ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. X16XEL: Servo geht nicht - welche Diagnose + welches Öl?

X16XEL: Servo geht nicht - welche Diagnose + welches Öl?

Themenstarteram 28. Februar 2010 um 12:32

Hallo Leute,

an meinem X16XEL von 4/97 mit 185 Tkmgeht die Servo nicht mehr - bei keiner Geschwindigkeit.

Macht aber glucksende Geräusche (die ganze Zeit) als wenn da Luftbläschen drin wären. (zu hören, wenn man drin sitzt)

Öl ist noch einiges im Behälter, zwar unter 'min' aber immernoch am Messstab des Deckels zu sehen. Kann die Pumpe da schon Luft gezogen haben??

Wenn ich auffüllen will: Was muss da rein?? (Das jetzige sieht glaube ich blau aus.)

Dank und Gruß

OpelIstVan

Ähnliche Themen
15 Antworten

Da kommt ATF rein - ob II oder III weiß ich nicht mehr. Als in meiner mal, aus welchem Grund auch immer, Öl gefehlt hatte, habe ich gerade IIIer rumstehen gehabt und damit aufgefüllt. Hat bisher nicht geschadet und verloren hat sie auch keins mehr.

Ähnliche Problematik hatte mien Vectra auch mal aber da mußte gleich ein neues Lenkgetriebe her...

Hast du stellenweise eine schwergängige Lenkung und dann tut sie teilweise wieder normal??

Bei mir hats da was im Lenkgetriebe verspuhlt gehabt... 

Zitat:

Original geschrieben von OpelIstVan

 

 

Öl ist noch einiges im Behälter, zwar unter 'min' aber immernoch am Messstab des Deckels zu sehen.

Das ist ein Widerspruch in sich.

WEnn es unterhalb von min ist, ist zu wenig drin, und nicht Einiges ;)

 

Erstmal auffüllen und dann testen.

Eine leer gelaufene Servopumpe nimmt einem das sehr schnell übel und sie quittiert den Dienst.

 

Eine andere mögliche Ursache für den Ölverlust kann ein dahin siechendes Lenkgetriebe sein, dass kurz vor dem Exitus steht. (Sehr beliebt beim Vectra B)

 

Gruß Kater

Zitat:

Macht aber glucksende Geräusche (die ganze Zeit) als wenn da Luftbläschen drin wären. (zu hören, wenn man drin sitzt)

Dann aber schnell rein mit dem " etwas " Öl. Da wird dir schon soviel fehlen, dass deine Pumpe trocken läuft, denn sie zieht jetzt schon Luft und schäumt das bisschen Öl nun auch noch auf.

Vergiss nicht nach dem Einfüllen die Servo zu entlüften und das Leck zu suchen.

Zitat:

Das jetzige sieht glaube ich blau aus

ATF Öl ist ROT

Bei diesem Baujahr ist die Befüllung Dexron IID ATF.

Gleiches wie in der Automatik.

Opel warnt bei der Automatik davor, dieses mit Dexron III zu mischen. (Schaumbildung)

Wenn gewünscht, dann Totalaustausch.

Also Vorsicht.

Gruss Gerd

 

Ps: die Lenkungen siffen alle erwas. Meine wollte der FOH schon vor 4 Jahren rauswerfen. Nachfüllen und beobachten.

Themenstarteram 1. März 2010 um 17:23

Danke für Eure schnelle Antworten!

Bei laufendem Motor war deutlich zu sehen, dass da EINIGES FEHLT und es ordentlich schäumte.

Farbe TIEFBRAUN wie so'n richtiger Kaffee. Ein dünner Film auf weißem Untergrund hinterläßt den Hauch einer Ahnung, dass es mal ROT gewesen sein könnte.

Vor dem Auffüllen habe ich mich auf die Suche nach dem Verbleib gemacht, denn ich hatte schon den einen oder anderen Fleck in der Garage. War schnell gefunden: Es tropft aus der rechten Manschette. Beim Zurückschieben sind mir 100-200 ml entgegengelaufen - na super!

War's das jetzt, oder fällt das noch unter 'etwas siffen'???

Manschette wieder drauf und Stufe 2: 'Nachfüllen und beobachten'.

Jetzt, wo der Flüssigkeitsstand wieder stimmt, ist auch wieder Ruhe im Lenkrad und die Lenkung geht schööön leicht.

Dank und Gruß

OpelIstVan

PS: Auf dem Deckel steht 'Dexron II': Hätte ich das auch mit ATF II mischen können, oder nur und ausschließlich mit 'Dexron II' nachfüllen?

Das heißt doch ATF Dexron II, von daher stellt sich die Frage nicht :D

Ich glaube aber, bei dir ist ein neues Lenkgetriebe fällig.

Zitat:

Original geschrieben von hades86

 

 

Ich glaube aber, bei dir ist ein neues Lenkgetriebe fällig.

Der Meinung bin ich auch.

Und lange warten würde ich damit auch nicht mehr, nicht dass es dir das Ding unterm Fahren zerreißt und ggf. die Lenkung blockiert.

 

Gruß Kater

Bei diesem Ölverlust an einer Stelle muss ich leider den beiden  zustimmen.

Hier hats wohl die Wellendichtung erwischt.

Falls du nach Reparatur fragen solltest: Die wird vom FOH nicht gemacht.

Es gibt allerdings Firmen, die die Lenkungen aufarbeiten.

Alternativ, auch wegen dem Fahrzeugalter (wie meiner!) kommt auch

der Schrotti in Frage. Wegen der Abwrackprämie sind die zahlreich vorhanden. Idealerweise nach einem Teil schauen, das bereits erneuert

wurde und demnach noch einige Zeit hält.

 

Gerd

 

Ich würde da sowieso nach einem Gebrauchtteil Ausschau halten, neu sind die Dinger unbezahlbar.

Zitat:

Original geschrieben von hades86

Ich würde da sowieso nach einem Gebrauchtteil Ausschau halten, neu sind die Dinger unbezahlbar.

Das Teil selber kostet 600 Euro, nur der Einbau ist sehr aufwändig, was die Sache so teuer macht.

Mich hat der austausch des Lenkgetriebes beim FOH ca. 1400 Euro gekostet wenn mich nicht alles täuscht (müßte ich mal in den Rechnungen wühlen)...

Themenstarteram 2. März 2010 um 20:44

Danke Leute,

aber gute Aussichten sind das nicht - bei den Preisen.

Und selber wechseln ... so verbaut wie das ist, muss ich fast überlegen, den Weg zum Schrotti nicht zwecks E-Teil zu nehmen ...

Da ich die nächste Zeit nur in der Stadt unterwegs bin, bleibt erstmal:

Beobachten - Daumendrücken - Hoffen!!!

Ich habe das 'Dexron II' beim FOH erworben und wollte wissen, ob es auch allg. ATF II aus dem Handel tun würde?

Gruß OpelIstVan

Ich denke schon, die meisten ATF, die man zu kaufen kriegt, haben doch sowieso die GM-Dexron-Freigabe.

In deinem Fall ist das sowieso egal, was du reinschüttest, das Teil ist im Eimer. :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. X16XEL: Servo geht nicht - welche Diagnose + welches Öl?