ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen für VW Tiguan

Winterreifen für VW Tiguan

Themenstarteram 10. August 2012 um 20:25

Hallo zusammen,

 

ich bin gerade dabei, mir Gedanken darüber zu machen, welche Winterreifen als nächstes auf meinen Tiguan montiert werden sollen. Vielleicht halten dies manche im August für etwas verfrüht - aber aus mehreren Gründen muss ich eventuell die Reifen bereits im September ordern, so dass ich jetzt schon mit der Entscheidungsfindung beginnen möchte.

 

Im Moment habe ich folgende zwei Modelle in der engeren Wahl:

  • Michelin Latitude Alpin
  • Dunlop SP WinterSport 4D

 

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Modellen auf dem fraglichen (oder einem ähnlichen) Fahrzeug? Könnt Ihr mir eine Empfehlung aussprechen? Würde Ihr mir stattdessen lieber zu einem anderen Reifenmodell für den Tiguan raten? Alle Anmerkungen sind willkommen!

 

Nun möchte ich noch die forumsüblichen Standard-Fragen für diese Zwecke beantworten:

 

Größe

215/65R16 98 H oder T

 

Auto

VW Tiguan 2.0 TDI 4MOTION

 

Fahrprofil

Überwiegend Bundesstraßen und kurvige Landstraßen. Ich muss jedoch auch täglich in eine Gegend mit schlecht geräumten Nebenstrecken. Vor allem muss ich dabei auch täglich ein steiles Stück Feldweg mit etwa 10 % Steigung erklimmen, das fast gar nicht geräumt oder gestreut wird. Gelegentlich kommt auch mal ein Waldweg oder eine feuchte Wiese unter die Räder. Noch gelegentlicher kommt ein schwerer Anhänger ans Auto. Das Ganze findet in Südbayern statt, wo im Winter auch durchaus nennenswerte Schneemengen anfallen. Pro Jahr kommen 21 Mm Laufleistung zusammen.

 

Fahrweise

Vorausschauend und spritsparend, wobei Kurven gerne zügig genommen werden.

 

Mit welchem Reifen (symetrisches oder assymetrisches Profil) welche Erfahrungen gesammelt

Continental CrossContact Winter (asymmetrisch):

Auf trockener und nasser Straße tadellos - auf Schnee gut beim Bremsen und Beschleunigen, aber mangelhafte Seitenführung (in Kurven und bei seitlich hängenden Straßen). Relativ wenig Verschleiß, haben jetzt vier Winter und diesen Sommer durchgehalten, jetzt 4 mm Profiltiefe.

 

Pirelli P6 (symmetrisch):

Auf trockenem und nassem Asphalt guter Grip und sicheres Fahrverhalten - ansonsten viele negative Eigenschaften: Laut auf rauem Asphalt, hölzerner Abrollkomfort, manchmal (aber nicht immer!) unrunder Lauf (Auswuchten brachte keine Verbesserung), höherer Verschleiß als Winterreifen (nach drei Sommern bei 3 mm), schlechter Grip abseits befestigter Straßen (ist logisch bei dem Reifentyp).

 

Preislimit

Keines.

 

Verhältnis Winter-Sommer-Einsatz

Die Winterreifen werden nur im Winter eingesetzt - außer zum Ende ihres Reifenlebens hin, dann brauche ich sie nach Möglichkeit noch einen Sommer lang auf.

 

Was soll der Reifen besonders gut können.

Guter Grip auf Schnee und Eis, aber auch auf nassen Straßen. Leises und komfortables Abrollen ist ebenfalls sehr erwünscht. Lange Haltbarkeit schadet zumindest nicht. ;-)

 

 

Vielen Dank + viele Grüße,

M57D30

 

Ähnliche Themen
28 Antworten
Themenstarteram 16. August 2012 um 12:59

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Jedoch weiß ich aus meinem Umfeld, dass es sehr zufriedene (Dauerwinterreifen-)Fahrer gibt, die mit ihren Fahrzeugen (VW T5 TDI 4Motion) oft in unwegsames Gelände und schlimmste Felder und Feldwege müssen (sind Fahrzeuge eines Dienstleisters für die Instandhaltung der Stromnetze) und bisher immer begeistert den Fulda Conveo Trac unterwegs gewesen sind...der scheint deren Angaben nach auch im Sommer im Gelände gute Leistungen zu bringen, obwohl er eher ein Transporterreifen denn ein Geländereifen ist...vielleicht kann der dich ja auch überzeugen, aber ich könnte es auch verstehen, wenn du dich da auf keine experimente einlassen willst...

