ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen Golf, Passat Motoren FSI,TDI,TSI??? HILFE!!

Wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen Golf, Passat Motoren FSI,TDI,TSI??? HILFE!!

VW Passat
Themenstarteram 17. Juni 2020 um 15:09

Hallo,

ich würde mich über Eure Erfahrungen/Hilfe/Anregungen freuen, denn ich bin mehr als verunsichert, was den Kauf eines neuen VW's angeht. ( Bin Frau :-) , daher bitte einfach, simpel und verständlich antworten.

Ich fahre seit 14 Jahren meinen Golf 4, Benziner und bin sehr treu, weil er auch nie Probleme macht. Er kennt seit Jahren keine Inspektion mehr, sondern bekommt sein Öl, Wasser und bei Tüv-Überprüfung evtl. Verschleißteile ausgewechselt. Er hat jetzt 150T KM runter, ist Automatik und fährt und fährt und fährt ohne Probleme.

Die größte Werkstatten-Rechnung blief sich auf die Erneuerung des Zahnriemens und sonst eigentlich nur Kleinigkeiten - wenn überhaupt.

Ich bin also Werkstätten mit hohen Rechnungen nicht gewohnt und möchte es auch so gerne weiterhin haben :-) Ich würde jetzt aber trotzdem gerne mal was Modernes fahren und schiele zum Passat und Golf 6 Cabrio.

Mein Mann schüttelt nur mit dem Kopf und meint, dass jedes neue Fahrzeug Mist ist in Bezug auf Elektronik und sonstige überflüssige Dinge. Jeder Benziner, der mir gefällt hat einen TSI Motor drin. Jetzt wird mir vollständig von TSI-Motoren abgeraten, weil Sie erstens Öl fressen, Steuerkette hinüber geht, Motor dadurch ebenfalls und Kolben oder Zylinder verrußen. Ich solle unbedingt nur einen TDI-Motor wählen, weil er top ist. Ich fahre fast ausschließlich Kurzstrecken. Da sagt mir ein anderer Bekannter: Um Gottes Willen, kein Diesel: Motor geht kaputt bei Kurzstrecken und Zahnriemen reißen wie wild... Bei jedem Auto kann man unter "Probleme" Google bemühen und wird fündig..

Ich hätte gerne eine Limosine oder ein Cabrio mit "Zugkraft" ( mein Golf hat so ca. 100PS ) und ich muss Vollgas geben, bis er mal in Stunden in die Gänge kommt. Meine Probefahrt mit einem Turbodiesel ( 140PS ) war ein Träumchen! Zieht richtig gut und so hätte ich gerne das nächste Auto, was wieder so ca. 10 - 15 Jahre halten soll ohne wesentlichen Probleme! Ich hätte lieber einen Benziner, weil ich Diesel-Geräusch nicht mag und man nie weiß, was sich die Regierung sonst noch alles einfallen lässt in Bezug auf erhöhte Steuern, Fahrverbote etc. Es wird aber ein Gebrauchtwagen.

Also das wären so die wesentlichen Punkte.

Nun meine Frage: Zu welchem Auto würdet Ihr mir raten? Oder sind neuere Fahrzeuge sowieso alle viel zu anfällig und ich soll mich an meiner Gurke weiterhin erfreuen? Lieber TDI oder TSI oder welcher Motor macht am wenigsten Probleme? Oder weg von VW?

Ich brächte Euren fachmännischen Rat, welche Autotype mit welchem Motor und welches Baujahr, wieviele KM, wenigste Probleme bereitet.

Vielen Dank!!!!

Ähnliche Themen
18 Antworten

...siehe siebter Satz der "Problembeschreibung": der Mann hat Recht und alles gesagt :-).

Im Grunde ist der ganze Schnick-Schnack an den neuen Autos zwar schön und möglicherweise auch komfortabel. So lange es denn funktioniert...

Je mehr dran ist, desto größer die Menge der Fehlermöglichkeiten. Das ist herstellerunabhängig.

Mein Rat: so lange der Golf IV seinen Dienst verrichtet, dem Manne glauben!!

Grüße Rainer

Nachtrag: oder auf Golf IV Cabrio umsteigen, wenn es denn ein Cabrio werden soll...

Kein aktueller Motor ist so anspruchslos und billig im Unterhalt wie dein alter.

 

Wirtschaftliche Sinnvoll ist der Wechsel nicht. Der Wertverlust vom neuen ist höher als jede Reperatur beim alten.

 

Zitat:

@melli123ca schrieb am 17. Juni 2020 um 15:09:01 Uhr:

Hallo,

ich würde mich über Eure Erfahrungen/Hilfe/Anregungen freuen, ........

Nun meine Frage: Zu welchem Auto würdet Ihr mir raten? Oder sind neuere Fahrzeuge sowieso alle viel zu anfällig und ich soll mich an meiner Gurke weiterhin erfreuen? Lieber TDI oder TSI oder welcher Motor macht am wenigsten Probleme? Oder weg von VW?

Ich brächte Euren fachmännischen Rat, welche Autotype mit welchem Motor und welches Baujahr, wieviele KM, wenigste Probleme bereitet.

Vielen Dank!!!!

Vielleicht kannst Dich ja mit einem T-Roc Cabrio anfreunden, 1.5 TSI. Kann man bestimmt günstig leasen, wenn man nicht viel fährt. :)

Zitat:

@Zicke-Zacke schrieb am 17. Juni 2020 um 17:42:01 Uhr:

Kann man bestimmt günstig leasen, wenn man nicht viel fährt. :)

dann ist das auto eigentum des leasinganbieter

Mfg Kai

Der EA 288 z.B. als 2.0 Tdi ist kein schlechter Motor aber im Prinzip hat VW ab ca. 2005 die Sorglosigkeit früherer Pumpedüse Diesel Motoren weitestgehend dem Abgaswahn geopfert.

