ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. wertgutachten

wertgutachten

Themenstarteram 29. April 2005 um 9:40

Hallo zusammen

ich habe jetzt eine Anzeige gesehen in der Wertgutachten für Oldies ( Autos )angeboten werden, Ich weiß nicht ob ein Link hier geduldet wird, deswegen bei Interesse posten oder PN

Gruß Jürgen

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo, Wertgutachten für Old und Youngtimer werden schon seit Jahren durch die Sachverständigenorganisation Classic-Data erstellt. Mittlerweile gibt es fast keine ordentliche Versicherung mehr, die auf Classic-Data Gutachten verzichtet. Die Versicherungwirtschaft lässt sogar Framdgutachten auch die von TÜV und DEKRA bei Classic-Data prüfen.

Grüße

Themenstarteram 29. April 2005 um 11:56

Das würde dann also bedeuten, dass der Versicherer vorschreibt dass das Gutachten von Classic Data erstellt wird.

Dies hat dann zur Folge dass der Versicherer Einfluß auf die Bewertung des Fahrzeuges nimmt, das er versichern soll.

Wohin das führt kann sich jeder selbst ausmalen.

Es gibt einige Erfahrungsberichte zu der Arbeitsweise von CD die sehr sehr interessant und lesenswert sind

Jürgen

Hallo, wie soll die Einflussnahme denn konkret aussehen?

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Gordini

Hallo, wie soll die Einflussnahme denn konkret aussehen?

Grüße

nun, ich finde es zum beispiel ziemlich merkwürdig das ichschätzemal-data den wert vieler fahrzeuge erheblich zu niedrig ansetzt.

das- in verbindung mit der tatsache das ich meist nur den gewürfelten zeitwert und nicht einmal den wiederbeschaffungswert ersetzt bekomme - dürfte den versicherungen etliche milliönchen einsparen....

da würde ich als versicherer auch weiter auf den verein "vertrauen"....

wenn die versicherungen nur gutachten von classic-data akzeptieren kann man denen schon fast vorwerfen das die gemeinsame sache machen!alle müssen zu c-d(die verdienen ordentlich) und die versicherung spart weil wert zu niedrig

Da muß man unterscheiden zwischen dem sogenannten "Kurzgutachten" und der "Zustandsschätzung". Die Versicherungen verlangen i.d.R. bei Werten bis ca. 50 kEUR nur das Kurzgutachten. Das ist gar kein "Gutachten" (eigene Auskunft des Chefs von CD!!). Da wird nur dokumentiert, daß das versicherte Auto auch tatsächlich existiert und welchen ganz grob vom SV vor Ort eingeschätzten Zustand der Wagen wohl hat. CD legt dem dann einen "Wert" bei.

Meine Aufforderung an CD, mir zu dem Schätzpreis beliebig viele TR 4 in dem Zustand meines Wagens zum Kauf anzubieten verbunden mit dem Nachsatz "ich nehme sie alle", hat diese Auskunft ergeben.

Im "großen Gutachten" wird dann wirklich der Fahrzeugzustand ermittelt anhand konkreter Befundungen (Lackschichtendicke, Kompressionsdruck, ausführliche Probefahrt usw.). Die "Werte" sind dann meiner Meinung nach immer noch nicht wirklichkeitsnah.

Habe dann ein Gutachten bei der DEKRA machen lassen. Die erkundigen sich durch Lektüre der Zeitungen, Kleinanzeigen usw. vom voraussichtlichen Wiederbeschaffungswert. Machte bei mir statt 22 kEUR auf einmal 27,5 kEUR - und die Versicherung hat's gemocht.

