ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Wertverlust da im April der neue T-Reg kommt

Wertverlust da im April der neue T-Reg kommt

Themenstarteram 5. Dezember 2009 um 21:50

Hallo T-Reg Gemeinde,

ich spiele gerade mit dem Gedanken mir einen T-Reg 3.0TDI zuzulegen.Dachte da an einen Jahreswagen oder max 2 Jahre alt.

Habe schon bei diversen Vertragshändlern im Netz rum gesehen und die "Preisvorstellungen" von den Händlern geht doch weit auseinander.Für teilweise doch vergleichbare Ausstattungen.

Am liebsten wäre mir einer mit R-Line Paket,aber die sind etwas rar mußte ich feststellen.

Die Frage ist ja jetzt,wartet man noch bis April wo der neue startet oder kann man jetzt schon gute Rabatte auf Jahreswagen bekommen auf Grund des bald kommenden neuen T-Reg.

Laut meinem :) ist der SUV Markt recht tot....die Marke mit dem Stern hat mir einen ML 320CDI als Werksdienstwagen für 40t€ angeboten,mit ner netten Ausstattung.

Mein :) hat mir für den selben Preis ebenfalls nen WDW angeboten,finde den aber im Vergleich doch recht teuer gegenüber dem ML,schon auf Grund des Modelwechsels im April.

Hat jemand vielleicht Erfahrung mit dem Preisverhalten bei kurz bevorstehendem Modelwechsel?

Gruß Nico

Beste Antwort im Thema

Zitat:

 

So einen Blödsinn habe ich hier schon länger nicht mehr gelesen. :confused: Wie wenn irgendwelche Absichtserklärungen von Politikern mit Wirkung in 100 Jahren Auswirkungen auf die aktuellen Gebrauchtwagenpreise hätten. Hast Du das aus der Bild-Zeitung ?

Tatsache ist, dass der Tourareg ein Nischenfahrzeug ist und bleibt und schon deswegen von den Händlern nicht verscherbelt wird, so wie manch einer hier zu wissen glaubt.

Meine Anfragen an Händler für einen neuwertigen V6 TDI ergaben eine hohe Preisstabilität. (leider)

Modellwechsel haben dagegen immer einen Zusatzrabatt für das Altmodell zur Folge und zwar unabhängig, um welches Fahrzeug es sich handelt.

Warum Blödsinn? Wenn die Politiker beschließen, dass die CO2-Emissionen weitergesenkt werden müssen, dann kommt demnächst eine verschärfte CO2-Steuer auf Autos ebenso eine auf den Sprit, dann sind die Preise für Spritschlucker a la Touareg noch weiter im Keller. Das gleiche ist ja auch schon bei den Dieseln passiert, als man die Umweltzonen eingeführt hat. Schau dir mal die Preise eines Euro2 oder Euro3-Diesels heute an und vergleich mal was die gleichen Fahrzeuge vorher für einen Preis hatten.

Mit dem ganzen CO2-Themen geht es den großen SUVs an den Kragen, das sieht man ja jetzt auch schon auf dem Neuwagenbereich, hat sich ein Q7 oder Mercedes M noch vor 2 Jahren ausgezeichnet verkauft, so sind die Verkäufe im Keller, fast jeder möchte eine Klasse kleiner haben, und das gilt ebenso für die Gebrauchtwagen.

Wenn ich heute beim mobile.de reinschaue, dann bekommt man jetzt schon einen gutausgestatteten Touareg Baujahr 2007 locker für unter 30kEUR, wenn man denkt was die vor 2 Jahren gekostet haben, dann sieht man schon mal den entsprechenden Wertverlust, egal welche Motorisierung.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Das ist ein Pokerspiel... .

Da es viele Gerüchte um kleinere Abmessungen und den Wegfall der Geländereduktion gibt, muss der Preis nicht fallen. Sollte sich herausstellen dass der 'alte' T-Reg das Eine oder Andere besser konnte, wird der Preis bedingt durch eine konstante oder gar steigende nachfrage sich ebenso verhalten.

Zudem sind erfahrungsgemäß die letzten Modelle einer Baureihe um ein vielfaches zuverlässiger und fehlerfreier als die 'Testwagen', die einem die Hersteller bei einem neuen Serienanlauf zumuten.

Entweder kaufst Du jetzt was Dir gefällt oder Du pokerst bis April.

Egal wie viel Spass mit dem T-Reg!!

Ich denke schon, dass der Preis des Touareg weiter fallen wird, vor allem wenn die Treibstoffpreise weiter steigen (davon gehe ich eigentlich aus) und ev. div. Beschlüsse auf der Konferenz in Kopenhagen fallen, wird es nicht leichter werden mit einem Wagen a la Touareg I weiter hohe Preise zu erzielen.

Der Touareg II wird auf alle Fälle wieder eine Geländereduktion bekommen (wenn auch nur gegen Aufpreis), da wird das gleiche Verteilergetriebe (NV235) wie im jetzigen verbaut werden, Standard wird jedoch das Torsengetriebe ohne Low Range werden.

MfG

Hannes

am 8. Dezember 2009 um 13:56

Zitat:

Ich denke schon, dass der Preis des Touareg weiter fallen wird, vor allem wenn die Treibstoffpreise weiter steigen (davon gehe ich eigentlich aus) und ev. div. Beschlüsse auf der Konferenz in Kopenhagen fallen, wird es nicht leichter werden mit einem Wagen a la Touareg I weiter hohe Preise zu erzielen."

So einen Blödsinn habe ich hier schon länger nicht mehr gelesen. :confused: Wie wenn irgendwelche Absichtserklärungen von Politikern mit Wirkung in 100 Jahren Auswirkungen auf die aktuellen Gebrauchtwagenpreise hätten. Hast Du das aus der Bild-Zeitung ?

Tatsache ist, dass der Tourareg ein Nischenfahrzeug ist und bleibt und schon deswegen von den Händlern nicht verscherbelt wird, so wie manch einer hier zu wissen glaubt.

Meine Anfragen an Händler für einen neuwertigen V6 TDI ergaben eine hohe Preisstabilität. (leider)

Modellwechsel haben dagegen immer einen Zusatzrabatt für das Altmodell zur Folge und zwar unabhängig, um welches Fahrzeug es sich handelt.

@ John:

Beim V6TDI hast Du sicher Recht - der ist gesucht(er) als andere Versionen.

Mein :) hatte laaaange Zeit 2 Stück V10 TDI (einer war ein Leasingrückläufer von meinem Kollegen) rumstehen, da ging der Preis dann langsam aber sicher schon ein wenig runter.

Wobei ich mir heute den Dicken auch ganz sicher nicht mehr neu kaufen würde... - ein Neu-Fzg. hat einfach einen wahnsinnigen Wertverlust :( .

Im Mai sind wir sicher schlauer.... der Eine oder Andere steigt sicher auf den T II um, aber wie viele das sein werden???

Gute Fahrt!

Zitat:

 

So einen Blödsinn habe ich hier schon länger nicht mehr gelesen. :confused: Wie wenn irgendwelche Absichtserklärungen von Politikern mit Wirkung in 100 Jahren Auswirkungen auf die aktuellen Gebrauchtwagenpreise hätten. Hast Du das aus der Bild-Zeitung ?

Tatsache ist, dass der Tourareg ein Nischenfahrzeug ist und bleibt und schon deswegen von den Händlern nicht verscherbelt wird, so wie manch einer hier zu wissen glaubt.

Meine Anfragen an Händler für einen neuwertigen V6 TDI ergaben eine hohe Preisstabilität. (leider)

Modellwechsel haben dagegen immer einen Zusatzrabatt für das Altmodell zur Folge und zwar unabhängig, um welches Fahrzeug es sich handelt.

Warum Blödsinn? Wenn die Politiker beschließen, dass die CO2-Emissionen weitergesenkt werden müssen, dann kommt demnächst eine verschärfte CO2-Steuer auf Autos ebenso eine auf den Sprit, dann sind die Preise für Spritschlucker a la Touareg noch weiter im Keller. Das gleiche ist ja auch schon bei den Dieseln passiert, als man die Umweltzonen eingeführt hat. Schau dir mal die Preise eines Euro2 oder Euro3-Diesels heute an und vergleich mal was die gleichen Fahrzeuge vorher für einen Preis hatten.

