ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wie Finanziere ich am besten ein Auto ? BMW 5er

Wie Finanziere ich am besten ein Auto ? BMW 5er

Themenstarteram 29. November 2014 um 16:13

Hallo,

In den nächsten 3 Monaten möchte ich mir einen neuen Gebrauchten zulegen ( BMW F10/F11 )

und fahre zurzeit noch einen E46 Touring. Eigentlich ist das Auto noch Top, nur das Auto ist halt schon 10 Jahre Alt und nicht mehr auf neuesten Technischen Stand.

So jetzt komm ich zu meiner Frage zurück.

Ein F10/F11 in meiner Wunschausstattung ( am besten Vollausstattung sprich Komfortsitze, Navi Prof etc. )

und Wunschmotorisierung ( ab 523i ) kostet ca. 25K .

Aber da ich nur 15K angespart habe und davon ich nochmal 3-4K abziehen muss, da ich einen zweiten Wagen brauche ( Arbeitsweg ) , bleiben nur noch 11-12K . Für den E46 bekomme ich auch nicht mehr viel, maximal 5-5.5K . Gehen wir mal von 5K aus, sind es wieder 16-17K .

Wie Finanziere ich dann am besten einen 5er für angenommen 25K ?

Soll ich direkt 16-17K Anzahlen oder z.b. 10K ?

Das wäre mein erster Kredit , deswegen habe ich keine Ahnung.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 17:50:13 Uhr:

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 29. November 2014 um 17:30:21 Uhr:

Sehe doch den E46 dann als dein 2. Auto an mit den Schäden bekommst du den wohl nur mit Verlust verkauft.

Meine Frau fährt seit 6 Jahren mit dem BMW Kurzstrecke ( 2-5 Km am Tag Stadt ) und man sieht dann ja wie viel der BMW bei Kurzstrecke verbraucht . Bekannte von uns haben einen Toyota Aygo und fahren damit auch nur Stadt und da verbraucht er viel viel Weniger als der E46.

Mal ne ganz blöde Frage.

Soweit ich das bis jetzt verstanden habe, soll der E46 weg, da der auf Kurzstrecke bei deiner Frau zu viel verbraucht.

Du willst dann irgend ne kleine Huddel, dass du "günstig" auf Arbeit kommst.

Gleichzeitig wird deine Frau dann den neuen 5er für die Fahrt zur Arbeit nehmen, was deiner Aussage nach ja 10km Arbeitsweg durch die STADT sind, d.h. der 523i (oder größerer Motor) wird sehr wahrscheinlich im Verbrauch über dem E46 liegen.

Kannst du das für einen normal denkenden Menschen bitte mal sachlich erklären, worin hier der Sinn liegt?

Sag doch einfach, du willst nen dicken 5er zum Spaß haben und für deine Frau, dass sie den auf Kurzstrecke durch die Stadt quält (das ist einfach nicht das Fahrprofil für nen x23i oder größer).

Und die Ganze Anschaffung soll dann unter dem Aspekt des "Geld/Sprit sparens" liegen, dass es sich besser argumentieren lässt...

Ich verstehe in deinem Fall gerade die Welt nicht mehr.

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:13:33 Uhr:

Aber da ich nur 15K angespart habe und davon ich nochmal 3-4K abziehen muss, da ich einen zweiten Wagen brauche ( Arbeitsweg ) , bleiben nur noch 11-12K . Für den E46 bekomme ich auch nicht mehr viel, maximal 5-5.5K .

Was ist das für ein spezieller Arbeitsweg, daß du dafür extra ein 2. Fahrzeug benötigst?

Kann der E46, den du jetzt noch hast, nicht als dieses 2. Fahrzeug für den Arbeitsweg dienen?

Themenstarteram 29. November 2014 um 16:22

Zitat:

@Drahkke schrieb am 29. November 2014 um 16:20:08 Uhr:

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:13:33 Uhr:

Aber da ich nur 15K angespart habe und davon ich nochmal 3-4K abziehen muss, da ich einen zweiten Wagen brauche ( Arbeitsweg ) , bleiben nur noch 11-12K . Für den E46 bekomme ich auch nicht mehr viel, maximal 5-5.5K .

Was ist das für ein spezieller Arbeitsweg, daß du dafür extra ein 2. Fahrzeug benötigst?

Kann der E46, den du jetzt noch hast, nicht als dieses 2. Fahrzeug für den Arbeitsweg dienen?

Meine Frau braucht eins für die Arbeit, ich auch . Hab die Arbeitsstelle gewechselt und da kommt man nicht mehr so einfach mit öffentlichen Verkehrmitteln hin. Früher bin ich mit der Bahn, aber jetzt geht das nicht mehr.

Brauche ein sparsames Zweites Auto, der E46 verbraucht ja für seine 143PS schon recht viel .

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:13:33 Uhr:

Wie Finanziere ich dann am besten einen 5er für angenommen 25K ?

Soll ich direkt 16-17K Anzahlen oder z.b. 10K ?

Hier solltest du dir zunächst ein Kreditangebot von deiner Hausbank machen lassen und dieses dann mit den Kreditkonditionen vergleichen, welche dir der Händler anbietet.

Wenn du Wert auf eine geringe Höhe der monatlichen Rate legst, solltest du die höchstmögliche Anzahlungssumme wählen.

Bei der Kreditlaufzeit solltest du nicht über 48 Monate (4 Jahre) wählen, um die Sache überschaubar zu halten.

Themenstarteram 29. November 2014 um 16:39

Zitat:

@Drahkke schrieb am 29. November 2014 um 16:29:52 Uhr:

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:13:33 Uhr:

Wie Finanziere ich dann am besten einen 5er für angenommen 25K ?

Soll ich direkt 16-17K Anzahlen oder z.b. 10K ?

Hier solltest du dir zunächst ein Kreditangebot von deiner Hausbank machen lassen und dieses dann mit den Kreditkonditionen vergleichen, welche dir der Händler anbietet.

Wenn du Wert auf eine geringe Höhe der monatlichen Rate legst, solltest du die höchstmögliche Anzahlungssumme wählen.

Bei der Kreditlaufzeit solltest du nicht über 48 Monate (4 Jahre) wählen, um die Sache überschaubar zu halten.

Danke für den Tipp :)

Wollte nur 24 Monate wählen, damit der Kredit schnell abbezahlt ist.

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:22:21 Uhr:

Brauche ein sparsames Zweites Auto, der E46 verbraucht ja für seine 143PS schon recht viel .

Ich glaube da vertust du dich etwas.

Wenn der E46 noch gut in Schuss ist, ist es wohl das günstigste ihn zu halten. Soooo versoffen ist der nicht...mehr als 2, bei einer mickrigen überdachten Zündkerze vielleicht auch 3l, lassen sich da nicht sparen.

Dafür hast du bei einem jungen Auto entweder einen hohen Wertverlust oder aber du kaufst die Katze im Sack. Selten lohnt es ein intaktes Auto zu verkaufen um ein bischen Unterhaltskosten zu sparen.

Vom Komfortunterschied eines 3er BMW und eines Kleinwagens fangen wir lieber gar nicht erst an.

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:13:33 Uhr:

 

Aber da ich nur 15K angespart habe und davon ich nochmal 3-4K abziehen muss, da ich einen zweiten Wagen brauche ( Arbeitsweg ) , bleiben nur noch 11-12K . Für den E46 bekomme ich auch nicht mehr viel, maximal 5-5.5K . Gehen wir mal von 5K aus, sind es wieder 16-17K .

Wie Finanziere ich dann am besten einen 5er für angenommen 25K ?

Soll ich direkt 16-17K Anzahlen oder z.b. 10K ?

Das wäre mein erster Kredit , deswegen habe ich keine Ahnung.

Du willst einen 2. gebrauchten für den Arbeitsweg kaufen und den E46 verkaufen um Benzin zu sparen?

Behalte den doch somit hättest du 15k angespart und müsstest nur 10k aufnehmen

Was bei deinen gedachten 24 Monaten dann 430 € im Monat als Kredit ausmacht.

https://kredit.check24.de/.../showResult.html?aid=0

 

Themenstarteram 29. November 2014 um 17:22

Zitat:

@Wollschaaf schrieb am 29. November 2014 um 16:43:17 Uhr:

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 16:22:21 Uhr:

Brauche ein sparsames Zweites Auto, der E46 verbraucht ja für seine 143PS schon recht viel .

Ich glaube da vertust du dich etwas.

Wenn der E46 noch gut in Schuss ist, ist es wohl das günstigste ihn zu halten. Soooo versoffen ist der nicht...mehr als 2, bei einer mickrigen überdachten Zündkerze vielleicht auch 3l, lassen sich da nicht sparen.

Dafür hast du bei einem jungen Auto entweder einen hohen Wertverlust oder aber du kaufst die Katze im Sack. Selten lohnt es ein intaktes Auto zu verkaufen um ein bischen Unterhaltskosten zu sparen.

Vom Komfortunterschied eines 3er BMW und eines Kleinwagens fangen wir lieber gar nicht erst an.

Ein weiterer Grund warum ich ein anderes Auto möchte , ich fühle mit mit den 143PS untermotorisiert . Der E46 ist vom Motor halt top , aber aussen hat der langen Kratzer über die ganze Fahrzeuglänge , einen kleinen Frontschaden und der hat keine/magere Ausstattung. Ich möchte auch mal ein bisschen Luxus haben und das Auto hab ich schon lange im Besitz , also wirds mal Zeit für was neues.

Beim 2ten Auto wirds mir sowieso nicht um den Komfort gehen , ich habe dann sowieso Dreckige Arbeitsklamotten an und der Arbeitsweg ist durch Städte , klar würde man mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Stadt kommen , aber da meine neue Arbeitsstelle im Industriegebiet ist , kommt man da nicht mit Bus oder Bahn hin. Und in der Stadt schluckt mir der E46 einfach viel zu viel .

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 17:22:48 Uhr:

Ein weiterer Grund warum ich ein anderes Auto möchte , ich fühle mit mit den 143PS untermotorisiert .

Beim 2ten Auto wirds mir sowieso nicht um den Komfort gehen...

Wenn du dich mit dem E46 mit 143 PS schon untermotorisiert fühlst, wird es mit den maximal 4000 € für das 2. Fahrzeug aber ziemlich eng. Da müßte es ja schon ein Golf GTI, Focus RS oder Astra OPC werden, um die geforderte Leistung bereitstellen zu können.

Sehe doch den E46 dann als dein 2. Auto an mit den Schäden bekommst du den wohl nur mit Verlust verkauft.

Themenstarteram 29. November 2014 um 17:43

Zitat:

@Drahkke schrieb am 29. November 2014 um 17:28:36 Uhr:

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 17:22:48 Uhr:

Ein weiterer Grund warum ich ein anderes Auto möchte , ich fühle mit mit den 143PS untermotorisiert .

Beim 2ten Auto wirds mir sowieso nicht um den Komfort gehen...

Wenn du dich mit dem E46 mit 143 PS schon untermotorisiert fühlst, wird es mit den maximal 4000 € für das 2. Fahrzeug aber ziemlich eng. Da müßte es ja schon ein Golf GTI, Focus RS oder Astra OPC werden, um die geforderte Leistung bereitstellen zu können.

Beim Zweitwagen sind mir die PS nicht wichtig , da ich eh ja eh nur damit zur Arbeit fahre und mehr nicht, aber beim "Hauptwagen" brauch ich schon ein bisschen mehr Power , für die Autobahn z.b.

Zitat:

@BumerDriver schrieb am 29. November 2014 um 17:43:49 Uhr:

Zitat:

@Drahkke schrieb am 29. November 2014 um 17:28:36 Uhr:

Wenn du dich mit dem E46 mit 143 PS schon untermotorisiert fühlst, wird es mit den maximal 4000 € für das 2. Fahrzeug aber ziemlich eng. Da müßte es ja schon ein Golf GTI, Focus RS oder Astra OPC werden, um die geforderte Leistung bereitstellen zu können.

Beim Zweitwagen sind mir die PS nicht wichtig , da ich eh ja eh nur damit zur Arbeit fahre und mehr nicht, aber beim "Hauptwagen" brauch ich schon ein bisschen mehr Power , für die Autobahn z.b.

Okay, sorry, das war wohl ein Mißverständnis. Ich hatte es so aufgefaßt, daß du mit deinem Leistungsargument begründen wolltest, warum der E46 für dich nicht als Zweitwagen in Frage kommen würde.

Themenstarteram 29. November 2014 um 17:50

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 29. November 2014 um 17:30:21 Uhr:

Sehe doch den E46 dann als dein 2. Auto an mit den Schäden bekommst du den wohl nur mit Verlust verkauft.

Meine Frau fährt seit 6 Jahren mit dem BMW Kurzstrecke ( 2-5 Km am Tag Stadt ) und man sieht dann ja wie viel der BMW bei Kurzstrecke verbraucht . Bekannte von uns haben einen Toyota Aygo und fahren damit auch nur Stadt und da verbraucht er viel viel Weniger als der E46.

Mir ist jetzt immer noch nicht ganz klar geworden, wer von euch jetzt welches (zukünftige) Fahrzeug für den täglichen Arbeitsweg nutzen will/soll.

Themenstarteram 29. November 2014 um 18:18

Zitat:

@Drahkke schrieb am 29. November 2014 um 17:52:03 Uhr:

Mir ist jetzt immer noch nicht ganz klar geworden, wer von euch jetzt welches (zukünftige) Fahrzeug für den täglichen Arbeitsweg nutzen will/soll.

Meine Frau würde den 5er benutzen und ich dann den Zweitwagen.

Theoretisch könnte ich auch den 5er benutzen , aber da ich die Ledersitze nicht dreckig machen will mit den Arbeitsklamotten , lass ich lieber meine Frau fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wie Finanziere ich am besten ein Auto ? BMW 5er