ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Welchen Radio einbauen?

Welchen Radio einbauen?

Themenstarteram 25. April 2009 um 20:14

Hallo aus Österreich!

mein Orignalradio (Mercedes Spezial) im 500SL (R129) gibt leider langsam den Geist auf. Jetzt bin ich auf der Suche nach passendem Ersatz. Ich hätte eigentlich ein Becker Grand Prix 7990 im Auge, das sollte vom Design zum SL passen. Kann mir jemand was empfehlen?

Oder hat jemand Erfahrung mit dem Becker Radio, bzw. weiß irgendeiner ob der original verbaute CD-Wechsler an das neue Becker Radio passt, der Originale Mercedes Radio ist soweit ich weiß auch ein Becker?

Grüße

Dieter

Ähnliche Themen
14 Antworten

ich empfehle dir ein APS 30 oder ein Audio 10 CD. Sind beides gute Geräte und du gegehst dabei keinen Stilbruch.

BECKER

 

eindeutig...

 

ja ich hab erfahrung mit becker.. habe in meinem w202 einen becker grand prix. unzählige funktionen. der klang.. echt sauber! am geilsten ist das die lautstärke lauter und leiser wird je nach dem wie schnell man fährt.

Stimme meinem Vorschreiber zu: Becker ! Ich habe mir auch einen Grand Prix 7990 eingebaut und gleich einen I-Pod fürs Brillenfall dazu. Perfekt !

Ich habe auch einen Mercedes Spezial verbaut, noch mit schönem nostalgischem Kasettendeck.

Habe aber auch schon desöfteren den Becker 7990 ins Auge gefasst. Passt designmäßig sehr gut zum Mercedes-Ambiente und bietet im Gegensatz zu Audio 10 und Audio 30 halt schon eine Menge Funktionen des 21. Jahrhunderts.

Der Klang und die Verarbeitung von dem Teil sollen ja absolut erste Sahne sein. Nur die 350 Euro haben mich bisher immer wieder davon abhalten sofort zuzuschlagen.... Naja, die Cabriosaison fängt ja erst an. ;)

schau doch mal ebay oder so..

vll findest du einen schönen becker.

mercedes braucht einfach becker... mode sache.

meine meinung.

guckt mal:

http://www.fotos-hochladen.net/dsc00035qna9hjtw.jpg

hab auch das ganz grosse becker navi für alle fälle. ich glaub 4,5 "

Ich habe seit 2 Jahren das Becker 7990 (natürlich stilecht mit gelber Beleuchtung) in meinem SL und schreibe hier eine kurze Zusammenfassung meiner Erfahrungen.

Zunächst mal die äußerst positiven Seiten:

+ Hervorragender, satter, klarer Klang, auch mit den 20 Jahre alten Standardboxen meines SL (Bj. 1990)

+ optisch dezent und passend

+ gute Verarbeitung

+ Bluetooth-Freisprecheinrichtung findet auch im Kofferraum liegende Handys und verbindet sich automatisch mit dem bevorzugten Gerät

+ Große Ausgangsleistung, dadurch jederzeit Leistungsreserven

+ Meine Gesprächspartner berichten bei geschlossenem Verdeck von erstklassigem Klang auf der anderen Seite, niemand hat bisher bemerkt, dass ich im Auto sitze (das Mikrofon habe ich neben dem Zündschloss an die Holzkonsole kleben lassen)

+ MP3-Funktion für MP3- und WMA-Dateien funktioniert fehlerfrei

+ Hersteller mit guter Referenz und guter Qualität in der Vergangenheit

+ Problemloser Einbau in einem DIN-Schacht

+ Sehr, sehr komfortable Ansteuerung der Radiosender über einzelne Sendertasten, deren Belegung sich je nach Region ändert (man sieht im Display die Sendernamen und kann jeden Sender direkt anwählen bzw. gelangt durch Drücken das Taste "NDR" in ein Untermenü, in dem die einzelnen NDR-Sender angewählt werden können)

+ Tolerant bei langen MP3-Namen und komplizierten Ordnerstrukturen

+ Sehr guter Radioempfang, zumindest gemessen an vielen voreingebauten OEM-Radios in aktuellen Fahrzeugen

Und nun die wenigen, mir vollkommen unverständlichen Schwachstellen des 7990:

- Es gibt bei diesem Gerät nur eine Lautstärke. Das heisst wenn man von CD zum Radio wechselt und zurück greift das Gerät nicht auf eine gespeicherte Lautstärke für das andere Medium zurück. Dies ist bei aktiviertem automatischem Verkehrsfunk sehr nervig. Man wechselt von einer sehr lauten CD zu einem sehr leisen Verkehrsfunk und stellt die Verkehrsnachrichten dann manuell lauter. Sobald die Durchsage beendet ist, springt das Gerät automatisch zurück zur CD und ballert einem die Ohren weg. Ich verstehe nicht, dass Becker an dieser kleinen Investition gespart hat.

- Man hat zum Wechseln einer CD bei geöffnetem Bedienteil nur wenige Sekunden, denn das Gerät schaltet sich ohne Kontakt zur Bedieneinheit relativ schnell ab und fährt die Antenne ein. Dies soll wohl ein Diebstahlschutz sein. Weshalb man diesen Intervall nicht auf bequeme 30 Sekunden gesetzt hat, bleibt mir ein Rätsel!

- Der Wechsel zwischen zwei Mobiltelefonen (Bluetooth) ist relativ unkomfortabel. Man muss jedes Mal einen Aktivierungscode festlegen. Wer nur ein Mobiltelefon besitzt, wird davon nichts feststellen. Wer wie ich zwischen Privat- und Firmenhandy wechseln möchte, ärgert sich manchmal darüber, zumal die Geräte in der Tasche im Kofferraum liegen.

