ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wie Unfallschaden am besten aus der Welt schaffen? Ggf. ohne Versicherung

Wie Unfallschaden am besten aus der Welt schaffen? Ggf. ohne Versicherung

Themenstarteram 8. Februar 2021 um 17:57

Moin,

hier bei uns in Niedersachsen hat es am Wochenenede und heute viel geschneit, es wurde wenig geräumt, Nebenstraßen sind schlecht befahrbar teilweise.

Wir wohnen in einer Spielstraße, es geht etwas bergauf und meine Frau kam mit dem Auto nicht den Berg hoch, bzw. nicht in die Einfahrt rein. Sie hat das Auto dann in einer gekennzeichneten Parkbucht parallel zur Straße abgestellt (soweit die Markierungen erkennbar waren, war ja alles zugeschneit). Ich wollte am Nachmittag noch etwas freischippen und einen Nachbarn bitten, mal anzuschieben, damit ich das Auto auf den Hof bugsieren kann.

Nun ist unsere Nachbarin von gegenüber aber mit ihrem Auto von ihrem Hof runtergefahren und hat dabei das Auto meiner Frau hinten links erwischt, so dass jetzt im Stoßfänger an der Ecke eine ca. 10cm tiefe Delle ist. Angabelich ist sie gegengeschlittert, aber dann wäre sie den Berg hochgeschlittert. Ich vermute eher, sie hat beim rückwärts vom Hof fahren das Auto nicht gesehen und ist dann gegengefahren. Ein leichter Tatscher macht auch nicht gleich so eine Delle, daher denke ich, es war schon mit etwas Schwung.

Bei unserem Auto handelt es sich um einen 14 Jahre alten Kia Ceed Kombi mit knapp 200tkm auf der Uhr.

Optisch einigermaßen, technisch macht er ein paar Zicken und sollte im Frühjahr ohnehin entsorgt werden. Aufgrund Alter, Laufleistung und technischer Probleme würde ich ihn eh nur an einen Aufkäufer geben wollen und kann mir auch nicht vorstellen, dass eine Privatperson den kaufen würde.

Wie regelt man jetzt am besten den Schaden? Über Versicherung? Dann wird sie hochgestuft ode rmuß den Schaden zurückkaufen. Ggf. übersteigt der Schaden sogar den Fahrzeugwert.

Ohne Versicherung? Ich hatte mir gedacht, man kann die Delle rausdrücken mit Heißluftfön oder es so lassen. Also in die Werkstatt soll er deswegen jedenfalls nicht. Für die Reparatur wird uns kein Aufkäufer mehr geben.

Für uns wäre es schon in Ordnung, wenn der Mindererlös beim Verkauf kompensiert wird. Wieviel kann man da rechnen? So wie es für mich aussieht, ist es nur der Stoßfänger.

Wie würdet ihr vorgehen? Was ist sinnvoll? Ihr anbieten, x EUR auf die Hand und wir sind quitt?

Wir wollen uns jedenfalls nicht dran bereichern und möglichst auch kein großes Ding mit Gutachter usw. draus machen. Es ist ein altes Auto und wenn der Mindererlös beim Verkauf ersetzt wird, ist alles gut.

1
2
Ähnliche Themen
79 Antworten

Wenn Du nett sein willst fährst Du in Deine Stammwerkstatt, erzählst das Du irgendwo gegengefahren bist, keine Vollkasko hast und bittest um einen Kostenvoranschlag.

Themenstarteram 8. Februar 2021 um 18:04

Hatte ich auch schon gedacht. Ich fahre zum Dorfschmied und frage ihn, ob er das rausdrücken kann und was es kostet und das soll sie dann bezahlen.

Die Delle in der Kunststoffstoßstange ist definitiv nicht auszubeulen.

Der Mindererlös beim Verkauf ist m.E. ein guter Ansatz.

Laut youtube brauchst Du nur kochendes Wasser und einen Saugnapfdildo, aber vielleicht fragst Du mal einen Profi. Wobei ein Video wie Du mit nem Dildo die Stoßstange abreißt dürfte reichlich Klicks bringen.

Ich würde rund 1.200 Euronen nicht verschenken, Nachbar hin oder her!

Themenstarteram 8. Februar 2021 um 18:59

Geht nicht um verschenken. Wollen eine faire Lösung, wo wir unseren realen Schaden ersetzt kriegen und ich finde es schäbig, bei einem Auto mit dreistelligen Wert soviel Geld einzustreichen.

Deswegen wollte ich gern wissen, was man in etwa rechnen kann für eine provisorische Reparatur oder reelle Wertminderung.

Wenn sie natürlich sagt, sie will es offiziell über die Versicherung, dann eben so. Aber wie gesagt, uns würde es reichen, wenn der tatsächliche Schaden ersetzt wird.

Der Stoßfänger muss neu und bei deinem Fahrzeugtyp liegt der Schaden bei rund 1.200€

Da ist nichts mit provisorisch, es sei denn du akzeptierst PU-Schaum + silbernes Panzerband!

Das augenblickliche Wetter passt schlecht. Wenn man von innen halbwegs rankommt und du die Möglichkeit hast, die Ecke gut warm zu kriegen, würde ich schauen, was mit Drücken von innen geht.

Ob ein Kia da PU Schaum oder nur dünnen Kunststoff wie bei meinem Auto hat, weiß ich nicht.

Also mal ehrlich, was ist das Auto noch wert? Was würdest du vom Aufkäufer bekommen.

Und mag man seine Nachbarn.

Wenn du damit rechnest für das Auto noch „dreistellig“ zu bekommen.

Dann schlag ihr irgendwas zwischen 200-400€ vor und lasse es einfach so.

 

Nur ein Vorschlag von meiner Seite.

Zitat:

@fehlzündung schrieb am 8. Februar 2021 um 18:59:29 Uhr:

Wollen eine faire Lösung

Fair ist in dem Fall genau das, worauf ihr euch einigt.

Wenn das Auto ohnehin weggkommt und dir insofern kein oder kaum ein Schaden entstanden ist, würde ich "fair" hier bei einem kleinen dreistelligen Betrag sehen.

Wie klein würde ich von Nachbarschaftsverhältnissen in der Straße und dem Verhalten der Verursacherin abhängig machen. Wenn alles passt: Hunni und fertig.

Ganz ohne Entschädigung gehts natürlich nicht.

Aber wenn man sich am nächsten Tag noch gegenseitig in die Augen schauen möchte, vielleicht auch mal auf Nachbarn angewiesen und sich nicht den Ruf des Abzockers in der Straße erwerben möchte, verbietet sich jedwede Debatte um 4-stellige Beträge.

Zitat:

@fehlzündung schrieb am 8. Februar 2021 um 18:04:17 Uhr:

Hatte ich auch schon gedacht. Ich fahre zum Dorfschmied und frage ihn, ob er das rausdrücken kann und was es kostet und das soll sie dann bezahlen.

Für beide Parteien ein guter Plan und bei Erfolg einvernehmliche Lösung. Mit Heißluftpistole, Fingerspitzengefühl und etwas Erfahrung kann's IMO gelingen, - auch wenn ein paar haarfeine Risse in der Lackierung weiterhin sichtbar sein werden und das Material nicht mehr den ursprünglichen Widerstand gegen einen nochmaligen Vollkontakt bieten wird.

Mal beim Verwerter nach einer gebrauchten schauen. Vielleicht schraubt der sie auch dran.

Zitat:

 

Dann schlag ihr irgendwas zwischen 200-400€ vor und lasse es einfach so.

Das halte ich auch für einen angemessenen Betrag.

Zitat:

@DaTho schrieb am 8. Februar 2021 um 19:31:31 Uhr:

Zitat:

 

Dann schlag ihr irgendwas zwischen 200-400€ vor und lasse es einfach so.

Das halte ich auch für einen angemessenen Betrag.

Da schließe ich mich an, du kannst es im Frühjahr ja selber

mit eine Heißluftpistole ein wenig warm machen von hinten wenn du rankommst ein wenig rausdrücken, und dann war es das. Wertminderung hast du ca 150 maximal

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wie Unfallschaden am besten aus der Welt schaffen? Ggf. ohne Versicherung