ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Welcher Motor?

Welcher Motor?

Themenstarteram 26. März 2006 um 14:14

Welcher Motor wäre denn von der Haltbarkeit zu Empfehlen? bzw. bei welchem Motor ist das "Preis - Leistungsverhältnis" am besten?

Ähnliche Themen
61 Antworten

430er,

In der Anschaffung fast zu vergleichen mit nem 320er, aber der Spaßfaktor ist umso höher. Und einen 6 oder 8 Zylinder bekommt man ja im Regelfall auch nicht platt.

Aber mir reicht auch der 320er. Bin damit völlig zufrieden.

Hallo inkulpat,

da die die V6 und V8 spezifisch geringer belastet sind, ist von einer höheren Lebensdauer, bzw. Reparaturanfälligkeit auszugehen.

Wie CLK320Bremen schon schrieb: klare Empfehlung für den V8, auch wenn der V6 keine Spaßbremse ist. Hätte mein Geld greicht, hätte ich mir auch eien 430er bestellt, aber leider musste es beim 320er Coupé bleiben, wobei dass schon mit den von mir georderten Extras rund 103.000 DM betrug im Juni 2000.

Allerdings benötigt ein V6/V8 bei einem Service auch 8 Liter Motoröl, also bei der Kostenkalkulation betrachten.

Greetz

MadX

also ein paar liter Motoröl sollten doch dann wirklich nicht ausschlaggebend sein oder ??????

Würde immer wieder den 430er nehmen, ausser ich hätte die chance einen CLK 55 AMG Cabrio zu ergattern (208er)

Themenstarteram 26. März 2006 um 17:48

Ist der 430 im Unterhalt wesentlich teurer?

am 26. März 2006 um 17:59

Er ist teurer, aber nicht wesentlich.

Wer einen 320er unterhalten könnte, der würde das ziemlich sicher auch beim 430er schaffen.

Wer jedoch von vorne herein mit jedem Euro kalkulieren muss, der sollte weder den V6 noch den V8 nehmen.

Themenstarteram 26. März 2006 um 18:06

Ich fahre im Jahr nicht mehr als 5000Km. Bin bei der Versicherung mit 55% eingestuft.

Mit welchen Kosten muss ich aller Voraussicht nach rechnen, wenn es sich um ein gepflegts Modell handelt (320 oder 430)?

am 26. März 2006 um 18:11

Du fährst doch sicher Auto, oder? Dann weisst Du doch in etwa, was da alles so nötig ist.

- Versicherung (kurzer Anruf genügt und Du weisst, was Dich der 430er kostet)

- Steuer (kann man ausrechnen)

- Spritkosten (je nachdem, wo und wie man fährt)

- Regelmässige Wartungen (man will ja das Auto in einem guten Zustand halten)

Tja... Und dann wären da noch die absolut unkalkulierbaren Defekte, die kommen können oder nicht. Und das kann von einem 1,-€ Teil bis hin zu einem neuen Automatikgetriebe für mehrere tausend Euro reichen. Ist halt so.

Eine absolut genaue Angabe kann man hierzu nicht machen. Dazu spielen einfach zu viele Faktoren eine Rolle.

so nen ähnlichen Thread gabs schonmal in dem das ganz nett beschrieben war! es kommt eins zum andern... irgendwo muss man die Grenze setzen... hier bisschen mehr öl, da bisschen mehr sprit, dort bisschen mehr steuer, sonstwo bisschen teurere Teile... einfach überall nen bisschen mehr!

wo man aber sagen kann die spühr- bzw, messbaren positiven Unterschiede sind zwischen 4/6 Zyl. deutlicher als bei 6/8.

meine Meinung 6 Zylinder is nen Kompromiss bei dem das beste Preis/Leistungsverhältnis erzielt wird wenn man wirtschaftlich tickt... dass nen 8er mehr spass macht ist keine Frage, ich jedenfalls würde egal bei welchem Auto kein 4 Zylinder wollen...

habe mich beim kauf sehr sicher auf einen 6er fokussiert, heute würde ich den 8er auch in Erwähgung ziehen!

Mag sein, das er 6-Ender besser ist, oder mehr Spaß macht.

