ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen Nokian A3 oder D3

Winterreifen Nokian A3 oder D3

Ich hab mich für diesen Winterreifen entschieden (205/65-16 für BMW 320d E90).

Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich den A3 oder den D3 nehmen soll.

Warum ist bei denen, obwohl sie in den gängigen Tests gleich gut abschneiden, das Profil so unterschiedlich?? Nur weil der eine für den "sportlichen" Fahrer besser sein soll und der andere mehr für duie Familienkutsche geeignet ist??

Beste Antwort im Thema

Übrigens:

Zitat:

Warum nun zwei neue Reifen? WR D3 steht für direktional. Die Pneus sind für kleinere Fahrzeuge mit dem Geschwindigkeitsindex T (bis 190 km/h) und H (bis 210 km/h) gemacht, die Reifengröße reicht von 13- bis 17-Zoll. Den WR A3 gibt es bis 255/35 R20 und mit der Geschwindigkeitsfreigabe W (bis 270 km/h). Das legt den Verdacht nahe, dass der asymmetrische A3 speziell für leistungsstarke Fahrzeuge gemacht ist.

Diese Separierung ist sinnvoll, sind doch die Anforderungen bei einem 70-PS-Auto mit 155er-Schmalreifen andere, als bei einem mit 20-Zoll-Walzen bereiften Porsche mit 500 PS. Bei Porsche ist Nokian übrigens seit Jahren Erstausrüster für Fahrzeuge, die auf Kundenwunsch mit Winterbereifung ausgeliefert werden. Und Porsche vertraut auch bei den Winterfahrtrainings auf finnisches Wissen, wie wir in Ivalo, nördlich des Polarkreises, selbst sehen konnten.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von extrempunkt

Ich verstehe den Hype um Nokian nicht. Die Reifen sind nicht besonders preiswert, erreichen aber auch bei Tests nie die Top-Plätze. Und Sonderaktionen ala Michelin oder Conti bieten die auch nicht.

Wenig Worte viel Mist,um einiges billiger wie Michelin und Conti,der WR D3 ist immer bei den besten im Test,letztes Jahr war er sogar zwei mal Testsieger.;)

Zitat:

Original geschrieben von Ireton

Zitat:

Original geschrieben von extrempunkt

Ich verstehe den Hype um Nokian nicht. Die Reifen sind nicht besonders preiswert, erreichen aber auch bei Tests nie die Top-Plätze. Und Sonderaktionen ala Michelin oder Conti bieten die auch nicht.

Das ist so nicht richtig. Nokian hat schon mehrmals Top-Plätze gewonnen, etwa in der AMS im vergangenen Jahr oder in der Auto Zeitung dieses Jahr. Vor allem im vergangenen Jahr hat Nokian sowohl bei Winter- als auch bei Sommerreifen oft sehr gut abgeschnitten, und die Straßenpreise liegen oft noch unter denen der Konkurrenz.

Hallo,

hier mal eine Übersicht aller Testergebnisse von Nokian Winterreifen

http://www.testberichte.de/.../nokian.html

Auch der Reifentest des ADAC und von Stiftung Warentest scheint den Nokian WR D3 für empfehlenswerter zu halten wie du hier sehen kannst...

Die Tests bestätigen doch, was ich gesagt habe. Z.B. bei den 185ern hat der günstigere Firestone besser abgeschnitten als der Nokian. Und bei den 225ern ist der Uniroyal billiger und besser. Bei letzteren schafft der Nokian es nicht mal ins oberste Drittel und hat nur ein "befriedigend" (also "3") .

Schau mal die Übersicht von Tourasch an, Extrempunkt. Da wirst Du feststellen, dass die Finnen oft sehr gut abgeschnitten haben.

Auch dieses Jahr hat Nokian gute Resultate erzielt - etwa einen zweiten Platz im Test der Autozeitung.

Ich bin den Nokian WRD3 nun 2 Winter gefahren.

Diese waren von Anfang an nicht gerade leise, aber mittlerweile sind die so laut daß ich erst jetzt bei der Montage meiner Sommmerreifen sicher sagen kann, daß es nicht am Auto, sondern an diesen shit Reifen liegt.

Zumindest in diesem Gesichtspunkt könnte man meinen einen Billigreifen zu fahren, das sind sie aber nicht.

Ich würde mir diese Reifen nicht mehr kaufen.

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 11. April 2015 um 11:34:24 Uhr:

Ich bin den Nokian WRD3 nun 2 Winter gefahren.

Diese waren von Anfang an nicht gerade leise, aber mittlerweile sind die so laut daß ich erst jetzt bei der Montage meiner Sommmerreifen sicher sagen kann, daß es nicht am Auto, sondern an diesen shit Reifen liegt.

Zumindest in diesem Gesichtspunkt könnte man meinen einen Billigreifen zu fahren, das sind sie aber nicht.

Ich würde mir diese Reifen nicht mehr kaufen.

Fahre jetzt den WR D3 auch den zweiten Winter,aber das was du hier beschreibst ist bei mir nie eingetreten.Der einzige Kritikpunkt des Nokian WR-D3 ist daß er nicht so lange hält(Verschleiß) ich brauche nächstes Jahr neue.Ich bin mit dem Nokian in 2 Winter ca so 25000km gefahren jetzt haben sie für einen weiteren Winter zu wenig Profil.Bin schon gespannt auf den neuen Nokian WR-D4

Und ich hab heute meine A3 in den Keller gebracht ;)

225/45/17 (H-Kennung) auf einem E91 330d. Waren ebenfalls bisher 2 Winter am Fahrzeug. Fahre pro Winter wohl 7-8000km. Profil am allen 4 Reifen zwischen 7,4 und 7,8mm. Kein schlechter Wert, wie ich finde für eine 245PS/520Nm Heckschleuder :cool:

Eine Zunahme der Lautstärke (Rollgeräusche) konnte ich bisher nicht feststellen.

Nach jetzigem Stand würde ich den Reifen jederzeit wieder kaufen.

Wir haben den WR D3 auf dem Golf. Zuvor hatten wir den Alpin A4 auf dem Wagen. Beide Reifen sind m.E. sehr empfehlenswert. Der Nokian hat eventuell die minimal bessere Allround-Performance, aber auch einen höheren Verschleiß. Als laut habe ich den Nokian nicht empfunden, die Reifen sind jedenfalls leiser als mein Conti PC2 auf meinem Peugeot - Reifen, mit denen ich abgesehen vom Verschleiß ansonsten ebenfalls sehr zufrieden bin.

Bin den Nokian D3 jetzt 10 TKM gefahren, insgesamt ein guter Reifen zum günstigen Preis.

Wie schon geschrieben, scheint der Verschleiß etwas höher zu sein, der Grip auf Schnee ist dafür hervorragend. Die Straßenlage ist sehr gut, die Laufgeräusche normal, allerdings könnte der Komfort (z.B. auf Querfugen) besser sein. Da sind sogar meine Sommerreifen komfortabler.

am 12. April 2015 um 18:32

Ich bin den Nokian WR A3 in der Größe 245/45 R 18 Runflat auf meinem BMW 520d F11 seit November gefahren. Mich hat der Reifen überzeugt: Es ist der leiseste Winterreifen, den ich je drauf hatte und beim Fahren merkt man eigentlich gar nicht, dass man einen Winterreifen fährt. Sowohl bei Nässe als auch auf trockener Straße finde ich diesen Reifen gut.

Obwohl ich ca. 60 tkm p. a. fahre, kann ich zu den Wintereigenschaften leider nichts sagen, da diesen Winter nirgendwo winterliche Bedingungen herrschten - und ich wohne im Mittelgebirge, wo es normalerweise immer Schnee hat (wenn es mal schneit).

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 12. April 2015 um 18:32:55 Uhr:

Ich bin den Nokian WR A3 in der Größe 245/45 R 18 Runflat auf meinem BMW 520d F11 seit November gefahren. Mich hat der Reifen überzeugt: Es ist der leiseste Winterreifen, den ich je drauf hatte und beim Fahren merkt man eigentlich gar nicht, dass man einen Winterreifen fährt. Sowohl bei Nässe als auch auf trockener Straße finde ich diesen Reifen gut.

Obwohl ich ca. 60 tkm p. a. fahre, kann ich zu den Wintereigenschaften leider nichts sagen, da diesen Winter nirgendwo winterliche Bedingungen herrschten - und ich wohne im Mittelgebirge, wo es normalerweise immer Schnee hat (wenn es mal schneit).

Gruß

Der Chaosmanager

Das interessiert mich, den habe ich in anderer Dimension für den nächsten Winter im Auge. Wie war der Verschleiß bei der Hitzeschlacht dieses Winters?

ich weiß: andere Dimension -> etwas andere Eigenschaften, aber trotzdem :)

Und für die Info DANKE vorab.

am 12. April 2015 um 19:04

Zitat:

@rufus608 schrieb am 12. April 2015 um 18:45:32 Uhr:

 

Das interessiert mich, den habe ich in anderer Dimension für den nächsten Winter im Auge. Wie war der Verschleiß bei der Hitzeschlacht dieses Winters?

ich weiß: andere Dimension -> etwas andere Eigenschaften, aber trotzdem :)

Und für die Info DANKE vorab.

Ich bin ja damit ca. 27.000 km bisher gefahren. Vorne sehen sie wie neu aus und die hinteren haben noch ca. 6 mm. Das Verschleißbild ist sehr gleichmäßig.

Gruß

Der Chaosmanager

Hallo.

Ich bin den Nokian A3 gefahren (235/45R17H).

Leise ist er, Verschleiß ist auch i.O. Trocken- und Nässeperformance super.

ABER: Bei Schnee grottenschlecht. Da war der davor gefahrene Nexen WinGuard Sport besser, obwohl der auch nur so lala war.

Ich habe deshalb vor dem Winterurlaub in den Hochalpen notgedrungen auf Pirelli gewechselt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wo beim Nokian A3 auf der Schneedecke bei 80 km/h Schluss war, läuft der Pirelli SZ3 bei 120 km/h noch wie auf Schienen.

Vom Anfahren und Bremsen auf Schnee ganz zu schweigen...

Leider bekommt der Pirelli schon Sägezahn (nach ca. 4000 km), ist aber noch leise.

Gruß

Hallo,

ich überlege gerade den D3 für meine 320i i90 in dieser Dimension zu kaufen, da ich ihn für ca. 60 Euro pro Stpck (non-runflat) bekommen würde, somit wesentlich billiger als die aktuellen Top-Modelle.

Frage in die Runde: ist der D3 noch eine Empfehlung? Was sollte ich beachten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen Nokian A3 oder D3