ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Welches Motoroel 1.7cdti ?

Welches Motoroel 1.7cdti ?

Themenstarteram 12. Dezember 2006 um 9:41

Halllo erstmal, bin neu hier und habe mal eine Frage.

Welches Oel ist besser für meinen Motor (1.7cdti)

Habe jetzt 45000km runter und laut Service (Flexintervall)

noch ca. 19000km bis zur Inspektion. So lange wollte ich aber nicht warten und schon mal einen Oelwechsel machen.

Kann ja nicht schaden.

Soll ich das Mobil 1 0-W40 oder Castrol DCO 0-W30 nehmen?

Freigaben von Opel haben sie beide (Gm-ll-b-025)

Danke für eure hilfe!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Wenn dir das Flex Intervall zu lang ist kannst es auch auf 1x jährlich oder alle 30Tkm umstellen lassen.

Kannst dann wesentlich billigeres Öl fahren nach ACEA 3 oder so.

Weil 6l von dem teurem Öl gehen schon ordentlich ins Geld.

Im übrigen wäre dein Intervall bis max. 50Tkm bzw. alle 2Jahre.

Wurde wohl schonmal zurückgesetzt.

Themenstarteram 12. Dezember 2006 um 9:59

Ja, habe den Corsa mit ca 18000km gekauft. Da hatte er neues Oel und so beim Händler bekommen.

Wollte aber ungern so lange ohne Wechsel fahren....

Hallo,

Opel gibt 50.000km, oder 2 Jahre vor.

Da die Grauguß-Isuzu-Blöcke so ungenau sind, desswegne der Abrieb in den ersten paar Tausend Kilometern sehr hoch ist, habe ich natürlich bei meinem nach 3000km einen vorgezogenen Ölwechsel gemacht.

Man hat auch deutlich stückige Verunreinigungen im Ölfilter gesehen, ganz su schweigen von der Farbe des Öls...

 

Danach habe ich mich so an 20.000km orentiert (zumindestens mit dem Öl und Filterwechsel.

Da ich ca. 30.000km pro Jahr unterwegs war, war das kein Problem.

Mittlerweile bei meinem Astra wechsele ich aufgrund meiner nur noch 20.000km pro Jahr und häufiger Kaltstarts zwei Mal im Jahr.

Im Mai nach dem Winter ist ein immer guter Termin (damit das ganze Kondeswasser raus kommt), ich habe jetzt aber auch noch mal im November gewechselt.

 

Opel schreibt ein Öl nack GM LL B 025 vor, beim FOH heißt das 5W30.

Dieses Öl ist aber VIEL zu dünn (W30ger) und führte zu sehr hohen Ölverbrauch (1-1,5 Liter auf 1000Km)bei meinem 1,7er CDTI, gerde bei länger andauernden hohen Geschwindigkeiten.

Desswegen habe ich mich recht früh für ein gutes Vollsynthetik 0W40 entschieden.

Früher von Liqui-Moly, jetzt fahre ich eines von Valvoline (SynPower® Motor Oil).

Das ist auch ohne Probleme in Deinem CDTI einsatzbar.

 

Allzeit gute Fahrt

Also ich würde Dir wirklich das 5W30 Longlife Öl von Opel empfehlen.

Klar macht sich da nix bemerkbar, aber der Motor wird es Dir danken indem Du ihn länger fahren kannst ;-)

Hallo!

Ich rate dir zum MOBIL 1 OW-40,dieses halte ich von den genannten Ölen für das Beste.Es ist günstig im Internet zu kaufen,der FOH hat es meist sowie so nicht da.

Bis 50000km bis zu Ölwechsel solltest du nicht warten,lass es alle

25000 km wechseln,damit bist du auf der sicheren Seite,und nicht vergessen auch immer den Ölfilter mit wechseln,das ist sehr wichtig.

MfG.

Opel hat das 2 Jahre / 50000er Intervall zurückgefahren. ich hab meinen 12/2005 bekommen und vor 2 Wochen Post erhalten, das ab sofort 1 Jahr / 30000 gilt, d.h. ich muss in 2 Wochen zur Insp.

Achso, hab auch 0W40 Mobil 1 drin

So, habe das Mobil 1 0-W40 genommen!

Danke für eure Antworten.

Also ich werde die nächsten tage auch das Mobil1 0w40 reinfüllen.

Frage: sind alle 1.7cdti von der zurückstellung betroffen? Ich habe nämlich keine Post bekommen und mein FOH hat dazu auch nix gesagt.

ich hab momentan fast 40000 runter und das service flex ist fast ganz unten....

 

Grüße

Andy

Egal, ich würde sowieso NIE 50.000km ohne Ölwechsel fahren, was Opel auch immer sagt.

Wenn die Garantie dann abgelaufen ist, ist eh alles egal.

