ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Winterreifen, Stahlfelgen, Radkappen, ....

Winterreifen, Stahlfelgen, Radkappen, ....

Themenstarteram 1. November 2011 um 7:29

Hallo Allerseits,

ich weiß nicht, ob das hier das beste Forum dafür ist, aber mich wundert immer folgende Beobachtung:

Es gibt eine Menge guter und gepflegter Autos, auch oft Neuwagen, die im Sommer auf hübschen Felgen durch die Gegend fahren. Im Winter kommen dann die Winterreifen drauf: Oft auf Stahlfelge und dann oft noch nichtmal mit Radkappen. D.h., man sieht irgendeine hochpreisige Luxuskarosse (am besten noch in weiß) fast ein halbes Jahr mit schwarzer Stahlfelge durch die Gegend fahren. Sieht ja absolut häßlich aus.

Wie kommt denn sowas?? Da geben die Leute hunderte von Euro für Sommer-Alu-Felgen aus, und dann fahren die Leute z.T. mehr als ein halbes Jahr mit schwarzen Stahlfelgen rum? Man könnte doch wenigstens Radkappen vom Auto-Hersteller (BMW, Audi...) nehmen, die sehen wenigstens nicht ganz so billig aus.

Ich verstehe das irgendwie nicht

viele Grüsse,

Andre

Ähnliche Themen
39 Antworten

moin,

 

habe mir neue alus zugelegt. grad jetzt fänhts wieder an zu schneien:(. heut morgen haben se auch bissl gestreut. momentan ist die straße mehr nass als alles andere es regnet auch mehr. halten alufelgen salz aus oder werden die gleich fleckig und der lack blättert ab?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Alufelgen und salz wie verträgt sich das?' überführt.]

kommt auf die felgen an. lackiert, poliert, verchromt oder verdichtet?

einmal salz macht lackierten felgen nix (poliert und verdichtet werden eig. auch mit klarlack versiegelt) solltest es aber nicht exig drauf lassen. wenn sich kleine riss eim lack befinden, zieht die suppe da langsam rein und löst den lack an. dazu kommt, wenn auf polierten flächen nur klarlack is, das sich stockflecken ähnliche flecken ausbilden, die wieder rauspoliert werden müssen.

 

Zitat:

Wer später bremst ist länger schnell

und wer früher stirbt is länger tot!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Alufelgen und salz wie verträgt sich das?' überführt.]

sind ganz normale alufelgen wo mit klarlack versehen ist.  ich ein viel salz liegt ja net auf der straße

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Alufelgen und salz wie verträgt sich das?' überführt.]

Alus mit Klarlackversiegelung gehören im Winter runter.

Sind echt zu empfindlich. Meist sieht man den Schaden erst Monate später wenn der Klarlack so richtig schön unterwandert ist mit Oxidationsnarben.

Und nicht das Salz war dann schuld, sondern der Splitt, der in vielen Regionen auch als Streumittel zum Einsatz kommt. Salzwasser hat fast 0 Wirkung auf Klarlack. Die Oxidationsnarben entstehen durch den Sauerstoff der im Wasser u. in der Luft ist.

Egal ob Winter o. Sommer früher oder später ist der Klarlack eh hin.

Waschstrassennutzern sei gesagt das man durch "Felgenextra" die Felgen extraschnell platt macht.

Solange der Klarlack keine Kratzer bekommt ist die Welt in ordnung. Erst beim falschen Reinigen geht das Ärgernis los

 

Lacke auf Aluminium bekommen erst Halt durch den Anschliff o. durch das Chromatieren. Beide Vorgänge nehmen den Glanz, deshalb wird darauf verzichtet. Bei verdichteten Alus ist die Oberfläche weniger anfällig.

So meine Erfahrung.

Mfg. Aniassy

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Alufelgen und salz wie verträgt sich das?' überführt.]

Ich hab auch Winteralus und bisher gab es damit keine Probleme. Die sehen jedesmal nach dem Saubermachen (kommt im Winter nicht so oft vor :D) wie neu aus.

Allerdings hatte ich die vor ihrem ersten Winter auch nochmal selbst mit Klarlack überzogen. Nach mehreren Wintern keine Probleme...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Alufelgen und salz wie verträgt sich das?' überführt.]

okay danke, sind hal ganz neu und net besonders hochwertig wollt se net grad versauen im ersten winter 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Alufelgen und salz wie verträgt sich das?' überführt.]

Versteh mich nicht falsch, aber du hast Probleme!!!

Also auch ich fahre eine so genannte Luxuskarosse, einen neuen 5er BMW Touring mit Stahlfelgen. Im Moment noch ohne Radkappen da BMW Leiferschwierigkeiten mit Radkappen hat.

Im Sommer ist es richtig, da müssen richtig schöne Alus drauf, aber im Winter ist mir dass völlig egal.

In diesem Sinne!!!

So sehen es viele: Winterzeit = Stahlfelgenzeit. Fertig. Basta. Vielleicht nach dem Moto: Wird eh alles schnell wieder dreckig, was soll ich da noch Zeit in die Reinigung von Alufelgen oder Radkappen investieren.

Ich fahre die gleichen Alufelgen im Sommer wie im Winter ... so brauche ich mich nicht umgewöhnen ;)

Gruss DiSchu

Zitat:

D.h., man sieht irgendeine hochpreisige Luxuskarosse (am besten noch in weiß) fast ein halbes Jahr mit schwarzer Stahlfelge durch die Gegend fahren. Sieht ja absolut häßlich aus.

Das ist wohl Geschmackssache. Mir persönlich ist es auch egal im Winter ohne Alus zu fahren und wären bei meinen Winterrrädern keine Radkappen dabei gewesen weiß ich nicht ob ich extra welche gekauft hätte.

 

Wobei ich ehrlich sagen muss das ich mir, wenn mein Händler bei der Fahrzeugbestellung kein so gutes Angebot für die Winterräder (Stahl) gemacht hätte, ich mir "günstige" Alufelge für den Winter geholt hätte, der Preisunterschied ist ja mittlerweile nicht mehr so groß.

 

Die meisten entscheiden sich wohl für die Stahlfelgen, da sie nicht so viel Pflege wie Alus benötigen und "dreckig" auch noch "gut" aussehen ;-)

Ich verstehe es auch nicht. Manche kaufen sich BBS-Felgen für den Sommer und im Winter tun es die rostig-brauenen Stahlschüsseln. Waschen solche Leute auch nur auf der Fahrerseite, andere Seite ist ja egal?

Besonders negativ fallen immer die tiefergelegten Wagen auf, die nur mit fetten Reifen stimmig aussehen und dann im Winter die Teerschneider ohne Spurverbreiterung aufziehen.

Ich habe und hatte im Sommer, wie auch im Winter immer die gleiche Konfiguration. Jetzt Stahl mit Radkappen und früher einfach 8 gleiche Alufelgen. Denn ist mir das Aussehen des Wagens wichtig, dann im Sommer und im Winter.

Hallo ! Ich fahr Sommer wie Winter mit Alus. Die meisten haben die Stahlfelgen drauf,da viele Alus nicht gegen Streusalz resistent waren/ sind. Erst jetzt in der letzten Zeit, bieten viele Felgenhersteller die Alus an,den das agressive Salz nicht zusetzt.

Ich,hoffe das ich dir das so etwa rüberbringen konnte. Nicht weil viele einen fetten Hobel fahren,und für Alus nicht mehr gereicht hatte. Das auch ,aber das ist nicht der Hauptgrund . :D:confused::D

Mit ein wenig Pflege halten auch Alus aus den 90ern dem Winter stand. Das ist doch nur Marketing-Gelaber, dass die heutigen Anders seien.

der witz daran ist ja dass günstige Alufelgen meist nich mal gross teurer sind als die Stahlfelgen.

Naja jedem wies beliebt...

Das Problem ist nicht die Haltbarkeit der Alufelgen, sondern dass Alufelgen meist offener sind als Stahlfelgen mit Radkappen. Und dadurch kommt viel mehr Salz und Dreck an die Bremsanlage. Deswegen hat mir mein Reifenhändler geraten, Stahlfelgen mit möglichst geschlossenen Radkappen zu nehmen. Sieht zawr nicht so gut aus wie Alufelgen, ist technisch aber die bessere Lösung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Winterreifen, Stahlfelgen, Radkappen, ....