ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Wohin mit dem Gepäck?

Wohin mit dem Gepäck?

BMW F 800 (E8ST)
Themenstarteram 17. Juli 2020 um 20:21

Hallo,

bin neu hier und habe gleich eine Frage.

Bei mehrtägigen Touren mit Gepäck (Koffer und Gepäckrolle), wie macht ihr das bei Zwischenstopps? Wenn man eine Stadt unterwegs besichtigt oder Aussichtspunkte anfährt. Ich kann doch die Gepäckrolle nicht auf dem Motorrad lassen und 1-2 Stunden später erst wiederkommen. Wie macht ihr das denn? Wohin mit dem Gepäck?

Vielleicht habe ihr Tipps für mich?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Dafür gibt es keine Lösung.

Habe immer die wertvollsten Wertgegenstände (Kamera, Laptop) im Rucksack mitgenommen, alles andere blieb so am Motorrad. In die Tasche mit anderen wichtigen Sachen hab ich zur Sicherheit meinen GPS-Tracker reingelegt. Hab ich aber nie gebraucht.

Hab das Motorrad immer an einen belebten Ort abgestellt, so dass sich ein Dieb nicht unbeobachtet fühlen kann. Hatte nie Probleme damit.

Ich besichtige nichts, wo ich das vollgepackte Motorrad für länger als ein paar Minuten aus den Augen lassen muss.

Wenn ich auf Reisen unbedingt was angucken muss, ist die Masse an Gepäck in der Zeit auf dem Hotelzimmer.

Ich lasse das Mopped mit und ohne Gepäck auch nicht gerne aus den Augen - ist aber eher eine Frage des Grundmißtrauens.

Habe allerdings bezüglich Diebstahl von Helm oder Gepäckrolle/Tankrucksack/Hecktasche weder was erlebt noch gehört.

Was will einer auch mit den verschwitzten T-Shirts, durchgefurzten Unterhosen etc. ?

Die wichtigen Sachen trägt man am Mann.

Ansonsten sind höchstens die Moppeds (nicht das Gepäck) selbst das Objekt der Begierde ... z.B. am Hotel, nachdem man abgesattelt hat.

;-)

Wenn ich Besichtigungen (Museen etc.) machen will, nehme ich nicht das Mopped um hin zu kommen. Umkehrschluß: Wenn ich mit dem Mopped unterwegs bin, plane ich keine Besichtigungen/Wanderungen etc.

Wenn man den Helm am Mopped lässt und das Ding kommt weg, ist die Fahrt beendet.

Helm / Jacke / Hose sichere ich mit einem Fahrradschloss irgendo am Moped, wenn ich es länger unbeaufsichtigt lasse oder ich ein ungutes Gefühl habe.

Dabei kommt dann gerne das Hosenbein an den Endtopf und schmurgelt ein bischen ein. :D

Ich hab so ein 1,5m Kabelschloss, da kann ich auch Jacke und Hose festmachen. Hab ich auch schon benutzt für Badepausen an irgendwelchen Gebirgsbächen, wo man das Mopoed halt nicht immer sehen kann. Aber abnehmbare Taschen lasse ich nicht alleine.

Stadtbesichtigungen, Museumsbesuche und dergleichen plane ich ans Ende einer Tagesetappe, wenn das Gepäck verstaut ist. ( ich hasse es, in Motorrad Klamotten rum zu wandern) .

Besichtigungen unterwegs sind eher selten, bin da aber sehr entspannt, was das Gepäck betrifft......ist ja nur Wäsche, mehr oder weniger.

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 18. Juli 2020 um 08:09:04 Uhr:

Dabei kommt dann gerne das Hosenbein an den Endtopf und schmurgelt ein bischen ein. :D

Ich hab so ein 1,5km Kabelschloss, da kann ich auch Jacke und Hose festmachen. Hab ich auch schon benutzt für Badepausen an irgendwelchen Gebirgsbächen, wo man das Mopoed halt nicht immer sehen kann. Aber abnehmbare Taschen lasse ich nicht alleine.

So macht es Sinn. :)

Ich muss mich korrigieren. Es ist 2m lang.

https://www.bicycles.de/.../?...

Servus zusammen,

in Deutschland würden wir auch nichts am Moped lassen, hier kennt jeder den Wert eines Gegenstands.

Dagegen haben wir in Rumänien, Ukraine, Slowakei usw.... noch nie Probleme mit Diebstahl gehabt.

Dort lassen wir Jacke usw. immer am Moped hängen.

Nur Helm und Tankrucksack nehmen wir mit den wichtigsten Gegenständen mit.

Leider haben wir nie ein Hotel oder eine Unterkunft, machen alles mit dem Zelt ;-)

Und ja das Zelt ist auch auf den Seitenkoffern oben drauf geschnallt, hoffen doch sehr das auch das niemals weg kommt.

Besichtigen gerne für ein paar Stunden die Gegenden, S?pân?a, Hermannstadt, Prag usw. auch kleinere Ortschaften und niemals ist was gestohlen worden.

Sollten wir uns unsicher sein dann stellen wir uns neben ein Cafe oder Restaurant, trinken dort was und fragen den Kellner höflich ob er nicht mal ein Auge auf Moped werfen könnte während wir unterwegs sind.

Dann bekommt er noch ein gutes Trinkgeld und ab gehts, dann dürfen wir auch meistens Helm und Tankrucksack im Laden lassen.

Also alles kein Problem...

Außer in Deutschland da hat jemand die GoPro geklaut.

Wir wünschen euch allen super geile Touren ;-)

Vertraut den Menschen und den Kulturen!

Ganz liebe Grüße

Franzi und Robert

Zitat:

@Sil3nt schrieb am 11. August 2020 um 07:02:02 Uhr:

Servus zusammen,

...............

Also alles kein Problem...

Außer in Deutschland da hat jemand die GoPro geklaut.

...........

Ganz liebe Grüße

Franzi und Robert

..... der Dieb der GoPro wird doch nicht extra deswegen angereist sein ..... aus Rumänien, Ukraine, Slowakei usw .... ?

;-)

Servus,

ne ganz sicher nicht. In Deutschland passen wir weit besser auf als im Ausland.

Auch beim Einkaufen lassen wir die Mopeds vollbeladen draußen stehen.

Wir hoffen sehr, dass unsere Erfahrungen nicht doch mal widerlegt werden.

Man sollte aber auf jeden Fall aufpassen in welcher Stadt man ist, wenn man bettelnde Kinder sieht dann ist Vorsicht geboten.

Die meinen das sicher nicht böse aber lieber ne Jacke für was zum essen verkaufen anstatt zu hungern.

Wir denken mal, jeder Reisende hat so seine eigenen Erfahrungen gemacht wir können nur sagen "wir lieben die Herzlichkeit der Menschen im Südosten/Osten"

Kann @Sil3nt nur zustimmen, mache es genauso. Egal ob Richtung Montenegro oder Richtung Ukraine habe ich immer mein Motorrad gepackt gelassen, nur die wertvollsten und einfach zugänglichen Gegenstände mitgenommen (Kamera Ausrüstung). Nur in Rumänien bin ich von den einheimischen von den Gipsys extrem oft gewarnt worden, da habe ich etwas mehr aufgepasst. Obs wirklich so gefährlich ist, kann ich nicht sagen.

 

Habe das Gefühl, dass es in Osteuropa weniger Neid gibt als hier, deshalb sind die Menschen ehrlicher und hilfsbereiter

Deine Antwort
Ähnliche Themen