ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. x-trail T30 nimmt kein Gas an

x-trail T30 nimmt kein Gas an

Nissan
Themenstarteram 6. Mai 2011 um 8:37

Hallo Forum,

mein Nissan T30 2,2 Di 114 Ps BJ 01/2003 155000 km hat seit 4 Wochen folgende Unart:

Nach einem starken Ruckeln beim Fahren wollte ich ihn am nächsten Tag starten. Er sprang auch gleich an, sobald ich jedoch Gas geben wollte, ging er sofort wieder aus.

Mein NISSAN-Händler hat ihn dann in die Werkstatt geschleppt und den Dieselfilter erneuert. Ein Fehler wäre in den Diagnosegeräten nicht

angezeigt worden. Darauf lief er wieder 3 Wochen, dann hat er während der Fahrt wieder angefangen zu ruckeln und ich konnte kaum noch beschleunigen. Nach dem abstellen ist er wieder sofort angesprungen, hat jedoch wieder kein Gas angenommen und ging gleich wieder aus. Wieder in die Werkstatt geschleppt, wieder nichts gefunden......

Nach 20 Startversuchen bekommt ihn die Werkstatt dann irgendwie zum laufen. Die Diagnosegeräte würden jedoch keinerlei Fehler anzeigen. Der Freundliche ist im Moment wohl auch etwas überfragt.

Hat jemand eine Idee??

viele Grüße,

Roland

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich kenn zwar mehr mir mit alten Trecker Dieseln aus, aber das klingt für mich als ob die Einspritzpumpe einen weg hatt. Wenn der Förderdruck zur Düse abfällt dann geht nix mehr. Evtl. könnte sich an der Fördermenge etwas verstellt haben, dann wird zuviel Diesel eingespritz und er säuft ab wie nen Benziner wo das Gemisch zu fett ist.

Lass mal die Pumpe checken.

hallo roland,

mit an 90 % grenzender warscheinlichkeit werden die nadelhubmagnetventile deiner railpumpe verdreckt sein. das ist ein phänomen, welches bei den denso-hp2-pumpen seit einführung des biogepanschten diesels häufig aufgetreten ist und dazu führte, dass massenhaft railpumpen getauscht wurden. der spaß kostet übrigens um die 2000 - 2500 €.

mittlerweile kann man diese nadelventile auch als rep.-satz bestellen. nissan nimmt für das auswechseln der ventile um die 400 €.

der consult-obd II zeigt mitunter den railpumpendruck an. wenn die ventile zicken, müsste das bei laufendem motor auszulesen sein. im fehlerspeicher wird der fehler jedoch nicht abgelegt.

die ventile siehst du hier:

http://www.ginner.at/handel_diesel_ersatzteile.php

es sind das rote und grüne.

wenn man dir weißmachen will, dass deine railpumpe k.o. ist , dann lass dich nicht ver ar...en, denn sollte sie kaputt sein, würde die laufgarnitur späne werfen und dir auch die injektoren schrotten, wo der motor dann garnicht mehr läuft.

ich hab in meinem jetzt die 3. railpumpe drin und tanke nur noch ultimate. seitdem läuft der wagen wie ein uhrwerk (172000km/ ez 11/2002)

 

mfg marlin

 

P.S. wenn du weitere fragen hast, schick mir ne mail oder schau mal hier:

http://www.nissanboard.de/nissan_159_X-Trail.html

da sind auch ne menge leute, die dir weiterhelfen können.

Zitat:

Original geschrieben von marlin-ixi

hallo roland,

mit an 90 % grenzender warscheinlichkeit werden die nadelhubmagnetventile deiner railpumpe verdreckt sein. das ist ein phänomen, welches bei den denso-hp2-pumpen seit einführung des biogepanschten diesels häufig aufgetreten ist und dazu führte, dass massenhaft railpumpen getauscht wurden. der spaß kostet übrigens um die 2000 - 2500 €.

mittlerweile kann man diese nadelventile auch als rep.-satz bestellen. nissan nimmt für das auswechseln der ventile um die 400 €.

der consult-obd II zeigt mitunter den railpumpendruck an. wenn die ventile zicken, müsste das bei laufendem motor auszulesen sein. im fehlerspeicher wird der fehler jedoch nicht abgelegt.

die ventile siehst du hier:

http://www.ginner.at/handel_diesel_ersatzteile.php

es sind das rote und grüne.

wenn man dir weißmachen will, dass deine railpumpe k.o. ist , dann lass dich nicht ver ar...en, denn sollte sie kaputt sein, würde die laufgarnitur späne werfen und dir auch die injektoren schrotten, wo der motor dann garnicht mehr läuft.

ich hab in meinem jetzt die 3. railpumpe drin und tanke nur noch ultimate. seitdem läuft der wagen wie ein uhrwerk (172000km/ ez 11/2002)

 

mfg marlin

 

P.S. wenn du weitere fragen hast, schick mir ne mail oder schau mal hier:

http://www.nissanboard.de/nissan_159_X-Trail.html

da sind auch ne menge leute, die dir weiterhelfen können.

Stimmt soweit! Feststellen kann man das mit dem Consulttester bei einer Probefahrt. Verlängerte Einspritzzeit bei Gleichzeitig abnehmendem Raildruck ( wenn er es dann auch grad macht) Und es ist tatsächlich so ,das der Biodieselanteil auf die Ansaugsteuerventile einen negativen Einfluss hat ( Verharzen dadurch )

Themenstarteram 7. Mai 2011 um 14:27

Hallo,

erst mal vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Erklärungen.

Eine Frage noch:

Im Moment läuft der T30 gut und ruckelt nicht. Ich habe jetzt mal das "Ultimate"-Diesel von ARAL getankt, da dieser Sprit eine "Reinigungswirkung" hätte. Außerdem wäre er Biodieselfrei, da er zu 100 % Synthetisch hergestellt werden würde. Wenn ich grundsätzlich weiterhin beim Ultimate-Diesel bleiben würde, bestünde die Möglichkeit, dass sich die u.U. verharzten Ventile der Dieselpumpe selber reinigen würden, oder ist aus Eurer Sicht ein Austausch der Ventile in jedem Fall erforderlich, da evtl. "vorgeschädigt" ??

viele Grüße

schmidtrol

das problem sind die durch den biodiesel verursachten verharzungen, die sich durch den einsatz von ultimate lösen. du kannst glück haben, aber in der regel - und das habe ich selbst leidvoll erfahren müssen - , werden sich die ventile zusetzen, wenn sich noch weitere verharzungen im kraftstoffsystem gelöst haben. dann wirst du unter umständen den motor garnicht mehr gestartet kriegen.

es gibt im internet den einen oder anderen, der diese ventile schon mal ausgebaut und in bremsreiniger und ultraschallbad getaucht hat.

jedoch ist mir über die langzeitwirkung bzw. den erfolg nichts bekannt.

bei unserem wurde, nachdem die pumpe gezickt hatte, die railpumpe mit microreiniger 183 von tunap durchgespült. leider hatte der erfolg nur eine dauer von 4 monaten.

ich würde dir empfehlen, jetzt erst mal so weiterzufahren, denn du kennst ja das problem. sollte der wagen beim nächsten mal nicht starten, mußt du halt die ventile wechseln lassen, jedoch - und hier kann dir keiner weiterhelfen - ist dann die frage, wann und wo du gerade liegenbleibst (davon ab: für den motor ist die startorgelei auch nicht besonders gut).

eventuell kann dein freundlicher auch mal das railsystem durchspülen; kostet so um die 200 €. zumindest solltest du regelmäßig ultimate tanken - nissan sagt, dass die vierte füllung mit ultimate sein soll.

halt uns auf dem laufenden

 

mfg marlin

Zitat:

Original geschrieben von marlin-ixi

das problem sind die durch den biodiesel verursachten verharzungen, die sich durch den einsatz von ultimate lösen. du kannst glück haben, aber in der regel - und das habe ich selbst leidvoll erfahren müssen - , werden sich die ventile zusetzen, wenn sich noch weitere verharzungen im kraftstoffsystem gelöst haben. dann wirst du unter umständen den motor garnicht mehr gestartet kriegen.

es gibt im internet den einen oder anderen, der diese ventile schon mal ausgebaut und in bremsreiniger und ultraschallbad getaucht hat.

jedoch ist mir über die langzeitwirkung bzw. den erfolg nichts bekannt.

bei unserem wurde, nachdem die pumpe gezickt hatte, die railpumpe mit microreiniger 183 von tunap durchgespült. leider hatte der erfolg nur eine dauer von 4 monaten.

ich würde dir empfehlen, jetzt erst mal so weiterzufahren, denn du kennst ja das problem. sollte der wagen beim nächsten mal nicht starten, mußt du halt die ventile wechseln lassen, jedoch - und hier kann dir keiner weiterhelfen - ist dann die frage, wann und wo du gerade liegenbleibst (davon ab: für den motor ist die startorgelei auch nicht besonders gut).

