ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie schaffe ich die Diesel AU?

Wie schaffe ich die Diesel AU?

Themenstarteram 15. Dezember 2012 um 23:43

Hallo Foren und Teilnehmer!

Mein guter Fiat Fiorino Bj. 96 1,7 D hat 230.000 gelaufen und die letzte AU hat er nur geschafft weil ich ihn (Der TÜV Prüfer hatte das angeordnet) vorm Test heiß geprügelt hab.

Was, außer Ventilspiel und neuem LuFi hilft dem Abgasverhalten?

Was hält man von einem Dieselzusatz zur Reinigung der EDüsen? etc.?

(Ein Kollege von mir hat mal bei seinem Passat nach einer Oel Additiv Gabe seine Kopfdichtung erneuern müssen...)

Gibt es da Erfahrungen die Ihr mir hier schenken würdet?

Das wäre toll!!!

Zu den Ventilen: weiß jemand ob der Fio Hydrostößel hat oder Einstellscheiben?

Bis ich hier was lesen kann geh ich noch ein bißchen in die Werkstatt und SPACHTEL die Türen.

Ich weiß das das doof ist, aber Donnerstag läuft die Mängelkarte ab und ich guck schon ewig bei ebay nach gebrauchten Türen links wie rechts...

Bis denn erstmal

Euer Jack

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von geisterstunde

In einem Radiobeitrag habe ich mal einen Mercedes Ingenieur gehört, der behauptete "Freiblasen" sei ein "Schraubermärchen".

Der Herr Ingenieur hat wohl vergessen, dass im Auspuff eines Dieselmotors viel loser Ruß liegt. Genau der wird durch die höhere Last entfernt, und zwar primär durch die hohe Blasgeschwindigkeit als durch eine hohe Temperatur, wobei auch diese zum Reinigen hilft. Nicht zufällig sind Autos, die viel Autobahn fahren, innermotorisch meistens deutlich sauberer als Stadtfahrzeuge.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Zu Pöl und 2Taktöl kann ich nur sagen, ich war jahrelang mit Pöl ( im Sommer ) und 2T Öl im Diesel ( im Winter ) unterwegs.

Ich konnte mich nicht beschweren weder bei meinem Audi 80 1,6TD ( R.I.P. 528.000 km davon 30% mit Diesel ), noch bei meinem Renault Master ( Verkauft bei 285tkm ,50 % mit Diesel ).

Beide Fahrzeuge hatten bei der Abgasuntersuchung Werte wie ein Auto mit grade erstmal 40tkm.

Pöl sowie 2T Öl lösen Verkokungen an Ventilen und Einspritzdüsen und verbessern die Schmierwirkung des Kraftstoffes.( Früher geschah das durch den Schwefel im Sprit,dieser ist aber nicht mehr zulässig in Kraftstoffen.

Auch ein weicherer Rundlauf war eine Nebenwirkung.

Schwefel ist übrigens ein excellenter Rußbildner. Soviel zu "früher war alles besser".

Seltsam, das Öl Zentralheizungen mit grösserer Brennstoffmenge weniger Ruß freisetzen als viele moderne Diesel, obwohl in denen viel mehr Schwefel verbrannt wird...

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Seltsam, das Öl Zentralheizungen mit grösserer Brennstoffmenge weniger Ruß freisetzen als viele moderne Diesel, obwohl in denen viel mehr Schwefel verbrannt wird...

Die verbrennen ja auch vollständig, da stetige Flamme unter optimalen Bedingungen. In einem Zylinder herrschen hingegen wirklich nicht optimale Bedingungen vor.

Wird uns doch suggestiert, das nur noch reine Luft aus dem Auspuff kommt, die für frische Luft in Umweltzonen sorgt..

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Wird uns doch suggestiert, das nur noch reine Luft aus dem Auspuff kommt, die für frische Luft in Umweltzonen sorgt..

Und Menschen mit rudimentärem Sachverstand wissen auch, was sie davon zu halten haben...

Klar wünscht sich keiner mehr die Luftverhältnisse der 50er Jahre zurück, aber ob jetzt in Deutschland noch 50.000 Fahrzeuge oder mehr mit roter Plakette rumfahren, wird niemanden mehr akut töten...

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 21:17

Hallo!!!

Ich habe die AU und somit auch die HU bestanden!

Mein Fiorino darf also 2014 seinen 18. Geburtstag auf der Strasse erfahren.

25 Minuten Vollgas und sagenhafte 142 km/h haben anscheinend alles rausgeblasen.

Mein DANK geht an ALLE die hier mitgeschrieben haben!

Euch noch entspannte Feiertage!

Zitat:

Und Menschen mit rudimentärem Sachverstand wissen auch, was sie davon zu halten haben...

Klar wünscht sich keiner mehr die Luftverhältnisse der 50er Jahre zurück, aber ob jetzt in Deutschland noch 50.000 Fahrzeuge oder mehr mit roter Plakette rumfahren, wird niemanden mehr akut töten...

Das geht heute anders, da die Fahrzeuge mit Partikelfiltern, ohne Ende DNA zerstörende Nanopartikel freisetzten.

Zitat:

Original geschrieben von geisterstunde

 

25 Minuten Vollgas und sagenhafte 142 km/h haben anscheinend alles rausgeblasen.

Hoffentlich nicht auch die Kopfdichtung. Volle Kanone, die er an sich gar nicht gewohnt ist und das bei einem 16 Jahre alten Wagen - gewagt, gewagt .....

Ich denke nicht das ein Motor sich an gewisse Sachen gewöhnt.

Der hält eine gewisse Belastung aus und fertig, ist sie größer eht was kaputt. Die Kopfdichtung sollte das mitmachen, wenn der Motor warmgefahren wurde.

Klar macht die das mit, schaut euch mal an, wie mit Neuwagen umgegangen wird, bevor sie beim Händler ankommen nach derm Anlassen, Vollgas und los, die Gänge werden ausgefahren bis zum geht nicht mehr..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie schaffe ich die Diesel AU?