Für den Wiederverkaufswert ist das Serviceheft eh unerheblich, solange Wartungsquittungen vorliegen (für z.B. Zahnriemen)

Verschleißteile, wie Bremsen und Flüssigkeiten, wie Bremsflüssigkeit (alle zwei Jahre neu) kann man ja in der Fachwerkstatt machen lassen.

So halte ich es zumindestens.

Wenn Du die zwei Jahre Inspektionsintervall einhällst und selber auf Verschleißteile und den Ölwechsel zwischen durch achtest ist eh alles im grünen Bereich.

Alzeit gute Fahrt

Gut, daß jetzt dieser Thread eröffnet worden ist, denn ich wollte mal fragen, welches Kanisteröl beim Ölwechsel IHR bereits in den 1.7 CDTI gekippt habt??

Ich habe mir Liqui Moly 5W-30 Longlife Special LL mit der vorgeschriebenen Opel-Norm GM-LL-Birgendwas gekauft und bin mir nicht so sicher ob das das Wahre ist.

Es gibt genug Öle mit den GM Freigaben. Davon auch Viele, die relativ preiswert sind.

Im Prinzip ist es völlig schnurz, welches davon man nimmt. Ist reine Geschmackssache. Geprüft und freigegeben sind sie alle. Für die Rücknahme des Ölwechselintervalles gibt es sicherlich einen sehr guten Grund, an den man sich auch halten sollte. Bei den neueren 1,7CDTI's wird auch schon wieder am Wechselintervall der "neuen Longlife Zahnriemengeneration" geknabbert. Diese wurden teilweise auf 80.000km reduziert. Wirklich sehr fortschrittlich. Manchmal gewinnt man den Eindruck, daß gerade Opel nicht gerade sehr gründlich damit ist, die Laufzeiten für Fristenarbeiten vorab zu ermitteln.

Wo Du dat gerade mit dem Zahnriemen ansprichst, beim 1.7CDTi 100.000km/10Jahre.....

angegeben! Da habich ziemlich gestaunt?

 

nee....

Da werde ich von mir selber aus schon bei 70/80tkm weckseln ( 5Jahre )!

Hatte bei Opel nochnie Probleme m. ZR. weil ich immer n´bissl Vorsichtiger war u. die Wechselinterv. bissl vorgezogen hab......

 

Feuer muß ja auch Ausgehalten werden......

 

Zitat:

Original geschrieben von Pit 32

Es gibt genug Öle mit den GM Freigaben. Davon auch Viele, die relativ preiswert sind.

Im Prinzip ist es völlig schnurz, welches davon man nimmt. Ist reine Geschmackssache. Geprüft und freigegeben sind sie alle. Für die Rücknahme des Ölwechselintervalles gibt es sicherlich einen sehr guten Grund, an den man sich auch halten sollte. Bei den neueren 1,7CDTI's wird auch schon wieder am Wechselintervall der "neuen Longlife Zahnriemengeneration" geknabbert. Diese wurden teilweise auf 80.000km reduziert. Wirklich sehr fortschrittlich. Manchmal gewinnt man den Eindruck, daß gerade Opel nicht gerade sehr gründlich damit ist, die Laufzeiten für Fristenarbeiten vorab zu ermitteln.

Danke dir! Also, beim Ölwechsel heute ich habe den 5L-Kanister von dem LM-Öl in meinem Isuzu-Block versenkt ;-)

Ich habe mich eh dazu entschlossen, sogar alle 10.000 km Ölwechsel zu machen. Denn auf einer einer Seite eines Turboinstandersetzers habe ich die Empfehlung gelesen, dem Turbo zuliebe ungeachtet der Herstellervorschrift alle 10.000 km einen Ölwechsel durchzuführen. Die darf das Öl wie das LM dann ruhig etwas günstiger sein, Hauptsache die GM-Freigabe hat es.

Beim Ölfilter war ich erst skeptisch, da ich vom freien Teilemarkt einen Filter bekommen habe, der zwar passte, aber nicht genau identisch mit dem verbauten war. Dann holte ich mir für 13€ einen Originalen, aber der sah auch wieder anders aus.

Egal, den habe ich auch versenkt. Schliesslich hat der Opel-Teilemann den Kfz-Schein und alle korrekten Angaben von mir bekommen!

Also das mit dem Zahnriemen kenn ich anders. Ich ahbe da was von 5 Jahre und 120.000km im Ohr. Was Ölwechsel betrifft, ist bei mir einmal im Jahr oder 30.000 km wie das Midue schon geschriben hat.

Aber noch was anders. Alle 10.000km einen Ölwechsel zu amchen bei dem teueren und guten Öl halte ich für ein bisschen schwachsinnig. Meiner alter 1,4er mit 10W40 musste ja nur alle 15.000km zum Ölwechsel. Da werde cih doch meinen Diesel mit 0W30 nicht noch früher zur Werkstatt schicken. Zwar ist neues Öl immer besser als altes, aber man kanns ja auch übertreiben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen