ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie lang hält eine Kupplung?

Wie lang hält eine Kupplung?

Themenstarteram 17. Mai 2012 um 12:31

Hallo zusammen, ich möchte mal ein Thema starten zur Diskussion und Umfrage...

Mich würde interessieren wie lange eure Kupplung gehalten hat und was ihr denkt wie lange sie halten kann.

Angaben könnten z.B so aussehen.

Kupplungswechsel bei: xxxxxxKM

Motorart: Diesel/Benzin

Weitere Bemerkungen.

Ich habe zufällig diesen Artikel gelesen:

http://www.pnp.de/.../421114_999.999-Kilometer-am-Tacho.html?...

Da soll noch die erste Kupplung drin sein... bei 1Mio KM? Kann sowas sein?

Beste Antwort im Thema

Wie lange eine Kupplung hält, kommt sehr auf den Umgang damit, das Fahrprofil und auch die werksseitige Auslegung an.

Lustig: Die Werkstätten wollen gern eine Kupplung bzw. deren Einbau verkaufen.

Zwei Beispiele habe ich dafür:

Daihatsu Charade 1.3i, die Werkstatt meinte bei einem Stand von ca. 130.000 km, daß ein Kupplungswechsel kurz bevorstehen würde. 5 Jahre später war bei gut 226.000 km bei dem Unfall mit Totalschaden noch die selbe drin.

Gleiches Spiel beim Nissan Micra GL: Bei 145.000 km wurde mir gesagt, daß die Kupplung maximal noch 5.000 km durchhalten würde, gewechselt habe ich sie etwa 350.000 km später.

93 weitere Antworten
Ähnliche Themen
93 Antworten

Kupplung: Original bei 401.000km

Motor: Diesel

 

Einspritzpumpe defekt und damit wirtschaftlicher Totalschaden. Einheit Motor und Getriebe nie getrennt (Opel Vectra B 2.0 TDI)

Wie lange eine Kupplung hält, kommt sehr auf den Umgang damit, das Fahrprofil und auch die werksseitige Auslegung an.

Lustig: Die Werkstätten wollen gern eine Kupplung bzw. deren Einbau verkaufen.

Zwei Beispiele habe ich dafür:

Daihatsu Charade 1.3i, die Werkstatt meinte bei einem Stand von ca. 130.000 km, daß ein Kupplungswechsel kurz bevorstehen würde. 5 Jahre später war bei gut 226.000 km bei dem Unfall mit Totalschaden noch die selbe drin.

Gleiches Spiel beim Nissan Micra GL: Bei 145.000 km wurde mir gesagt, daß die Kupplung maximal noch 5.000 km durchhalten würde, gewechselt habe ich sie etwa 350.000 km später.

Themenstarteram 17. Mai 2012 um 13:26

Das sehe ich auch so. Ich denke mal bei einem Diesel kann die Kupplung schon recht früh kommen wenn man ihn entsprechend sportlich fährt... hat ja jede Menge Drehmomment.

Solche Aussagen sind denke ich mal Panik-Mache und Kundenverarsche...die wollen halt Geld machen. Ich wette die haben die Kupplung noch nichteinmal angesehen.

Wie du schon gesagt hast, hängt auch viel mit der Fahrweise zusammen...

Ich habe ja noch mehr Kupplungen wechseln lassen müssen. Da war der Fiat 126 bei ca. 114.000 km und der eine Panda bei ca. 135.000 km, beide Male kurz nach Kauf. Und wäre mein Kadett nicht geknackt und von Dieben zu Schrott gefahren worden, wäre sie auch gewechselt worden. Der hatte gute 200.000 km runter.

Dagegen hatten "mein" Renault Master mit von 115 auf ca. 200 PS getunten 2,8-Liter-Diesel und mein Mazda 121 DA bis zum Schluß bei deutlich über 400.000 km noch die erste Kupplung.

Die Höhe des maximalen Drerhmoments ist übrigens nicht wirklich relevant. Wichtiger ist, wie viel man tatsächlich abruft.

Themenstarteram 17. Mai 2012 um 14:46

Das hatte ich indirekt gemeint. Ich Kuppel in der Regel auch ohne Gas ein weil es dann einfach schonender ist für die Kupplung...wenn man jetzt mit Vollgas an jeder Ampel einkuppelt das die Reifen durchgehen rubbelt es die Kupplung sicher schnell runter.