eventuell kann dein freundlicher auch mal das railsystem durchspülen; kostet so um die 200 €. zumindest solltest du regelmäßig ultimate tanken - nissan sagt, dass die vierte füllung mit ultimate sein soll.

halt uns auf dem laufenden

 

mfg marlin

Nissan sagt? Kenne ich nicht .wäre mir neu! Wer ist Nissan? Dein Händler? Nissan sagt dazu nix!

natürlich mein händler bzw. seine mechaniker und meister, mein auto kann ja nicht mit mir reden :-)

aber im ernst: als ich in 06/2009 diese startprobleme hatte, war die aussage, dass das problem bei nissan bekannt wäre und deswegen von der technik der ratschlag käme (nissan soll wohl sein eigenes technik-intranetboard haben), nach jeder 4. tankung ultimate zu tanken, weil eben der biodieselanteil zu den verharzungen und dem ausfall der ventile führen kann.

ich hatte dann den ratschalg befolgt und artig ultimate getankt, jedoch war in 10/2009 feierabend, weil der motor sich garnicht mehr starten ließ. daraufhin soolten die ventile gewechselt werden, jedoch wurde die ganze pumpe getauscht, weil man die ventile nicht demontiert bekam (was wiederum gut war, weil nissan mir dann den motor geschrottet hat und ihn zerlegen und reparieren musste. dabei kamen jede menge schäden, wie z.b. gebrochene kettengleitschienen, agr zu, ansaugbrücke zu, etc. zu tage). seitdem der motor wieder zusammengebaut ist läuft er ausschließlich nur noch mit ultimate und 2-takt-öl und er raucht kein bischen, auch nicht mit wowa.

mfg marlin

 

p.s. bist du zufällig nissan-mensch ?

Hallo ,

hatte vor 2 Monaten auch Probleme mit Ruckeln und kein Gas annehmen .

habe dann erstmal Dieselfilter neu machen lassen . Erstmal wieder ok .

Jetzt wieder das gleiche nur um Längen schlimmer ,

Motor wollte fast gar nicht mehr unter Last arbeiten , Anspringen kein Problem ,

durch zufall beim ohne Ahnung nachsehn im Motorraum gesehn , daß das Motormassekabel

abgebrochen/rissen war .

Habe erstmal die Enden wieder verbunden und siehe da Motor läuft wieder ,

noch nicht rund aber 85% besser .

Werde das Kabel mal neu machen , da das Alte doch sehr Oxidiert/schwarz ist .

des weiteren habe ich ein Dieselsystemreiniger dem Diesel beigemischt , mal sehn was da kommt .

Meine Frage dann noch ,

kann das Massekabel sich so auf das Arbeitsverhalten beim Diesel auswirken ?

mfG

tiripu

definitiv ja,

bei unserem war auch das massekabel nach 5 jahren wegoxidiert und der wagen lief nur noch über die masse der zusatzverkabelung für unseren wohnwagen.

du wirst bei deinem ixi aber wie viele vor dir das problem haben, dass dein saughubventil der railpumpe verdreckt ist und der wagen deswegen unrund läuft.

nissan will gut 400 € für den wechsel haben.

mfg marlin

 

p.s. schau mal hier:

http://www.nissanboard.de/...148772_Saughubsteuerventile-tauschen.html

da wurde dem themenstarter schmidtrol auch geholfen :-)

Hallo,

zu früh gefreut ,

heute mit Anhänger dran wieder keine Leistung ,

morgen Werkstatt , weiteres die Tage.

mfG

Tiripu

hallo tiripu,

ist natürlich ärgerlich, aber beim diesel wohl normal. ggf. ist bei dir auch das agr und ansaugbrücke zu, sodass der wagen nicht richtig atmen kann - so wars zumindest nach 148000 km bei mir und nach der säuberung läuft er wieder wie neu.

 

mfg und viel glück

marlin

Hallo,

habe mich ersteinmal für eine Systemspühlung entschieden .

Werkstatt hat gute Erfahrung damit gemacht .

120 € zu 450 € Ventile,

und die Spühlung reinigt von Hochdruckpumpe bis Einspritzdüsen ,

was ja auch nicht schaden kann . Wenn er jetzt wieder ruckelt weiß man ja was zu tun ist

werde dann aber die Ventile selber tauschen , ist zwar fuckel aber machbar.

in Zukunft werde ich jede 3 - 4 Tankfüllung 2-takt Öl oder Dieselsystemreiniger zugeben .

abwarten , die Hoffnung stirbt zuletzt .

bis dann

tiripu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. x-trail T30 nimmt kein Gas an