ForumX5 G05
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 G05
  8. X5 45e, Probefahrten und Eure Erfahrungen

X5 45e, Probefahrten und Eure Erfahrungen

BMW X5 G05
Themenstarteram 26. Januar 2020 um 1:01

Nach dem ja der einzige Thread zu diesem Thema zugemacht wurde, eröffne ich postwendend einen neuen.

Mir geht es hier um Eure Erfahrungen mit Probefahrten des X5 45e. Wir waren Eure Verbräuche, wie funktioniert das Laden, wie waren eure Eindrücke zu den Fahreigenschaften bei 2,5t Gewicht.

Ich möchte hier keine Diskussion zu Pro oder Contra zum X5 45e sondern nur um fundierte Erfahrungen. Es gibt genügend sog. Blind-Käufer auf Grund der langen Lieferzeiten, die gezielt Fragen haben und gerne Hintergrundinformationen zu diesem Fahrzeug haben möchten, bedeutet, unsere Sport-Enthusiasten mögen sich zurückhalten, es ist ja nicht die Zielgruppe des 45e. Gerne aber auch konstruktive! Kritik.

Beste Antwort im Thema

Stimme nach >2 Monaten mit dem 45e dem vorherigen Post uneingeschränkt zu.

Laden an 220V zu Hause unproblematisch und über Nacht erledigt. Kurzzeitig war die Ampere-Zahl nach Softwareupdate auf Werk zurückgesetzt, da dauerte es länger, kann aber in den Einstellungen eigenständig erledigt werden.

Ladesäule dauert ca 4 Stunden.

Reichweiten >60 km - auch schon 70 km

Was ich für mich noch richtig in Erfahrung bringen muss, ist der richtige Vertragspartner für öffentliches Laden.

Zum durchschnittlichen Verbrauch habe ich an anderer Stelle bereits geschrieben. Auch nach 6.000 km sehr positiv.

Beschleunigung und Dynamik: ganz ehrlich, ein X5 ist ein SUV. Und im Vergleich zum Vorgänger 3.0d ist der 45e eher dynamischer und dürfte den Anforderungen von 95% der Fahrer genügen. Wem das nicht ausreicht, sollte die SUV Wahl ohnehin überdenken.

Diejenigen, die blind bestellen, werden nicht enttäuscht.

Gruß

Sail

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Kein Problem, solange man sich am Eröffnungspost orientiert.

Und zur Doku: der andere Thread wurde wegen kompletter Kaperung und nach mehrfachen Hinweisen geschlossen.

Mit etwas Disziplin ist das vermeidbar.

Hallo,

 

Nach knapp einer Woche kann ich nur gutes sagen.

Die Reichweite bei ca 0 grad liegt bei ca 65km.

Trotz der 2,5t einer sehr gute Beschleunigung.

Fährt grundsätzlich sehr ruhig. Habe allerdings keine Erfahrung zu einem reinen X5 Benziner.

Das Laden an einer SchukoSteckdose klappt ohne Problem. Eine Wallbox ist meines Erachtens nicht notwendig.(bringt nicht wirklich viel wenn es um die ladedauer geht.

 

 

Wenn sonst Fragen sind gerne fragen.

 

Gruß

Stimme nach >2 Monaten mit dem 45e dem vorherigen Post uneingeschränkt zu.

Laden an 220V zu Hause unproblematisch und über Nacht erledigt. Kurzzeitig war die Ampere-Zahl nach Softwareupdate auf Werk zurückgesetzt, da dauerte es länger, kann aber in den Einstellungen eigenständig erledigt werden.

Ladesäule dauert ca 4 Stunden.

Reichweiten >60 km - auch schon 70 km

Was ich für mich noch richtig in Erfahrung bringen muss, ist der richtige Vertragspartner für öffentliches Laden.

Zum durchschnittlichen Verbrauch habe ich an anderer Stelle bereits geschrieben. Auch nach 6.000 km sehr positiv.

Beschleunigung und Dynamik: ganz ehrlich, ein X5 ist ein SUV. Und im Vergleich zum Vorgänger 3.0d ist der 45e eher dynamischer und dürfte den Anforderungen von 95% der Fahrer genügen. Wem das nicht ausreicht, sollte die SUV Wahl ohnehin überdenken.

Diejenigen, die blind bestellen, werden nicht enttäuscht.

Gruß

Sail

Ich stimme euch ebenfalls zu und teile die gleichen Erfahrungen. Ich war auch Blindkäufer, habe am erstmöglichen Tag ohne Konfigurator oder Fahrdaten bestellt und es nicht bereut. Das Auto ist speziell und möchte, dass man sich ein bisschen mit ihm beschäftigt, aber gibt einem auch viel Komfort und Freude zurück.

