ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Wird die Daimler AG das Jahr 2027 erleben ?

Wird die Daimler AG das Jahr 2027 erleben ?

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 18:16

Hallo , ihr Lieben !

Welch absurde und provokante Frage , wird manch einer denken ! Aber - ist das wirklich so absurd ? :rolleyes: Schließlich leben wir in Zeiten , in denen ganze Weltreiche untergegangen sind oder z. Zt. untergehen ( z. B. das

Britische Imperium , das Sowjetische Imperium und aktuell das Amerikanische Imperium ) , da sind Weltfirmen ja schon Kleinigkeiten dagegen (jüngstes Beispiel : Kodak ).

Inspiriert wurde ich zu meiner Frage durch das Buch "Wird die Sowjetunion das Jahr 1984 erleben ?" , das der sowjetische Historiker A.A. Amalrik erstmals1969 veröffentlicht hatte (dt. Ausgabe 1970) , als die Sowjetunion noch nicht einmal den Zenith ihrer Macht erreicht hatte . Prompt wurde er natürlich als Utopist und Wunschdenker verlacht - aber , im Endeffekt hatte er nur um wenige Jahre daneben gelegen , in der Sache behielt er mit seiner Prophetie gegen seine "realitätsbewussten" Kritiker , die sich die Zukunft stets nur als lineare Extrapolation gegenwärtiger Trends vorzustellen vermögen , Recht .

Amalrik war von einem Zeitraum von 15 Jahren ausgegangen . In 15 Jahren

wird mein Dicker zum Oldtimer , wenn alles gut geht . Wie wird es dann wohl um Daimler stehen ?:rolleyes:

Darüber wurde ja in mehreren Mercedes - Foren schon ansatzweise diskutiert . Was meint ihr ? Top oder Flop ?:cool::D

Beste Antwort im Thema

Vielleicht muß man sich eher fragen, ob die Welt das Jahr 2027 erlebt...

Vielleicht sind wir bis dahin ein einziges islamisches Volk ?

Abgesehen davon, daß Putin mit aller Macht versucht, ein russisches Imperium zu schaffen, hast Du natürlich schon Recht. Es ging schon so manches den Bach hinunter...

Was Daimler betrifft kommt es darauf an, wem der Laden bis dahin gehört. Wenn irgendwelche unberechenbare Mehrheitsaktionäre, die nur Geld im Beutel und einen Koran unterm Arm aber nix im Hirn haben, einen Idiot an die Spitze stellen, dann darf man ernsthaft schwarz sehen... :D

Aber ich bin Optimist und guter Dinge, daß wir für unsere Dickschiffe auch in 15 Jahren noch eine Werkstatt finden, die uns weiterhelfen kann...

209 weitere Antworten
Ähnliche Themen
209 Antworten

Wenn du immer nur deine alte Kiste fährst und nichts bei Daimler kaufst, dann müssen die ja in Konkurs gehen! :D

Wenigstens ein paar Bremsscheiben und Kotflügel könntest du denen gönnen, evtl. noch mit einer Heckklappe garniert ...!

Vielleicht muß man sich eher fragen, ob die Welt das Jahr 2027 erlebt...

Vielleicht sind wir bis dahin ein einziges islamisches Volk ?

Abgesehen davon, daß Putin mit aller Macht versucht, ein russisches Imperium zu schaffen, hast Du natürlich schon Recht. Es ging schon so manches den Bach hinunter...

Was Daimler betrifft kommt es darauf an, wem der Laden bis dahin gehört. Wenn irgendwelche unberechenbare Mehrheitsaktionäre, die nur Geld im Beutel und einen Koran unterm Arm aber nix im Hirn haben, einen Idiot an die Spitze stellen, dann darf man ernsthaft schwarz sehen... :D

Aber ich bin Optimist und guter Dinge, daß wir für unsere Dickschiffe auch in 15 Jahren noch eine Werkstatt finden, die uns weiterhelfen kann...

Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 18:45

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

Wenn du immer nur deine alte Kiste fährst und nichts bei Daimler kaufst, dann müssen die ja in Konkurs gehen! :D

Wenigstens ein paar Bremsscheiben und Kotflügel könntest du denen gönnen, evtl. noch mit einer Heckklappe garniert ...!

Lieber A-D ,

die Rettung der Daimler AG überfordert meine Finanzkraft bei weitem , in aller Bescheidenheit ! :D:cool:;) Deinen 2. Satz habe ich schon in vorauseilendem

Gehorsam umgesetzt - aber ob das reicht ?:rolleyes: An meinem guten Willen soll's also nicht scheitern !:cool:

Um Mercedes Benz mache ich mir keine Sorgen.....

