ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motor springt nicht an! ( Batterie voll geladen )

Motor springt nicht an! ( Batterie voll geladen )

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 8:11

Guten Tag zusammen!

Folgende Situation: Mein Renault Laguna Coupe 3.0 dci V6 wurde am 13. Mai abgemeldet und steht seitdem in meiner Garage. Dort muss er jetzt noch bis zum 20. August stehen, bis er wieder angemeldet wird. Die Batterie lade ich vorsichtshalber alle 2 Wochen mit einem sehr gutem Batterieladegerät von CTEK.

Folgendes Problem: Gestern habe ich versucht, den Motor einmal zu starten um zu checken, ob auch noch alles läuft... Batterie hatte ich einen Tag zu vor wieder voll aufgeladen. Also sperre ich das Auto per Keyless go auf, schiebe die Chipkarte rein ( Selbsttest funktioniert ) und drücke anschließend den Start Knopf. Motor springt nicht an und es kommt ein Art klack klack klack Geräusch. Danach habe ich den Motor sofort wieder ausgemacht, Auto wieder zu und aufgesperrt und das selbe nochmal gemacht. Leider ohne Erfolg...

Mein Auto: BJ: 2012, 200.000km, wartungsfreie Baterie

Jetzt brauche ich dringend eure Hilfe! Was kann es für Ursachen geben? Die Batterie ist es ja nicht...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Die Batterie ist es ja nicht...

Meinst du?! Mach mal einen Fremdstart, wenn das funktioniert isses mit zimlicher Sicherheit die Batterie.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

Die Batterie ist es ja nicht...

Meinst du?! Mach mal einen Fremdstart, wenn das funktioniert isses mit zimlicher Sicherheit die Batterie.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 8:22

Ok, kann ich die Tage mal versuchen... Aber das Batterieladegerät würde ja sogar anzeigen, wenn etwas mit der Batteriespannung nicht stimmt... Hoffe, dass ein Fremdstart überhaupt klappt, da das Auto mit der Haube nach vorne in der Garage steht :D

Das Ladegerät kann ja nur Spannungen messen aber ob eine Batterie platt ist zeigt sich erst bei Belastung. Deswegen wird auch jeder vernünfige Batteriecheck mit definiertem Entladestrom gemacht, das Multimeter hilft an dieser Stelle nur bedingt. Wenn der Anlasser Strom saugt bricht die vermutlich defekte Batterie in die Knie.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 8:36

Achso, also kann das Ladegerät garnicht erkennen, ob die Batterie kaputt ist? Es läd trotzdem eine kaputte Batterie auf? Ich hoffe, dass es so ist... Eine neue Batterie ist das geringste Problem... Dachte schon, es könnte ein größeres Problem sein.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 8:37

Aber dennoch hat der Selbsttest beim einstecken der Chipkarte funktioniert... Also muss ja Strom vorhanden sein oder?

Zitat:

@K1LL4_PH1L schrieb am 11. Juli 2016 um 08:36:05 Uhr:

Achso, also kann das Ladegerät garnicht erkennen, ob die Batterie kaputt ist? Es läd trotzdem eine kaputte Batterie auf?

Genau so ist es, es sei denn die Batterie ist schon so kaputt dass sie keinen Ladestrom mehr annimmt. Eine alternde Batterie erhöht ihren Innenwiderstand. Will heißen: Bei den relativ geringen Ladeströmen ist der Spannungsabfall noch so gering dass das Ladegerät die Batterie für gut befindet. Auch die eingeschaltete Zündung verbraucht nicht so dermaßen viel Strom. Wenn der Anlasser aber seine 300A anfordert bricht die Spannung zusammen.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 8:43

Dann bin ich ja erstmal beruhigt und hoffe, dass es wirklich an der Batterie liegt. Danke für deine Hilfe!

Weißt du zufällig auch, wie viel so eine Batterie kostet? Sind die wartungsfreien Batterien teurer?

Oder kann man die Batterie vielleicht sogar noch retten, wenn sie noch nicht komplett platt ist?

Ich weiß ja nicht was du für eine brauchst aber die Welt isses normalerweise nicht. Was willst du an einer kaputten Batterie retten?!

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 9:17

Ok, da hast du Recht...

Wenn es nicht die Batterie sein sollte, dann ist möglicher Weise auch eine marode Masseverbindung (speziell zum Motor) Schuld.

Oder aber in der Batterie ist der Säurestand zu niedrig, da kannst Du laden so viel Du willst, es passiert nix.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 9:47

Ok und wie kann ich es jetzt am besten überprüfen, ob es an der Batterie liegt?

Multimeter anbdie Batterie und Startversuch machen. Deine wird unter 11v einbrechen. Wohl so 9-10V. Das zeigt das die Kapazität zu gering ist. Auch wenn die den Sommer über lebt hätte, im Winter wäre sie ausgefallen.

Neupreis hängt stark vom Kaufort ab. Im Netz günstig, im freien Handel teuer und bei der Werkstatt am teuersten. Welche passt kannst du online per Schlüsselnummern raus finden. Dazu mit den Daten der alten vergleichen. Die Daten stehen auf der alten.

Test 3 würde ich dir vorschlagen.

http://www.google.de/url?...

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 10:40

Danke Leute für die großartige Hilfe!!! Dann werde ich demnächst mal die Spannung testen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motor springt nicht an! ( Batterie voll geladen )