ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der KFZ Innung Oberfranken

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der KFZ Innung Oberfranken

Themenstarteram 24. Februar 2009 um 19:52

hi

dies möchte ich mal an die leidensgenossen loswerden die es auch von den säcken erwischt hat.

gerade bekam ich ein PN von einem den es auch erwischt hat, für mich schon der 4 kolege der so ein ding bekommen hat, das bezieht sich nicht nur auf US Cars sondern auf eingestellt Annoncen in Autoscout24 egal welcher Marke.

ich habe die meinung das die bei autosc.... ein Fishing am laufen haben über diejenigen die mehr als 3 annoncen in einem kurzen zeitraum eingestellt haben, ich persönlich hatte 5 annoncen in dem Jahr07-08, davon waren 3 die gleichen nur anders aufgebaut un 2 andere, die fzg habe ich noch bis auf einen. daraufhin wurde ich als Händler beschuldigt der privat verkauft(kann man alles nachlesen) mich hat der schei... 490 euro gekostet, klar könnte ich die kosten wieder einklagen, aber ich alleine gegen eine KFZ Innung!!!!!!!

Vielleicht gibt es ja noch mehr geprellte und mann könnte überlegen sich zusammen zu schliessen und einen gemeinsamen Anwalt beauftragen und eine Sammelklage anstreben, nur mal so ein Gedanke

gruß Klaus

Beste Antwort im Thema

Das einfachste Mittel gegen solche Abzocke:

Nicht zahlen !! Die Beweisslast liegt nicht beim

Beschuldigten, und wenn man nur privat im normalen

Rahmen verkauft hat lässt sich wohl kaum das Gegenteil

beweisen.

In aller Regel verschicken Abzocker hunderte von

Abmahnungen ohne genau zu prüfen. Wer sich einfach

einschüchern lässt und bezahlt, ist genau die Klientel

auf die man es abgesehen hat.

139 weitere Antworten
Ähnliche Themen
139 Antworten

Das einfachste Mittel gegen solche Abzocke:

Nicht zahlen !! Die Beweisslast liegt nicht beim

Beschuldigten, und wenn man nur privat im normalen

Rahmen verkauft hat lässt sich wohl kaum das Gegenteil

beweisen.

In aller Regel verschicken Abzocker hunderte von

Abmahnungen ohne genau zu prüfen. Wer sich einfach

einschüchern lässt und bezahlt, ist genau die Klientel

auf die man es abgesehen hat.

Ich versteh nicht, wieso soviele Leute in Deutschland nicht rechtsschutzversichert sind....

Das schmeiss ich meinem Anwalt auf den Tisch und sag: Mach! Fertig.

Nachdem ich die letzten Jahre ständig irgendwelche Verleumdungen, Abzocker oder sonstwas im Nacken hatte - beste Investition anstatt 490 Euro zu zahlen, 5 Jahresvertrag Rechtschutzvericherung :)

Themenstarteram 26. Februar 2009 um 16:47

Zitat:

Original geschrieben von DonC

Ich versteh nicht, wieso soviele Leute in Deutschland nicht rechtsschutzversichert sind....

Das schmeiss ich meinem Anwalt auf den Tisch und sag: Mach! Fertig.

Nachdem ich die letzten Jahre ständig irgendwelche Verleumdungen, Abzocker oder sonstwas im Nacken hatte - beste Investition anstatt 490 Euro zu zahlen, 5 Jahresvertrag Rechtschutzvericherung :)

Hi

Junge aufwachen, das übernimmt keine Rechtschutzversicherung!!!!!!!

sonst wären doch die Wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen sinnlos, würde ja jeder klagen und keiner verdient was

gruß Klaus

Ich wollte ja auch nur malnachfragen ob es noch andere Geschädigte gab oder gibt.

Klaus,

ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Du hier so ein Fass aufmachst.

In Deinem ersten Thread (Danke Torjan für den Link) zum Thema habe ich Dir aufgezeigt, welche Möglichkeiten Du hast. Offensichtlich hast Du keine davon genutzt und dadurch, das auch Du keine negative Feststellungsklage angestrebt hast, die Du, wenn Deine hier im Forum gemachten Angaben korrekt waren, sicher gewonnen hättest, und damit der oberfränkischen Kfz-Innung gezeigt hättest, das es Leute gibt, die sich gegen die ungerechtfertigten Abmahnungen zur Wehr setzen. Kosten wären Dir keine entstanden und die € 490,- hättest Du sicher auch nicht zahlen müssen. Die oberfränkische Kfz-Innung hätte sich wahrscheinlich sehr gefreut, Deine Anwalts- und die Prozesskosten tragen zu dürfen und wäre zukünftig möglicherweise etwas vorsichtiger mit ihren Abmahnungen. Aber, Chance vertan!