Markus

Hallo, welche Versicherung akzeptiert schon DEKRA oder TÜV Gutachten?! Mir ist nur OCC und Belmot bekannt. Es ist schon richtig was Du sagst, DEKRA erfüllt jedes "Wunschkonzert".

am 2. Mai 2005 um 15:55

christoph,

es geht nicht um ein "wunschkonzert". es geht um dummheit , arroganz und ignoranz.

mir wurde im konkreten fall ein realistischer wert für einen DeLorean verweigert, mit der methode den wert für ein auto im zustand 1 auf 28k euro zu setzen. dann geht ein auto im zustand 2 bis 2+ natürlich nur maximal bis ca. 22k euro.

selbst auf dem tablett servierte hinweise auf die einzigste firma in den usa die in der lage ist (weil sie als einzige über die entsprechenden teile verfügt) fahrzeuge wieder in den zustand 1 zu versetzen (kosten dann ca. $ 60.000), wurden geflissentlich ignoriert.

möchte mal wissen was du sagst wenn DU aufgrund so eines würfelgutachtens dein geld verlierst....

"es geht nicht um ein "wunschkonzert". es geht um dummheit , arroganz und ignoranz."

Es ist leider so, man denkt, man hätte in der Garage was richtig tolles stehen und im Endeffekt, steht da ein Fahrzeug, des niemanden so richtig interessiert.

Hallo, Du sprichst vom Aufbauwert. Aufbauwert entspricht nicht dem Wiederbeschaffungswert und schon gar nicht dem Marktwert. Du bist sehr naiv, wenn Du meinst ein DMC-12 würde jemals 60.000 $ bringen, nur weil sein Aufbau diese Summe verschlungen hat. Ein DMC-12 kostet max. 25.000 Euro. Ich glaube nicht, dass jemand mehr dafür bezahlt.

Grüße

am 2. Mai 2005 um 17:06

christoph,

ich habe derzeit 5 oldtimer aus verschiedenen jahrgängen in der halle stehen, und kann daher ganz gut beurteilen was sie wert sind oder nicht.

fakt ist das die genannten DeLos bei DMC in Texas zu den genannten kursen verkauft werden, auch wenn du oder würfeldata das nicht wahrhaben möchten.

völlig korrekt, das das wahrscheinlich niemand in deutschland bezahlen würde, es rechtfertigt aber nicht einen phantasiepreis für die note 1 einzutragen. dann muss das eben freibleiben weil keine fahrzeuge und/oder kein markt dafür vorhanden ist. wird bei anderen fahrzeugen ja auch gemacht. das wäre seriös.

Hallo, ich habe jetzt gegoogelt und fand die Anzeigen:

http://www.mobile.de/.../searchPublic.pl?...

Auch in den USA kosten die Autos nicht mehr.

Grüße

am 2. Mai 2005 um 17:31

liest du auch mal bitte das was ich geschrieben habe?! es geht um preise/werte für fahrzeuge in zustandsnote 1 - nicht mehr, nicht weniger.

Streitet euch nicht, das ist immer weider die Krux:

"Verkehrswert" und "Wiederbeschaffungswert" sind dehnbare, nicht exakt definierte Begriffe. Wenn man sich mit seinem Oldie richtig Mühe gegeben hat, auch seltene Detail-Teile mühsam beschaffte und leichte Optimierungen vorgenommen hat, "schießt" das Auto aus allen vernünftigen Kategorien.

Nicht jeder "2er" ist im selben Zustand! Es gibt einfache aber saubere Autos, die mögen dem Verkehrswert entsprechen. Es gibt bessere innerhalb der Zustandskategorie, die schier nicht aufzutreiben sein werden.

Nicht umsonst sagt Motor Klassik, daß die Preise für "gute" Fahrzeuge um bis zu 50 % überschritten werden können (ein Triumph TR 4 kostet also zwischen 20 und 30 kEUR - je nachdem, wie sehr er Richtung 2+++ geht). Ich habe das meiner VK-Versicherung auch so geschildert und sie haben das DEKRA-Gutachten zum "Wiederbeschaffungswert" akzeptiert.

Markus

Hallo, was beduetet denn jetzt "Verkehrswert"?

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen