ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wenn man hier so mitliest, kann man guten Gewissens einen 211er kaufen

Wenn man hier so mitliest, kann man guten Gewissens einen 211er kaufen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 15. Februar 2019 um 19:44

...noch dazu als Vormopf? Einerseits scheint der 211er ja berühmt-berüchtigt für teure Defekte zu sein, andererseits werden auf dem Gebrauchtwagenmarkt mitunter noch recht stattliche Preise aufgerufen. Für einen 6-Zylinder Benziner-Kombi mit unter 200tkm kann man problemlos noch 10t€ und mehr anlegen, auch (oder gerade dann) wenn ein M272 mit Kettenradproblematik verbaut ist. Wie erklärt sich das? Hat sich die Defektanfälligkeit noch nicht herumgesprochen oder wird das hier im Forum überbewertet und in der Praxis überwiegen die praktischen Qualitäten?

Ich wollte ja eigentlich einen S203 (die etwas günstiger als ein S211 sind, aber in Anbetracht des Alters auch durchaus noch 'hochpreisig'), aber da war bisher nix brauchbares zu finden. Ein W211 mit 6-Zylinder ist da deutlich leichter aufzutreiben, aber eben nochmal teurer.

Aktuell hätte ich z.B. einen 2004er E320T auf dem Schirm. Der hat ne ganz ordentlich Ausstattung und noch unter 150tkm gelaufen, über die (Reparatur-)Historie ist aber nicht viel bekannt. Der Händler verspricht immerhin 1 Jahr Sachmängelhaftung, aber trotzdem habe ich für einen gerade noch 4-stelligen Preis kein wirklich gutes Gefühl dabei, wenn sich z.B. die SBC sich meldet, Command oder die Niveaudämpfer ausfallen, wird er sich vermutlich auf altersbedingten Verschleiss oder Serienfehler berufen.

Alternativ hatte ich auch an einen 210er gedacht, die bekommt man ja deutlich günstiger, aber in Anbetracht der Rostproblematik, muss man ja im wahrsten Sinne des Wortes damit rechnen, daß einem während der Fahrt die Räder wegfliegen (wg. weggerosteter Federbeinaufnahmen).

Grüße

Olli

Beste Antwort im Thema

Als Tipp: lege jeden Monat was weg dann tut es nicht weh wenn was kommt. Die Federbalge beim Kombi sind recht günstig sogar direkt von MB, die SBC kostet inkl. Einbau in einer freien Werkstatt (auch dir eine der du vertraust) zwischen 1000-1200 Euro. Es ist nicht mehr so wie vor 10 Jahren wo die Reparatur nur 2500-4000 Euro kostete.

Ich habe einen 2004er E320 und E55, beide haben eine A005... SBC drin die damals im Recall auf kosten von MB getauscht wurden und sind leise wie am ersten Tag. Mach die Motorhaube auf, Wisch den Steck auf der Oberseite des SBC blocks ab und mach n Bild der Teilenummer. A004 sind die ersten, A005... die neueren, A008 und A009 (kommt auf das Auto an) sind die neuesten und zugleich wohl letzten Teilenummern der SBC.

Die Autos haben jetzt 210k und 262k km und bleiben bis zum natürlichen Tod bei mir. Geplant sind ja mal 1 Million km auf beiden KIs :D Wobei es sich langsam anbahnt dass wohl doch ein drittes Auto her muss (W213 wahrscheinlich).

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

@KombiSucher23 , technisch halte ich die 210er für sehr gut. Sind Laufleistungen von 350-400k kein Problem. Alle Motoren, von frühen 240er mal abgesehen (Gußhaut), sind extrem haltbar. Alterungsbedingt sind Dichtungen und Lagergummis aber meist tauschwürdig, es gibt auch Elektronikprobleme, herrührend meist durch Kontaktkorrosion.

Aber der Rost ist schon das größte Problem.

Ich würde jederzeit wieder einen kaufen , allerdings dann einen der letzten. Was man unbedingt vermeiden muss an den Autos, ist Wartungsstau. Ist etwas kaputt oder fängt an kaputt zu gehen dann machen und nicht noch rumfahren. Dankbar und vor allem zuverlässig ist der W211 wenn die Wartung und alles stimmt. Vernünftiges ÖL im Motor und im Getriebe dann ist auch alles gut. Ansonsten kann ich nur positiv darüber schreiben, allerdings habe ich meinen ziemlich runtergerockt gekauft und hab den bis dato komplett durchepariert mit allem drum und dran. SBC ,Vorder und Hinterachse saniert, Getriebespülung ,Thermostat , Injektoren usw usw . Hab an Material in 2018 4000 Euro reingesteckt , incl neuer Reifen und den orig. Felgen ,aber er steht jetzt gut da. Rost hat er nicht , daher kann ich den ohne weiteres noch lange fahren. Sch .... was auf die hohen Steuern, daß ist nur einmal jährlich und wenn ich andere sehe mit ihren 212 ern . DPF andauernd dicht, ständig Injektorprobleme .....der 213 er ist auch nicht das was ich mir vorstelle. Die kleinen Motoren gefallen mir nicht ...Ich bleib vorerst bei meinem 211 und gut ist das.

320
Themenstarteram 16. Februar 2019 um 12:48

Was haltet Ihr z.B. von dem hier: 320 T?

Oder dem: 350 T?

Oder als Kontrastpol der hier: 320 T II?

