ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wichtige Fragen, Blitzer, Schilder etc.

Wichtige Fragen, Blitzer, Schilder etc.

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 18:18

Hallo :)

Ich bin neu hier und komme gleich mit ein paar Fragen. Ich denke hier sind Leute, die sich gut damit auskennen und die mir gute Antworten geben können, denn Google hilft mir manchmal nicht so ganz, oder lässt mich in Panik verfallen.

1. Diese Schilder.. sind das nur Empfehlungen? An einer Straße wo ich vorbei fuhr stand ein Schild, auch solch ein gelbes an einer normalen Rohrstange wie ein Ortseingangsschild. Nicht an irgendeinem Zaun oder Holzpfahl. Dort steht : "An Folgen denken, darum Tempo 30" (oder so ähnlich).

MUSS man dann 30 fahren weil das offizielle STVo Schild darin enthalten ist in klein ?

Oder ist es nur eine Empfehlung und man darf weiterhin 50 fahren?

Ich bin nämlich dann 30 gefahren und wurde von allen anderen überholt...

Dort steht auch nicht Bitte wie im Beispielbild, macht das was aus?

2. Rotlicht/Ampelblitzer. Gibt es diese in mobil? Dass sie aufgestellt werden für 1-2 Stunden und dann abgebaut und ausgewertet werden, sodass die Betroffenen dann Post bekommen?

Nein ich bin nicht über rot gefahren, nur über gelb, da ich nicht mehr Bremsen konnte . Selbst eine Vollbremse hätte mir nichts gebracht und in der Fahrschule wurde immer gesagt dann darf man weiterfahren. Das war in der gesamten Zeit nun 3x der Fall und irgendwie hatte ich dann angst bekommen. Die Entfernung war nur 10 meter mit 50 kmh. Nach Berechnung des Bremsweges klappt das 100% nicht.

Dort sind keine festen Blitzer und es war ja gelb.

Jemand aus meiner Klasse meinte aber zu mir, die stellen oft an Kreuzungen 3 Videokameras auf den Boden oder so und filmen das,.. wie oben genannt. Und dann hat man irgendwann Post. Auch wenn man über Gelb ist und die Hinterachse vllt. noch bei rot drauf war.

Auszug Wikipedia:

"Video

Teilweise werden zur mobilen Rotlichtüberwachung auch Videoanlagen eingesetzt. Dabei werden im Bereich vor der Lichtzeichenanlage zwei auf Stativen montierte Kameras aufgestellt, die synchron zueinander laufen. Eine Kamera weist in Richtung der Lichtzeichenanlage, um deren Phasen sowie den eigentlichen Tatablauf zu dokumentieren. Die zweite Kamera weist in die entgegengesetzte Richtung, um den Fahrer zu identifizieren. Für die Bedienung einer solchen Installation ist, anders als bei der manuellen Beobachtung einer Lichtzeichenanlage, lediglich ein einziger Amtsträger erforderlich. Trotz dieses Kostenvorteils sind derartige Überwachungseinrichtungen selten anzutreffen."

 

Kann mir da bitte jemand helfen? :(

Seit ich das weiß, mache ich mich nur verrückt, dass ich was falsch gemacht habe und meinen Führerschein verliere.. Dabei habe ich ja prinzipiell nur auffahrunfälle vermieden und das befolgt was in der Fahrschule gesagt wurde.

Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 6. Juni 2020 um 13:17

Ja die sind auch keine.

An allen 3 Ampeln nicht. Aber ich hatte ja angst vor den mobilen mit Video usw.

Aber oben wurde ja gesagt die gibt es nicht mehr

Zitat:

@Tarnik schrieb am 5. Juni 2020 um 18:56:32 Uhr:

Mein Fahrlehrer sagte immer, wenn man aus der erlaubten Höchstgeschwindigkeit eine Vollbremsung machen müsste, um vor der Ampel zum stehen zu kommen, kann man auch durchfahren. Ist zwar etwas Allgemein gehalten, aber ich würde behaupten das trifft hier zu.

Da hat Er auch Recht. Mein Fahrlehrer hat es mir auch so beigebracht.

Wenn ein Anhalten nur durch eine Vollbremsung möglich ist und man Gefahr läuft, daß dadurch der Hintermann ins Heck kracht, darf man drüber fahren und das ist so auch richtig.