Mit dem ganzen CO2-Themen geht es den großen SUVs an den Kragen, das sieht man ja jetzt auch schon auf dem Neuwagenbereich, hat sich ein Q7 oder Mercedes M noch vor 2 Jahren ausgezeichnet verkauft, so sind die Verkäufe im Keller, fast jeder möchte eine Klasse kleiner haben, und das gilt ebenso für die Gebrauchtwagen.

Wenn ich heute beim mobile.de reinschaue, dann bekommt man jetzt schon einen gutausgestatteten Touareg Baujahr 2007 locker für unter 30kEUR, wenn man denkt was die vor 2 Jahren gekostet haben, dann sieht man schon mal den entsprechenden Wertverlust, egal welche Motorisierung.

Nur 'ne Anmerkung:

Die CO²gilt NUR für Neuwagen (ab EZ 7/2009) - also was bitte soll das bei einem GEBRAUCHTEN T-reg für ne Rolle spielen - ist höchstens ein Argument für den Gebrauchtwagen!

Wer sich bis jetzt den Touareg oder ähnliche Fahrzeuge leisten konnte und wollte, wird es auch bei Kostensteigerungen, bei dieser Fahrzeugklasse ist die Steuer wirklich nicht der Posten in den Kosten!

Villeicht hat John es etwas drastisch ausgedrückt - aber besonders durchdacht sind die Argumente nun wirklich nicht - aber wir sind damit WEIT off topic!

Es ging um einen V6 TDI, da macht die Steuer vorher/nachher fast kein Unterschied, das kommt erst beim V8 und V10 zum tragen.

Und ich bleib dabei der Wertverlust hängt kaum mit staatlichen Massnahmen zusammen, eher mit Angebot, nachfrage, Modellwechsel und vllt. ein wneig mit der sicher sinkenden Akzeptanz dieser tollen Autos weil solche Umweltheinis meinen ein 1000 kg Auto mit 7 Litern Verbrauch sei ja viiieeel effizienter als der T-reg mit 2.5 to und +10 Litern - aber zieh mal mit der 7-Liter Gurke einen Anhänger oder versuch abseits der Straßen durchzukommen (zB als NEFZ).

Jeder Typ Auto hat (mehr oder weniger) seine Berechtigung, was wer kauft sollte derjenige selber entschieden dürfen!

Gute Fahrt

 

@Alles - Fahrer:

Ich wollte hier nicht den Touareg kritisieren, dass der aus meiner Sicht nicht mehr in die Zeit passt. Aus meiner Sicht eher das Gegenteil, es gibt Leute die so ein Auto brauchen und für die ist der Wagen sicher ein super Auto (überlege ja selber auch einen Touareg als Nachfolger für meinen allroad zu kaufen).

Aber: Die Preise werden wohl trotzdem weiter fallen, da einfach der Massenkäufer durch sein schlechtes Gewissen als Käufer für den Touareg wegfallen wird (das wird auch die Konferenz in Kopenhagen bewirken, die Medien läuten ja jetzt schon das "Endzeitalter" ein), ausserdem wird durch den neuen Touareg wohl einige alte Touaregs auf den Markt kommen, da einfach die Leute die sich den Wagen leisten können und wollen auf den neuen umsteigen werden.

Die Spritpreise ziehen wohl schön langsam wieder an, dazu dürfte wohl jetzt in allen Staaten als Auswirkung der Kopenhagen-Konferenz eine zusätzliche CO2-Steuer auf den Sprit kommen (die Staatshaushälter werden ja saniert werden müssen, und die Melkkuh Autofahrer ist ja sowieso dazu da um für die Umweltschäden zu bezahlen... ).

Diese ganzen Argumente sprechen aus meiner Sicht ganz klar dafür, dass die Preise der Gebrauchten in der Klasse weiter nach unten gehen werden. Daher werde ich wohl noch ein Jahr zuwarten und mir dann einen noch günstigeren Touareg kaufen...

MfG

Hannes

am 8. Dezember 2009 um 17:53

Klar gehen die Gebrauchtwagenpreise nach unten. Aber das liegt meiner Meinung nicht an Barack Obamas Besuch in Kopenhagen sondern am derzeitigen gesamten Gebrauchtwagenmarkt. Wenn die CO2 Bestimmungen verschärft werden, dann überhaupt erst in ferner Zukunft, da sind die jetzigen Touaregs schon lang in der Schrottpresse verschwunden. (Und wir mit)

Der Modellwechsel spielt sicherlich eine Rolle.

Zusammengefasst sehe ich keinen extremen Preisverfall und diese Erkenntnis kommt aus den konkreten Angeboten von VW Händlern, die ich eingeholt habe.

Diese Diskussion hier erinnert mich sehr an die Debatte zum Thema Dieselpreis letztes Jahr. Da waren die Zeitungen voll mit Beiträgen von sogenannten Experten, die prognostiziert haben, dass Diesel jetzt für immer teurer ist als Benzin. Und ? Habt ihr mal die derzeitigen Preise an der Tankstelle gecheckt ?

Habe zumn Thema drei Fragen:

1. Wann soll der neue Touareg kommen?

2. Habe interesse am aktuellen 3.0TDI. Soll man zum normalen oder zum blauen greifen?

3. Warum ist der Konfigurator voller Meldungen bzgl. Lagerfahrzeuge?

Danke für Eure Hilfe...

Grüße

Weil der Jetzige nicht mehr Bestellbar ist. Es gibt nur mehr ein paar Lagerfahrzeuge !

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 12:50

Also der neue T-Reg soll im April erscheinen und im Konfigurator wird darauf hingewiesen dass es nur noch Lagerfahrzeuge gibt.Heißt mit dem "Wunsch-T-Reg"(noch aktuelle Version) wird es schwierig..

Hallo T-Regger,

möchte zum Thema Wertverfall noch was anmerken,

seit dem wir Autofahrer uns vor Steuerforderungen wie KFZ - oder Spritsteuer hertreiben lassen, hat sich doch so nach und nach der eine oder andere vom spritintensiven Kultauto verabschiedet. So auch ich, der vorm T-Reg 2,5 TDI einen Patrol 2,9 TD (15 Ltr/100 km) sein eigen nannte. Die letzte KFZ - Steuerforderung betrug 840,- € / anno.

Das diese Entwicklung einen Wertverfall nach sich zieht steht wohl außer Frage. Das ganze unterliegt inzwischen auch einer zeitlichen Beschleunigung, die ihres gleichen sucht. Hinzu kommt außerdem die schwindende Akzeptanz für Geländewagen beim "Volke". (In Berlin brennen wöchentlich irgendwelche größeren SUWs.

Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern, bis sich nur noch Größtverdiener solche Autos leisten können.

Gruß Andreas

am 28. Dezember 2009 um 11:00

Zitat:

In Berlin brennen wöchentlich irgendwelche größeren SUWs

Ach Gott, jetzt wieder die Geschichten mit den brennenden SUV's.

Und sogar "wöchentlich" ! :p

Auch Dacia hat inzwischen einen "SUV" im Angebot. Den lassen die

Öko-Terroristen dann aber stehen, bitteschön.

Tut mir leid, aber das o.g. Zitat fällt bei mir in die Rubrik "Propaganda"

Ich habe meinen R5 TDI im Februar nach 4 Jahren leasing bei Raffay in Harburg zurück gegeben.

Im September stand er immer noch wie sauer Bier neben zig anderen dort. Trotz Händler und einem NP von über 50 t€, wollte ihn wohl keiner für 24.900 € haben.

Ich möchte mal behaupten Benziner wird man fast gar nicht mehr los und bei den gemäßigten Dieseln geht es noch so halbwegs.

Um deine Frage zu beantworten: Ja, warten auf jeden Fall wird der Preis nach Einführung des neuen nochmal dramatisch für Gebrauchte sinken.

Dabei ist es völlig wurscht, ob der neue den ganzen Geländeschnirks hat oder nicht. Ist für 95% der Käufer sowieso nicht relevant.

Ganz im Gegenteil für mich wäre es interessant gewesen den Geländekram, den ich 4 Jahre umsonst durch die Gegend gefahren habe, nicht zu haben. Und wegen der angeblich so tollen Geländeeigenschaften kauft sich wohl kaum jemand einen Touareg. Da ist mein 15 Jahre alter Pajero haushoch überlegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Wertverlust da im April der neue T-Reg kommt