ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Kühlwasser im Öl ?

Kühlwasser im Öl ?

Themenstarteram 20. Januar 2004 um 10:13

Habe seit einigen Tagen ein extremen Kühlwasserverlust.

Auf 100 km ca. 1 l !!!!

Zylinderkopfdichtung ist i.O.Hab ich prüfen lassen.Ein defekt der Wasserpumpe will ich auch nicht ausschliessen, müsste noch geprüft werden.

Die Schlauchverbindungen sind in Ordnung.

Was mir auffiel ist , das mein Ölstand schwankt.

Morgens geprüft > zuviel Öl.

Nachmittags nach 200 Km fahrt. Auto 1 Std stehen lassen > Ölstand in Ordnung, aber 1 - 1,5 l Wasser sind weg. Temperatur bleibt aber im grünen Bereich.

Trotz 1 Std. fahrt, habe ich darüber hinaus auch eine auffällige Wasserdampfwolke ausm Ausspuff.

Klar kalte Temperaturen, aber in diesem Maße doch schon ungewöhnlich.

Wo könnte jetzt Kühlwasser sich unter das Öl mischen ?

Wie erkenne ich eine defekte Wasserpumpe ?

Danke schon mal im vorraus.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hmmm, also bei wem hast Du die Kopfdichtung prüfen lassen?

Das sind alles Anzeichen für eine defekte Dichtung.

Morgens zuviel Öl - Das soll eigentlich heißen: Morgens zuviel Wasser im Öl!*

Wenn Du dann fährst, verdampft das Wasser, welches sich schon im Ölkreislauf befindet und zusätzlich dringt weiteres Wasser durch die Kopfdichtung in den Brennraum ein. Dieser Wasserdampf wird dann ganz normal über die Auslassventile durch den Auspuff nach draußen geleitet. Das ist dann die große weiße Wolke, welche sich unter Umständen schmierig anfühlen kann, wenn Du mal Deine Fingerchen an den Auspuff hälst und sich der Dampf an den Händen niederschlägt.

Wie ist denn geprüft worden, ob die Kopfdichtung noch ganz ist? Ich kenne das so, dass da ein Werkstatt-Schnösel so einen Rüssel über den Kühlwasserausgleichsbehälter hält und mist, ob dort Abgase aus dem Wasserkreislauf entweichen. Dazu sei gesagt, dass die Dichtung in diese Richtung dicht hält, sprich: keine Abgase ins Wasser kommen aber Wasser trotzdem in den Brennraum, also der umgekehrte Weg.

Gut, ich bin kein Fachmann, hatte aber schon beide Fälle. Und bei dem Wasserverlust kannst dich schonmal darauf einstellen, dass Du nicht drumherumkommst, den Kopf schleifen zu lassen...

Drück Dir die Daumen...

Themenstarteram 20. Januar 2004 um 14:12

Danke Dir erstmal für die ausführliche Auskunft.

Hab den Wagen bei ATU gehabt.

Wie die dort geprüft haben weiss ich nicht genau. Eine Kompressionsprüfung haben sie nicht gemacht. Hatte ich nachgefragt. CO2 Gehalt im Kühlwasser geprüft ? Keine Ahnung.

Der Meister meinte das bei defekter Wasserpumpe schon 1 Liter auf 100 km verloren gehen könnte.

An der Wasserpumpe kein quitschen und kein Leck sichtbar. Daher auch meine Frage bzgl. der Wasserpumpe.

Heute viel mir noch auf, daß nachdem ich recht schnell auf der Autobahn unterwegs war, Kühlwassergeruch ins Wageninnere zog. Aber nur bei hoher Geschwindigkeit ( 200 und drüber ) und dann auch nur nachdem ich auf normale Geschwindigkeit ( so 120 km/h) zurückgegangen bin. Bei Geschwindigkeit um die 150 kein Geruch.

Also vermutlich Wasserpumpe, die unter "Volllast" dann wohl erst das Wasser rausschleudert.

Bleibt immer noch der schwankende Ölstand.

Im Öleinfüllstutzen und unterm Öldeckel ist keine Schleimbildung. Öl hat auch keine milchige Farbe.

Werd mal nach Audi fahren und das ganze ( in Anwesenheit ) prüfen lassen.

P.S.: Bei ATU hat Überprüfung der ZKD 30€ gekostet.

Aber wofür ? Kompression hätte ich schon

gedacht, das die geprüft wurde. NAJA muss ich

nach Audi.

Kann ich mir nicht vorstellen, dass es die Wasserpumpe ist. Wenn die bie hohen Geschwindigkeiten erst Wasser rausdrücken würde, wäre sie ja auch zumindest nass, wenn Du zum Stehen kommst und nachsiehst.

Außerdem hättest Du dann die Wolke nicht, oder?

Könnte mir vorstellen, dass Du bei der Gaswegnahme und der damit verbundenen Unterbrechung der Verbrennung das Kühlwasser richst, welches sonst mit "verbrannt" werden würde.

Könnte aber auch sein, dass Dir das Wasser in den Innenraum läuft - das hatte ich auch schon - wenn nämlich der Heizungskühler undicht ist.

Du wirst es bestimmt herausfinden, und dann laß es mich bitte wissen. Danke

Alos bei atu arbeiten meist eh nur hiwis de keine ahnung haben hab das schon oft genug mit bekommen die stellen bei 90% eine fehl diagnose da ich selber in einer werkstatt arbeite bekomme ich das oft genug mit.

also fahr zu audi oder einer anderen die sollen erst einen co test machen udn wen der kein ergebnis bringt sollen sie dein kühl system abdrücken.

für mich ist das eindeutig schädel dichtung.

halt uns aber auf dem laufenden was rausgekommen ist

hallo

also du könntest auch einen haarriß im block oder im kopf haben.dadurch kann auch das wasser entweichen und verdampfen oder sich ins öl mischen.oder in den brennraum gelangen.lass dein öl einfach mal ab und guck rein.oder fahr zu audi.atu ist nicht die beste wahl.

mfg.pedroo

Hallo Bruchpilot

Hast Du es rausgefunden, was das malheur war?

Gruss S6Komp

Also ich würde auhc schwer auf ZKD tippen!

Pumpe kann ich mir nicht vorstellen denn diese müssete nach der fahrt leicht feucht sein oder zumindest ein bischen wasserrückstand aufzeigen!

Ich nehme mal an das du auch die Wolke im stillstand hast*motor aber trottzdem an*

Wen es dann die pumpe wäre solltest du es ja sehen!

Ich drück dir die daumen*und hoff das es net ganz so teuer wird*

Viele Grüße Cris

Themenstarteram 1. April 2004 um 13:32

Upps,

da musste ich noch antworten.

Es war nur die Wasserpumpe. Das Kühlwasser ist auf komischen Wegen( im Stand ) am Motorblock und der unteren Motorverkleidung weggelaufen. Daher konnte ich keine " Pfütze" unterm Wagen sehen.

Der schwankende Ölstand. Keine Ahnung. Hatte nach dem Wechsel der WaPu noch einen Ölwechsel gemacht. Seitdem auch alles i.O.

Zitat:

Original geschrieben von Bruchpilot

Upps,

da musste ich noch antworten.

Es war nur die Wasserpumpe. Das Kühlwasser ist auf komischen Wegen( im Stand ) am Motorblock und der unteren Motorverkleidung weggelaufen. Daher konnte ich keine " Pfütze" unterm Wagen sehen.

Der schwankende Ölstand. Keine Ahnung. Hatte nach dem Wechsel der WaPu noch einen Ölwechsel gemacht. Seitdem auch alles i.O.

na das hört man doch gerne freut mich für dich!

Gruss cris

das ist die kopfdichtung 100% du bist im anfansstadium!! wird immer mehr werden wirst sehen!

hi all,

am einfachsten lassen sich solche kuehlwasser verluste immer durch "aufpumpen" des kuehlkreislaufs ueber den ausgleichsbehaelter auf nenndruck in verbindung mit floureszierendem indikator und uv-lampe feststellen. - das geht ruckzuck und kostet nicht viel.

gruesse, siptec

Zitat:

Original geschrieben von peter78

das ist die kopfdichtung 100% du bist im anfansstadium!! wird immer mehr werden wirst sehen!

Na dann würde mich jetzt mal die Begründung interessieren!

Was die Wasserpumpe mit der ZKD zu tun hat???

schon ein alter Thread aber der Schwankende Ölstand kann davon okmmen das der Wagen schief stand, hatte dasselbe Problem, mein Parkplaz ist abschüssig ;-)

oder ob der motor grade lief.

nicht desto trotz wäre ein ZKD-Schaden bei dem V6 nicht untypisch (wenn er es denn ist)

Deine Antwort
Ähnliche Themen