Zitat:

@Geisslein schrieb am 7. Juni 2020 um 09:32:57 Uhr:

Zitat:

@Tarnik schrieb am 5. Juni 2020 um 18:56:32 Uhr:

Mein Fahrlehrer sagte immer, wenn man aus der erlaubten Höchstgeschwindigkeit eine Vollbremsung machen müsste, um vor der Ampel zum stehen zu kommen, kann man auch durchfahren. Ist zwar etwas Allgemein gehalten, aber ich würde behaupten das trifft hier zu.

Da hat Er auch Recht. Mein Fahrlehrer hat es mir auch so beigebracht.

Wenn ein Anhalten nur durch eine Vollbremsung möglich ist und man Gefahr läuft, daß dadurch der Hintermann ins Heck kracht, darf man drüber fahren und das ist so auch richtig.

Ist auch nachvollziehbar.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 10:45

Heute ist mein Herz wieder in die Hose gerutscht.

Auf dem Weg zur Arbeit wurde ich auf einmal mit Lichthupe gewarnt. Da war noch 70, da ich da aber eh schon weiß, dass da ein Ortseingangsschild Schild kommt, schalte ich in den 4 Gang und bin dann schon bei 60.

So, dort ist aber ein Gefälle und auf der linken Seite, stand ein Polizei Auto (kein Bulli) auf dem Grasstreifen neben der Straße.

Die saßen aber wohl im Auto und die Schnauze des Autos war auf den Gegenverkehr gerichtet.

Haben die dann die andere Seite geblitzt/gelasert?

Weil auf meiner Seite ist halt ein fester Blitzer, ca. auf der Höhe wo die standen. Ich weiß zwar, dass ich nicht zu schnell war, kriege aber immer wieder Paranoia, dass die mein Kennzeichen aufgeschrieben haben und ich Post bekomme, ich hab keine ahnung wieso, das macht mich total bekloppt.

Zitat:

@serena. schrieb am 8. Juni 2020 um 10:45:45 Uhr:

Die saßen aber wohl im Auto und die Schnauze des Autos war auf den Gegenverkehr gerichtet.

Haben die dann die andere Seite geblitzt/gelasert?

Wohin das Auto zeigt, ist irrelevant. Blitzer können vorne, im Heck oder an beiden Stellen eingebaut sein, auch durch die Seitenfenster wird zuweilen fotografiert.

Aber egal, wo im Messwagen das Gerät nun angebracht ist: Wenn man nicht zu schnell ist, braucht man sich wegen der Dinger keinerlei Sorgen zu machen. ;-)

Und manchmal steht ein Streifenwagen auch nur so am Rand und die Beamten gucken, ob jemand telefoniert oder nicht angeschnallt ist.

 

Wenn du so paranoid bist, fühlst du dich denn überhaupt in der Lage, dich vernünftig auf den Straßenverkehr konzentrieren zu können?

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 12:58

War ich nicht. Hatte eben nur wegen dem Gefälle angst, dass man da nicht schnell genug abbremsen kann xD und würde nicht verstehen wieso man die Seite blitzen soll wo eh auf der Höhe ein Blitzer ist.

 

Mir ist aber gerade aufgefallen, dass dort wohin die standen, ein Stoppschild ist, wo die dann direkt draufsehen konnten, wenn da jemand drüber fahrt ohne stehen zu bleiben. Vielleicht haben sie auch deshalb dort gestanden, weil die Leute die dann dort herfahren sehen die nämlich dann erst wenns zu spät ist :D

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 13:01

Zitat:

@Schubbie schrieb am 8. Juni 2020 um 12:57:47 Uhr:

Und manchmal steht ein Streifenwagen auch nur so am Rand und die Beamten gucken, ob jemand telefoniert oder nicht angeschnallt ist.

Wenn du so paranoid bist, fühlst du dich denn überhaupt in der Lage, dich vernünftig auf den Straßenverkehr konzentrieren zu können?

Fiel mir dann auch ein haha

Ja ich konzentriere mich vernünftig dabei, keine sorge :D

Ich fahre wirklich vorsichtig, ich habe ja auch schon oft genug meine Eltern mitgenommen und die hätten mir sonst schon das passende gesagt

Feste Blitzer (die sog. Starenkäste) sind nicht immer mit der Technik gefüllt. Gibt wohl mehr Starenkäste als

passende Technik.

Ja, Peter, so ist es.

Genau das Gegenargument zur sog.Abzocke

Mit voller Absicht sind nur einige der Kästen "scharf", die Dinger wirken auch ohne Kamera darin.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Wichtige Fragen, Blitzer, Schilder etc.