ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. wo bekommt man "Schutzhandschuhe" zum Autowaschen her?

wo bekommt man "Schutzhandschuhe" zum Autowaschen her?

Themenstarteram 3. Juli 2014 um 13:02

Servus zusammen,

evtl. eine dumme Frage aber wo bekommt man "Schutzhandschuhe" zum Autowaschen her?

Ich meine solche wie im Video ab 0:20

https://www.youtube.com/watch?v=KTWL_MrCdc8

Ich frage deshalb, da ich letztens meine Felgen mit dem Valet Pro Bilberry Felgenreiniger gewaschen habe und meine Hände sehr trocken und spöde wurden. Möchte daher gerne Schutzhandschuhe tragen beim Waschen. Gibt es da spezielle zum Autowaschen?

Danke und Gruß

Alex

Ähnliche Themen
22 Antworten

schau mal hier:

http://www.petzoldts.de/.../...ack-Pearl-Nitril,-Unigloves-p-2287.html

Themenstarteram 3. Juli 2014 um 13:14

perfekt, sowas habe ich gesucht

Vielen Dank! :)

Rossmann, dm, Müller, ...

Zitat:

Original geschrieben von alex280

Ich frage deshalb, da ich letztens meine Felgen mit dem Valet Pro Bilberry Felgenreiniger gewaschen habe und meine Hände sehr trocken und spöde wurden.

Alex

Wie hast du denn die Felgen gereinigt? :confused: Ich frag nur. Wenn ich Felgenreiniger nutze, dann sprühe ich den auf, lasse ihn wirken, greife zum Felgenpinsel wenn nötig und spüle das Zeug wieder runter. Da kommt kein Finger auch nur ansatzweise in die Nähe des Felgenreinigers.

Generell sind bei einigen Tätigkeiten Handschuhe nicht ganz unangebracht. Einweghandschuhe aus den Drogeriemärkten sind imho ausreichend.

mfg

Themenstarteram 3. Juli 2014 um 13:45

ich hab eine Generalfelgenreinigung gemacht, d.h. mit Demontage

dann erst eingesprüht, abgekärchert und dann nochmal eingesprüht und mit einem Reinigungsschwamm gewaschen, dabei kam es zum Kontakt mit den Reinigungsmitteln.

Auch wenn ich mit dem MF-Handschuh wasche kommt natürlich das Reinigungsmittel in Kontakt mit der Haut, das möchte ich vermeiden.

Habe jetzt puderfreie schwarze Nitril Einweghandschuhe bestellt :-)

Überhaupt keine dumme Frage;) Ich arbeite grundsätzlich immer mit Schutzhandschuhen, ggf. auch mit Mundschutz und Schutzbrille bei Einsatz von z. B. Hyper Dressing für den Motorraum.

Benutze diese:

http://www.reinigungsberater.de/...l_ampri_high_risk_l,p-8501195L.html

(eine Nummer größer bestellen, fallen klein aus)

Sind mehrfach wiederverwendbar, extrem reißfest und muffeln nicht durchs Material.

Auch gut geeignet für Arbeiten an der Bremsanlage.

Einweghandschuhe, z. B. von Aldi und co. finde ich reißen viel zu schnell, muffeln durch und nach dem ersten Mal kann man sie in die Tonne werfen, gut, sind auch billiger. Maximal zum Fensterputzen nützlich.:D

Mein Felgenreiniger, Iron Out, siffelt manchmal am Sprühkopf und dann läuft die Soße auf die Hand.

Zitat:

Original geschrieben von Carlocat

 

Mein Felgenreiniger, Iron Out, siffelt manchmal am Sprühkopf und dann läuft die Soße auf die Hand.

den hatte ich am Freitag auch an den Händen, aber die sind robust :p:D

nein, ernsthaft... gerade bei diesen chemischen Keulen sollte ich mir auch mal ein paar Handschuhe zulegen... :)

Die Nitril-Handschuhe haben mittlerweile die bekannten Autopflege-Onlineshops alle im Angebot. Kann man gut mal mitbestellen, wenn man ohnehin was ordert.

Wir sollten bei unserem schönen Hobby immer dran denken, dass wir da mit reichlich Chemie rumhantieren. Von daher sollte man den Arbeitsschutz nicht ganz aus den Augen verlieren.

Hallo,

von Berufswegen nutze ich täglich so ca. 50 Paar Nitril- Handschuhe. Diese kommen dann mit vielen Materialien (infektiösen, chemischen, usw.) zusammen. Hierbei altern Handschuhe im Zeitraffer. Leider suggeriert so ein Handschuh immer eine fälschliche Sicherheit bzw. Hygiene. Klar, es geht häufig nicht ohne, aber mit ist auch nicht alles perfekt.

Ich sehe die Probleme so:

1. da die Handschuhe von Hause aus schon Mikroperforationen haben, diffundiert eigentlich alles recht zügig von A nach B- somit bleibt z.Bsp. in meinem Bereich die Händedesinfektion nach dem Benutzen von Handschuhen Pflicht.

2. werden sie mit Chemikalien in Verbindung gebracht, lösen sie sich noch schneller auf.

3. weicht beim Benutzen, durch Schweiß, die Haut etwas auf. Somit macht man es der Chemie, o.ä. noch leichter die Hautbarriere zu überwinden.

Ich möchte hier keinesfalls vom Handschuhtragen abraten, jedoch sollte man sich genau überlegen wie oft und wie lange man sie trägt.

Besser wären hier m.M.n. Hautschutzsalben und dann im Bedarfsfall mal ein, besser noch zwei paar Handschuhe übereinander tragen.

grüße

Zitat:

Original geschrieben von xx771

Besser wären hier m.M.n. Hautschutzsalben

Beisst sich aber mit der Autopflege, sowohl innen, als auch außen...:D

BTW: Was hälst Du von den von mir geposteten?

...hm, klingt erstmal ganz gut. Sind sie denn tatsächlich dreimal dicker??

Bliebe aber immer noch das Problem mit den verschwitzen, aufgeweichten Händen.

 

PS: -ordentliche Salben ziehen nach gut zwei Minuten komplett ein, bzw. ab. Es bleiben danach nirgends Fettabdrücke o.ä. zurück.

Aus dem Datenblatt ergibt sich eine Stärke von 0,21 mm / zudem gibt es eine Orientierungshilfe für die Chemikalienbeständigkeit:

http://www.engelbert-strauss.de/.../...-19973-1-634947483662665069.pdf

Da Du ja "vom Fach" kommst, hier mal die Daten in Kurzform:

• EN 388, Mechanische Risiken, 3001

• EN 374, beständig gegen Mikroorganismen

• EN 374 JKL, Vollwertiger Chemikalienschutz (siehe Datenblatt)

• Chemikalienschutz gegen Öle, Fette, Lösungsmittel

• extra starkes Material

• mit Rollrand

• hypoallergen da latexfrei

• puderfrei

• lebensmittelecht

• Länge: ca. 30 cm

• besonders griffig durch die leicht angerauhte Oberfläche

• 50 Stück per Spenderbox (Größe 25,0 x 9,5 cm)

AQL-Wert: 0,65 - Acceptable Quality Level= Verfahren zur Qualitätsbestimmung. Durch die DIN EN 455 wurde ein Dichtheitswert von mindestens 1,5 auf medizinische Einmalhandschuhe festgelegt - 0,65 bietet eine entsprechend höhere Dichtheit.

puderfrei - besonders geeignet für Allergiker

latexfrei - Bei bestehender Latexallergie kommen latexfreie Handschuhe zum Einsatz, die auch vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden.

Tipps bei häufigem Gebrauch:

• unbedingt mehrere Paare zum Wechseln benutzen

• auf ausreichende Trocknung zwischen den Anwendungen achten

• auf hautfreundliches Futtermaterial achten oder ggf. Unterziehandschuhe benutzen

• Hände vor und nach der Anwendung schonend reinigen und Hautschutzprodukte verwenden

Quelle:

http://www.engelbert-strauss.de/.../...isk-2100910-7611386-0-1386.html

Also ich weiß nicht was da für eine Wissenschaft draus gemacht wird,ich hole meine Einweghandschuhe im Müller Markt und gut ist.

Vielleicht ist das genau der oder ein Grund, weshalb Aufbereiterprodukte nicht an Endverbraucher geliefert werden:confused:;)

Stichwort Persönliche Schutzausrüstung, aber egal, jeder wie er mag:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. wo bekommt man "Schutzhandschuhe" zum Autowaschen her?