ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Entscheidungshilfe Winterreifen für die Saison 2016 - 17

Entscheidungshilfe Winterreifen für die Saison 2016 - 17

Themenstarteram 15. Mai 2016 um 15:54

Nach 3 Saisons mit dem Goodyear Ultrtagrip 8 Performance benötige ich wegen einer Reifenpanne neue Winterreifen. Theoretisch konnte ich 2 gleiche kaufen, da die 3 "ganzen" Reifen noch 6,3-6,5 mm Profil haben. Mit den Goodyears war ich aber sehr nicht zufrieden, weil die beim trockenen Wetter richtig schlecht waren. Jetzt müssen 4 neue her.

Meine Favoriten sind:

- Pirelli SottoZero III

- Goodyear Ultragrip Performance Gen-1

- Dunlop Winter Sport 5

Die Grösse ist 215 55 R16 oder 225 55 R16 (Es geht beides). KM-Leistung im Winder: ca. 7.000 - 8.000 Km.

Michelin Alpin 5 ist auch OK. Kommt aber wegen der relativ höhen Preise nicht in Frage, da die Verschleißwerte für meine KM-Leistung nicht sehr wichtig sind. Zu Bridgestone habe ich keinen Bezug und mit Conti hatte ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gehabt.

Da im Reinland häufig kein Schnee liegt, suche ich einen Kompromiss für Nässe und Trockenheit mit guten Sicherheitsreserven für einen fast 1,6 Tonner mir 380 Nm und 170 PS.

Ich vermute, dass in diesem Jahr keine weitere Modelle dieser Hersteller kommen werden, da alle relativ neu auf dem Markt sind.

Mich interessieren eure Empfehlungen, am liebsten nach eigener Erfahrung und ohne Berücksichtigung des Reifenlabels.

Vielen Dank.

Beste Antwort im Thema

Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich Dir zum Goodyear raten. Ich hatte vorher den Ultra Grip 8 Performance und nach der 3. Saison auf den UG Performance Gen-1 gewechselt. Dieser Reifen stellt in jeder Hinsicht einen deutlichen Fortschritt dar und aus meiner Sicht eine ganz klare Kaufempfehlung. Du solltest allerdings wissen, dass die Goodyear UG-Winterreifen traditionell eher Schlechtwetterreifen sind. Ein besonders sportliches Fahrverhalten auf trockener Straße solltest Du nicht erwarten, Fahrsicherheit und Fahrkomfort sind aber auch auf trockener Fahrbahn untadelig. Bei Nässe, Eis oder Schnee ist dieser Reifen allerdings das beste, was ich jemals gefahren habe. Hier ist er nach meiner Erfahrung z. B. den Contis deutlich überlegen.

Gruß Rainer

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 15. Mai 2016 um 16:00

Ich würde die erst im Herbst kaufen, vor allem weißt du bis dahin auch, ob das Auto dazu noch da ist.

Wollt schon sagen ...bist arg früh ;)

 

Aber mal als Meinung. Den Dunlop fahr ich selbst.... wenn du nicht allzu sportlich unterwegs bist ist er sehr okay. Mehr nicht. Die besten Leistungen liefert der auf Eis und Schnee. So die Kurzform.

 

Meine Leistungsdaten des Fahrzeugs sind ähnlich....

Hallo,

Ich würde was gutes von Continental oder Michelin nehmen.

Seelze 01

Themenstarteram 15. Mai 2016 um 17:01

Wenn alles gut läuft, möchte ich mit dem Wagen noch 3 Jahre fahren.

Ja, es ist ziemlich früh für Winterreifen. Da ich noch nicht sicher bin, ob meine Sommerreifen bis zum Herbst halten und ich auch Winterfelgen benötige, denke ich darüber nach, ob ich alles gleichzeitig kaufen, um eventuell einen guten Rabatt zu bekommen.

Servus

Also meine Meinung ist ,Pirelli 1Jahr gut bis Ok ,danach zum vergessen!

Zu Bridgestone Blizzak 32s ,bei Nässe und Trocken gut ,Schnee schlecht!

Nokian A3 bester von den dreien Auf meinem Smax mit 163Ps Diesel mit Frontantrieb .

Werde jetzt bei meinen neuen Smax Allrad ,wohl eher was vom Goodyear Konzern nehmen, mal sehen was im Herbst so gibt in meiner Größe !

Grüsse ML

Ich würd mir jetzt keine kaufen, aber wenn es so weit ist wären Dunlop und Goodyear meine 1. Wahl.

Conti bringt den TS 860, aber bin da trotz vorprogrammierte Testsieg-Abo eher kritisch. Nokian bringt den WR A4, aber so a bisserl bin ich da kritisch wegen Testbetrug und fehlender Langzeiterfahrung.

Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich Dir zum Goodyear raten. Ich hatte vorher den Ultra Grip 8 Performance und nach der 3. Saison auf den UG Performance Gen-1 gewechselt. Dieser Reifen stellt in jeder Hinsicht einen deutlichen Fortschritt dar und aus meiner Sicht eine ganz klare Kaufempfehlung. Du solltest allerdings wissen, dass die Goodyear UG-Winterreifen traditionell eher Schlechtwetterreifen sind. Ein besonders sportliches Fahrverhalten auf trockener Straße solltest Du nicht erwarten, Fahrsicherheit und Fahrkomfort sind aber auch auf trockener Fahrbahn untadelig. Bei Nässe, Eis oder Schnee ist dieser Reifen allerdings das beste, was ich jemals gefahren habe. Hier ist er nach meiner Erfahrung z. B. den Contis deutlich überlegen.

Gruß Rainer

Pirelli würde bei mir raus fliegen weil se Ruck zuck hart werden. Dunlop fiel mir eigentlich immer mit Sägezahnbildung und einer Naja Performance auf, nicht gut nicht schlecht.

Würde also entweder den Goodyear oder einen Nokian WR D3 nehmen.

Hallo ,

Wenn du noch über 6 -6,5mm hast würde ich nur einen gleichen kaufen. Musst du aber selbst entscheiden ist ja bei jedem reifen ein Kommpromis was dir wichtig ist, ich hab mir in Nov 2015 vorne zwei neue Bridgestone 205/55/16 draufmachen lassen die letzte woche beim Reifenwechsel nach 4500km nur noch ca5-5,5mm hatten an sich ein guter Reifen aber so ein Verschleiss nie wieder.Aber wie die anderen schon sagen würde ich bis August-September warten man weis ja nie und du kriegst dann immer noch Sommerpreise für Winterreifen.

Die genannten Goodyear oder Dunlop, fast egal welcher, sind sich in ihren Eigenschaften sehr ähnlich

Bei den Contis muss wohl echt etwas Glück haben, damit man einen gleichen, runden Satz bekommt. Oft hat man dann eine Mischung aus verschiedenen Herstellländern, was zu unterschiedlichen Eigenschaften (vor allem beim Verschleiß) führt.

Ich habe auf unserem Touring seit 3 Wintern den TS850 drauf und bin damit höchst zufrieden. Der kann wirklich alle Bedingungen gut und hat einen geringen Verschleiß. Die Conti Winterreifen sind nicht nur bei allen Test vorne dabei, weil sie sich am besten einkaufen, sondern weil die Winterreifen wirklich sehr gut sind. Wie gesagt, etwas Glück muss man haben beim Kauf ;)

Themenstarteram 17. Mai 2016 um 11:04

Ich tendiere zu Goodyear.

Ich hatte bis jetzt immer die 215er. Habe ich welche Nachteile, wenn ich die 225er nehmen würde?

Ich meine damit nicht den Mehrverbrauch (vernachlässigbar ), sondern die Fahreigenschaften.

Danke!

Naja. Also ich fahre Sommer wie Winter 225 50 17 aufn S80, auf n 850er und vorher aufn Opel im Sommer 205 55 16 und Winter 195 65 15. Vom Fahren her find ich die 225er im Winter sehr angenehm.

Kommt aber auch drauf an wie du die Größe wechselst, ob du zb von 215/45 auf 225/45 gehst oder im Querschnitt kleiner wirst, denn je kleiner der Querschnitt desto geringer die Eigendämpfung, dafür nimmt aber die Fahrstabilität zu. Und da zb 225/45 17 ne Standardgröße ist hast du mehr Auswahl und billigere Preise. Aber das musst du für dich ausmachen ob du eher n sportlicherer oder komfortabeler Fahrer bist. Wie gesagt, ich für meinen Teil fahre normal Bis leicht sportlich (Sprich kurvige Landstraße) und bin mit den 225 50 17 (Nexen Winguard Sport) froh, der 225 45 17 (Hankook W300 ICE Bear) war dagegen hart im Fahrkomfort, aber ne Spur agiler.

 

EDIT:

Ich sehe gerade das du von 16 Zoll redest, der 225er würde da eher weicher und etwas schwammiger werden (mehr Höhe als der 215er), scheint aber in der Anschaffung billiger zu sein.

 

Was aber generell als Nachteile von Breiten Reifen gilt :

-Rollwiderstand bzw Kraftstoffverbrauch

-Verringerung der V Max

-Spurrillensuchen

-Schlechterer Fahrkomfort (ungefederte Masse).

 

Der Fahrkomfort fällt bei dir aber nicht so ins Gewicht da du nur de Reifengröße und nicht die Felgengröße wechseln lässt.

Zitat:

@Quassimodo schrieb am 17. Mai 2016 um 11:04:29 Uhr:

Ich tendiere zu Goodyear.

Ich hatte bis jetzt immer die 215er. Habe ich welche Nachteile, wenn ich die 225er nehmen würde?

Ich meine damit nicht den Mehrverbrauch (vernachlässigbar ), sondern die Fahreigenschaften.

Danke!

Gute Wahl :)

Den kleinen unterschied in der Größe wirst du nicht merken, außer vielleicht beim Anschaffungspreis.

Schwammiger wird das auch nicht, zumindest nicht merklich, wir reden hier von 1cm Unterschied in der Breite, und davon 55% mehr Gummi der über den Felgenrand rausschaut

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Entscheidungshilfe Winterreifen für die Saison 2016 - 17