ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. wellendichtringe / ABS Sensor Vorder ache w203

wellendichtringe / ABS Sensor Vorder ache w203

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 25. November 2014 um 11:49

Frage an die Fachleute:

  • Ich hab nach sorgfältigem wechsel der wellendichtringe (SKF) an den lagern der vorderache nun ein problem mit ABS,ESP usw.
  • es gibt unterschiedliche abs sensoren (Hall- und induktive), gibt es auch unterschiedliche Wellendichtringe beim W203 (2003007) Bj. 2004?
  • vielleicht sind meine ja gar nicht magnetisiert? Von allein verliert sich das ja wohl nicht
  •  

    gruß albert

  • Ähnliche Themen
    22 Antworten

    Der Wellendichtring muß den richtigen Abstand zum Sensor haben.

    Der Magnetring muß bündig mit der Radnabe sein.

    Gruß

    Chico

    Themenstarteram 26. November 2014 um 8:21

    Zitat:

    @chico100 schrieb am 25. November 2014 um 19:17:42 Uhr:

    Der Wellendichtring muß den richtigen Abstand zum Sensor haben.

    Der Magnetring muß bündig mit der Radnabe sein.

    Gruß

    Chico

    danke für deine hilfe.

    ich hab ihn mit einem querliegendem holz und mit leichten hammerschlägen soweit eingetrieben, bis das QUERHOLZ zur auflage kommt. Also, eigentlich doch bündig.

    War das schon zu weit? Mist.......dann hätte ich doch vorher bei dem alten genauer hinsehen sollen. OK, dann also wieder alles ab und mit rundholz versuchen, von der gegenseite her durch die nabe den ring -vorsichtig- wieder etwas nach außen zu setzen.

    Ich schau aber auch noch mal nach dem fett.

    Ich hab nämlich den "stummel", also den achskörper, der die radnabe aufnimmt, gut gefettet. Schieb ich jetzt den wellendichtring drüber, könnte es sein, das er fett wegschiebt und ggf. vor den sensor schiebt?

    Sensor reinigem:

    * von innen , dann muss wieder alles ab oder

    Frage: kann man den auch -einfach- auch von außen rausschrauben?

    Themenstarteram 26. November 2014 um 9:09

    Zitat:

    @albert-babs schrieb am 26. November 2014 um 08:21:50 Uhr:

    Zitat:

    @chico100 schrieb am 25. November 2014 um 19:17:42 Uhr:

    Der Wellendichtring muß den richtigen Abstand zum Sensor haben.

    Der Magnetring muß bündig mit der Radnabe sein.

    Gruß

    Chico

    danke für deine hilfe.

    ich hab ihn mit einem querliegendem holz und mit leichten hammerschlägen soweit eingetrieben, bis das QUERHOLZ zur auflage kommt. Also, eigentlich doch bündig.

    War das schon zu weit? Mist.......dann hätte ich doch vorher bei dem alten genauer hinsehen sollen. OK, dann also wieder alles ab und mit rundholz versuchen, von der gegenseite her durch die nabe den ring -vorsichtig- wieder etwas nach außen zu setzen.

    Ich schau aber auch noch mal nach dem fett.

    Ich hab nämlich den "stummel", also den achskörper, der die radnabe aufnimmt, gut gefettet. Schieb ich jetzt den wellendichtring drüber, könnte es sein, das er fett wegschiebt und ggf. vor den sensor schiebt?

    Sensor reinigem:

    * von innen , dann muss wieder alles ab oder

    Frage: kann man den auch -einfach- auch von außen rausschrauben?

    kann es auch sein das:

    * durch das trennen des sensors vom magnetring ein fehler im speicher abgelegt wird, den es eigentlich nach zusammenbau nur zu löschen gilt???

    Ich komm dann doch nicht drum herum, mal mit DB kontakt aufzunehmen, oder? Entweder fehler -konkret- auslesen lassen, ggf. aber auch nur LÖSCHEN.

    Fehlerlöschen ist nicht erforderlich.

    Themenstarteram 26. November 2014 um 11:15

    fehler meinerseits,sorry

    aber zu deinem avatar, conny, manche versuchen es erst gar nicht

    Themenstarteram 26. November 2014 um 11:19

    dann heißt dies:

    Da liegt - immer noch- konkret ein fehler vor.

    Angezeigt wir nur:

    ESP,BAS,ASR Programm steht nicht zur Verfügung

    OK, dann müsste ich ja jetzt für weitere 40 € das bei MB konkretisieren lassen (fehlerpeicher auslesen).

    Themenstarteram 26. November 2014 um 14:50

    der hiesige bosch dienst verwendet auch stardiagnosegeräte und software (MB) und macht es mir morgen für die hälfte.

    Die Fehlermeldung verschwindet nach einigem Bremsen.