Die Fulda Conveo Trac sehen vom Profil her so aus, als ob sie tatsächlich in matschigem Gelände noch brauchbare Leistung erbringen können. Aber das sind C-Reifen, die sind vermutlich deutlich unkomfortabler. Das will ich lieber nicht ausprobieren. Wenn ich mehr "Matsch-Leistung" bräuchte, würde ich lieber zu AT-Reifen greifen.

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Frage: Bekommt man auf die 215/65 16 noch Schneeketten drauf?!?

Für diese Dimension sind Schneeketten freigegeben. Ich habe allerdings noch nie selbst Schneeketten verwendet, kann also damit keine Praxiserfahrungen vorweisen.

Zitat:

Original geschrieben von gromi

 

Frage: Bekommt man auf die 215/65 16 noch Schneeketten drauf?!?

Bei meinem gings, sind aber "spezielle" mit feineren Kettengliedern. Ganz normal beim Freundlichen gekauft (sind von Pewag (sehr gute Marke für Schneeketten), allerdings nicht direkt gelistet sondern für einen Wiederverkäufer hergestellt. Ich hab bei Pewag extra angerufen)

Praxistestbericht

Praxisbericht 2

Ich fahre schon seit vielen Jahren den 4x4-Reifen "Bridgestone DM Z3", zuerst beim Honda CR-V und nun beim VW Tiguan. Da ich in der Schweiz wohne, bin ich des öfteren in den Bergen unterwegs und bin von diesem Reifen überzeugt und begeistert. Ich bin schon in der Nacht bei grösstem Schneetreiben und Neuschnee (der Pfaddienst ist an abgelegenen Orten abends nur beschränkt im Einsatz) den Hang hinauf zur Ferienwohnung gefahren und dies ohne Probleme. Insbesondere in den Bergen trennt sich das Spreu vom Weizen und Qualität macht sich eben schon bemerkbar. Ich hatte mal einen von Semperit und der war absolut nichts. Ich habe mich dann beraten lassen, wo man mir gesagt hat, dass viele Reifen für die Winter im Flachland taugen, aber es für Bergverhältnisse bessere gibt.

Beim letzten Pneuwechsel wurde ich von einem Pajero-Fahrer angesprochen, welcher meinen Reifen erkannt hat. Wir kamen ins Gespräch und er ist auch sehr zufrieden damit. Ich fahre ihn nun schon seit 2004. Nachfolger des DM Z3 ist der DM V1 (genauso gut; in der gewünschten 215/65 R16 -Version -> aktuell EUR 112.70), ich habe mir aber eben nochmals über einen bekannten Internetreifenhändler trotzdem wieder den DM Z3 gekauft, welcher meistens in gewissen Dimensionen schnell ausverkauft ist... (siehe Fotos).

Eine Kollegin von mir fährt einen CR-V mit den selben Reifen. Sie hat mir erzählt dass sie auf einer Passstrasse anhalten musste weil vor ihr ein Mann mit einem SUV nicht vorwärts kam, er habe ihr dann irgendwann nach weiteren erfolglosen Versuchen den Vortritt gelassen und vermutlich gedacht "Frau am Steuer mach's besser!" Sie sei dann locker an der Stelle vorbeigekommen und der Mann hätte im Rückspiegel nur dumm aus der Wäsche geschaut :-) So kann's gehen...

Dmz3-1
Foto

Vielleicht hatte der andere gar keine WR montiert oder sie waren uralt oder abgefahren oder das Fahrzeug war generell nicht so sehr geländetauglich oder.........

Bei normalen Autos hat sich der Goodyear UG 7/8 bewährt und der Michelin A4. Fahre den Michelin selbst seit 2 Saison und finde ihn sehr gut. Sehr haltbar, leise, griffig und die Lammellen sind bis unten geschnitten und hören nicht schon unter 5 (4) mm auf, wie bei fast allen anderen WR.

Ich kenne sie vom Zafira (Van), wie sie auf einem SUV laufen, weis ich nicht.

Ich kenn den UG7 auf dem 850er Volvo und da ist er ganz ok, nicht überragend, neigt aber zum Sägezahn...besonders lange (4 Jahre+diesen Sommer) hat er auch nicht gehalten, bis er auf 3-4mm runter war...und das bei unter 8.000km pro Winter...da er günstig erworben wurde machts mir aber nichts aus...aber für den Tiguan wollte ich dann doch was ausdauernderes, zumal 140-TDI-PS anders mit dem Reifen umgehen als gemütliche 170-Benziner-Volvo-PS.

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Vielleicht hatte der andere gar keine WR montiert oder sie waren uralt oder abgefahren oder das Fahrzeug war generell nicht so sehr geländetauglich oder.........

Nein, dies war ein Einheimischer mit einem Bündner Kontrollschild... Jene welche in dieser Bergregion mit Sommerreifen oder abgefahrenen Reifen unterwegs sind, sind meistens die Unterländer.... ich bin zwar auch einer aber sehr viel "oben" und habe schon einiges erlebt und gesehen...

Hallo M57D30 (Themenstarter :-)...)

 

Mittlerweile schon was konkretes an Winterreifen zugelegt?

 

Gruss

 

Mack

Themenstarteram 30. August 2012 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von mack77

Mittlerweile schon was konkretes an Winterreifen zugelegt?

Hallo mack77,

 

nein, ich habe im Moment noch keine gekauft. Nächsten Monat werde ich - mit den nun gesammelten Informationen im Hinterkopf - Angebote einholen und dann zuschlagen.

 

Aktuell habe ich erstmal neue Sommerreifen - Michelin Latitude Diamaris - bekommen. Die habe ich mir nicht ausgesucht, aber sie fahren sich bisher ganz gut. Aber das ist wieder eine andere Geschichte. :)

 

Viele Grüße,

M57D30

 

Themenstarteram 8. September 2012 um 9:55

Hallo zusammen,

 

ich wollte Euch meine Entscheidung nicht schuldig bleiben, inzwischen ist sie getroffen. Meine Wahl fiel auf die Michelin Latitude Alpin. Und zwar aus folgenden Gründen:

 

  • Der Reifenhändler meines Vertrauens bietet die Marke Goodyear überhaupt nicht an, wie ich erfahren habe. Die Ultragrip 8 schieden also aus. Und ich habe gute Gründe, bei diesem Reifenhändler zu bleiben. ;-)
  • Ich habe schon öfter gelesen, dass Michelin die Lamellen bis "ganz unten" schneidet, im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern. Das ist für meine Anwendung sicherlich nützlich, wenn ich die Reifen nicht vorzeitig wegwerfen will.
  • Bisher große Zufriedenheit mit den Sommerreifen Michelin Latitude Diamaris. Ich fahre diese zwar erst seit zwei Wochen (=900 km), aber bisher fahren sich diese auf meinem Fahrzeug deutlich besser als die bisherigen Pirelli und Conti zusammengenommen.
  • Für die Michelin bekam ich einen Preis, den man nicht ausschlagen kann. Günstiger als die Dunlop.

 

Noch einmal vielen Dank für Eure Beratung!

 

 

Auf Wiederlesen!

M57D30

 

Hört sich doch sehr gut an!

Gute Fahrt!

Hallo,

 

liebe suchende anbei der aktuelle Test zu den Winterreifen für kleinen SUV's

 

ACE-Test

 

Grüße

Themenstarteram 4. Febuar 2013 um 19:33

Nun ist es an der Zeit, mich mit einem kurzen Erfahrungsbericht zurückzumelden. Es hat etwas länger gedauert, da uns dieser Winter bisher nicht besonders viel Schnee und Eis auf den Straßen beschert hat. Das eine oder andere Mal gab es dann aber doch "interessante" Testbedingungen für meine neuen Reifen. ;-)

 

Mein kurzes Fazit bisher: Ich bin mit den Michelin Latitude Alpin sehr zufrieden. Sie laufen leise, komfortabel und haben deutlich weniger Verschleiß als die bisher benutzten Continental CrossContact. Abrieb auf 5.000 km: 0,6 mm auf der Vorderachse, 0,3 mm auf der Hinterachse. Profiltiefe im Neuzustand übrigens glatte 9,0 mm. Vor allem bieten diese Reifen nun endlich auch auf Schnee angemessene Seitenführung. Diesbezüglich war ich ja von den Conti ziemlich enttäuscht.

 

Allzeit gute Fahrt wünscht

- M57D30

 

nimm den Dunlop 4D spitze auf dem Wagen ! ;)

FG

Den Dunlop 4D habe ich auf meinem 3´er Touring montiert, auf unserer 3´er Limo, in der gleichen Größe, den Michelin A4.

Finde den Dunlop im Vergleich nicht ganz so toll, hat zwar auch einen guten Grip, fährt aber deutlich schwammiger und indirekter und produziert deutlich hörbare Abrollgeräusche. Zum Verschleiss kann ich noch nichts sagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen für VW Tiguan