ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welcher Kraftstoff bringt mich billig ans Ziel?

Welcher Kraftstoff bringt mich billig ans Ziel?

Themenstarteram 1. April 2017 um 20:23

Ich plane demnächst 2 längere Fahrten >500 km mit meinem nicht besonders sparsamen 2001er Volvo S60 2.4T. Ich möchte so günstig wie möglich ans Ziel kommen und nehme dafür auch eine etwas längere Reisezeit in Kauf. Ich fahre also wahrscheinlich nachts mit Tempomat auf ungefähr 120 km/h eingestellt, weil der Bordcomputer hier den geringsten relativen Verbrauch anzeigt.

Macht es nun irgendeinen Unterschied, welchen Kraftstoff ich tanke?

  • Super 95 von einer no-name Tankstelle, immer ein paar Cent günstiger?
  • Super 95 von Aral mit Payback Punkten?
  • E10 mit 2%-3% weniger Leistung, dafür ein paar Cent günstiger?
  • Premiumkraftstoffe mit etwas mehr Leistung, dafür ein paar Cent teuer?

Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema
  • Richtiger Reifendruck +0.2bar
  • wenig Zuladung
  • konstant fahren
  • starkes Beschleunigen vermeiden
  • Windschatten nutzen (Sicherheitsabstand beachten!)
  • nicht überholen, um 3-5 km/h schneller zu sein
  • Dachträger und Co. demontieren
  • überteuerten Premiumsprit meiden!

Die Wahl des Sprits, dürfte den kleinsten Faktor bilden. Man sollte nur zum richtigen Zeitpunkt tanken. Bei uns ist zwischen 17-22 Uhr der Preis bis zu 17ct billiger als zwischen 22-17 Uhr. Da macht es Sinn den Wagen zu betanken, wenn der Preis am geringsten ist. Ich schau auch gerne, wo auf meiner Strecke Tanken sind und wann da der Preis am geringsten ist. So kann ich meinen Wagen für die Rückfahrt betanken, ohne gleich 10€ mehr für den Sprit hinzulegen, nur weil ich den teuersten Zeitpunkt nutzen muss.

MfG

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Verschwende nicht die Zeit welchen Kraftstoff du tankst sondern suche dir einen LKW und fahre mit Sicherheitsabstand hinterher. Gute Musik an und fertig.

Günstiger geht es nicht!

Bei meinem Diesel spart das nochmal so 20 bis 25% Kraftstoff.

Bin im letzten Jahr ungefähr 3000 Kilometer so gefahren.

Ansonsten fahre ich zu 95% immer 120km/h

Ich tanke prinzipiell da, wo es am günstigsten ist.

Sprit wird in Deutschland eh steng kontrolliert und kommt ursprünglich eh aus der selben Raffinerie.

Zwischen Super 95 bei der freien und der Markentankstelle gibt es nur sehr geringe Unterschiede.

E10 meide ich. Aber ne persönliche Ansichtssache.

Und die Selbstbetankungsautomaten wo nur alle 2 Wochen mal einer tankt meide ich.

E10 und Tacho 90 ist am günstigsten. Weniger Leistung mit E10, wer erzählt denn noch sowas?

Ganz wichtig, bei Kurven immer die innere Seite nehmen! :D

Erwähnt werden sollte noch:

Ich tanke zwar da, wo es am günstigsten ist; aber ich fahre dafür keine Umwege weil sich das fast nie lohnt.

Viele Leute machen das allerdings ohne nachzudenken.

Ich habe bei meinem Auto schon sehr sehr günstige Kilometerkosten.

Pro 1ct weniger Spritpreis auf eine Tankfüllung kann ich aber gerade maximal 2.5 Kilometer Umweg fahren.

(bei 2.5 Kilometer bin ich bei den Kosten aber schon bei +-0 und spare nicht mehr)

Generell aber noch meine Meinung zu dem Thema.

Bei mir machen die Spritkosten nichtmal 40% der laufenden Gesamtkosten aus.

Auf den ersten Blick spart man wenn man 25% weniger Sprit verbraucht 25% Geld.

Dem ist aber nur mitnichten so.

Auch so ein Grund, warum Spritsparen kein soo großer Faktor beim reduzieren der Gesamtkosten ist wie viele oft denken.

(es sei denn, man fährt mit dem Volvo 150+, dann vlt doch!)

  • Richtiger Reifendruck +0.2bar
  • wenig Zuladung
  • konstant fahren
  • starkes Beschleunigen vermeiden
  • Windschatten nutzen (Sicherheitsabstand beachten!)
  • nicht überholen, um 3-5 km/h schneller zu sein
  • Dachträger und Co. demontieren
  • überteuerten Premiumsprit meiden!