Sie werden heuer einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, wahrscheinlich haben sich die Rahmenbedingungen nicht nur in Europa, sondern auch in China verschärft.

ABER

Sie machen in Argentinien neue Werke auf.

Wahrscheinlich wird es in 20 Jahren nur mehr 5 oder 6 Automarken

geben....

Mercedes wird dabei sein.

Eventuell nach Fusionen mit anderen Herstellern.

Zitat:

Original geschrieben von Schneggabeisser

Vielleicht muß man sich eher fragen, ob die Welt das Jahr 2027 erlebt...

Vielleicht sind wir bis dahin ein einziges islamisches Volk ?

[...]

d einen Koran unterm Arm aber nix im Hirn haben, einen Idiot an die Spitze stellen, dann darf man ernsthaft schwarz sehen... :D

Da hast du jetzt zwei Aussagen getätigt, die für mich doch ein wenig äh, islamophob klingen. Der Zusammenhang zwischen Weltuntergang und islamisches Volk sein erschließt sich mir nicht ganz.

Genauso wenig wie der Zusammenhang von Koran unterm Arm und nix im Hirn haben.

Es gibt Idioten im Islam wie überall anders auch. Genauso wie es kluge und nette Moslems gibt. Keine Religion der Welt wird, egal wieviel Angst die Leute davor haben, die ganze Menschheit missionieren. Ich kann dich also beruhigen, deine Angst ist unbegründet, du wirst nicht eines Tages ein Zwangsmoslem sein, genauso wenig wie MB den Bach runtergehen würde, wenn ein paar Moslems im Vorstand und Aufsichtsrat säßen.

Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 18:59

Zitat:

Vielleicht muß man sich eher fragen, ob die Welt das Jahr 2027 erlebt...

Schneggabeisser : Mir war bewußt , daß meine Fragestellung durchaus noch

zu toppen ist !:cool::D

Zitat:

Was Daimler betrifft kommt es darauf an, wem der Laden bis dahin gehört.

Bis ich die Bilder von ES gesehen hatte , bin ich vom China - Mann ausgegangen ! Aber jetzt - bin ich verunsichert !:(:rolleyes: Vielleicht sind die

Koreaner schneller und irgendein Hyundai - Fuzzy hat dann in Untertürkheim das Sagen , wer weiß !:(

Zitat:

Aber ich bin Optimist und guter Dinge, daß wir für unsere Dickschiffe auch in 15 Jahren noch eine Werkstatt finden, die uns weiterhelfen kann...

Ja ja , die Hoffnung stirbt zuletzt...:cool:

Zitat:

Um Mercedes Benz mache ich mir keine Sorgen.....

Bonscott :

Na , wenigstens einer , der sich keine Sorgen macht . Gott sei Dank !:)

am 7. Oktober 2012 um 19:42

Vielleicht erledigen sich alle Fragen schon am 21. Dezember 2012 - Stichwort: Maya Kalender. ;):rolleyes::confused::cool:

Man kann das Szenario ja auch andersrum sehen:

Wenn uns Hersteller X aus Y das aus mitteleuropäischer Sicht ästhetisch zeitlos gelungene Komfort- und Qualitäts-Paket eines 210ers, verfeinert mit den Stärken von 8-Gang-Automatik, eines modernen Euro-6-Reihensechsers und einer ausgeprägten Korrosionsresistenz, gestählt an den Prüfungen der aktuellen Crashtests bieten würde, was würde uns der Untergang eines Unternehmens wie Daimler noch kümmern?

Ich stehe auf bestimmte Eigenschaften und auf den Nutzwert meiner E-Klassen ... bin viel fremde Marken gefahren, aber in diesem Paket leider nirgendwo zu bekommen.

Ich fahre E-Klasse, weil ich sie mag. Nicht weil ich Daimler liebe.

Würde vorn Hyundai, Nissan oder BYD draufstehen, mir wär es egal.

Zitat:

Original geschrieben von Gudolf

 

Da hast du jetzt zwei Aussagen getätigt, die für mich doch ein wenig äh, islamophob klingen. Der Zusammenhang zwischen Weltuntergang und islamisches Volk sein erschließt sich mir nicht ganz.

Genauso wenig wie der Zusammenhang von Koran unterm Arm und nix im Hirn haben.

Es gibt Idioten im Islam wie überall anders auch. Genauso wie es kluge und nette Moslems gibt. Keine Religion der Welt wird, egal wieviel Angst die Leute davor haben, die ganze Menschheit missionieren. Ich kann dich also beruhigen, deine Angst ist unbegründet, du wirst nicht eines Tages ein Zwangsmoslem sein, genauso wenig wie MB den Bach runtergehen würde, wenn ein paar Moslems im Vorstand und Aufsichtsrat säßen.

Nimms leicht...

Ich wollte nur die Diskussion etwas anheizen... :D :D :D

Einfach mal darüber nachdenken, es weiß ja wirklich keiner, was noch so alles auf uns zukommt...

Themenstarteram 8. Oktober 2012 um 0:00

Hallo , ihr Lieben !

Einige mögliche Antworten auf meine Frage könnt ihr im neuen Mercedes A-Klasse Forum W176 nachlesen .

Z. B., hier :

http://www.motor-talk.de/.../...tte-2014-ausverkauft-t4165469.html?...

Ich sage euch , ihr lacht euch kaputt ! Geradezu unglaublich , was da über den neuen Hoffnungsträger von Daimler geschrieben wird . Ein Besuch lohnt sich ! Viel Spaß !:):D

Eigentlich ist es aber sehr traurig , wie eine solche Traditionsfirma dermaßen herunterkommen konnte !:confused::cool::(

Themenstarteram 8. Oktober 2012 um 1:15

Zitat:

Original geschrieben von samstagnachtreiter

Vielleicht erledigen sich alle Fragen schon am 21. Dezember 2012 - Stichwort: Maya Kalender. ;):rolleyes::confused::cool:

Zumindest bis dahin wollen wir aber noch etwas zu diskutieren und zu lachen haben !:D

Themenstarteram 8. Oktober 2012 um 10:01

Zitat:

Original geschrieben von Austro-Diesel

Man kann das Szenario ja auch andersrum sehen:

Wenn uns Hersteller X aus Y das aus mitteleuropäischer Sicht ästhetisch zeitlos gelungene Komfort- und Qualitäts-Paket eines 210ers, verfeinert mit den Stärken von 8-Gang-Automatik, eines modernen Euro-6-Reihensechsers und einer ausgeprägten Korrosionsresistenz, gestählt an den Prüfungen der aktuellen Crashtests bieten würde, was würde uns der Untergang eines Unternehmens wie Daimler noch kümmern?

Ich stehe auf bestimmte Eigenschaften und auf den Nutzwert meiner E-Klassen ... bin viel fremde Marken gefahren, aber in diesem Paket leider nirgendwo zu bekommen.

Ich fahre E-Klasse, weil ich sie mag. Nicht weil ich Daimler liebe.

Würde vorn Hyundai, Nissan oder BYD draufstehen, mir wär es egal.

Klingt im ersten Moment einleuchtend , aber du hast einen wesentlichen Umstand außer Acht gelassen (vielleicht aus Ösi-Sicht verständlich , weil ihr eh' vieles importieren müsst ) : Ich möchte mit meinem Geld beim Autokauf auch unsere

Arbeitsplätze in D sichern helfen und nicht die bei BYD - wenn bei uns die Lichter ausgehen , weil uns die Asiaten niederkonkurriert haben ( jüngstes Beispiel : Die Solarindustrie !) , können wir uns von Hartz 4 oder der Grundsicherung

noch nicht einmal mehr einen BYD leisten , sondern müssen für unsere Mobilität warten , bis wir turnusmäßig wieder mit dem Leihfahrrad der Arbeitslosenhilfe dran sind !:cool:

A - D hat aber nicht Unrecht.

Schau mal daheim ob dein Fernseher, Mikrowelle, Staubsauger usw. noch DEUTSCH ist.

Die Zeiten sind vorbei...

Ich hab ja auch nix dagegen, wenn das Auto meiner Zukunft aus Österreich oder Deutschland kommt. Dann sollen sie halt bitte auch etwas bauen, was ich kaufen möchte! :D

Mein Fuhrpark ist jetzt fit für weitere 8 bis 10 Jahre, ich fürchte (oder besser. ich hoffe), dass bis dahin Alternativen verfügbar sind, die die Brücke aus persönlicher Mobilität und Ressourcenverbrauch besser schlagen.

Ich will jetzt nicht die Diskussion mit Weltverbesserungsthesen ruinieren, aber wir alle wissen, dass es im Bereich Energie und allen seinen Nutzungsformen in den nächsten 10 bis 20 Jahren zu dramatischen Veränderungen kommen muss und wird.

Ich vermute, dass diese Umwälzungen und die erfolgreiche Anpassung daran die Existenz heutiger Unternehmen stärker beeinflussen werden als die auf Basis heutiger Aspekte eingeschätzte Kauflaune europäischer oder asiatischer Kunden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Wird die Daimler AG das Jahr 2027 erleben ?