ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Welches Öl benutzt ihr in euren 2.8 Liter 12 Ventilern?

Welches Öl benutzt ihr in euren 2.8 Liter 12 Ventilern?

Themenstarteram 14. Juni 2003 um 11:22

Meiner is ein 96er, und ich hab ihn die ersten 100000 Meilen (160000 KM) mit synthetischem 5W-50 gefahren. Die letzten 25000 Meilen hab ich Mobil 1 0W-40 benutzt. Ich befürchet aber, daß dieses Öl etwas zu dünn für diesen Motor ist.

Welche Viskosität Synthetiköl benutzt ihr denn im Sommer mit dem alten 2.8 12 Ventiler?

Noch eine Frage, was is denn die neueste Audi/VW Norm für Leichtlauföle, also die Norm die VW 500 00 ersetzt hat? Sind das auch die ACEA A1, A2, und A3 Öle?

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 14. Juni 2003 um 20:52

Wißt ihr nichts, oder wollt ihr ganz einfach nicht antworten? ;-)

Themenstarteram 18. Juni 2003 um 8:34

Salatöl? :-P

Salatöl ;-)))

 

Servus morbidunman,

da die meisten User im Forum wahrscheinlich damit beschäftigt sind ihre Kisten tieferzulegen antworte ich Dir mal.

;-)))

Ich habe einen A4 2.6 Bj 95 mit ca. 114000 km drauf. Der Vorbesitzer hat vor dem Verkauf des A4 eine Inspektion bei Audi gemacht und die haben Castrol 0-W40 eingefüllt.

Klar, dass das Geldmacherei war, da Du theoretisch auch 15-W40 fahren könntest, aber ich fahre viel Kurzstrecken und dafür ist es auf jeden Fall das Beste.

Wenn Du viel Langstrecke fährst ist ein 10-W60 besser, da es soweit ich informiert bin hitzebeständiger ist (da 60 anstatt 40).

Fazit: Die Soße kannst Du ruhig drinlassen.

Deine zweite Frage kann ich Dir nicht beantworten.

 

MfG

Michael

Themenstarteram 18. Juni 2003 um 12:50

Na endlich anwortet mal einer. ;-)

Wie bereits gesagt, ich hab im Moment Mobil (=Esso) M1 0W-40 drinnen. Aber da es hier im Sommer (Kalifornien) schon über 40 Grad kriegt erscheint mir das etwas riskant. Ich werde vermutlich M1 15W-50 ausprobieren. Ob ich damit dann 2% mehr Sprit brauche ist mir auch Wurst. Andererseits fahren wier hier nicht so schnell - so um die 120 KM/H. :-P

Am populärsten sind hier für performance cars 0W-30, 5W-30, 0W-40, und 10W-30. 10W-60 krieg ich in den USA nicht, außer ich geh zu einem BMW Händler...

Was kostet denn bei euch im Moment 1 Liter vollsynthetisches Öl? Ich zahl so um die $4(ca 4 Euro) pro quart (956ml). Das heißt 10000km Ölwechsel sind noch erschwinglich. :-)

Hi,

ich muißte eben erst mal stutzen als ich Kalifornien laß.

Bist Du ausgewandert?

Jetzt mal zum Thema:

Ich habe für einen 5 Liter Kanister Castrol 0-W40 49,99 Euro bezahlt, d.h. ca. 10,00 Euro der Liter. Ölwechsel-Intervall alle 15.000 km.

Nervt Dich das langsame fahren nicht?

Ciao

Michael

Themenstarteram 18. Juni 2003 um 21:09

Das stimmt, ich bin ausgewandert.

Das Öl kostet bei euch also gut das doppelte... Die meisten machen hier den Ölwechsel alle 3000 Meilen (5000 KM). Laut Ölanalyse halten nicht mal die meisten sythetischem Öle länger als 10000 Meilen (16000KM). Die neuen Ölwechsel-Intervalle von Audi erscheinen den meisten Autofans hier völlig lächerlich.

Wir fahren hier relativ langsam, aber wir fahren irre. :-P

70MPH bei einem Abstand von zwei Wagelängen halten dich auf Trab. Und wir haben natürlich abgelegene highways auf denen wir schon mal draufdrücken. Insgesamt sieht man hier weniger Polizei auf den Straßen, und Fotoradar is nicht erlaubt. ;-) Und dann kann man ja immer noch die Rennbahn mieten... :-)

PS: Hier sind die Bilder die du sehen wolltest:

http://home.earthlink.net/~triphibious2/96.jpg

http://home.earthlink.net/~triphibious2/ridge_road.jpg

http://home.earthlink.net/~triphibious2/tail.jpg

Das is kein S4 Emblem am Kofferaumdeckel! Es ist ein "custom-made" 2.8 "001 badge" - also kein "Betrug"! ;-)

Falls du ein Interesse an einem Englisch-sprachigen Audi site hast solltest du hier hingehen: http://www.audiworld.com/forum/index.html Die haben Foren für jedes Modell und vieles mehr. Sehr informativ und hilfreich was Reparaturen und selbermachen angeht! Du kannst mich für gewöhnlich im B5 oder 12v forum finden. Mir sind dort schon ein paar Deutsche begegnet...

lol.. die welt ist klein... gruss aus virginia nach cali!!! ich fahr mit meinem v6 im moment billiges supertech voll synthetisch durch die gegend.. werd bald zu mobil oder so wechseln... muss schon synthetisch sein.. oel is blut fuer den motor und gutes blut muss sein meinte mein alter lehrer immer. mit dem synthetisch laeuft der motor auch net so warm und funzelt auch netter

Themenstarteram 22. Juni 2003 um 7:36

Zitat:

Original geschrieben von FFStephan

lol.. die welt ist klein... gruss aus virginia nach cali!!! ich fahr mit meinem v6 im moment billiges supertech voll synthetisch durch die gegend.. werd bald zu mobil oder so wechseln... muss schon synthetisch sein.. oel is blut fuer den motor und gutes blut muss sein meinte mein alter lehrer immer. mit dem synthetisch laeuft der motor auch net so warm und funzelt auch netter

Word dog!

Noch ein Deutscher Ami, huh? Ich glaub dein alter Lehrer hatte recht. Ich hab Mobil 1 0W-40 im Motor. Scheint recht gute Soße zu sein.

Cheers from the not-so-humid-but-sunny California! ;-)

-m

PS: Check doch mal audiworld.com wenn du Zeit hast.

hi alle zusammen.

hattest du schon einmal probleme mit der öltemperatur bzw. dem öldruck seitdem du 0w 40 fährst?

Themenstarteram 22. Juni 2003 um 17:54

Absolut keine Probleme, und warum auch? Porsche liefert jetzt alle Modelle mit Mobil 1 0W-40 aus. ;-)

Ich fahr in Temperaturen bis +50 Grad C. Ich fahr nicht wie ne Oma, und ich fahr auch recht oft in den Bergen. Ein dünnes Öl wie 0W-30, 5W-30, oder 0W-40 leitet Temperaturen viel besser ab als ein dickeres Öl. Der Motor läft damit auch kühler.

Ein richtig dickes Öl wie M1 15W-50 würde ich nur auf der Rennbahn fahren. ;-) Für die Straße hat so ein dickes Öl nur Nachteile wie höhere Reibung. Der einzige Vorteil is daß es weniger ausdünnt bei höheren Temperaturen. Wenn dein Öl normalerweise über 130C Grad heiß wird, dann solltest du ein dickeres Öl wie 15W-50 benutzen.

Mit dem Öldruck gibts da überhaupt keine Probleme mit dem 0W-40 in meinem 2.8.

Zitat:

PS: Check doch mal audiworld.com wenn du Zeit hast.

100a6 forum/midatlantic

b-sk 1982

Themenstarteram 22. Juni 2003 um 19:07

Ja ja, hab dich dort schon gesehen. :-) Ich schau hier nicht so oft vorbei. It's kinda slow here. ;-)

Hi Volks :-)

Nur am Rande, aber wenn man eh nicht schnell fahren kann in USA, wozu braucht man dann einen 2,8er ?

Gruss Birdie ;-)

Themenstarteram 27. Juni 2003 um 0:04

Zitat:

Original geschrieben von Vogel_PI

Hi Volks :-)

Nur am Rande, aber wenn man eh nicht schnell fahren kann in USA, wozu braucht man dann einen 2,8er ?

Gruss Birdie ;-)

Wer sagt denn wir fahren hier nicht schnell? :-P

Abgeshen hat das doch weniger mit Geschwindigkeit zu tun. Der 1.8T is ja genauso schnell wie der 2.8. Die meisten A4 sind hier 1.8T, nicht 2.8, aber fast alle sind Quattro. Der 1.8T is halt bei Jugendlichen beliebt, weil er billig und leicht zu tunen ist. Der 2.8 is bedeutend teurer und ein typisches Studenten- Fahrzeug.

Jemand der einen duchzugstarken Motor mit gleichmäßiger Drehmomentkurve bevorzugt kauft den 2.8. Der 2.8 is auch ruhiger und braucht weniger Sprit bei hohen Geschwindingkeiten als der 1.8T.

Der A4 ist langsam im Vergleich zur Konkurrenz hier (Außer man hat ihn etwas verbessert). Sogar ein Honda Civic beschleunigt besser (mit dem Standardmotor schneller) als ein A4.

Ich fahr normalerweise 80mph auf dem Highway. Das sind ungefähr 130 kmh, aber ich bin schoft of Höchstgeschwindigkeit gefahren (abglegene Straßen, Wüste, Rennbahn gemietet).

Abgesehen davon fahren wir hier doch ganz anders als ihr in D. Wir halten keinen Abstand, blinken nicht, fahren kreuz und quer. Da kommen einem die 65mph schon wie 180kmh vor. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Welches Öl benutzt ihr in euren 2.8 Liter 12 Ventilern?