ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welchen Vertreter-Kombi empfiehlt Ihr?

Welchen Vertreter-Kombi empfiehlt Ihr?

Themenstarteram 21. November 2020 um 8:08

Halo Ihr Lieben,

meine Firma sucht nach einem zuverlässigen Kombi. Bisher hatten wir den Ford Focus Kombi EZ2020. Eine einzige Katastrophe: Extrem viele Elektrinikfehler. Aber das ist ein anderes Thema.

Wir suchen einen Kombi, der Platz im Focus war OK, mit ca 150 PS, Automatik, Apple Car Play, Sitzheizung...

Wichtig ist, das er zuverlässig ist. Leasing sollte bis ca 450,- pro Monat kosten.

Habt Ihr Erfahrungswerte?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Kommt drauf an: Wenn das Auto nur lange halten und komfortabel sein soll, sind sicher andere Aspekte gefragt, als wenn das Auto auch zum Büro werden soll. Dann sollte man in Richtung Connectivität auswählen, was bei BMW ziemlich gut gelöst ist. Dann bekommt man auch Mails vorgelesen und kann sich seinen Büro-Alltag auch mit Office Lösungen bequemer gestalten.

Für welches Fahrprofil, Diesel, Benziner, etc?

Diesel, Benzin, Hybrid, Plugin, Elektro? Wie sind die gewünschten Leasingkonditionen, also Jahreskilometer und Laufzeit? Wartung und Verschleiß ins Leasing inkludiert oder extra?

Grundsätzlich kommen alle in Frage. Der Ford dürfte eher ein Montagsauto sein. Denn die wirklichen Qualitätsunterschiede zeigen sich für gewöhnlich erst bei höherer Laufleistung nach Leasingende. Genauso kann ich dir kein konkretes Modell empfehlen. Auf der einen Seite hängt es an der Nutzung - wird der im Umland genutzt und man sitzt üblicherweise nicht länger als eine Stunde am Stück drin oder fährt man damit dauernd 400km am Stück? Bei ersteren ist ein typischer Kompaktkombi die erste Wahl. Letzteres schreit nach einem Wagen der Mittelklasse und großem Motor. Plug-In wäre aufgrund der besseren Versteuerung zu erwägen (wenn er nicht nur auf der Langstrecke läuft).

EIn konkretes Modell kann dir hier eh niemand empfehlen. Für Privat kann man die Preise transparent im Internet finden. Bei gewerblichen Leasing können sich Rangfolgen erheblich verändern. Ein für Privatkunden unverhältnismäßig teurer VW kann da plötzlich vermeintlich günstigere Wettbewerber unterbieten. Daher schauen und die konkreten Angebote für deinen Betrieb vergleichen.

Anhaltspunkte für die gewerblichen Leasingraten bietet bspw. https://www.sixt-leasing.de/gewerbeleasing

Aus meiner Sicht ist es gerade in der Kompaktklasse letztlich eine Geschmacksache welches Fahrzeug man wählt. Da spielen dann solche Dinge wie Bedienung inzwischen eine größere Rolle als Qualitätsunterschiede.

Zitat:

@dragoslavi schrieb am 21. November 2020 um 08:08:20 Uhr:

 

Wir suchen einen Kombi, der Platz im Focus war OK, mit ca 150 PS, Automatik, Apple Car Play, Sitzheizung...

Wichtig ist, das er zuverlässig ist. Leasing sollte bis ca 450,- pro Monat kosten.

Habt Ihr Erfahrungswerte?

In aktuellen TÜV Report auf Plazt 1 - Hyundai i30.

Habe selber ein i30 Kombi, 140 PS, bin sehr zufrieden.

Es gibst schon FL mit 150PS Maschine.

Zuverläßig, Plazt, Ausstatung und Preis - sollte passen.

Gruß. I.

Themenstarteram 22. November 2020 um 9:52

Naja, ich fahre ca 50000KM pro Jahr, manchmal viel in der Stadt, manchmal 400KM und mehr am Stück. Mit dem Focus sind wir ganz schön auf die Nase gefallen...das war ne Katastrophe. Soviel elektrische Probleme....

Ja, das mangelt es gerade bei Ford. Wobei das schon große Baustellen sind.

Vieles können wohl alle.

Aber wenn ich Apple Car Play lese, dann ist es vermutlich was besonderes.

Da kenn ich mich nicht aus, das scheint das erste Kriterium zu sein.

Bei 50.000km pro Jahr würde ich nicht leasen sondern einen i30 kaufen. 5 Jahre Garantie ohne km-Begrenzung sind in diesem Fall doch ideal. Zuverlässiger als die Fords sind sie auch. Ich weine meinem i30 ein bisschen nach... (als Focus MK3 Fahrer). Beim Hyundai fehlt nur die Frontscheibenheizung - das kann Ford :D

Bei keinem Modell ist man vor Problemen sicher, es gibt immer mal wieder so genannte Montagsautos.

Typische Fahrzeuge im Außendienst sind:

Volkswagen Passat oder Golf Variante

Skoda Octavia

Ford Focus

Opel Astra

Renault Megane

Seat Leon

Man kann prinzipiell jedes Fahrzeug wählen, da hängt es letztlich nur von den Bedingungen bei der Finanzierung ab.

Würde ich mir den Astra einmal anschauen. Da es um gewerbliches Leasing geht, besteht ja auch immer die Frage, wie hoch sind eure Konditionen. Wie schon geschrieben wurde könnte dort unter Umständen ABM ins Raster fallen. Aber bei 50.000 km Jahresleistung wird das schwer. Nach 3 Jahren ist mit 150.000 km schon viel von neuen Runter. Frage ist die Rate netto oder brutto? Gewerblich üblicherweise netto. Frag dein Einkäufer wo ihr Konditionen bekommt.

Mazda 6 ist ein ausgereiftes Modell.

Peugeot 308 bekam fürs 2021er Modelljahr eine Modellpflege, sollte inzwischen auch ausgereift sein.

Beide haben eine Wandlerautomatik.

Dein Focus ist ja noch brandneu ("EZ2020"). Es dürfte also ein MK4 sein.

Ich werde daher aus deinen Ausführungen nicht ganz schlau, denn im Profil fährst du Mondeo und hier schwankst du zwischen MK3 und 4.

Nichtdestotrotz, sollte der Karren brandneu sein, hast du doch alle möglichen Rechte auf deiner Seite, denn wie hier schon stand, sind Montagsautos ein nicht unbekanntes Phänomen in der ganzen Branche, in den USA gibt es sogar eine behördliche Einstufung dafür.

Um welche Probleme handelt es sich, wurden schon Nachbesserungen unternommen, stell dich doch mal im Focus-Forum vor, das hilft immer.

Sollte der Karren eh schon weg sein, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: Alle Fahrzeuge heutzutage haben ungefähr die gleichen Standards und Ansprüche an Technik und Zuverlässigkeit. Da die Autos heute aber rollende Computer sind, mit all ihren Tücken, empfiehlt sich grundsätzlich die längste Garantieverlängerung und, sofern verfügbar, die Möglichkeit der OTA-Updates.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welchen Vertreter-Kombi empfiehlt Ihr?