Grüsse

Norske

PS:

Wie schon einmal:

Dieses Posting stellt eine Meinungsäusserung im Sinne des Artikels 5 GG dar und ist keine Rechtsberatung.

Zitat:

Original geschrieben von elhomer

Zitat:

Original geschrieben von DonC

Ich versteh nicht, wieso soviele Leute in Deutschland nicht rechtsschutzversichert sind....

Das schmeiss ich meinem Anwalt auf den Tisch und sag: Mach! Fertig.

Nachdem ich die letzten Jahre ständig irgendwelche Verleumdungen, Abzocker oder sonstwas im Nacken hatte - beste Investition anstatt 490 Euro zu zahlen, 5 Jahresvertrag Rechtschutzvericherung :)

Hi

Junge aufwachen, das übernimmt keine Rechtschutzversicherung!!!!!!!

sonst wären doch die Wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen sinnlos, würde ja jeder klagen und keiner verdient was

gruß Klaus

Ich wollte ja auch nur malnachfragen ob es noch andere Geschädigte gab oder gibt.

Meine Rechtsschutz übernimmt sowas problemlos, warum auch nicht?

Wenn mir einer etwas unterstellt, was ich nicht getan habe, ist das ein Rechtsschutzfall. Mal abgesehen davon, dass ich auch eine aktive habe.

Wach du mal auf und quäl dich wie ich durch zig Versicherungen durch, dann weisst du mehr.

Moin,

Don ... tu dir da bitte selbst den Gefallen und schau dir da deine Versicherungsbedingungen nochmal genau an. Einen solchen Fall decken tatsächlich die wenigsten Privaten Rechtsschutzversicherungen ab und sogar normale betriebliche Rechtsschutzversicherungen nehmen dieses Risiko oftmals raus.

Mag sein, dass deine es abdeckt, aber es ist (leider!) nicht der Normalfall!!!

MFG Kester

Hatte ich schon vorher erledigt.

Meine Versicherung kostet halt auch nicht nur 3,5 pro Monat, sondern 38 Euro.

Themenstarteram 28. Februar 2009 um 9:30

hi Donc

wenn es so so sein sollte nehme ich natürlich mein Aufwachen wieder zurück

sorry klaus

Hallo

Die Innung kennt dich nicht, die haben ein Deal mit der Anwaltskanzlei, die der Innung dafür Geld zahlt.

Unseriös aber rechtlich einwandfrei.

Mein Tip: Drauf ankommen lassen, die haben garkein Interesse zu klagen. Die Verschicken 100 Stück am Tag, davon zahlen 50 anstandslos. Reicht doch, wer will da noch klagen?

Wenn du schon bezahlt hast ist die asche weg, wenn nicht. behaupte das das nicht deine Wagen waren sondern Nruder, Freund, Nachbar, aber du der einzige der auf Handy erreichbar bist.

 

Hab ich so gemacht, hab nie wieder gehört. Die Beweislast liegt bei denen. Und in der Zeit die die mit einem Prozess verbringen müssten haben die schon wieder 200 andere Schafe gefunden die artig zahlen

am 15. März 2009 um 17:25

Gruß aus Holstein, habe gerade Post bekommen ebenso wie bei dir, mehr als 5 Autos in der zeit vom Nov

uuund noch einer --- gestern bekam ich es auch---

scheint eine richtige geldquelle zu sein

http://www.bmw-syndikat.de/.../topic.asp?...

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 8:38

hi

an die ganz Frischen, wäre schön wenn ihr uns mitteilt was ihr dagegen gemacht habt, weil diese Abmahnungsflut ja offentsichtlich weitergeht, aber komischerweise nur über autoscout...,

gruß Klaus

...diese moderne Form der Wegelagerei ist einfach nur zum Kotzen,aber in diesem Land wundert mich garnichts mehr.Schon mal jemand überlegt,dem abmahnenden Anwalt mal nen Besuch abzustatten ? Manches klärt sich auch so...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Wettbewerbsrechtliche Abmahnung von der KFZ Innung Oberfranken