ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. X-Type Probefahrt - woher kamen die Geräusche?

X-Type Probefahrt - woher kamen die Geräusche?

Jaguar X-Type CF-1
Themenstarteram 3. April 2012 um 0:33

Hi,

 

ich bin neulich ein X-Type 3.0 Sport Bj. 2004 probegefahren. Der Wagen kommt aus unterschiedlichen Gründen nicht in Frage, bei der Probefahrt sind mir jedoch ein paar Geräusche aufgefallen, deren Ursache ich gerne genauer wüsste.

 

1. Lässt man den Wagen rollen und betätigt dann wieder das Gas, gibt es beim Wechsel von der Schubabschaltung zur Beschleunigung einen starken Ruck gepaart mit einem deutlich hörbaren, dumpfen SChlag. Ist das beim X-Type normal?

 

2. Fährt man im 5. Gang, hört man vor allem im Teillastbereich und bei niedrigen Geschwindigkeiten ein deutliches Fiepen. Bei hohen Drehzahlen war es nicht mehr zu vernehmen, kann aber auch gut an der dabei höheren Geräuschkulisse gelegen haben. In anderen Gängen war es nicht zu hören.

 

3. Beim Lenken kam bereits bei kleinen Bewegungen vom Lenkrad eine Art Quietschen, so als würde Gummi auf Metall reiben.

 

 

Sind die Geräusche jemandem bekannt oder vielleicht sogar normal?

 

 

Gruß,

Nico.

Ähnliche Themen
15 Antworten

1. Lässt man den Wagen rollen und betätigt dann wieder das Gas, gibt es beim Wechsel von der Schubabschaltung zur Beschleunigung einen starken Ruck gepaart mit einem deutlich hörbaren, dumpfen SChlag. Ist das beim X-Type normal?

DAS ist wohl bei KEINEM Auto normal! Da ist sicher was kaputt!

Und auch die übrigen Geräusche sind mehr als verdächtig. Ein Jag macht keine Geräusche - ausser - er ist kaputt. Und im übrigen würde ich vom x-Type sowieso die Finger lassen - es ist ein Ford-Mondeo im Jaguar-Kleidchen - SOOOO klingt kein Jag.

Früher hatte man Reihen-Sechser oder V12 - beide sind Geschichte. Heute ist der V8 das Maß der Dinge. Schau dich lieber nach einem XJ8 oder S-Type mit V8 um. Ich habe auch erst einen X-Type Probe gefahren - die Geräuschentwicklung des Motors und die mehr als lahme Beschleunigung haben mich unweigerlich zum XJ8 gebracht - der säuft zwar wie Sau, fährt aber manierlich, und - bei betätigter "S" Taste, auch mal wie Sau. Den X-Type hatte ich im Visier, weil ich ein Ganzjahresauto wollte, mit Allradantrieb (wohne in der Eifel). Aber wie gesagt, der X-Type ist in meinen Augen kein echter Jag, so fahre ich im Winter Audi Quattro (auch wegen der verzinkten Karosserie) und im Sommer Jaguar.

Das Problem ist nur: hat man erst mal einen Jag - will man gleich noch einen!!

lg Karl

Themenstarteram 4. April 2012 um 23:53

Danke für die Info!

 

Weiß jemand, woher die Geräusche genau kommen? Würde mich einfach interessieren :)

 

Ansonsten werde ich mich nun wahrscheinlich bei anderen Herstellern umschauen, mit der Automatik der XJ würde ich mich z.B. wahrscheinlich nie anfreunden können ;)

 

 

Gruß,

Nico.

Die ewigen Mondeo Frozzeleien sind echt blöd.:D Die 2,5 und 3,0 l

Maschinen kommen übrigens von Volvo. Dieser Technikmix hat hat

auch viele Vorteile, z.B. Service bei Ford zu einem drittel der Jaguar-

rechnung. Übrigens gibt es auch im XJ ein paar Schalter aus dem

Ford Regal. Von der Langzeitqualität des X-Type träumen BMW- und

Mercedesdriver, hab da selber teure Erfahrungen gesammelt und

bin seit 7,5 Jahren glücklicher X-Typer.;)

Ich habe diese ewigen Ford Modeo vergleiche auch langsam satt. Zeigt mir mal ein Auto das nicht irgendetwas von einem Zulieferer benutzt (Getriebe, Antriebswellen, Motoren), dass auch andere Marken so benutzen. Ich glaube es kann sich keine Hersteller leisten alles selber zu bauen.