Besonders bei drehmomentstarken Motoren ist nichts wichtiger, als bei normaler Fahrt ohne Gas einzukuppeln, und erst Gas zu geben, wenn komplett eingekuppelt ist...

Bei meinem Reisebus hat die erste Kupplung bis 620.000km gehalten, kurz nachdem ich ihn bekommen hatte - neue Kupplung die bis 1.4millionen Km gehalten hat...

Hallo,

bei richtiger Fahrweise kann die Kupplung ein Motorleben lang halten.

Natürlich gibt es auch Motor Kupplung Kombinationen die nicht glücklich ausgelegt sind...

Gruß

Die Frage ist so sinnvoll wie diese Fragen:

- Wie alt wird ein Mensch

- Wie viele Liter auf 100 km braucht ein Auto

- Wie hoch ist ein Haus

Eine Kupplung verschleißt bei Autobahnfahrt ohne Schaltvorgang absolut nicht, im Stadtverkehr incl. Anfahren am Berg jedoch sehr stark. Daher gibt es manche Fahrzeuge, die nach 30.000 km eine Neue benötigen, andere wiederum fahren damit 500.000 km.

Deshlab benötigen kleine Stadtfahrzeuge schneller ne Kupplung wie der Vertreter, wenn man dann noch in sehr Bergreichen Gebiet wohnt, ist das nochmal dem Kupplungsverschleiß förderlich.

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Das hatte ich indirekt gemeint. Ich Kuppel in der Regel auch ohne Gas ein weil es dann einfach schonender ist für die Kupplung...wenn man jetzt mit Vollgas an jeder Ampel einkuppelt das die Reifen durchgehen rubbelt es die Kupplung sicher schnell runter.

Bei richtigem Einkuppeln bewegen sich Gaspedal und Kupplungspedal gegenläufig. Nur so kann man mit etwas Übung sauber den Punkt treffen, an dem der Einkuppelvorgang unmerklich für die Insassen und damit auch maximal schonend für die Kupplung abläuft. Wenn Du völlig ohne Gas einkuppelst, dann dauert der Kupplungsvorgang nicht nur länger, sondern der Wagen verzögert (bremst) auch kurz, und der Kupplungsverschleiß ist höher.

Zudem gelingt das saubere Einkuppeln bedeutend einfacher, wenn man frühzeitig hochschaltet (was ohnehin ratsam ist). Wenn der Motor selbst im Zielgang noch deutlich von der Leerlaufdrehzahl entfernt ist, dann ist es bedeutend schwieriger, Motor- und Getriebedrehzahl sauber aneinander anzugleichen, bevor man einkuppelt.

ich hab bisher keine Kupplung aus verschleißgründen wechseln müssen.

Opel Corsa A 175tkm (verkauft)

Mitusbishi Eclipse 170tkm mit Orginaler Kupplung, dann wegen Leistungssteigerung wechsel auf Sintermetallkupplung, nach rutschen der Kupplung, ausgebaut nach 30.000km, sah aus wie neu, dann neue Kupplung und Schwungscheibe verbaut (größerer Durchmesser)

und die läuft jetzt seit 20.000km.

Aber wenn ich überlege das die eine Kupplung immer wieder gerutscht ist und trotzdem noch so gut aussah, dann frage ich mich fast wie man überhaupt so ein Ding kaputt bekommt.

Grund des rutschen waren 300+Nm Drehmoment an einer für 250Nm ausgelegten Kupplung.

Achja und mein Mazda müsste jetzt an die 300tkm mit einer Kupplung runter haben.

Eine Kupplung hält genau solange, bis Sie kaputt ist----

Kommt auf die Füße an...

Wow, der Beitrag war jetzt aber lehrreich...

Da steckt schon was dahinter. Ich konnte mal eine alte Frau in ihrem Golf 4 beobachten, die mit geschätzten 3000rpm anfuhr und irgendwie nicht schneller als etwa halbe Schrittgeschwindigkeit wurde. Wenn man natürlich schon so startet, dauert es natürlich nicht lange bis die Kupplung platt ist. Ich denke mal das es wirklich auf das Gefühl im linken Bein ankommt.

Ich für mein Teil achte schon darauf wie ich mit der Kupplung umgehe. Ewig schleifen lassen ist genau so Tabu wie das ausgleichen sinnlos hoher Drehzahlen beim runterschalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie lang hält eine Kupplung?