ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Winterreifen, Laufleitung contra Spritverbrauch

Winterreifen, Laufleitung contra Spritverbrauch

Dacia Logan 1 (SD/X90/LS0B)
Themenstarteram 5. Oktober 2010 um 15:52

Hi,

die Anschaffung von Winterreifen steht bevor, zwei Typen sind in der Auswahl. Um keinen Glaubenskrieg zu entfesseln nenne ich die Marken hier nicht.

Im Test des ADAC/Warentest hat der eine beim Verschleiß besser abgeschnitten, der andere beim Spritverbrauch.

Fragen:

Lässt sich der Mehrverbrauch zwischen einem durschnittlichen und einem guten/sehr guten Reifen wenigstens ungefähr beziffern?

Sinngemäß gleiche Frage zum Verschleiß zwischen durchschnittlich und gut/sehr gut.

Also: Die Fahreigenschaften der beiden sind laut Test in etwa gleich, bleibt also die Frage nach der Wirtschaftlichkeit. Wer weiß was?

Gruß

lupo

Ähnliche Themen
31 Antworten

die Tests sind nur ein Anhaltspunkt. Jeder Reifen verhält sich noch auf dem unterschiedlichen Autos anders. Das heißt das der eine Reifen auf Auto x länger hält und auf Auto y nicht so lange. Gleiches gilt für Handling etc. Habe schon verschiedene Marken gehabt, Unterschiede im Spritverbrauch konnte ich jetzt nicht vestellen aber handling Unterschiede schon. Teilweise aber mit krassen gegensätzen zu diversen Tests.

Ich meine und das ist auch meine bisherige Beobachtung gewesen, dass ein besonders verbrauchsarmer Reifen gleichzeitig auch eine hohe Laufleistung erreicht, weil dessen Rollwiderstand vermindert wurde. Den Zusammenhang kann sich ja jeder selbst zusammen reimen. Interessanterweisen werden Bremswege mit normalen Reifen für das Prospekt ermittelt :)

konnte auch noch nicht feststellen das meine Sommerreifen z.B. weniger Sprit verbrauchen als meine Winterreifen. Hab eher den Eindruck das meine SR etwas mehr verbrauchen als die WR. Marken nenn ich da auch mal keine.

Zitat:

Original geschrieben von lupover

Hi,

die Anschaffung von Winterreifen steht bevor, zwei Typen sind in der Auswahl. Um keinen Glaubenskrieg zu entfesseln nenne ich die Marken hier nicht.

Im Test des ADAC/Warentest hat der eine beim Verschleiß besser abgeschnitten, der andere beim Spritverbrauch.

Fragen:

Lässt sich der Mehrverbrauch zwischen einem durschnittlichen und einem guten/sehr guten Reifen wenigstens ungefähr beziffern?

Sinngemäß gleiche Frage zum Verschleiß zwischen durchschnittlich und gut/sehr gut.

Also: Die Fahreigenschaften der beiden sind laut Test in etwa gleich, bleibt also die Frage nach der Wirtschaftlichkeit. Wer weiß was?

Gruß

lupo

nimm die die länger halten und fahre immer mit mehr druck in den reifen....also ich hatte im mcv immer das was der hersteller vorgibt für volle beladung angibt plus o,3 bar.

damit und mit etwas angepasster fahrweise schaffte ich 7,2-7,6 liter auf hundertbei 80% stadtverkehr

Das ist alles Humbug, das Potential der Spritsparreifen liegt bei ca. 0,1-0,2l pro 100km bei gleicher Dimension. In meinen Augen recht sinnlos, da kann ich mit meinem Gasfuß deutlich mehr erreichen und wenn interessieren bitte so lächerliche Verbrauchsunterschiede.

Ich denke auch, dass man eine Test, von wem auch immer, nicht als Mass aller Dinge nehmen kann. Obwohl ich mich nach dem neuesten ADAC gerichtet habe, weil die Reifengröße gerade auf das Fahrzeug passt, um das es geht.

Ob man mit DEM der einer anderen Marke besser fährt, ist von so vielen Faktoren abhängig. Mehrfach haben Reifenhändler versucht mir andere Reifen aufzuschwatzen als die von mir Favorisierten. Die Argumente waren so wechselhaft wie das Wetter. Oft musste ich mich der Anweisung meines Arbeitgebers beugen und habe dann regelmässig einen Fehlgriff getan. Durfte ich die Marke meines Vertrauens fahren, war alles OK und ich habe durchaus auch unterschiedliche Reifen und Marken fahren dürfen. Die Unterschiede waren meist in den Fahreigenschaften auf Nässe und auf trockenem Untergrund und weniger im Verschleiß oder Verbrauch. Da hilft eigentlich nur ausprobieren und man sollte nicht unbedingt nur auf den Preis gucken.

Da es gerade beim DUSTER unterschiedliche Meinungen zu den Reifen, gibt hier mal die Aussage eines Reifenhändlers, der Bundesweit RENAULT-Händler beliefert und es wissen sollte: Der DUSTER hat M+S Reifen. Es handelt sich "eigentlich" um Allwetterreifen, die allerdings nur bedingt Wintertauglich sind.

Streng genommen zählen sie zu den Sommerreifen! Als Winterreifen kann man allerdings auch keine PKW Reifen nehmen sondern sollte zu OFF-ROAD-Reifen greifen!

Ob das nun als Empfehlung oder nur Verkaufsanreiz sein soll, muss jeder für sich entscheiden.

Voraussichtlich nehme ich für den DUSTER - je nach Verfügbarkeit - den Testsieger mit D oder den Zweitplazierten mit G. Den Drittplazierten kenne ich nicht und habe den auch nirgendwo gefunden.

Nach meiner Recherche war der von mir bevorzugte Reifenhändler einer der wenigen, die Angebote (Kompletträder) für den DUSTER haben und das zum wirklich günstigsten Preis.

Ich bitte um Verständnis, das ich heir keine Namen nenne und keine Werbung für den Händler betreibe. Frau guggel ist da aber sehr hilfreich!

Themenstarteram 6. Oktober 2010 um 20:45

Vielen Dank für Eure Beiträge. Wird wohl stimmen, daß sich ein Reifen auf verschiedenen Autos verschieden verhält. Da ich keine andere Erkenntnisquelle habe als den Test, habe ich mir nach ein paar Preisvergleichen einen Satz Fulda Montero 3 bestellt. Vier Kompletträder für 376 €, Versandkosten frei. Damit kann ich leben. Der Reifen ist zwar nur fünfter im Test, aber für Testnote 2,5 beim Sieger und 2,6 beim Fulda muß man wohl nicht groß draufzahlen.

Kleiner Tipp am Rande: Nicht bei Ebay bestellen sondern direkt beim Händler. Macht dank der immer erstaunlicheren Ebay-Gebühren in meinem Fall immerhin 23 € Preisdifferenz.,

Gruß

lupo

Zitat:

Original geschrieben von Bootsmann22

Ich denke auch, dass man eine Test, von wem auch immer, nicht als Mass aller Dinge nehmen kann.

....

Ich denke zusätzlich, dass die Tests viele andere Kriterien ausblenden:

So ist es mir nicht egal, ob die Firmen ihre Arbeiter in Entwicklungsländern um den geschuldeten Lohn betrügen, indem sie diese überkriminelle Tochterfirmen anstellen und nicht direkt unter Vertrag haben oder gravierende Umweltschweinereien veranstalten.

Ich nenne hier keine Namen, da sich jeder selber informieren kann. Aber für mich sind ein paar bekannteste Marken auf der persönlichen Sperrliste. Ich möchte solche Machenschaften nicht mit meinem Geld unterstützen.

Ich bin mir natürlich bewusst, dass es Autofahrer gibt, die der Meinung sind, ein Reifen muss nur rund sein. Der Rest ist ihnen egal. Das ist deren persönliche Angelegenheit.

Aber viele sind sich andererseits bewusst, dass sie eine persönlche Verantwortung für das tragen, was sie mit ihrem Geld bewirken.

Themenstarteram 7. Oktober 2010 um 1:55

Nun liegt allerdings Fulda (da werden Reifen hergestellt in einem Werk mit 1700 Mitarbeitern) nicht in einem Entwicklungsland sondern nach glaubhaften Quellen in Hessen.

Zitat:

Original geschrieben von urspeter

Aber viele sind sich andererseits bewusst, dass sie eine persönlche Verantwortung für das tragen, was sie mit ihrem Geld bewirken.

Sagt jemand, der früher Reiskocher gefahren ist. :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von lupover

Nun liegt allerdings Fulda (da werden Reifen hergestellt in einem Werk mit 1700 Mitarbeitern) nicht in einem Entwicklungsland sondern nach glaubhaften Quellen in Hessen.

In Polen ist auch ein sehr großes Fulda Werk ;)

Gruß Darius

Ok, Urspeter's Meinung ist ja nicht soooooo falsch. Andererseits ... man kann zwar EINE Firma boykottieren ... Nur, wenn man das Ernst nimmt und alle Firmen boykottieren will, die durch unlautere Methoden ihre Produkte produzieren und auf den Markt bringen (lassen), würden wir verhungern und in einem Zelt (ACHTUNG: MADE in Bangladesh!) wohnen.

Ich will den Beitrag von Urspeter keineswegs lächerlich machen. Es ist nur leider so, dass viele Produkte Komponenten enthalten, die ihn sogenannten Sklavenländern hergestellt wurden.

Bestes Beispiel sind doch schnurlose Telefone, allgemein als Handy bekannt. Wer macht sich schon einen Kopp darum, dass ein winziges, aber notwendiges und wichtiges, Bausteinchen (COLTAN Das sagt WIKI dazu ) in einem Land gefördert wird, in dem deshalb unzählige Menschen getötet werden? Kauft deshalb niemand mehr ein Handy, vorranging von NOKIA, oder Navi, oder ein sonstiges elektronisches Teil? Im Gegenteil, muss es immer wieder das Neueste sein, ohne sich darüber im klaren zu sein, wie viele Menschen dafür ihr Leben lassen mussten, im wahrsten Sinne des Wortes! Wer macht sich schon einen Kopp, warum gebrauchte Handy's etc. so gefragt sind? Weil Coltan ein Schweinegeld kostet! Es ist wertvoller als das wertvollste Edelmetall! OHNE Coltan kein Handy, Navi etc. !!!!

Was sind da schon Reifen, die in einem Entwicklungsland unter Menschenunwürdigen Bedingungen produziert werden? Handy's z.B. gibt es mehr als doppelt so viel wie Deutschland Einwohner hat. Nur, fährt jeder Deutsche ein Auto?

Sorry, nur, wenn man das Eine Produkt anprangert, MUSS man auch die andere Seite sehen, die m.E. viel schlimmer ist.

Themenstarteram 7. Oktober 2010 um 13:23

Wenn es in Polen auch ein Fulda Reifenwerk gibt, ist das kein Weltuntergang. Polen ist nämlich unser Nachbar und alles andere als ein Entwicklungsland. Schon mal dagewesen? Die Löhne sind niedriger als in Deutschland aber mit Entwicklungsland hat das Lohnniveau nichts zu tun.

Schmeißt doch mal alle Artikel aus Entwicklungsländern aus der Wohnung. Dann haben die Kinder nichts zum Spielen, ihr latscht barfuß durch den Winterschnee, Fotos machen is nich und in diesem Forum große Töne spucken geht auch nicht mehr, weil der Rechner auf der Straße liegt.

Ich habe eine technische Frage nach Reifen gehabt und deshalb diesen Thread gestartet. Die Fragen wurden beantwortet, ich habe Reifen von einem deutschen Traditionshersteller gekauft. Wo ist da das Problem? Mir fehlt ein bisschen das Verständnis, da? ich dafür auf ziemlich dämliche Weise angeblubbert werde. Nichts für ungut Urspeter oder Darius, aber zumindest aus meiner Sicht ist die Diskussion hiermit beendet.

Zitat:

Original geschrieben von lupover

Wenn es in Polen auch ein Fulda Reifenwerk gibt, ist das kein Weltuntergang. Polen ist nämlich unser Nachbar und alles andere als ein Entwicklungsland. Schon mal dagewesen? Die Löhne sind niedriger als in Deutschland aber mit Entwicklungsland hat das Lohnniveau nichts zu tun.

Schmeißt doch mal alle Artikel aus Entwicklungsländern aus der Wohnung. Dann haben die Kinder nichts zum Spielen, ihr latscht barfuß durch den Winterschnee, Fotos machen is nich und in diesem Forum große Töne spucken geht auch nicht mehr, weil der Rechner auf der Straße liegt.

Ich habe eine technische Frage nach Reifen gehabt und deshalb diesen Thread gestartet. Die Fragen wurden beantwortet, ich habe Reifen von einem deutschen Traditionshersteller gekauft. Wo ist da das Problem? Mir fehlt ein bisschen das Verständnis, da? ich dafür auf ziemlich dämliche Weise angeblubbert werde. Nichts für ungut Urspeter oder Darius, aber zumindest aus meiner Sicht ist die Diskussion hiermit beendet.

Was soll das jetzt???

Du hast geschrieben das Fulda aus Hessen ist und ich habe nur geschrieben das in Polen auch ein großes Fulda Werk ist!

Ich war schon oft in Polen und fahre heute abend wieder dort hin bis Sonntag meine Verwandschaft besuchen und meine neuen Winterreifen dort abholen FULDA MONT-3 175/70 R14 84 T also brauchst du mir nicht so zu kommen!

Gruß Darius

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Winterreifen, Laufleitung contra Spritverbrauch