Die Wahl des Sprits, dürfte den kleinsten Faktor bilden. Man sollte nur zum richtigen Zeitpunkt tanken. Bei uns ist zwischen 17-22 Uhr der Preis bis zu 17ct billiger als zwischen 22-17 Uhr. Da macht es Sinn den Wagen zu betanken, wenn der Preis am geringsten ist. Ich schau auch gerne, wo auf meiner Strecke Tanken sind und wann da der Preis am geringsten ist. So kann ich meinen Wagen für die Rückfahrt betanken, ohne gleich 10€ mehr für den Sprit hinzulegen, nur weil ich den teuersten Zeitpunkt nutzen muss.

MfG

Zitat:

@Johnes schrieb am 1. April 2017 um 20:55:41 Uhr:

Man sollte nur zum richtigen Zeitpunkt tanken. Bei uns ist zwischen 17-22 Uhr der Preis bis zu 17ct billiger als zwischen 22-17 Uhr. Da macht es Sinn den Wagen zu betanken, wenn der Preis am geringsten ist. Ich schau auch gerne, wo auf meiner Strecke Tanken sind und wann da der Preis am geringsten ist. So kann ich meinen Wagen für die Rückfahrt betanken, ohne gleich 10€ mehr für den Sprit hinzulegen, nur weil ich den teuersten Zeitpunkt nutzen muss.

MfG

Genau so sieht es aus. Auch bei uns wird der Sprit gegen 17 Uhr günstiger, der beste Zeitpunkt in unserer Region liegt zwischen 19 und 20 Uhr. Und gestern, als ich tankte, war der Sprit zur gleichen Zeit an der 5 km entfernten Autobahntankstelle um 33 Ct teurer als an meiner Stammtankstelle:eek:.

Gruß

electroman

Ich tanke immer bei Jet weils die günstigste Tanke auf meinen Wegen ist.

Die allermeisten Tankstellen setzten um 22 Uhr die Preise hoch.

Jet um 23 Uhr

Manche Tankstellen auch schon zwischen 21 und 22 Uhr

bft zum Beispiel hat oft sogar konstante Preise und setzt Nachts gar nicht hoch

(aber auch unterschiedlich je nach Beliebtheit der Tanke!)

Für das erste Posting seit 2015 und das gerade am 1. April ist das Thema schon ganz in Ordnung!

...Und endlich ist der 1. vorbei ! Klappt aber auch immer wieder. :D:D:D

Zitat:

@baltersice schrieb am 1. April 2017 um 20:23:57 Uhr:

Ich plane demnächst 2 längere Fahrten >500 km mit meinem nicht besonders sparsamen 2001er Volvo S60 2.4T. Ich möchte so günstig wie möglich ans Ziel kommen und nehme dafür auch eine etwas längere Reisezeit in Kauf. Ich fahre also wahrscheinlich nachts mit Tempomat auf ungefähr 120 km/h eingestellt, weil der Bordcomputer hier den geringsten relativen Verbrauch anzeigt.

Macht es nun irgendeinen Unterschied, welchen Kraftstoff ich tanke?

  • Super 95 von einer no-name Tankstelle, immer ein paar Cent günstiger?
  • Super 95 von Aral mit Payback Punkten?
  • E10 mit 2%-3% weniger Leistung, dafür ein paar Cent günstiger?
  • Premiumkraftstoffe mit etwas mehr Leistung, dafür ein paar Cent teuer?

Vielen Dank!

...Einfach rollen lassen.

Für den perfekten Verbrauch, kuppel in den Schlitten aus und lass ihn rollen.

Funktioniert super und spart zwischen 2 - 3 Litern.

Einfach mal selbst ausprobieren.

Das geht wirklich!!

Lutz

Noch nie etwas von Schubabschaltung gehört

Zitat:

@Leon596 schrieb am 1. April 2017 um 20:35:59 Uhr:

Verschwende nicht die Zeit welchen Kraftstoff du tankst sondern suche dir einen LKW und fahre mit Sicherheitsabstand hinterher. Gute Musik an und fertig.

Günstiger geht es nicht!

Ich würd das Fahrzeug mit nem Strick am LKW anbinden,

das spart noch mehr :D

Zitat:

@trouble01 schrieb am 2. April 2017 um 08:49:30 Uhr:

Noch nie etwas von Schubabschaltung gehört

Segeln im Leerlauf ist effektiver gegenüber der Schubabschaltung wenn man deswegen nicht bremsen muss.

Auf meiner alten Arbeitsstrecke bin ich bis zu 25% der Strecke im Leerlauf gefahren.

Schubabschaltung hab ich lediglich auf einer Autobahnabfahrt genutzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welcher Kraftstoff bringt mich billig ans Ziel?