ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. worauf mus ich beim kauf von ford transit achten Bj 2004

worauf mus ich beim kauf von ford transit achten Bj 2004

Themenstarteram 4. Dezember 2009 um 20:18

Hall,bin ziemlich neu auf dieser seite.Habe vor einen ford transit zu kaufen,ab wieviel km muss man den zahnriemen weckseln und worauf special achten.schon mall vorraus Danke

Beste Antwort im Thema

letztlich entstammendie 2.0, 2.2 und 2.4 Motoren der Puma Motorenfamilie. Der Rumpfmotor ist bei allen drei Motoren gleich, auch viele Anbauteile sind identisch.

Geändert worden ist beim Umstieg auf die 2.2 und 2.4 Motoren mit dem Facelift die Abgasrückführung, die bei Modellen bis 2007 wohl Probleme machte sowie der Umstieg vom Zweimassenschwungrad auf ein einfachhes Schwungrad.

Die Idee mit dem Schwungrad war sicher eine gute (siehe vorheriges Post) und die mit der AGR, abgesehen von verbesserten Abgaswerten eine nicht so gute. Meiner Erkenntnis nach gibt es aber geänderte AGR-Einheiten, die zumindest bei unseren Autos keine Probs mehr machen.

ausser der AGR-Problematik bei einem 2007er habe ich auch mit den Faceloft Transen bisher noch keine Probleme gehabt.

Ich lese hier übrigens immer T5...

wenn man sich doch ernsthaft für nen Transporter interessiert, der Transitgröße hat, kann doch ein T5 keine Alternative sein!

Unabhängig davon, wie man zu Ford steht, muss man doch anerkennen dass son "VW-Bulli" ne ganze Nummer kleiner ist...

Beim Preis Leistungs-Verhältnis soll sich jeder sein eigenes Bild machen... da spielen ja auch immer persönliche Animositäten mit rein!

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten
am 3. November 2018 um 12:13

Ja - bin auch der Meinung - die ewig nervenden dummdreisten Antworten die es auch immer wieder gibt! "kauf einen T4..."

Zu keiner Zeit war der klassische Transit eine Alternative zum Bulli.

Zum Bulli baut nun Ford zwar Coustom oder Connect - (Ford hatte die letzten Jahrzehnte wohl kein Interesse an der Bulliklasse)

Zudem ist "Kauf dir einen T4" - sehr sparsam im Inhalt - "Kollege"

Ich habe den Transit 2000 330 M - Motor finde ich gut - 90 PS sind natürlich bergwerts lahm - aber sonst durchzugasstark (mit Hänger) - mit dem mittelhohen Dach ein guter Kompromiss - man kann sich gut wenig gebückt bewegen - Luftwiderstand noch in Ordning - Ercheinung noch nicht so wuchtig. Dennoch muss man das Auto schon als LKW bezeichnen so wie sich´s fährt (habe Hecktrieb!) - Ein Bulli ab T4 T5 ist hingegen schon eher eine wendige Limosine - von der Fahrcharakteristik. Ein VW Bus ist nie und & nimma vergleichbar vom Stauraum her! Wäre Himbberen bit Birnen zu vergleichen - oder wenn ein Schlaumichl den Mund auftut und sag kauf die einen Beatle coctailkirschen mit Birnen.

Es sollte hier ein Button - unnötige Ansagen zum Abwählen gegen (Administrator? Tach!)

gäbe auch eine schöne Liste wenn es auch den Button "alle unsinnigen Ansagen dazu gäbe...)

ciao ciao aus dem Steirischen - RedBull Spielberg

am 3. November 2018 um 12:21

Ach ja der 2 Massenschwung bei der Kupplung war echt ein Problem - auch unser Ford baut fast immer auf 1 EMS zurück - also wenn die Kupplung geht gleich beim ersten mal vielleicht zu überlegen das auch so zu tun. Und Rost - wegrosten kann man natürlich auch jeden Transit lassen. Scheint nicht so viel Leidenschaft dran zu sein wie beim Bulli.

Ist aber alles eine Frage der Pflege und Konservierung.

Foto - das war meiner, grad gekauft - jetzt hat er wieder TÜV und ist sauber geschweißt, Rostumgewandelt Phosphorsäure 23 % - da muss man dann schon öfter als 10 mal drüber - und gebauchpinselt.

Dscn2098
Dscn2111

Hallo zusammen,

ich interessiere mich zZ. für ein Wohmobil das auf Basis eines Ford Transits (Ford Nugget Westfalia) aufgebaut ist.

Folgende Daten stehen mir zur Verfügung:

2.0 TDCI 125 PS

HU/AU August/2022

Erstzulassung 2003

Da das WoMo am anderen Ende von DE steht, würde ich gern zuvor wissen, was villt. typische Probleme bei diesem Motor sind, typische Rostprobleme, wie Langlebig der Motor wirklich ist, usw. usw. Zur Zeit fahre ich einen Ford Nugget aus dem Jahr 1990, die Rostproblematik bei Ford kennen ich also recht gut ;) Aber ob das bei den Neueren auch so ist ?

Ich bin für jeden Tip dankbar, wo man mal "genauer hinschauen" sollte. Schrauben kann ich glücklicherweise selber, aber kenn den Motor nunmal null oder Eigenkrankheiten. Die Tatsache, dass der TÜV neu ist, ist zwar gut, aber auf einem neuen TÜV traue ich nicht zwangsläufig über den weg, da hab ich schon meine ganz eigenen Erfahrungen gemacht, vorallem kurz vor dem Verkauf/Kauf ;)

Fahrzeugdiagnosesoftware steht auch zur Verfügung.

Danke und Grüße

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Typische Fehler/Mängel/Probleme? - Transit 2003 - 2.0 TDCI 125 PS' überführt.]

Rost ist bei dem 2003er immer noch ein großes Thema, es wäre wichtig den richtig durchzusehen oben wie unten. Sollte er gut sein wäre eine Unterboden und Hohlraumversiegelung mehr als zu empfehlen.

Die Motoren sind jetzt nicht für viele Motorschäden bekannt, aber ein kaputter Injektor, oder AGR-Ventil kann schon mal vorkommen (wie bei jedem Diesel).

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Typische Fehler/Mängel/Probleme? - Transit 2003 - 2.0 TDCI 125 PS' überführt.]

Danke schonmal für die Antwort!

Villt. hat ja noch jemand was :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Typische Fehler/Mängel/Probleme? - Transit 2003 - 2.0 TDCI 125 PS' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. worauf mus ich beim kauf von ford transit achten Bj 2004