Außerdem ist Ford einer der größten Automobilkonzerne der Welt, hat beträchtliche Erfahrungen, und der X-Type ist ein edler Jaguar mit Ford Qualität. Jaguar hat sich erst durch Ford von einem Bastelauto zu einem Qualitativ hochwertigen Anbiter entwickelt! Ohne Ford würde es Jaguar schon gar nicht mehr geben

Ich fahre einen 2008er X-Type 2.2 Diesel Executive, Motor ist ein Ford Aggregat und wurde von Jaguar veredelt, der läuft ruhiger als mein alter BMW 328i! Und das 6-Gang Getriebe ist ein Traum. Jeder der mitfährt sagt er ist noch nie in so einen ruhigen Auto gefahren. Ich bin total zufrieden!

Jedes Auto kann mal Geräusche machen oder es kann was defekt sein, das gilt auch für BMW, AUDI, Mercedes etc.

Gruß Axel

Hallo Nico,

Bei meinen Angaben gehe ich von einem Allradler X-Type aus:

Zitat:

Original geschrieben von noco

...1. Lässt man den Wagen rollen und betätigt dann wieder das Gas, gibt es beim Wechsel von der Schubabschaltung zur Beschleunigung einen starken Ruck gepaart mit einem deutlich hörbaren, dumpfen SChlag. Ist das beim X-Type normal?...

Hier ist mindestens von einer ausgeschlagenen Hardyscheibe in der Kardanwelle auszugehen. Schlimmerenfalls von einem (kapitalen) Defekt im Differenzialgetriebe.

Zitat:

Original geschrieben von noco

...2. Fährt man im 5. Gang, hört man vor allem im Teillastbereich und bei niedrigen Geschwindigkeiten ein deutliches Fiepen. Bei hohen Drehzahlen war es nicht mehr zu vernehmen, kann aber auch gut an der dabei höheren Geräuschkulisse gelegen haben. In anderen Gängen war es nicht zu hören...

Lagerschaden?

Wenn es ausschließlich von der Drehzahl abhängt: Getriebe. Wenn es von der Fahrgeschwindigkeit abhängt: Getriebe, hinteres Differential oder Radlager. Radlagergeräusche gehen aber nach einiger Dauer eher in ein "mahlendes" Geräusch über.

Zitat:

Original geschrieben von noco

3. Beim Lenken kam bereits bei kleinen Bewegungen vom Lenkrad eine Art Quietschen, so als würde Gummi auf Metall reiben...

Halbwellenlager (vorne), Radlager oder Getriebe.

Gut, dass Du den Wagen hast stehen lassen...

Gruß, Jag-Man

Danke für die Erklärung :)

Zitat:

@Clean Harry schrieb am 17. April 2012 um 16:37:08 Uhr:

Die ewigen Mondeo Frozzeleien sind echt blöd.:D Die 2,5 und 3,0 l

Maschinen kommen übrigens von Volvo. Dieser Technikmix hat hat

auch viele Vorteile, z.B. Service bei Ford zu einem drittel der Jaguar-

rechnung. Übrigens gibt es auch im XJ ein paar Schalter aus dem

Ford Regal. Von der Langzeitqualität des X-Type träumen BMW- und

Mercedesdriver, hab da selber teure Erfahrungen gesammelt und

bin seit 7,5 Jahren glücklicher X-Typer.;)

Is nich richtig. Die X-Type Motoren bis auf den 2,5 liter Disel-der ist von Ford- sind von Jaguar komplett selbst entwickelt.

Zum restlichn, die Xtype seien Mondeos Geblödel- die sind keine mondeos. Innen ist alles von Jaguar und hochwertig, bis auf das Amaturenbrett vielleicht. Das Chassai ist auch logischerweise komplett eigens entwickelt und damit auch der Rahmen, der ist vom Mondeo, anber um 27cm verlängert. Im Innenraucm ist der Luftfilter der gleiche wie beim Mondeo+ weitere Kleinigkeiten. Wo ist da denn bitte Volvo. Das regt mich langsam auf das dämliche XJ-ler Geschwätz.

Sorry war nicht kompltett an dich gerichtet!XD Aber musste mal gesagt werden.