Allerdings sind die 4-Zylinder mit Kompressor auch nicht übel. Bei sachter Fahrt sehr sparsam, unter 10 Liter auf Landstraßen locker machbar, und in der Stadt bei gedämpfter fahrweise auch nciht viel über der 10. Denke, da saugt ein V6 oder V8 schon mehr rein.

Sicher, mehr Zylinder bedeuten auch mehr Laufruhe, bin selbst 19 Jahre lang 6-Zylinder gefahren.

bin aber von dem 230K positiv überrascht. Er ist recht wirtschaftlich und wenn ich mal Leistung haben will, dann geht er auch recht ordentlich.

Schön für jeden, der sich locker mehr leisten kann, ich gönne es ihm.

Wer aber kalkulieren und rechnen muß, der sollte bei nem 4-Zylinder bleiben.

bis denne

Leichti

so ein kompressor ist schon was feines

und die kosten zu einem 6 oder 8 zylinder sind doch wesentlich günstiger

aber jeden nach seinem geldbeutel

also in diesen zeiten reicht mir der 230 k völlig aus

man will ja nicht nur fürs auto leben

da gibt es noch schönere sachen im leben

man will ja nicht nur fürs auto leben

da gibt es noch schönere sachen im leben

---------------------------------------------------

Dem ist nichts hinzuzufügen!!!!

ist der 230k wirklich so viel günstiger? ist mir nicht aufgefallen.

knapp 10 öro versicherung im monat und ein wenig steuer einmal im jahr und ein halber liter sprit auf hundert machen den kohö doch icht fett, oder?

hätte mich fast für nen 230k entschieden (320 ist es geworden) und ausschlaggebend wären nicht die kosten sondern die interessante motorcharakteristik des kompressors gewesen. am ende war das rauhe motorgeräusch bei reisegeschwindigkeit (180-200) aussschlaggebend für mich mich dagegen zu entscheiden.

ich kann nur sagen: fahr jeden mal probe und mach dir selbst ein bild. kaputt kriegst du jeden motor wenn du es richtig bzw falsch anstellst und bei richtiger behandlung halten auch die vierzylinder ewig

am 27. März 2006 um 11:55

Also ich hatte damals auch die Wahl zwischen 230 und 320, habe mich für den 230er entschieden.

Der 230er ist in meinen Augen spritziger und Giftiger als der 320. Mir gefiel er einfach viel besser. Da der Kompressor im unteren Drehzahlbereich gewaltig viel schub bringt. Das mit der Laufruhe kann ich nicht beurteilen, bin da nicht so empfindlich bzw. merke da keinen Unterschied.

Klar ist der 320 im vergleich zum 230 oder der 430 im vergleich zum 320 immer nur ein bißchen teurer überall, aber Kleinvieh macht auch Mist. Das läppert sich so zusammen.

Ok wenn du nur 5000km im Jahr fährst ist ein 430 sicherlich kein Problem aber ich fahre 20 000km im Jahr und da ist der 230er das ideal, in der Stadt fahre ich ihn mit 11Litern und auf der Landstraße und auf der AB mit 9.

Wenn ein V8 so günstig wäre im Unterhalt würden viel mehr Leute solche Autos fahren. Es fängt schon an bei den Zündkerzen da wirst arm bei nem 6 oder 8 Zylinder und so gehts halt weiter. Überall ein bißchen mehr ist am Ende halt auch ein gutes Stück das dir im Geldbeutel fehlt.

Das Stimmt das er in der Versicherung und in den Steuern nicht viel Billiger ist und auch nicht VIEL weniger Sprit schluckt.

Aber rechne Mal die Servicekosten Das fängt bei etwas Mehr Öl an ,Paar Zündkerzen Mehr,und diverse andere sachen.

Ich gehe davon aus dass man 1 mal im Jahr zum service muss und wenn man mal die ganzen Kleinigkeiten zusammenrechnet. kann man schon fast nen kleinen Urlaub Finanzieren.

Klar ist die Laufkultur Viel Besser bei 6/8 Zylindern aber ich werde auch nicht Durchgeschüttelt nur weil ich nen 4 Zylinder fahre oder hab nen Tinitus vom Lauteren Motor.

Das sind alles Sachen die man für sich selbst Entscheiden Muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen