ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Nettogehalt für 3-Wege Finazierung VW ?

Welches Nettogehalt für 3-Wege Finazierung VW ?

Themenstarteram 30. Oktober 2006 um 15:33

Hallo zusammen ,

ich habe im Moment einen Audi A3 TDI Restwert 8500€.

Ich plane mir nun einen neuen GOLF GT TDI zu kaufen

Listenpreis:32000€

Ich würde die 8500€ als Anzahlung nehmen und dann

48 Monate ca. 360€ Rate zahlen.

Die Schlußrate von knapp über 10.000€ würde ich selber aufbringen.

Nun meine Frage: Da ich meine Ausbildung erst vor zwei Jahren abgeschlossen habe verdiene ich noch nicht so super viel ! Ich wohne in einem Appartment bei meinen Eltern und zahle nur Nebenkosten ca.120€ + Tel , Handy usw.

Was für ein Nettogehalt muß ich wohl haben damit ich das Fahrzeug bei VW so finazieren kann ? ca ? Habt ihr Ergafhrungswerte bei VW ?

Also es würde mich auch schon helfen wenn ich von anderen Herstellen Richwerte hätte , was man so ca. Netto verdienen muß bei einer Rate um die 300 teuros.

THX

Ähnliche Themen
64 Antworten

Zinsen an die Bank zahlen bedeutet, daß das Geld weg ist, verkonsumiert sozusagen

besser, um mal etwas Kapital zu bilden, ist folgender Weg:

sparen und dann einen Kleinwagen gegen bar kaufen, ohne Finanzierung, Schulden und Zinsen zahlen

den Kleinwagen hegen und pflegen und fahren und in dieser Zeit wieder ... sparen

zu einem günstigen Zeitpunkt ... den Kleinwagen verkaufen und mit dem Erlös und dem Angespartem den nächsten (größeren) Wagen kaufen, ohne Finanzierung, Schulden und Zinsen zahlen !

und so weiter

irgendwann hat man dann ein relativ wertvolles Auto auf dem Hof stehen und trotzdem (!) keine Schulden deswegen

Exkurs:

das Sparen auf den nächsten Wagen (obwohl der jetzige PKW schuldenfrei ist) nennt man kalkulatorische Abschreibung oder Bilden von Rückstellungen

BWL, 2. Semester

Themenstarteram 1. November 2006 um 10:46

@J.Ripper

 

@J.Ripper

Das hast du vielleicht nicht ganz unrecht !

Aber ! Bei 0,9% Zinsen und 3,99% Guthabenverzinsung

( tagesgeldkonto) macht es wohl auch wenig Sinn Bar zu zahlen !

Re: @J.Ripper

 

Zitat:

Original geschrieben von entenort

Aber ! Bei 0,9% Zinsen und 3,99% Guthabenverzinsung

( tagesgeldkonto) macht es wohl auch wenig Sinn Bar zu zahlen !

Bei deinem Rechenbeispiel kann aber dann etwas nicht stimmen!

23,5t€*0,9%=211,5€

Ohne Tilgung ca. 850€ pro 4 Jahre. Mit Tilgung weniger. Wieso zahlst du dann insgesamt mehr als 32850€???

Re: @J.Ripper

 

Zitat:

Original geschrieben von entenort

Aber ! Bei 0,9% Zinsen und 3,99% Guthabenverzinsung

( tagesgeldkonto) macht es wohl auch wenig Sinn Bar zu zahlen !

Das gleiche Auto, welches man heute mit 0,9% Schuldzinsen finanzieren kann, wird ja morgen mit einer anderen Marketingaktion beworben: Neue Sonderaustattungspakete... 5000 Euro über DAT/Schwacke für den alten Gebrauchten... Tageszulassungen mit hohen Rabatten...

Der Preis, den man heute für das Auto bezahlt, um dabei 0,9% Zinssatz zu erhalten, liegt im nächsten Monat u.U. schon deutlich über dem (neuen) Marktpreis für den gleichen Neuwagen.

Schuldzinsen sind am Markt immer höher als Habenzinsen. Bei 0,9% steckt ein verdeckter Zins im Kaufpreis des Autos.

Oliver

Hallo,

es gibt auch wichtigere sachen als EIn neus Auto , was hastd u davon, wenn du ein Super Auto hast dafür kein Groschen in der Tasche Herzlichen Glückwunsch an VW wie der Kolege oben dor schon geschrieben hat an deiner Stelle würde ich mir das nochmal überlegen.

ich habe mich bislang immer an die regel gehalten das ich höchstens 24 monate finanziere! dann ohne restzahlung! also die klassische variante.

und die rate hat nie 20% meines einkommens überstiegen! es müssen ja noch andere sachen bezahlt werden!

nur mal als beispiel: ich habe 240 euro rate gehabt aber mein wagen hat mir bei 40000 km im jahr ca. 650-700 euro im monat gekostet ohne wertverlust!

Mag sein, dass ich gleich Schelte bekomme, aber meiner Meinung nach bilden Fahrzeuge jenseits der 30.000 € keine Diskussionsgrundlage darüber, ob ich mir dieses Fahrzeug irgendwie leisten kann.

Entweder man hat das Geld oder man übt sich in Bescheidenheit. Und Letzteres war noch nie ein schlechter Wegbegleiter.

In diesem Sinne.

Zitat:

Original geschrieben von heinrichv.

Mag sein, dass ich gleich Schelte bekomme, aber meiner Meinung nach bilden Fahrzeuge jenseits der 30.000 € keine Diskussionsgrundlage darüber, ob ich mir dieses Fahrzeug irgendwie leisten kann.

Entweder man hat das Geld oder man übt sich in Bescheidenheit. Und Letzteres war noch nie ein schlechter Wegbegleiter.

In diesem Sinne.

Ist keien Schelte: Warum liegt die Grenze bei 30.000 Euro? Dieser Dacia Logan (schreibt man den so?) kostet doch keine 10.000 Euro. Da könnte man ja argumentieren, keiner bräuchte mehr Auto und ab einem Kaufpreis über 10.000 beginner der Luxus...

Da ist auch was dran - auf die Summe kam ich wohl eher aus der Überlegung heraus, dass

1. alle meine bisherigen Fahrzeuge zusammen noch keine 30.000 € gekostet haben,

2. ich vor ein paar Wochen in Griechenland ein kleines Haus mit Meerblick gesehen habe, dass auch 30.000 € gekostet hat ( und sich der Vergleich aufdrängte, was ich wohl lieber hätte)

3.der Durchschnittspreis eines Neukaufs bei Fahrzeugen in D bei (ich glaube jedenfals, das gelesen zu haben) bei etwa 21.000 € liegt.

Aber wie auch immer-eine Diskussion, wieviel Auto ein Mensch braucht, will ich nicht anzetteln.

In diesem Sinne.

für die Trickser unter Euch:

nur 2,5% Guthabenzinsen bei der Garanti-Bank Düsseldorf

sagenhafte 0,0% Schuldzinsen beim Kauf eines Neuwagens (Citroen o.ä.)

das lohnt sich demnach doch immer, einen Neuwagen zu kaufen

oder ?

jetzt bin ich mal sehr gespannt ...

kommt drauf an..... :)

es gibt da einen schönen Comic: Ein Beduine o.ä. sitzt auf einem Esel und einem langen Stock mit einer Schnur baumelt eine Karotte vor des Esels Nase

und schon läuft der Esel in die gewünschte Richtung

Autohändler hängen Schilder ins Fenster: 0,0%-Finanzierung

am 3. November 2006 um 16:39

@entenort:

Wenn ich das ganze lese dann bleibt mir die Spucke weg, ich rate dir dich schon mal vorsorglich hier anzumelden:

 

http://www.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/forumdisplay.php?f=2

Grob gerechnet: Wenn die Rate ca. 300 Euro ist, und du nach 4 Jahren noch 10KEuro bezahlen sollst, musst du (10000/48Monate) pro Monat nochmals ca. 208 Euro sparen. Das macht dann so um die 500Euro /Monat. Dazu kommen noch die Unterhaltskosten des Autos (Sprit, Versicherung, Steuer, Inspektion, usw.), ich denke mal 300Euro sind realistisch. Insgesamt also ca. 800Euro Kosten (Vollkostenrechnung) pro Monat für die automobile Freiheit.

Ich würde nicht mehr als 30% meinen Nettoeinkommens in ein Auto stecken, daß heißt in deinem Fall sollte ein Nettoeinkommen von ca. 2666Euro pro Monat zur Verfügung stehen, damit du dir diesen Spass "wirklich" leisten kannst.

Der VW Händler wird dir wahrscheinlich etwas anderes erzählen und dir mit ziemlicher Sicherheit auch die Finanzierung bei geringerem Nettoeinkommen anbieten. Finanziell sinnvoll ist das dann aber kaum.

 

-Mousi

Autohändler wollen Autos verkaufen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Nettogehalt für 3-Wege Finazierung VW ?