ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Welches Motorrad 125 ccm mit Klasse A

Welches Motorrad 125 ccm mit Klasse A

Themenstarteram 24. Juni 2012 um 13:34

Hallo zusammen,

ich bin 21 besitze den Führerschein Klasse A unbeschränkt. Jetzt hätte ich gern ein Motorrad mit 125ccm, weil das für meine Bedürfnisse reicht und soviel ich weiß relativ günstig ist im Unterhalt (korrigiert mich falls ich falsch liege).

Könnt ihr mir eines empfehlen ?

Es sollte möglichst viel Leistung haben für ein 125ccm Motorrad, ich darf ja eh alles fahren. Marke ist mir erstmal egal.

Bisher habe ich eine Aprilia ins Auge gefasst, aber das meiste was man so im Internet über 125ccm findet, handelt von gedrosselten Motorrädern bzw Mopeds.

 

Danke im voraus :-)

MfG Claudio

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Claudio S.

Hallo zusammen,

ich bin 21 besitze den Führerschein Klasse A unbeschränkt. Jetzt hätte ich gern ein Motorrad mit 125ccm, weil das für meine Bedürfnisse reicht und soviel ich weiß relativ günstig ist im Unterhalt (korrigiert mich falls ich falsch liege).

Könnt ihr mir eines empfehlen ?

Es sollte möglichst viel Leistung haben für ein 125ccm Motorrad, ich darf ja eh alles fahren. Marke ist mir erstmal egal.

Bisher habe ich eine Aprilia ins Auge gefasst, aber das meiste was man so im Internet über 125ccm findet, handelt von gedrosselten Motorrädern bzw Mopeds.

 

Danke im voraus :-)

MfG Claudio

Kauf dir ne 250er/500er !!

Ne 125er, auch ne schnelle, wird dir gleich zu langsam sein !!

(es macht keinen Spass mit einer 125er ständig am Leistungsende rum zu fahren) !!! :(

..und frisiert ist sie schnell kaputt !! :eek:

wölfle ;)

Auf den Punkt gebracht:

Möglichst viel Leistung für eine 125er -> 2-Takt

Möglichst günstig -> auf gar keinen Fall 2-Takt.

Schau dich um was du bis 600 ccm finden kannst. Meine XJ 600 verbraucht beispielsweise ca. 4 Liter auf 100 km und ist trotz >200 kg noch handlich genug für die Stadt. Wenn sie rollt, rollt sie.

Kannst du von einem anderen Fahrzeug die Prozente übernehmen oder wäre es für dich ein Zweitfahrzeug bei der Versicherung?

Grüße, Martin

Themenstarteram 24. Juni 2012 um 14:01

Ich wohne im Schwarzwald mit vielen Bergen und so :-D, aber 125ccm würde mir echt reichen (auch vom Gewicht des Motorrads selbst). Der Anschaffungspreis sollte auch nicht zu hoch sein. Ich brauche es lediglich dazu mal in den nächsten Ort zu fahren oder am Wochenende mal eine kleine Tour. Ein bekannter hat vor kurzem auch den Motorradführerschein gemacht und der meinte, dass seine Aprilia mehr hergibt als das Fahrschulmotorrad.

Ich könnte die Prozente vom Auto übernehmen.

 

arg, nicht schonwieder die XJ600... Du hast keine Vergleiche, lass es lieber. andere ärgern sich nachher über das was dir gefällt.

---------------

Ne 125er 2-T Aprilla fährst du im Alltag teurer als eine 125cm³-600cm³ 4takter Maschine. Wie siehts denn mit den 250cm³ CBR etc aus?? Die dürften ähnlich schnell sein.

Die Versicherung bei unter 50PS ist eigentlich nicht zu erwähnen. Sollte selbst als Fahranfänger kaum 100€/Jahr übersteigen.

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

arg, nicht schonwieder die XJ600... Du hast keine Vergleiche, lass es lieber. andere ärgern sich nachher über das was dir gefällt.

---------------

Ne 125er 2-T Aprilla fährst du im Alltag teurer als eine 125cm³-600cm³ 4takter Maschine. Wie siehts denn mit den 250cm³ CBR etc aus?? Die dürften ähnlich schnell sein.

Die Versicherung bei unter 50PS ist eigentlich nicht zu erwähnen. Sollte selbst als Fahranfänger kaum 100€/Jahr übersteigen.

...und Steuer 1,84 € je angef. 25 ccm, das wäre bei einer 250er 18,40 € im Jahr, bei einer 500er 36,80 € /Jahr !!

Ich hatte mir auch einen 125er (Roller) für auf die Arbeit zu fahren gekauft, DAFÜR ist er auch einwandfrei, aber am Wochenende über die Landstrasse ständig am "geht nicht mehr schneller" zu fahren, ödet an !! :mad:

Deshalb bin ich nun auf der Suche nach einem 300er/400er Roller !

Erspar dir das und kauf dir gleich was richtiges !! :)

wölfle ;)

PS: habe auch den Motorradführerschein und wohne auch im Schwarzwald, (mit vielen Bergen) !! :D ...und gerade deshalb !! ;)

Themenstarteram 24. Juni 2012 um 14:28

Ein "richtiges" Motorrad wär schon besser, das sehe ich auch so. Jedoch sind mit die großen Maschinen zu schwer, ich möchte was leichtes und handliches. Das Ding wird zu 60% in der Garage stehen, deshalb soll es halt möglichst günstig sein (so bis 2500€) und in der Preisklasse findet man relativ viel bei 125ccm allerdings sind die alle gedrosselt und auf 15PS hab ich auch keine lust, dann überholen mich noch die 16 Jährigen mit ihren frisierten Rollern :-D

Hast du mal geschaut, was es in deinem Postleitzahlbereich alles gibt? bis 500cm³ ist alles Kinderfahrrad. Wiegt um die 200kg. Das ist im Kurvenbetrieb so leicht, dass du nach innen aus der Kurve fällst :p

Mit einer RS125 bist du auch nur am Vollgasfahren. Da haste ggü. einer 125er mit 15PS auch keine Vorteile. Zudem wird dich keiner Mitnehmen, da du ne 125er fährst :p

Sag mal deine postleitzahl, dann bekommste vorschläge.

Kann mich da den Vorrednern anschließen.

Alles bis 500 ccm ist mit bis zu 200 kg mhr als handlich.

Ne kleine Monster dürfte sogar nur 160 bis 170 Kilo haben.

Oder was ist mit der kleinen Bandit?

Wenn du es sportlich magst, sprich verkleidet, gibt es 400-er Sportler.

Sehen richtig erwachsen aus und können was.

Ebenfalls bei weit unter 200 kg.

Wie groß bist du und was wiegst du?

Wenn du zu groß bist, musst du dich auf nem kleinen Bike zusammenfalten.

Und wenn du zu schwer bist, bringt das deine 125 ccm arg in Schwierigkeiten.

Lieber ein paar Reserven haben. Das ist vor allem auf der Landstraßentour sicherer, wenn man mal eben ein Auto oder nen LKW überholen will. Bis so ne 125-er 2-Takt abgeht, musst du dreimal runterschalten und den Hahn voll aufreißen.

Bei drei- bis viermal so viel Kubik ist das schon leichter.

Zitat:

Original geschrieben von Claudio S.

...oder am Wochenende mal eine kleine Tour.

Willst du da cruisen oder touren?

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

arg, nicht schonwieder die XJ600... Du hast keine Vergleiche, lass es lieber. andere ärgern sich nachher über das was dir gefällt.

Ich schreibe von dem was ich habe und schreibe keine Märchen über andere Maschinen welche mir gefallen würden. Wenn das nicht reicht weiß ich auch nicht. ;)

Und: Für den Hinweis auf den Verbrauch einer 600er sollte doch gerade der selbst »erfahrene« Verbrauch für den TE durchaus eine ernstzunehmende Größe sein. Nicht mehr aber auch nicht weniger sollte der Kommentar über den Benzinverbrauch vermitteln.

Wie ja auch von dir bestätigt:

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Ne 125er 2-T Aprilla fährst du im Alltag teurer als eine 125cm³-600cm³ 4takter Maschine. [...]

:)

Grüße, Martin

Und ich habe bzw. hatte einen Vergleich.

Themenstarteram 24. Juni 2012 um 18:06

Vielen Dank schon mal für die ganzen Antworten :-)

Ich zu meiner Person ich bin 183cm und wiege 65kg (deshalb was leichtes)

Plz.: 77652

Kann mir jemand was vorschlagen ?

Soll es denn nun ein Cruiser, ein Tourer oder ein Sportler werden?

Ich würde bei dem doch lauen Angebot (bis 200km musst du einplanen!) mir was aus der Richtung Honda CB500 oder Kawasaki GPZ 500+600 anschaun.

Es gibt etwa eine Honda CB 500 S in Rot für 1890€ die knappe 12.500km gelaufen haben soll... Bei dem Preis hast du dann noch Reserve für neue Reifen etc.

-->Er sucht was wie eine RS125. Also eher Sportlich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Welches Motorrad 125 ccm mit Klasse A