    Hatte am SLK den Fehler und hatte den Sensor ausgebaut weil er abgesoffen war.

    Läßt sich leicht mit Torque löschen.

    http://search.motortalk.net/search.html?...

    .

    http://www.motor-talk.de/forum/autocom-t3671972.html?page=1

    Themenstarteram 26. November 2014 um 16:03

    Zitat:

    @conny-r schrieb am 26. November 2014 um 15:17:41 Uhr:

    Die Fehlermeldung verschwindet nach einigem Bremsen.

    Hatte am SLK den Fehler und hatte den Sensor ausgebaut weil er abgesoffen war.

    Läßt sich leicht mit Torque löschen.

    http://search.motortalk.net/search.html?...

    .

    http://www.motor-talk.de/forum/autocom-t3671972.html?page=1

    interessant.....was es alles so gibt. Also ich bräuchte es nur 1x. Bin weder werkstatt noch berufsschrauber.

    Aber für andere hier im forum sicher eine interessante alternative....

    ergänzung: also beim/nach mehrmaligen bremsen ist die meldung nicht verschwunden.

    Ich frage mich, wieso ist die fehlermeldung erst nach 10 km fahrstrecke -nach dem radlagerwechsel- aufgetaucht?

    Überprüfe noch mal den Steckkontakt.

    Themenstarteram 26. November 2014 um 17:39

    Zitat:

    @conny-r schrieb am 26. November 2014 um 16:10:24 Uhr:

    Überprüfe noch mal den Steckkontakt.

    werd ich machen, mal schauen wie ich mich morgen fühle, im moment kuriere ich eine erkältung aus.

    Themenstarteram 27. November 2014 um 16:01

    heute beide seiten der VA sensorkabel inspiziert. Hängen ruhig und unverändert in ihrer halterung und stecker und sind äußerlich nicht geknickt/verändert.

    Dann zum bosch dienst gefahren:

    20 € beim boschdienst a) auslesen und b) löschen lassen

    nach 5 km erneute fehlermeldung im display

    *boschgerät meldete nach fehlerauslesung: Drehzahlgeber vorne rechts, Signal unplausibel

    *bosch meister: wenn der drehzahlsensor defekt wäre, würde die Fehlermeldung dies konret ausgeben

    *bosch meister glaubte meinen worten nicht, als ich ihm sagte, das das gegenstück des sensors (Hallgeber) ein magnetisierter wellendichtring ist

    *konnte ihm am PC davon überzeugen :-)

    Damit ist sowohl von der örtlichkeit her als auch von der fehlerursache mit großer wahrscheinlichkeit MEINE sichtweise fehlerbeschreibend,

    *das ich den wellendichtring vorne rechts ein mm chen zuweit reingesetzt habe ( ist nach bosch meinung gar nicht möglich, da die nabe innen einen absatz hat und man nur bis zu diesem absatz treiben könnte)

    Somit hab ich das spaltmaß zwischen sensor und seinem ring derart verändert, das sich ein "unplausibles" siganl ergibt

    *weitere annahme: ggf. war der magnetisierte wellendichtring des zubehörhandels nicht oder nicht merh ausreichend magnetisiert. Ggf. auch bedingt durch falsches lagern? (Kennt man ja von der Checkkarte her)

    Nun hab ich mir für 10 € (!) EINEN (doppelt so teuer wie im zub) neuen, aber nun ein originales MB ersatzteil bestellt.

    Dazu musste ich ebenfalls einen kfz meister bei MB davon überzeugfen, das die nabe eben KEINE zahnung hat sondern dieser ring das gegenstück des sensors darstellt. Morgen erhalte ich ihn und dann werde ich die nabe nochmal abnehmen, den alten/neuen ring raushebeln und durch den MB ring ersetzen. Dann aber drauf achten, das ich ihn nicht wieder zu weit eintreibe, meine mich zu erinnern, das die alten höhengleich mit der nabe standen

    ........und dann bin ich gespannt, ob sich der feher autom. löscht oder ob ich zum löschen wieder geld ausgeben darf

    Themenstarteram 27. November 2014 um 18:04

    es gibt zu diesem verdamm.....wellendichtring sogar ein

    Technical Bulletin VKBA 6530 DE 0409

    http://www.skf.com/.../index.html#tcm:41-70274

    ob das auch alle händler, tranporteure, lageristen, paketdienstfahrer etc, die das ding in der hand gehabt haben, je gelesen haben?

    Jetzt habe ich fast 14 Jahre mit Maschienen, Lagern und Wellendichtringen gearbeitet. Von magnetischen habe ich bis jetzt noch nichts gehört. Danke für die Info.

    Deine Antwort
    Ähnliche Themen
    1. Startseite
    2. Forum
    3. Auto
    4. Mercedes
    5. C-Klasse
    6. W203
    7. wellendichtringe / ABS Sensor Vorder ache w203