Ebenfalls Blindbesteller. War dem PHEV und dem 45e gegenüber eher kritisch eingestellt. Nur bestellt mangels vernünftiger Alternativen und weil ein Model X im Geschäftsleasing unattraktiv war.

Bin nun aber sehr positiv überrascht. Das Auto entspannt kolossal und macht Spaß, ist für mich sehr effizient, lade über Nacht zuhause (an unserem Tesla Charger mit 13A) oder am Arbeitsplatz an kostenloser öffentlicher Ladesäule. Über 2000km gefahren, erst einmal getankt und Tank ist noch fast voll. Der eAntrieb funktioniert viel besser als erwartet.

Primäre Schwachpunkte sind für mich die langsame Ladeleistung und die schlechte/unzuverlässige CD App.

Themenstarteram 26. Januar 2020 um 22:44

So, große Probefahrt hinter uns gebracht, mit einem sehr positiven Fazit.

ID7 hat heute perfekt funktioniert, aber mal ehrlich, zum ID6 ist es nicht unbedingt übersichtlicher geworden.

Zum Fahren, es ist einfach perfekt, wenn er da so absolut leise, nur sein leichtes Düsengeräusch von sich gebend angerollt kommt, das hat am meisten Eindruck gemacht, ein so großes Auto praktisch geräuschlos.

Anfahren funktioniert mittlerweile perfekt, im Gegenteil, man möchte es so nicht mehr missen, wie er da ohne Verzögerung unmittelbar Tempo aufnimmt.

Das Zusammenspiel zwischen E-Maschine und Verbrenner kann man nicht besser machen, ich wüsste nicht, was.

Der Verbrauch lag heute, voll geladen, im Hybrid-Modus bei 7,1l. , etwa 1/2 Autobahn, je ein Viertel Großstadt und Landstraße. Also für ein Auto mit nahezu 2,5t. und dieser Stirnfläche ein sehr guter Wert, zu dem er auf der Autobahn immer so um 150km/h bewegt wurde.

Ein kleinen Wehrmutstropfen gab es, bzw. irgend etwas haben wir falsch eingestellt, ich wollte für die Stadtfahrt noch etwa 50% Akkukapazität erhalten. Die entsprechende Einstellung hat ihn nicht interessiert, er ging bereits davor auf 0 runter. Eingestellt war Hybrid Standard und Akku 50%.

Fahrverhalten war auf der Landstrasse gut, flott ohne natürlich jetzt einen besonderen Sportgeist zu zeigen.

Beschleunigung ist absolut ansprechend, Überholmanöver absolviert er souverän.

Tja, und dann kam das Tanken und das Öffnen der Tankklappe. Hm, hätte mal einer erwähnen können, dass der Tank zuvor mittels Taster an der Fahrer-Seitenablage entlüftet werden muss, bevor die Klappe aufgeht. Klar, dies ist aus Sicherheitsgründen, aber man steht schon mal dämlich an der Zapfsäule und will schon nach der Notentriegelung suchen. Gut, einmal reingefallen, erledigt.

Das Knarzen beim Einlenken im Stand und beim Rollen und Zuschalten des Verbrenners hat er behalten, werde es Morgen an die NL weitergeben, nicht dass der so weitergegeben wird .

Fazit, top Reisewagen, mit ansprechender E-Reichweite, die viele Fahrten abdecken kann, im Zusammenspiel mit dem Verbrenner sparsam, das ganze wirkt wie aus der Zukunft, bedeutet, man sieht seine Verbrenner tatsächlich etwas wie ein Relikt aus einer früheren Zeit. Hybrid ist so eine geniale Brückentechnologie zu dem Punkt, wenn man weiß, wo die Reise tatsächlich hingehen wird. Laden an der normalen Haushaltssteckdose ging völlig problemlos, werde mir die Wallbox sparen, da er immer mind. 8 Stunden Nachts steht. Die 60km reichen meiner Frau dann für die tägliche Fahrt in unseren Betrieb und zurück.

@harald335i Sehr schöner Bericht!

Um den Ladezustand auf dem eingestellten Wert zu halten musst du noch die entsprechende Taste neben dem Schalthebel drücken. Das ist ein eigener Modus, hab ich zunächst auch nicht kapiert.

Das mit dem Tanken ist wirklich etwas komisch, hat wahrscheinlich mit der geänderten Position des Tanks zu tun. Aber allzu oft wird man eh nicht an die Tankstelle fahren müssen. :D

Habe heute auch Erst das dritte Mal getankt und bin ebenfalls wieder auf den geblockten Tankdeckel reingefallen. Ist eh schon suspekt mit dem E-Kennzeichen an der Tanke und dann sieht es so aus, als ob man den Tankstutzen nicht findet. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 G05
  8. X5 45e, Probefahrten und Eure Erfahrungen