ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto finanzieren Beratung

Auto finanzieren Beratung

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 18:13

Hallo alle miteinander,

ich fahre im Moment einen 1er BWM (Baujahr 2006) und möchte mir in 2-3 Monaten ein "neues" Auto kaufen/finanzieren.

Ich würde mir gerne ein Auto finanzieren mit einer Anzahlung. Das Auto soll höchstens 2-3 Jahre alt sein. Mir gefällt total der Seat Leon und in dieser Größe suche ich ein Auto. Es kann auch gerne ein Coupe sein, aber der wird in der Versicherung usw. teurer sein(?), also kein Kombi, sondern der hinten wieder runtergeht.

Am besten sage ich euch mal ein paar Eckdaten, die ich mir wünsche:

- 5 Türen

- Benziner

- unter 50k Kilometer

- 115-150 PS

- höchsten 2-3 Jahre

- zum Preis weiter unten

Da ich das "neue" Auto dann 10 Jahre fahren will (so ist der Plan), hätte ich schon gerne ein Automatik Auto, deshalb kommt evtl. ein Seat Leon nicht in Frage, da VW, Audi, Seat usw. alle DSG-Getriebe haben .. und als mein Vater damals einen VW Golf mit Automatik hatte, war es einfach nur Schrecklich. Beim Anfahren hat der immer gestottert ohne Ende.

Ich habe jetzt mal im Internet geschaut, welche Alternative es zum DSG-Getriebe gibt und bin auf das Wandler-Getriebe gestoßen. Mercedes, BMW, Opel, Ford(?) usw. haben Wandler-Getriebe. Ich favorisiere ein Wandler-Getriebe.

Deshalb ein paar Fragen:

- Liege ich mit dem Getriebe richtig oder schreibe ich Bullshit? Wenn ich richtig liege, welche Autos kommen für ein Wandler-Getriebe noch zur Auswahl? Mercedes zu teuer + BMW mag ich nicht mehr/zu teuer.

- Findet ihr eine Finanzierung + Anzahlung von einem 2-3 Jahre "alten" Auto wirtschaftlich klug oder gibt es bessere Möglichkeiten?

- Jetzt nochmal zum Preis: Ich hatte vor ungefähr 20k auszugeben bzw. dann halt abzubezahlen. Sind 20k in Ordnung?

 

Es kann natürlich auch sein, dass ich mir wieder ein Auto mit Schaltung kaufe, weil der Seat Leon mir optisch richtig gut gefällt. Vllt könnt ihr mich ja überzeugen. :D

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen & meine Fragen beantworten. Gerne bin ich auch für Ratschläge offen.

LG

papp

Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich fahre den Leon von Bj Juli 2020, 150 PS, und bin mehr als zufrieden. Wollte auch kein Automatik, aber jetzt, nie wieder einen Schalter. Vom Motor hört man nichts, auch nichts von den Schaltvorgängen.

MfG aus Bremen

Wie lange hast du denn vor die Finanzierung laufen zu lassen?

Und wie hoch wird deine Anzahlung sein ?

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 18:49

Zitat:

@sharock22 schrieb am 19. Januar 2021 um 18:38:03 Uhr:

Wie lange hast du denn vor die Finanzierung laufen zu lassen?

Und wie hoch wird deine Anzahlung sein ?

Ich hatte an 48 Monate gedacht. Anzahlung 5.000 Euro - 7.000 Euro, ist das Realisitisch?

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 18:53

@Spatenpauli also du hast keine Probleme mit deinem Automatik?

Vllt noch ein Nachteil für ein Seat. Wo ich wohne gibt es in der Nähe keinen Seat-Händler, man muss schon so 25-30km fahren, aber wenn ich auf der Arbeit bin, sind es nur ca. 5km zu einem. :D

Sind vllt Luxusprobleme.

Was kann denn der Golf dafür, dass dein Vater stottert? Nein, im Ernst, DSG der ersten Generation ist mit der heutigen nicht mehr zu vergleichen. Wir haben seit 9/2019 den 7er Golf 1.5 TSI 150 PS mit DSG, ein total sanftes Anfahren ist problemlos. Fahrzeug lässt sich insgesamt sehr sanft fahren und ist angenehm leise.

Mit dem 2.0 TDI vorher war es etwas ruppiger. Auch mit meinem EOS V6 DSG von 2007 habe ich keine Probleme mit dem Anfahren oder Schalten, wobei das Getriebe rund 80.000 km gelaufen ist.

Klar hat sich DSG verbessert und ist sanfter als vor 15 Jahre, aber trotzdem ist und bleibt es unkomfortabler als ein moderner Wandler.

Ich habe 2 aktuelle DSG‘s vor der Tür.

Der 1,6 TDI ist schon gut ruckelig, gerade im Winter in den ersten paar Km.

Der 1,4 TSI ist da schon besser, aber eben trotzdem nicht so wie ein Wandler.

Am Ende ist es ein Luxusproblem.

Solange man nicht den DQ200 (trockene DSG) nimmt, wird man bei Einhaltung der Wartungsplan höchstwahrscheinlich die nächsten ~10 Jahre / ~200 Tkm keine gravierende Schäden haben.

Wenn der Leon so gut gefällt, spricht eigentlich nichts dagegen, solch einen zu kaufen.

Kauf aber bloss keinen Handschalter, wenn du Lust auf Automatik hast, denn das wirst du später bitter bereuen.

Ich habe einige Freunde, die den 2.0 tfsi im Golf / Cupra sogar getunt mit um die 400 PS fahren. Probleme gibt es da relativ selten.

Ich weiß nicht wieviel km du planst zu fahren aber wenn Du wegen des DSG schon bedenken hast ein weiterer negativer Punkt ist das irgendwann die Kupplungen fällig sind. Ein Wandler kann auch kaputt gehen aber zumindest gibt es keine Teile die schon mit einem Austausch im Hinterkopf eingeplant sind.

Themenstarteram 23. Januar 2021 um 11:58

Entschuldigt die verspätete Antwort.

Ich fahre ungefähr 400km pro Woche, da mein Arbeitsweg 30km einfach ist. Trotzdem möchte ich einen Benziner kaufen.

Ist es realistisch, wenn ich mir ein Auto für 20.000 Euro hole und davon 5000-7000 Anzahle und dann ungefähr 200 Euro pro Monat abbezahle?

LG

Zitat:

@PAPPbotelli schrieb am 23. Januar 2021 um 11:58:06 Uhr:

Entschuldigt die verspätete Antwort.

Ich fahre ungefähr 400km pro Woche, da mein Arbeitsweg 30km einfach ist. Trotzdem möchte ich einen Benziner kaufen.

Ist es realistisch, wenn ich mir ein Auto für 20.000 Euro hole und davon 5000-7000 Anzahle und dann ungefähr 200 Euro pro Monat abbezahle?

LG

Das wäre eine Finanzierung über etwa 7 Jahre / 84 Monate.

Finde ich für ein Auto, gerade ein gebrauchtes Auto viel zu lange.

Möglich wäre das natürlich, keine Frage.

Bei 15.000 Euro Finanzierungsumme und 200 Euro mtl. wären es 75 Monate.

Bei 13.000 Euro Finanzierungsumme und 200 Euro mtl. wären es 65 Monate.

Angedacht hattest Du weiter oben aber nur 48 Monate.

Themenstarteram 23. Januar 2021 um 12:37

Ohje, also ich würde gerne innerhalb von 4 Jahren das Auto bezahlen, sprich 48 Monate.

Dann müsste ich wohl nach einer Karre für 15.000 Euro schauen, da ich dann 5000-7000 Euro anbezahlen würde und den Rest auf 200 Euro monatlich.

Bin mir halt unsicher. Ich würde schon sehr gerne Automatik fahren, aber bei Schaltgetriebe ist die Auswahl einfach viel viel größer.

LG

Moin,

wenn das Fahrzeug noch nicht klar ist, sollten die entsprechenden Fragen dazu in der Kaufberatung, oder bei speziellen Fragen zu einem bestimmten Fahrzeug in den dazugehörigen technischen Foren geklärt werden.

Sobald das geklärt ist, kann man sich hier um die finanziellen Aspekte kümmern.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

Zitat:

@PAPPbotelli schrieb am 19. Januar 2021 um 18:13:04 Uhr:

... Es kann auch gerne ein Coupe sein, aber der wird in der Versicherung usw. teurer sein(?), also kein Kombi, sondern der hinten wieder runtergeht.

...

- 5 Türen

- ....

Das wichtigste wurde ja bereits gesagt. Aber mach dir auch erst mal klar, welche Karosserieform du wirklich willst. Dass sich "Coupé" und "5 Türen" gegenseitig ausschließen - außer natürlich in der Werbung und in AutoBild - sollte klar sein, oder? Dass Coupés generell in der Versicherung teurer sind, glaube ich auch nicht. Kommt auf den Einzelfall an.

Ich denke mal, dass eine Limousine gemeint ist, nicht unbedingt ein klassisches Coupé. Im Übrigen gibt es heute zumindest sogenannte Coupés, die fünf Türen haben, zumindest bei Audi und Mercedes.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto finanzieren Beratung