ForumArkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Welches Öl für Renault Scenic 1.3 Tce 140 PS

Welches Öl für Renault Scenic 1.3 Tce 140 PS

Renault Scenic 4 (RFA)
Themenstarteram 7. August 2020 um 13:03

Bin auf der Suche nach richtigem Motoröl für den Scenic, BJ 2018 1,3 Tce 140PS.

Hatte zwar schon Öl bestellt, aber Renault selbst sagt, falsch. Obwohl sämtliche anderen Foren sagen das dies das richtige ist:

https://www.motoroel100.de/.../?ObjectID=69966027

Welches Öl ist denn nun das richtige? Jeder sagt was anderes... Ist doch nur noch zum Kotzen heute mit den neuen Fahrzeugen bei diesem Öl Dschungel...

Mit der Menge scheint es Renault auch nicht so genau zu nehmen, laut Datenblatt braucht der Wagen 4,6L

Renault sagt sie brauchen 5.2 Liter. Aber satte 130,- € Plus sehe ich beim besten willen nicht ein...

Beste Antwort im Thema

Es ist das Falsche Öl !

Renault hat ab 2018 neue Öl Normen, Die RN 0700, RN0710, RN 0720 zählen nicht mehr.

Auf dem Kanister muss stehen RN17 und es sollte ein 5W30 sein.

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Hallo!

Ich bin einer der Forenpaten hier. Da aus der Übersicht nicht hervorgeht, um welche Modellnr. es geht (woraus der Bereich an Baujahren resuliert), habe ich das für dich ergänzt.

Bitte das nächste Mal dran denken, danke.

Die Wartungsinfos die man bei Anmeldung mit VIN bei MyRenault bekommt hast du also schon?

Gibt's im Motorraum einen Zettel was für ein Öl drin ist?

Ich hätte an dieser Stelle was von Renault-Normen (RN) geschrieben. Die scheint dieses Öl aber zu erfüllen.

notting

Es ist das Falsche Öl !

Renault hat ab 2018 neue Öl Normen, Die RN 0700, RN0710, RN 0720 zählen nicht mehr.

Auf dem Kanister muss stehen RN17 und es sollte ein 5W30 sein.

Themenstarteram 7. August 2020 um 13:20

Bist du dir 100% Sicher? Ich kann gucken wo ich will, auf den Seiten wo man für gewöhnlich Öl bestellt, ist nirgends die Freigabe RN17 zu finden. Überall nur 0700/10/20 ?!

EDIT: Habe genau ein einziges Öl gefunden, ist dieses hier Korrekt?

https://xn--marken-l-t4a.de/de/...olution-rn-tech-elite-5w-30.html?...

Diese ist ja auch zu Neu, und das was alles im Handel ist ist einfach zu Alt. Da steht überall noch RN700 oder so drauf. Deswegen hat das Renault ja gemacht mit dem RN17.

Es wird zu viel Öl mitgebracht, das kostet die Werkstätten zu viel weil sie kein Öl mehr verkaufen was dazu dient die Betriebskosten zu decken. Und vor allem die Gehälter der Vorstände und Chefs.

Da muss eingegriffen werden. Es muss für solche Arbeitsplätze eine Verdienstobergrenze geben die nicht höher als 50.000€ / Jahr ist. Solange die sogar über eine Million für ihre Heißluft bekommen ist das Öl halt Teuer.

Zitat:

@Scotty6986 schrieb am 7. August 2020 um 13:20:12 Uhr:

Bist du dir 100% Sicher? Ich kann gucken wo ich will, auf den Seiten wo man für gewöhnlich Öl bestellt, ist nirgends die Freigabe RN17 zu finden. Überall nur 0700/10/20 ?!

EDIT: Habe genau ein einziges Öl gefunden, ist dieses hier Korrekt?

https://xn--marken-l-t4a.de/de/...olution-rn-tech-elite-5w-30.html?...

Gibt mal deine Fahrzeugdaten bei den Ölherstellern ein, z. B. https://www.total.de/services/schmierstoffe/schmierstofffinder

Eines der Ergebnisse ist: https://total.incony.de/web/PR/UNV/datasheet.xhtml?clear=1&reset=1

Zitat:

EVOLUTION R-TECH ELITE 5W-30

[...]

Renault RN17 (inkl. R9 und M9 Motoren)

Und dann bei den Händlern nur noch nach der gefundenen Ölsorte suchen.

Das von dir oben verlinkte Öl scheint wohl genau das Öl zu sein was ich über seinen Hersteller gefunden habe.

notting

Themenstarteram 7. August 2020 um 13:38

Was ich aber nicht verstehe, bzw. schon verstehe wenn es ist wie du sagst, dass die Werkstätten einfach kein Geld mehr an Öl verdienen, die Motoren sind ja ab Scenic 4 / Megane 4 / etc. BJ 2016. Die Änderung der Öl Norm 2018. D.h.

die Motoren sind ja 2 Jahre mit der alten Norm durch die Gegend gefahren und es ging auch. Technisch also absolut kein Problem das von mir bestellte Öl zu verwenden da der Motor es ja nicht anders kennt von Anfang an, sagt auch der Meister bei Renault.

Nur Versuchen die Hersteller wohl, durch die ganzen Auflagen, immer saubere Verbrennungsprozesse hinzukriegen, und vor allem; das steht wohl an erster Stelle; immer mehr Geld mit Öl zu verdienen. Da kommt das eben super wenn man alle 1-2 Jahre die Herstellernorm ändert. Mercedes und VW ja auch gerade wieder mit ihrer 0W-20 Suppe.

Ich jedenfalls werde das alte ( neue ) Öl mit 0710/0720 noch einmal einfüllen. Wir wechseln ohnehin alle 10.000 das Öl, da fällt das nicht ins Gewicht. Der Motor weiß nicht welches Öl er drin hat. Soweit kommt´s noch...

Zitat:

@camelffm-2 schrieb am 7. August 2020 um 13:13:22 Uhr:

 

Renault hat ab 2018 neue Öl Normen, Die RN 0700, RN0710, RN 0720 zählen nicht mehr.

Gilt das auch Rückwirkend?

Themenstarteram 21. August 2020 um 9:28

Aber Turboschäden hat man ja geh mal davon aus nicht zu erwarten, immerhin lief ja die Herstellervorgabe schon mal im 140 Tce oder? Und auch im 130 Tce war ja ein Turbo verbaut, also logisch gesehen gibt es dort keine Probleme oder?

Werkstatt füllt jetzt heute das 0710/0720 ein. Mal sehen=)

@Scotty6986 ist deiner schon mit gpf? Eigentlich sollte dieser Motor nie mit dem alten Öl laufen. Der hatte von Werk aus schon RN17 drin. Anfangs gabs nämlich regelmäßig Ölwechsel, weil die im Werk das falsche Öl eingefüllt haben. Und Schäden machen sich ja erst hinterher bemerkbar.

Themenstarteram 21. August 2020 um 21:45

Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Wo ist das zu sehen ob mit gpf? Wäre das wirklich so ein Problem? Der Meister sagte, technisch gesehen kann ich das alte verwenden.

Zitat:

@Scotty6986 schrieb am 21. August 2020 um 21:45:10 Uhr:

 

Wo ist das zu sehen ob mit gpf?

@daswara GPF ?

edit: gefunden-->https://forschungsstiftung.de/.../...-Gasoline-Particulate-Filter.html

Richtig. Partikelfilter für Fahrzeug mit Benzimmotor und im Baujahr 2018 war halt der Wechsel. Aber so oder so alles ausser RN17 ist falsch. Der Serviceberater tut mir im Falle eines Motorschadens jetzt schon leid. Kulanz leider ausgeschlossen.

Themenstarteram 21. August 2020 um 22:44

Na 5-10 Tausend kann man das wohl fahren oder? Benziner verbrennt ja jetzt nicht ansatzweise so dreckig wie n Diesel.

Kurzstrecke macht das Auto auch nicht viel, also was soll technisch gesehen dagegen sprechen? Ist so ein Fall bekannt? Nie von gehört... Und selbst wenn es so sein sollte, bei GPF Schaden, wer randaliert erstmal das Motoröl da raus und lässt im Labor die Herstellerfreigabe untersuchen? Wenn man das bei gebrauchtem Motoröl überhaupt noch rausfinden kann...

Also son bisschen Marketing steckt da schon hinter. Man soll immer brav das neue Öl kaufen, weil es doppelt so teuer ist wie das alte. Ich glaube auch dass sich die Hochleistungsöle die ja mittlerweile sowieso fast überall Standard sind, kaum noch unterscheiden. Egal welche Herstellerfreigabe. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung .

In den Technischen Daten des Motors, ist nichts über den Sogenannten GPF zu lesen.

Tja nu is guter Rat teuer. Raus mit dem Saft oder 5-10 K fahren und dann wechseln?

Info: https://www.dacianer.de/.../page-2

TCe130/150, die nach dem 12. Februar 2019 produziert wurden, haben einen Ölwechselintervall von 2Jahren/30.000km mit RN17-5W30 oder RN17 FE - 0W20.

 

Also wenn man mich fragt, Save das ganze. Unser Scenic ist BJ 2018.

Direkteinspritzer verbrennen genau so dreckig wie diesel. Deswegen ja der Einbau des GPF. Das liegt halt an der Direkteinspritzung. Und das es keine Fälle von Motorschäden gab, stimmt halt auch einfach so nicht. Das Problem ist halt nur, dass wenn dir sowas passieren sollte, aus irgendwelchen Gründen auch immer, musst du dem Autohaus den Nachweis erbringen, dass du alle Wartungen nach Herstellervorgaben durchgeführt hast. Fakt ist: Hast du eben nicht. Damit lehnt Renault jegliche Form von Kulanz ab. Ich wollte hier niemanden an die Karre pinkeln, sondern einfach nur mal Fakten erzählen.

Übrigens: beim 1.2l TCe gabs ja häufiger Motorschäden und dort war es tatsächlich so, dass die Leute, die immer brav ihre Wartungen haben machen lassen, immer eine Form von Kulanz erleben durften. Renault hat da bis zu 100% der kosten übernommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Welches Öl für Renault Scenic 1.3 Tce 140 PS