ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierten Mercedes bei BMW in Zahlung geben?

Finanzierten Mercedes bei BMW in Zahlung geben?

Hallo Leute,

ich fahre aktuell einen Mercedes C200 CDI (finanziert durch die Mercedes-Bank Restlaufzeit 24 Monate).

Da sich meine jährliche Fahrleistung nun von ca.25.000 km im Jahr auf ca.15.000 km Reduzieren wird würde ich gern zu einem Benziner wechseln.

Es soll wohl ein Mercedes W205 C180 oder BMW 420i werden.

 

Darum meine Frage kann ein finanziertes Auto bei einem BMW-Händler in Zahlung geben?

 

 

Gruß und schönes Wochenende

Ähnliche Themen
18 Antworten

Warum soll das nicht gehen? Aber du wirst die Finanzierung vorher ablösen müssen.

Im Übrigen sehe icht allzu viel Sinn in der ganzen Sache. Du wirst bei der Inzahlunggabe des Diesels einen wohl recht deutlichen Verlust erleiden. Und 15.000 km/Jahr sind auch nicht so wenig.

Du kannst nur in Zahlung geben, was Dir auch gehört.

Also muss jemand das Auto erst mal aus der Finanzierung ablösen, du oder der BMW-Händler - sollte er sich drauf einlassen...

Du kannst den Benz bei BMW schon in Zahlung geben und er wird den auch auslösen falls sein sein Preis sich mit der Restsumme deckt aber es ergibt irgendwie keinen Sinn.

Die 15tsd km wirst du ja mit Sicherheit nicht in der Stadt abspulen und wenn du mit dem Auto zufrieden bist dann wird der Diesel sich auch nicht selbst zerstören bei den km.

Anders sieht es natürlich aus wenn du kein Bock mehr auf den Benz hast.

Du könntest auch nen zwischenkredit nehmen und das Auto privat verkaufen oder oder oder.

Ich würde einfach ein paar Hunderter nehmen und auf der Terrasse verbrennen. Autotausch in der Form kostet tausende Euro.

Ja man kann ein finanziertes Auto bei jedem Händler in Zahlung geben. Der erfragt die Ablösesumme und teilt dir mit, ob du zuzahlen musst oder noch was als Anzahlung übrig bleibt. Jeder Händler macht das und wickelt das komplett für dich ab.

Aber einen Mercedes bei BMW in Zahlung zu geben ist einfach Geld-Verbrennung. Das gibt einen Abschlag von 20%, weil der Mercedes-Händler das Teil als Fremdfabrikat direkt an einen anderen Händler verkauft.

Ich habe gehört, daß bei Ferrari jetzt gerade Schnäppchenwochen sind.

Wenn du da einen Neuwagen kaufst, kümmern die sich um die Ablösung des Altautos/-vertrages. Du brauchst bei Abschluß des neuen Vertrages nur alles zum alten Auto abgeben und bist das alte Auto samt Finanzierung los.

Du fährst einen C200 CDI von 2012 seit 3 Jahren und hast noch 2 Jahre Kreditlaufzeit übrig und überlegst ernsthaft, ob du einen sauteuren Mercedes oder BMW wieder finanzierst?

Ganz ehrlich, das riecht irgendwo nach ewigem Kreditkreislauf ...

Zitat:

@Knergy schrieb am 7. September 2020 um 11:41:26 Uhr:

Du fährst einen C200 CDI von 2012 seit 3 Jahren und hast noch 2 Jahre Kreditlaufzeit übrig und überlegst ernsthaft, ob du einen sauteuren Mercedes oder BMW wieder finanzierst?

Ganz ehrlich, das riecht irgendwo nach ewigem Kreditkreislauf ...

Du nimmst mir die Wörter aus dem Mund. Hier wird für ein dann 10(!!!!!!!!!!!!!) Jahre altes Auto noch eine Finanzierungsrate bezahlt werden.

Off-Topic: Finanziell alles windig und zeigt, dass nicht allen klar ist, wie man Autos kauft und verkauft um nicht alleine damit noch extra Geld zu verbrennen.

TE,

die Nummer mit der Rücknahme, zumindest bei Mercedes, war doch eigentlich im November 2018 schon durch:confused::

https://www.motor-talk.de/.../...anzierung-verkaufen-t6490985.html?...

Wahrscheinlich hat er den Wagen behalten. Ich würde den Wagen erst mal aus der Finanzierung rausholen, die eigenen Finanzen checken und dann ggf. ein anderes Auto suchen, für das das Bargeld mind. zu 50 % reicht. Geht das nicht, den Benz weiter fahren.

Okay, aber wenn es wieder ein Mercedes werden sollte, Zitat:"Es soll wohl ein Mercedes W205 C180 oder BMW 420i werden.", weiß er doch zumindest schon, wie es bei Mercedes ablaufen könnte.

Wir sollten hier erst die Frage abklären, ob der TE bock auf ein neues Auto hat, es aber so nicht offen sagen kann und deswegen die reduzierte Jahresfahrleistung erwähnt

oder

Ob er tatsächlich denkt, dies wäre für ihn wirtschaftlicher.

Um beide Varianten zu beantworten

A) Lass es. Dein Auto ist 8 Jahre alt und hat trotzdem noch 2 Jahre Finanzierung an der Backe. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass dir der Wagen jetzt schon zu teuer ist.

B) Nein!! Das ist völliger Quatsch.

Schon allein wegen den höheren Wertverlust des neueren Autos wäre das Quatsch.

Dein aktueller Diesel ist auch bei 15.000 Km noch immer günstiger als ein neuerer, teurerer, finanzierter Benziner.

Fahr dein Auto mindestens noch so lange, bis du die Finanzierung weg hast.

Auch danach würde ich ihn noch mindestens um weitere 2 Jahre weiterfahren und sparen für den nächsten.

Baujahr 2012 ist noch lange kein Oldtimer. Bei guter Pflege hält er noch locker 10 Jahre.

Edit:

Noch ein letztes Wort zu der Frage:

Klar, kannst du den Wagen bei BMW in Zahlung geben.

Solange du einen dicken Verlust in Kauf nimmst, nimmt ihn fast jeder, auch ich.

Falls du unbedingt was anderes haben musst, dann inseriere den Wagen Privat ins Internet. Da bekommst du ganz sicher mehr als beim fremden Markenhändler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierten Mercedes bei BMW in Zahlung geben?