ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen 245/40 R18

Winterreifen 245/40 R18

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 13:23

Hallo Leute,

brauche zum Herbst zwei neue Winterreifen für die Hinterachse in der Größe 245/40 R18.

Fahre einen Mercedes C Klasse BR 205 als 220 Diesel T-Modell.

Welchen Reifen würde Ihr mir aus eurer Erfahrung vorschlagen.

Ich fahre pro Jahr 60 bis 70 TKM!

Gruß

Ähnliche Themen
24 Antworten

Welcher Reifen ist zur Zeit auf der Vorderachse? Normal ist es nicht so sinnvoll 2 Profile zu mischen.

 

Dann die 2te Frage, Einsatzgebiet? Schnee Nass trocken?

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 13:39

Vorne ist der Pirelli Sotto 3 in der Größe 225/45 R18 H und hinten war der Pirelli Sotto II mit V montiert.

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 13:41

Einsatz Gebiet zum Größten Teil Norddeutschland und zwei bis drei Ausflüge nach Bayern.

Achsenweise kann man auch zwei Profile/Marken fahren aber eine gleiche Bereifung rundum ist natürlich besser. Die letzten 3 Winter hatte ich Nokian Winterreifen in 245/40 R18 und konnte nichts Negatives feststellen.

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 14:25

Wie viele KM haben die Nokian gehalten?

 

Gut. Also ist Schnee nicht so wichtig wie Regen und Trocken.

Dementsprechend

-Nokian WR A3 (Haltbarkeit kürzer)

-Nexen Winguard Sport (längere Haltbarkeit P/L Sieger. Gute Erfahrungen auf Privat S80 und Firmenfahrzeugen T5 sowie auch gern bei Taxis verwendet),

-Michelin Pilot Alpin (längere Haltbarkeit).

-Barum Polaris 3

-Vredestein Wintrac Xtreme S

 

 

Goodyear und Conti sind eher Schneereifen, wobei grad beim Conti ein singen bei Nässe bemängelt wird.

 

Pirelli, Dunlop und Hankook sind eher negativ aufgefallen was Laufgeräusche, Haltbarkeit und Aushärtung betreffen

 

 

Semperit legt eher auf Schnee die Wertung, Uniroyal auf Regen, aber Abwertung Haltbarkeit,

Gibt es irgendwo Tests in dieser Grösse? Suche nämlich die gleiche :-)

Die Tests ham ein Problem. Sie ermitteln ein Allroundtalent. Das brauch aber ein Autofahrer idR nicht. Wichtig ist seine Kriterien und Witterung zu kennen. Dazu noch das Fahrzeug.

 

Zb. Auf ein Mercedes der in Bayerischen Alpen läuft kann man einfach nach nem Schneetalent suchen, da dort viel Schnee runter kommt.

 

Ein VAG der in Norddeutschland läuft, brauch einen asymmetrischen Reifen (Sägezahnanfälligkeit) der eher auf Nässe und trockener Piste gut ist und bei Schnee nicht komplett versagt, da dort Schnee selten ist.

 

Dazu Noch Haltbarkeit km usw

ich fahre ca. 20.000km im Jahr - davon ca. 8000km mit Winterreifen. Meine Nokian haben also nach 3 Wintern ca. 24.000km hinter sich und werden schätzungsweise weitere 3 Winter halten da noch reichlich Profil vorhanden ist. Die letzten Winter waren auch relativ mild (wenig Schnee und Eis) was eigentlich einen höheren Verschleiß für Winterreifen bedeutet.

Insofern bin ich eigentlich recht zufrieden mit den Reifen aber ein echter Härtetest (im harten Winter) war bisher nicht möglich....

Naja. Im ersten Jahr ist die Abnahme dramatisch. Danach wird es deutlich besser. Was hast du für n Nokian?

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 17:08

Welche Michelin Alpin sind es denn genau?

Da ist viel fahre, wäre ein Reifen der lange hält nicht verkehrt.

Der Pirelli Sotto II hatte nach 20 Tkm nur noch 3,5 mm drauf.

 

Auf dem Auto davor hatte ich im Winter Conti TS850 in 225/45 R17 und die haben 35 bis 40 Tkm gehalten.

Gibt nur einen Michelin in der Größe. Den Pilot Alpin PA4

Themenstarteram 19. Juni 2016 um 17:16

Ok. Danke für die Info.

Muss mal gucken was die Kosten und ob mein Reifenhändler den auch besorgen kann.

 

Mal noch eine andere Frage.

Was würdet Ihr für Sommerreifen in der besagten Größe empfehlen?! Keine Runflat!

Die habe ich jetzt. Sehr Hart und bei Nässe verliert das Auto schnell Traktion!!!!

 

Gruß

Bei der Km Leistung bleibt eigentlich nur Der Michelin Primacy 3 oder der Pirelli P7. Die UHP Reifen sind zu schnell abgefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen