ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wenig km mit Wartungsstau oder viele km und durchrepariert?

Wenig km mit Wartungsstau oder viele km und durchrepariert?

Themenstarteram 30. Mai 2020 um 11:15

Auf welchen Wagen würdet ihr setzen?

Bei beiden:

Alter 13-14 Jahre.

baugleich

1.9 Diesel

beide an sich gut gepflegt, regelmäßige Ölwechsel, Filterwechsel etc., keine groben Mängel.

1. Wagen

140.000 km runter, aber nicht viel an der Substanz gemacht: Zahnriehmen, Bremsen fällig. Kupplung und Fahrwerk noch original.

Im Stadt- und Landverkehr eingesetzt.

2. Wagen

210.000 km runter, ab 160.000 zukessive viel erneuert: Zahnriehmen, Kupplung, Stoßdämpfer, Achslager, Querlenker, AGR-Ventil, LiMa in Fachwerkstatt getauscht, Bremsen erneuert.

Vor allem auf der Autobahn gefahren als Pendler.

Marke und Modell lasse ich mal bewußt aus dem Spiel. Der erste Wagen wird naturgemäß etwas teurer angeboten. Aber da beiden Autos schon recht alt sind, ist das preislich nicht wirklich ein großer Unterschied in der Anschaffung.

Beim ersten Wagen kommen definitiv noch Ausgaben obendrauf. Der zweite Wagen hat schon viele Verschleißteile erneuert bekommen, aber spielt von den Kilometern her in einer anderen Liga.

Mir geht es weniger um die Anschaffungskosten, das ist bei dem Alter der Fahrzeuge vernachlässigbar.

Sondern um die Frage, welcher Wagen in den nächsten 2-3 Jahren wohl mehr im Unterhalt kosten wird.

Mir ist klar, dass das ein Stück weit Lotto ist. Vor die Wahl gestellt, auf welchen Wagen würdet ihr setzen?

Ähnliche Themen
36 Antworten

> ab 160.000 zukessive viel erneuert:

Der zweite hatte also mehr km bevor die Wartungen angefangen hatten als der erste gerade hat.

Nun ja, mir hätten beide zu viele km.

Es sein denn das wird eher ein Sammlerfahrzeug.

Als Selberschrauber natürlich die (aber nicht genannte)

Nr. 3 : mit Mängeln + Handlungsbedarf, dafür aber auch zu einem Bruchteil des Preises.

Kostet dann nur die Ersatzteile + bissl Zeit :)

(aber ich persönlich ma Diesel ja eh nicht sonderlich, und auch Autos mit AGR und so'n Zeugs nicht ;-) )

Wer natürlich für jeden Handgriff Geld bezahlen muß . . . spielt immer bißchen Lotto . . . können beide gleich gut oder gleich riskant sein . . .

Was auch noch wichtig ist, ist der Zustand der Karosserie.

Wenig bzw besser kein Rost.

Nicht ganz neu lackiert.

Was nützen wenige km oder neuer Ersatzteile wenn der Rost alles andere dahingerafft hat?

Und wenn msn von einer gessmtfahrleistung von 300.000 km ausgeht sind beide noch relativ gut dabei.

Slso kommt auf den Einzelfsll an aber ein bißchen Lotzo ist auch dabei.

Habe vor mehreren Jahren mal einen 1er (120d) gehabt, mit wenigen km und das war bisher mein schlechtestes Auto. Da war einfach einiges zu machen. Lag aber meiner Ansicht nach an Kurzstrecke und der N47-Steuerkettenthematik.

 

Würde da eher nachfragen wie die km runtergespult worden sind und warum dieses/jenes (noch nicht) gemacht wurde.

Pauschalaussagen sind hier schwierig.

Für mich sollte ein Auto so 200.000km ohne grössere Schmerzen halten

+/- 10% kannst dann von all dem ausgehen,was bei deiner Option 2 grad erst erneuert wurde

Google spassenshalber mal die durchschnittlichen Haltedauer von Kupplungen,Stossdämpfer,Achslager und so Quatsch,da kommen noch ganz andere Werte zusammen ;)

Auch typische Schwachstellen würde ich mir anschauen und deren Beseitigung

So eine kann z.b. auch das AGR Ventil sein ;)

Dem Motor sollte in dem Bereich die 70.000km eigentlich noch nicht soviel ausmachen

So könnte die Option 2 vielleicht sogar besser sein und deine 2-3 Jahre mit paar Sorgen weniger laufen

Könnte,muss aber nicht

Genau anschauen musst dir die Autos schon noch

Vielleicht steckt unter dem "ungepflegteren" Wagen ne unvermurkste Perle,ala viele Köche verderben den Brei :D

Ohne die Autos gesehen zu haben wüde ich aufgrund der Angaben wohl eher Nr. 2 nehmen, eben weil da schon viel gemacht wurde was beim anderen sicher bald kommt. Außerdem hat der erste für einen so alten Diesel schon extrem wenig Kilometer...hätte da meine Zweifel, ob die Angabe stimmt oder ob da gedreht wurde.

Themenstarteram 30. Mai 2020 um 13:47

Zustand der Karosserie: beide ohne Mängel, Rost etc. Wie gesagt, sind beide derzeit ohne sichtbare Schäden. Die Frage ist, bei welchem Wagen schlägt es zuerst ein. Ich möchte den Wagen nur für 2-3 Jahre halten, da ich zur Zeit pendeln muss. Und in diesem 2-3 Jahren eben so wenig ersetzen müssen wie möglich.

Daher die Frage, ob besser einen mit weniger km, aber mit Rückstau? Oder besser einen durchreparierten Wagen mit deutlich mehr km?

In dem Fall 50 50 ds ksnn man kein klares ja oder nein zu sagen.

Es ksnn such sein dss der gut repariert wsgen irgendwann einen lagerschsden bekommt und dsd wsrs dann. Man weiß es halt nicht.

Wenn du dich do gsrnicht entscheiden kannst nimm das was du günstiger bekommst also nicht nur in der Snschaffung. Rechne die vorsussehbaren Kosten dazu.

Ein durchreparierter Wagen mit einer höheren Laufleistung zeugt immer von hoher Aufmerksamkeit des/der Vorbesitzer.

Diese haben die Wartung zum langen Erhalt ihrer Wägelchen so richtig ernst genommen.

Deshalb ist mein klares Votum: der zweite Wagen.

Ich habe meinen Zafira zwischen ~180k-~280k KM durchrepariert, seitdem ist fast Ruhe (nur Kleinigkeiten). Kupplung ist noch die erste.

Mein Votum: ganz klar der durchreparierte.

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 30. Mai 2020 um 11:21:46 Uhr:

....

Nun ja, mir hätten beide zu viele km.

Es sein denn das wird eher ein Sammlerfahrzeug.

Zitat des TE:

"Mir ist klar, dass das ein Stück weit Lotto ist. Vor die Wahl gestellt, auf welchen Wagen würdet ihr setzen?"

Du kannst es einfach nicht lassen.

Ist das sooo schwierig, auch auf diese Frage des TE zu antworten, ohne deine eigenen Präferenzen rauszuhauen.

Es geht hier abermals nicht um dich und was Du bevorzugst.

Das hast Du doch nun eindeutig in dem anderen Thread des TE vom ihm schriftlich bestätigt bekommen...

Zitat:

@A346 schrieb am 30. Mai 2020 um 14:26:12 Uhr:

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 30. Mai 2020 um 11:21:46 Uhr:

....

Nun ja, mir hätten beide zu viele km.

Es sein denn das wird eher ein Sammlerfahrzeug.

Zitat des TE:

"Mir ist klar, dass das ein Stück weit Lotto ist. Vor die Wahl gestellt, auf welchen Wagen würdet ihr setzen?"

Du kannst es einfach nicht lassen.

Ist das sooo schwierig, auch auf diese Frage des TE zu antworten, ohne deine eigenen Präferenzen rauszuhauen.

Es geht hier abermals nicht um dich und was Du bevorzugst.

Das hast Du doch nun eindeutig in dem anderen Thread des TE vom ihm schriftlich bestätigt bekommen...

Die Frage ist.

Zitat:

Mir ist klar, dass das ein Stück weit Lotto ist. Vor die Wahl gestellt, auf welchen Wagen würdet ihr setzen?

Meine Antwort.

Beide nicht.

Ohne zu prüfen ob der TE schon andere Themen hatte.

Ich helfe Dir da gerne, musst Du nicht selbst prüfen:

https://www.motor-talk.de/.../...-foto-vom-motorraum-t6872025.html?...

Und der TE möchte nun hier in diesem Thread einen von den beiden Wagen.

Ob beide nicht, wie Du dazu meinst, wird ihm wiederum egal sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wenig km mit Wartungsstau oder viele km und durchrepariert?