 

Bei den Benzinern ist es ähnlich. Alles was nach Steuerkette riecht, war lange Jahre anfällig.

Die neueren Baujahre sollen besser sein.

Das betrifft leider viele Hersteller.

 

Spontan fällt mir kein Modell ein, dass absolut sorglos ist.

Ich empfehle dir den alten Golf so lange wie möglich zu fahren.

 

Im Falle eines Neukauf's eine Garantieverlängerung gleich mitbuchen.

Zitat:

@melli123ca schrieb am 17. Juni 2020 um 15:09:01 Uhr:

Ich fahre fast ausschließlich Kurzstrecken. Ich hätte gerne [...] oder ein Cabrio mit "Zugkraft"

Hallo zusammen und @melli123ca ,

bei den VW-Benzinmotoren der Baureihe EA211 (1.0, 1.2, 1.4) und EA211 evo (1.5) erfolgt die Ansteuerung der Nockenwellen nicht mehr über Kette, sondern - wie auch bei den 4-Zyl.-VW-Dieselmotoren (aktuell EA288 1.6 TDI, 2.0 TDI) - mittels Zahnriemen.

Bei jedem Benzin-Direkteinspritzer können Ansaugtrakt und Einlassventile verkoken, diese Problematik wird z. B. hier erklärt: https://rs-klinik.de/die-verkokung/

Aus diesem Grunde empfehle ich dir einen Elektro Smart EQ (fortwo Cabrio oder forfour Limousine) oder deinen alten sorgenfreien Golf zu behalten.

Für weitere EQ-Informationen und Elektroboni z. B.: https://jesmb.de/2557/

LG, Walter

Mal so als Einblick auf andere Autos...

https://www.motor-talk.de/.../...-der-bayerische-patient-t6877249.html

Da weisst du woran du bist :D

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 0:24

Vielen herzlichen Dank für Eure tolle Hilfe und Tipps! Also wenn ich es jetzt mal so zusammenfassen kann:

Passat B8 ab 2014 und Golf 7 wären die Benziner, die Ihr mir vorschlagen würdet. Golf 6 und Passat mit Steuerkette = Risiko. Noch eine kurze Frage zum Golf 6 Diesel: Golf VI 2.0 TDI DSG BJ2011: Auch sehr schlecht? Würdet Ihr mir auch abraten also technisch gesehen?

Ich persönlich würde beim Golf 6 keinen Motor mit der Bezeichnung EA 189 kaufen.

Diese Dieselmotoren haben Euro5 und sind von Fahrverboten betroffen.

 

Nach dem SW Update sind die Motoren sensibler in Bezug auf die Standfestikeit der Technik um es mal milde auszudrücken.

 

Beim DSG kann man Glück haben oder auch nicht.

Da muss die Probefahrt entscheiden.

Es gab den Golf 6 hauptsächlich mit dem 6 Gang DSG und bei wenigen Varianten mit dem 7 Gang.

 

Beim Golf 6 die Klimaanlage auf korrekte Funktion testen.

Hatte nen Passat 1.6 TDI 105 PS bis zum Dieselskandal Update lief alles super. Dann AGR Kühler Ventil kaputt. Seit dem Update war das Auto nicht zu erkennen. Der gute alte 1.9 TDi naja gibts so nimmer. Aktuell fahre ich 2.0 TDI mal sehen was da kommt.

Hallo,

vom Prinzip kaufe keine Auto, des es bringt massiven Wertverlust und immer Ärger und Reparaturen. Dein alter Golf ist auch nichts, der wird rosten und auch kaputt gehen und das garantiert.

Also alles kostet Geld und Nerven, eben scheiß Auto!

Oder du machst dir den Kopf nicht verrückt.

Alle drei Jahre einen neues Leasingfahrzeug und der Ärger ist sehr gering. Denn die neuen Fahrzeuge fahren alle die ersten 5 Jahre und 100.000km sehr unauffällig.

Bei den Motoren kauft man eine mit wenige Leistung. Je höher die Leistungsdichte die man dann auch nutzt um so schnelles ist er verschließen, ist doch klar das ein 1,4 mit 150PS kein Dauerläufer ist.

Der beste Benziner ist der EA888 1.8 oder 2.0 mit Dualer Einspritzung.

Wenn man hier liest, ist alles ein Problem, denn nur Menschen, die Problem haben schreiben hier.

warum soll ich schreiben, mein VW fährt seit Jahren ohne Problem ist in hoher Qualität gefertigt, der Motor ist das geilst was es gibt, ich bin super zufrieden, die Werkstatt ist kompetent und freundlich und preislich fair.

Das ist doch hier nie das Thema.

Etwas Mut, was machen und zu stehen.

Gruß

 

PS kaufe einen jungen oder sehr jungen Gebrauchten mit 5 Jahres Garantie, wo von noch genug restliche Garantie vorhanden ist.

und @Threadstarter schon nen Wagen gefunden?

Themenstarteram 5. Juli 2020 um 16:15

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 24. Juni 2020 um 14:33:51 Uhr:

und @Threadstarter schon nen Wagen gefunden?

Hallo,

ja, einen Mercedes :-)

Hallo,

schön das Du ein Auto gefunden hast. Jetzt nur nicht den Fehler machen und im Forum bei Mercedes zu schauen und sich verrückt machen ;-).

also viel Freude mit dem neuen Auto :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen Golf, Passat Motoren FSI,TDI,TSI??? HILFE!!