ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Welches Motoröl für W 110, 190 c, Benziner

Welches Motoröl für W 110, 190 c, Benziner

Mercedes W110
Themenstarteram 7. Oktober 2019 um 20:25

Hallo, welches Motoröl ist das richtige für meinen Oldtimer ???

Seit einem Jahr besitze ich einen Mercedes Benz W110, 190 c ( Benzin ) .

Über den Winter will ich einen Ölwechsel vornehmen.

Da ich nichts falsch machen möchte, brauche ich Eure Hilfe.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@schelle1 schrieb am 12. Oktober 2019 um 13:49:25 Uhr:

 

Vermutete Bauchgefühle und nachplappern von Stammtischgesprächen helfen keinem Fragesteller weiter.

Mit Dir ist, egal ob hier oder anderswo auf MT, kein konstruktiver Dialog möglich. Und mit Unterstellungen mir gegenüber von wegen nachplappern wäre ich mal ein wenig vorsichtiger! :mad:

Meine Antwort war, im Gegensatz zu Deiner, konstruktiv. Und wenn ich vermute, dass die z.T. enorme Reinigungswirkung moderner Öle ursächlich sein könnte, ist das aus meiner Sicht legitim.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Guten Abend,

dazu gab es mal einen schönen Artikel:

https://www.oldtimer-markt.de/.../...%C3%9Fe-oldtimer-%C3%B6l-ratgeber

 

Freundliche Grüße

Moin Moin !

Da kann man wenig falsch machen. Einfach ein modernes Öl nehmen und gut ist es. Der Motor ist eine moderne Konstruktion mit Papierhauptfilter und auf legierte Öle ausgelegt, es dürfen also keine sogenannten Oldtimeröle verwendet werden.

MfG Volker

Normales 15W40 und fertig.

Irgendein 10W40 oder 15W40, möglichst mineralisch oder maximal teilsynthetisch.

Dann machst Du nichts falsch.

Zitat:

@Harrz schrieb am 7. Oktober 2019 um 23:01:14 Uhr:

Guten Abend,

dazu gab es mal einen schönen Artikel:

https://www.oldtimer-markt.de/.../...%C3%9Fe-oldtimer-%C3%B6l-ratgeber

 

Freundliche Grüße

Hallo!

Danke für deine Informationen.

Sehr interessant und hilfreich :)

Freundliche Grüße

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 8. Oktober 2019 um 09:30:04 Uhr:

Normales 15W40 und fertig.

Danke

Zitat:

@Matsches schrieb am 8. Oktober 2019 um 09:37:01 Uhr:

Irgendein 10W40 oder 15W40, möglichst mineralisch oder maximal teilsynthetisch.

Dann machst Du nichts falsch.

Danke

Warum willst du nicht ein besseres Öl nehmen - z.B. Shell helix ultra 10W-60 ?

Wenn der Motor in Ordnung ist ist 60er Öl zu dick !

Zudem löst dir dieses hochmoderne vollsynthetische Zeug deine Dichtungen und Simmerringe in deinem 55 Jahre alten Veteranen schneller auf als Du oben nachschütten kannst.

Lass es sein!

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 11. Oktober 2019 um 15:51:38 Uhr:

Wenn der Motor in Ordnung ist ist 60er Öl zu dick !

Definier mal "zu dick" ?

Zitat:

@Matsches schrieb am 11. Oktober 2019 um 19:03:57 Uhr:

Zudem löst dir dieses hochmoderne vollsynthetische Zeug deine Dichtungen und Simmerringe in deinem 55 Jahre alten Veteranen schneller auf als Du oben nachschütten kannst.

Lass es sein!

...Wieder so eine Stammtisch Parole. :eek:

Kein Motorenöl, egal welcher Legierung, zerstört irgendwelche Dichtungen ! - Oder kannst du das seltsamerweise beweisen ?

Ich würde eher auf ein 20W 50 von Limora gehen: https://www.limora.com/.../motoroel-526411.html

Modernste Öle in so alten Motoren.., eher naja. Es gibt tatsächlich genügend Fälle, in denen Motoren undicht geworden sind. Ich vermute, dass das an der z. T. enormen Reinigungswirkung in Verbindung mit relativer Dünnflüssigkeit liegt. Überdies haben Öle für alte Motoren einen höheren ZDDP Anteil und laufen nicht so schnell von den Schmierstellen ab.

Mein 45 jähriger W116 stand 15 Jahre bevor ich ihn kaufte, demzufolge war auch noch Öl von 1997 drinne und der KW-Simmerring näßte - hat ihn vielleicht das gute alte Öl zerstört ? Nach dem ich 10W-60 eingefüllt hatte, ist er seit 6 Jahren dicht und der Rest des Motors auch noch nicht kaputt, sowas aber auch !

Vermutete Bauchgefühle und nachplappern von Stammtischgesprächen helfen keinem Fragesteller weiter.

(Von Limora kannst du auch 25W-70 nehmen, Zitat:

Classic Medium 25W-70

Mineralisches 25W-70 Mehrbereichsöl für die meisten Automobile und Motorräder aus der Nachkriegszeit. Die hohe Qualität der Additive gewährleistet einen verbesserten Öldruck bei hoher Motortemperatur sowie einen geringeren Ölverbrauch. Das Öl für hohe Beanspruchung bei hohen Temperaturen.) Da wäre 10W-60 natürlich viel zu dünn ! :cool:

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Welches Motoröl für W 110, 190 c, Benziner