Mein Jaguar x Type macht so ein flatterndes Geräusch wenn man Gas gibt. Nur bis der Motor warm ist dann so gut wie nicht mehr. Am Öl kanns eig nicht liegen das ist voll. Habe ein Video gemacht bei dem man es leider nur sehr schlecht hört. Das klackern kommt dauerhaft aber im Video gebe ich kaum Gas also nicht wundern. Man hört es ab 10 sek. Ganz kurz, nach 20 sek ganz kurz und nach 30 Sekunden auch nochmal ein bisschen länger... Was könnte das denn sein? Danke für eure Hilfe! Ich habe BJ 2001 und den 3.0 v6 Motor mit 231 PS... Klackern: https://youtu.be/4hWcaK54QIE

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

.., em , ist schlecht gewordener Krafftstoff -tank mal was Besseres

video gesehn ,ok . gruss Franz

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

Zitat:

@Annonum schrieb am 10. Mai 2015 um 22:33:10 Uhr:

.., em , ist schlecht gewordener Krafftstoff -tank mal was Besseres

video gesehn ,ok . gruss Franz

Was??? das hab ich ja noch nie gehört... vor allem ist das ja immer nur wenn er kalt ist, sobald der motor 10 minuten gelaufen ist hört man das so gut wie gar nicht mehr... kann das wirklich am kraftstoff liegen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

Ok, bei kaltem Motor ist dann auch die Zuendung erheblich frue , je wie

der Themmparaturfuehler die Rechnerbox informiert, so ist das Auto auf

sehr gute Efficiennz Programmiert. :-)

So reagiert es eben auf schlecht gewordenem -im Tank , oder du

tust mit OBD-Diagnose das Programm aendern .

Franz

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

Zitat:

Was könnte das denn sein?

Ein Relais könnte das sein, das klackert. Oder ein angesteuertes Magnetventil, das prellend angesteuert wird (da gibt's viele von im Motorraum). Das geht dann immer auf und zu.

Über die Richtung sollte man feststellen können, ob es eher aus dem Innenraum kommt, oder aus dem Motorraum. (Richtmikrofon mit Kopfhörer macht sich da gut) Und mal speziell an die Sicherungskästen und Relaiskästen gehen.

Im Zusammenhang mit Gas geben z.B. als Spekulation:

* Klimakompressor-Magnetkupplung (die wird typisch beim Gasgeben abgeschaltet), Klima kann man testweise mal abschalten

* AGR-Ventil (gibt man Gas, kommt mehr Abgas, also muss das AGR-Ventil angepasst werden)

Oder Richtung Hydröstößel. Wenn es warm wird, wird dann das Öl warm und der Hydro funktioniert. Davor ist er halt kalt und man hört das Ventil klappern. Müsste man mal rausbekommen, ob der Motor Hydrostößel hat.

Kommt das Geräusch auch im Stand bei Gasgeben? Oder nur während der Fahrt?

Also da sind noch einige Diagnoseschritte und Messungen nötig, um die möglichen Ursachen mal einzugrenzen.

@Annonum

Den Zusammenhang mit dem Kraftstoff verstehe ich nicht. Was soll denn dann beim Gasgeben so "klackern"?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

Grössere Kloppf-festigkeit , wird der Kraftstoff alt gehen die Gase raus und

auch die Addive -die gewisse Qualitaet ist nicht mehr da

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

Also ein mit der Drehzahl synchrones Geräusch, das bei warmem Motor abnimmt und sich mit einem Klackern verwechseln lässt, da würde mir zuallererst ein undichter Abgaskrümmer einfallen. Die dichten sich durch Ausdehnung bei Wärme eben ab. Habe ich schon bei zwei Autos gehabt, ein Krümmer konnte geschweißt werden, den anderen durfte ich wegschmeißen...

Hat der 3.0er im Jag überhaupt Hydrostößel? Das müsste doch der 3.0er sein, den Ford auch im Mondeo ST220 verbaut hat, und der hatte normale Tassenstößel.

Wobei, nach dem Anhören des Videos würde ich mal im Motorraum horchen, ob das nicht von irgendwelchen Anbauteilen kommt. Lager der Lichtmaschine oder sowas, oder eine Spannrolle, die klackern auch so hässlich... kann man schwer orten.

cheerio

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motor "klackert" beim Gas geben' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. X-Type Probefahrt - woher kamen die Geräusche?