitleid hast Du, ist ja schon blöd..

Gruß

heihen

Hallo Vinni71

Wer bezahlt, der befiehlt!! Ich an deiner Stelle würde so ein Deal NIE u. NIMMER eingehen.

(Garantie, Preis, Modelljahr, usw. und schlussendlich der Wiederverkauf)

Aber du êntscheidest!

Das ist meine Meinung.

LG aus der CH

VOLVO for ever

Horolimon

In Anbetracht der Tatsache, dass du ja aufgrund der "Falschlieferung" richtige Nachteile hast, würde ich mich nicht auf drauf einlassen.

Nachteile sind ja schon einige beschrieben worden.... Gravierend find ich z.B., daß du bei einem Wiederverkauf den kleineren Motor anbieten musst. Des Weiteren erhöht sich bei einem HEICO Tuning auch noch die Garantieverlängerung.

Bestehe auf deine Bestellung und lass Dir nen Leihwagen vom Freundlichen geben. Der Händler kann ja die Falschauslieferung als Vorführwagen laufen lassen....

Gruss

aweda

Zitat:

Original geschrieben von xc90er

Zitat:

Original geschrieben von vinni71

Was würdet Ihr tun?

Erstmal DEN Post schlechthin zu diesem Thema lesen :D

Dann, 200PS bestellt, 185PS bekommen, 210PS angeboten. Das wird wohl passen. Aber, die Leistung ist ja nicht die ganze Geschichte. Bleiben Gewährleistung/Garantie - von Volvo abgesegnet (!) - erhalten? Garantieverlängerung bei "gechippten" Autos ist teurer. Euro4 vs. Euro5 ist für mich auch ein kritischer Aspekt. Also, "Abnicken" geht nicht, ein kleiner Preisnachlass löst m.E. auch nicht das Problem.

Das bedeutet: Verkäufer informieren, dass es mit dem Chippen nicht getan ist (oder vielleicht doch, wenn es Heico macht???) und dann die Reaktion abwarten. Wenn es keine zufriedenstellende Lösung gibt, dann wirst Du wohl auf eine "neue Version" warten müssen.

Gruß

xc90er

... hier sehe ich das genauso.

Wichtig ist doch noch folgende Frage, wie der TE den Wagen erworben hat. Gekauft oder Leasing ist hier die Frage. Ist es ein Leasing mit Kilometervertrag, dann spricht eigentlich nichts dagegen, das HEICO-Tuning mit vollem Garantieerhalt und der VolvoPro-Anschlussgarantie anzunehmen.

Allerdings würde ich mir vom Händler da dann noch eine sehr viel weitergehende Gutmachung einfordern:

- XC90 185 PS Kinetic lt. Preisliste 9/2009: 43.810 Euro Listenpreis

- XC90 200 PS Kinetc lt. Preisliste 10/2010: 46.540 Euro Listenpreis

Das sind fast 3000 Euro Preisdifferenz...

Schönen Gruß

Jürgen

Schöner Mist!

Sicher für alle Beteiligten eine Situation, die man nicht braucht.-

Aber bei Suche nach dem Ausweg musst Du Deine persönlichen Argumente zusammenstellen und dann dem :) ein Angebot machen.

- Willst Du den Wagen lange selbst fahren? Dann ist der Wiederverkaufswert nicht so wichtig und ich würde lieber versuchen, dem Händler noch über einen möglichst langen Zeitraum über die Werksgarantie hinweg eine all inclusive-Garantie abzuringen.

- Verkaufst Du innerhalb der nächsten vier Jahre wieder, ist der Wiederverkaufswert so viel geringer, dass Du sicher auf Ersatzlieferung bestehen musst. Ein Ersatzfahrzeug bis zum neuen Lieferzeitpunkt kannst Du sicher herausschlagen.

Alles Gute beim :) morgen!

ullus

Ich hoffe, du hast den Wagen noch nicht gefahren!?

Laß dich ja nicht darauf ein, auch nur einen Meter zu fahren, sonst zahlst du imWandlungsfalle dermaßen viel drauf, daß dich der Schlag trifft! Bei Händlerfehlern zahlt (fast immer) der Kunde voll drauf!

Wenn der Händler den Vertrag nicht erfüllt, ist das alleine sein Problem!

Er kann den Fehler nachbessern, du mußt das jedoch nicht annehmen!

Weitere Lieferverzögerung dir gegenüber bedeutet ebenfalls Geld für dich!

Wenn der nicht will, könntest du auf Vertragserfüllung klagen - die du hoffentlich z.B. in Ausstattung, Reifensatz, etc. umwandeln wirst ;) Waren.-od. Leistungseinsatz verschmerzt auch der Händler leichter als Bargeld-Forderungen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. xc90 neu bestellt mit 200 ps, jedoch 185 ps geliefert