Den Preis vom ersten halte ich für ambitioniert, zumal der Dritte nicht schlechter sein muss. Wobei die ersten 7-Gangautomaten auch Probleme machen können. Kommt bei den Beiden auf die Pflegehistorie an. Beim zweiten wäre zu klären ob der Motor vom Kettenrad Problem betroffen ist.

Zitat:

@KombiSucher23 schrieb am 16. Februar 2019 um 12:48:29 Uhr:

Was haltet Ihr z.B. von dem hier: 320 T?

Oder dem: 350 T?

Oder als Kontrastpol der hier: 320 T II?

Der Kontrastpol ist auf jeden Fall gut ausgestattet und der Preis ist interessant. Wuerde ich anschauen.

Themenstarteram 16. Februar 2019 um 19:11

Zitat:

@Papibenz schrieb am 16. Februar 2019 um 14:18:43 Uhr:

Zitat:

@KombiSucher23 schrieb am 16. Februar 2019 um 12:48:29 Uhr:

Was haltet Ihr z.B. von dem hier: 320 T?

Oder dem: 350 T?

Oder als Kontrastpol der hier: 320 T II?

Der Kontrastpol ist auf jeden Fall gut ausgestattet und der Preis ist interessant. Wuerde ich anschauen.

Und sogar schon verkauft - das ging fix. Wobei, wenn ich da lese 'Navi überbrückt' werde ich schon ein wenig misstrauisch.

Hallo und Guten Abend

Ich als Vielschrauber und Reparierer würde mir auch jederzeit wieder einen 211-er holen. Mein Auto ist halt ein Montagsauto aber ich lebe damit. Dafür habe ich ein Auto mit einem Komfort der Seinesgleichen sucht und einer zeitlosen Schönheit. Ich werde dieses Auto behalten so lange es geht und kann nur hoffen dass es noch 211-er Kombis gibt wenn es jemand wagen sollte mich knautschtechnisch von meinem Auto zu trennen.

MfG

Drago

Moin aus Hamburg.

Ich habe meinen 320 CDI Bj.2004,im Jahre 2008 gebraucht bei MB. gekauft mit 75000 Km.Jetzt hat er197000 Km gelaufen .Da ich Letztes Jahr Rentner geworden bin, war ich am überlegen ob ich mir das Auto noch leisten kann.Ich habe mich dann entschieden das schöne Auto zu behalten.Da ich jetzt mehr Freizeit habe, bin ich fast täglich im Forum,und lese die sehr interessanten Berichte und Hilfestellungen. Meine Reparaturen.: Heizungsventil -6 Glühkerzen-Wählhebelmodul-Traggelenke Vordergachse und Navigationrechner im Kofferraum.Relais K75.Zusatzbatterie.Hauptbatterie......Noch in Arbeit ist Komfortfunktion vorübergehend abgeschaltet. Wird Bis TÜV Termin im Juni erledigt sein.

Danke an alle Helfer im Forum.Besonderer Dank anMackhack,chrueters,Sippi-1.Gruss aus Hamburg

Hir lese ich die meisten probleme von w211 die nicht mall 200tkm auf der uhr haben.Ist das normal.Das ist es nicht.Diesen kilometarn glaube ich nicht.

Ob die Km stimmen sei mal dahin gestellt.

Unsere Kisten sind aber inzwischen 10 bis 17 Jahre alt. Da entstehen Reparaturen auch bei geringen Fahrleistungen. Alles altert, nicht nur wir.

Zitat:

@Mackhack schrieb am 16. Februar 2019 um 01:19:07 Uhr:

Auch die Vormopf haben kein Rost und was hast du an der SBC auszusetzen?

Ich persönlich überhaupt nichts, das waren lediglich empfehlungen von Leuten, die bereits seit längerem 211er fahren. Zum anderen wird auch in verschiedenen Gebrauchtempfehlungen dieser Ratschlag erteilt, also warum diesen nicht beherzigen!?? Und wenn du damit zufrieden bist, dann ist doch alles schick ;).

Weil die Autobild und co auch alles nur nachplappern, deshalb kommen solche vermeintlich guten Ratschläge aus Fachblättern. An der Bremse ist absolut nichts auszusetzen. Und verreckt die SBC morgen an beiden meiner 211er sind übermorgen zwei neue drin ohne auch nur darüber verärgert zu sein.

Das sehe ich in Kern genauso, wenn etwas seinen Dienst quittiert, dann wird es ohne Umschweife gemacht. Andererseits darfst du dich aber nicht mit jemandem vergleichen, der sich gerade erst an die Materie herangetastet hat. Da haben derartige Aussagen und Erfahrungen eben schon eine ganz andere Gewichtigkeit und Aussagekraft.

Zitat:

@Mackhack schrieb am 17. Februar 2019 um 22:49:33 Uhr:

Weil die Autobild und co auch alles nur nachplappern, deshalb kommen solche vermeintlich guten Ratschläge aus Fachblättern. An der Bremse ist absolut nichts auszusetzen. Und verreckt die SBC morgen an beiden meiner 211er sind übermorgen zwei neue drin ohne auch nur darüber verärgert zu sein.

Ganz genau so , ich hab meine so ausgetauscht ohne Fehlermeldung. Überhaupt kein Thema. Aus meiner Sicht eines der besten Systeme überhaupt....

Eine tolle Bremse, Stimme ich Dir zu. Ich bin froh, dass ich SBC habe (leider noch ohne Hold Funktion, Mist).

Den Heckmeck den man darüber ständig hört kann ich nicht verstehen.

Warum hast Du sie getauscht, obwohl keine Fehlermeldung war? Nur auf Verdacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wenn man hier so mitliest, kann man guten Gewissens einen 211er kaufen