- Aus optischen und ergonomischen Gründen wurden bei diesem Gerät einige Funktionen auf Doppeltasten gelegt. So zum Beispiel muss man im Radiobetrieb die Telefontaste lange gedrückt halten, um den Verkehrsfunk zu aktivieren. Ohne Bedienungsanleitung ist diese Funktion absolut nicht auffindbar. Hat man das einmal kapiert, ist das natürlich kein Problem mehr.

- Aus technischen Gründen kann die Freisprecheinrichtung nicht auf das Telefonbuch im Handy zugreifen. Dafür kann das Becker wohl nichts, es scheint eine Hürde in der gängigen Handy-Software zu sein. Wer sein Telefonbuch verwenden will, muss das Handy am Mann behalten und damit wählen, das Becker führt dann automatisch das Gespräch durch.

- Es gibt beim Becker kein Besetzt-Zeichen. Ist der angerufene Anschluss besetzt, kehrt das Gerät einfach wieder zur CD- oder Radiowiedergabe zurück. Eigentlich komisch, wieso gibt es kein entsprechendes Tonsignal?

- Das Zappen durch MP3-Dateien mit dem rechten Auswahlrad ist etwas lästig. Wenn man im falschen Moment weiterschaltet, kann das Gerät sich in einer Datei verfangen oder versehentlich eine überspringen.

- Es gibt im Gerät keinen Empfänger für eine separate Lenkrad-Fernbedinung, warum auch immer...!

- Vereinzelt Verbindungsschwierigkeiten mit Motorola RAZR (V1), mit Nokia im allgemeinen keine Probleme.

Trotz allem würde ich genau dieses Gerät jederzeit wieder nehmen und dafür den Preis von ca. 400 EUR berappen. Ich erfreue mich tagtäglich an diesem zuverlässigen und bedienungsfreundlichen Gerät, wenn es mich bei geschlossenem oder offenen Dach mit satter Musik in hoher Qualität beschallt.

Noch ein wichtiger Hinweis: Das Gerät reagiert sehr empfindlich auf minderwertige CD-Rohlinge. Ich hätte es neulich fast verschrotten lassen, da es ständig CDs abgelehnt hat, die ich frisch gebrannt hatte. Das Gerät zeigt dann komische Zeichen auf dem Display, verhakt sich in den Dateien, bricht die CD-Wiedergabe spontan ab oder hängt sich sogar im Betrieb auf, so dass es nur durch langes Drücken der "ON"-Taste überhaupt zum Ausschalten gebracht werden kann. Durch einen Wechsel zu hochwertigen CD-Rohlingen (TDK, Verbatim etc.) lässt sich hingegen ein verzögerungsfreier und vollkommen fehlerfreier Betrieb sicherstellen. Also nicht am falschen Ende sparen...! Gute Rohlinge kosten nicht viel mehr als schlechte! Der Unterschied ist enorm!

Und noch ein Hinweis: Der Klingelton eingehender Anrufe scheint irgendwie vom Handy zu stammen, zumindest klingelt es nicht, wenn das Handy auf Lautlos steht. Der CD-Betrieb wird dann unterbrochen, aber es ertönt kein Klingeln. Naja, eigentlich sogar logisch, oder?

Ich hoffe, ich habe Dir damit etwas geholfen. Wenn Du Fragen hast, einfach melden...!

Uli

Hi Uli,

danke für den tollen Erfahrungsbericht!

Eine Frage habe ich aber auch an Dich. Und zwar würde mich interessieren, ob das 7990 mit dem GAL-Signal aus unseren älteren 129er Modellen zurecht kommt. Mein aktuelles Mercedes Spezial passt die Lautstärke korrekt an, beim Mercedes Audio 10 funktioniert das leider nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Moonstone

Hi Uli,

danke für den tollen Erfahrungsbericht!

Eine Frage habe ich aber auch an Dich. Und zwar würde mich interessieren, ob das 7990 mit dem GAL-Signal aus unseren älteren 129er Modellen zurecht kommt. Mein aktuelles Mercedes Spezial passt die Lautstärke korrekt an, beim Mercedes Audio 10 funktioniert das leider nicht.

Bei mir funktioniert's. Habe den Einbau allerdings durch eine Fachwerkstatt vornehmen lassen und weiss nicht, wie man das macht.

Zitat:

Eine Frage habe ich aber auch an Dich. Und zwar würde mich interessieren, ob das 7990 mit dem GAL-Signal aus unseren älteren 129er Modellen zurecht kommt.

Unser Junjor hat das 7990 in seinem 300er CE Bj. 92 verbaut und das GAL-Signal wird von dem Gerät einwandfrei verarbeitet.

Habe im Momnet in meinem SL ein Becker Mexico 4337 und bin auch am überlegen ob ich mir das 7990 einbauen soll.

Gruß Rüdiger

Bin schon am Durchforsten diverser Onlineshops. Ich glaube das Teil muss diesen Sommer her. :-)

Themenstarteram 29. April 2009 um 7:17

Danke für die Tipps, so wie es aussieht werd ich mir ein Becker Grand Prix zulegen. Werde mal Ebay und Geizhals durchforsten.

Danke

Dieter

Zitat:

Original geschrieben von didi_at_home

Danke für die Tipps, so wie es aussieht werd ich mir ein Becker Grand Prix zulegen. Werde mal Ebay und Geizhals durchforsten.

Danke

Dieter

Bei der Suche auf die Displayfarbe achten, es gibt vier verschiedene...!

Viel Erfolg,

Uli

Mahlzeit !

Es gibt nur 1 Grand Prix mit gelber Beleuchtung: 7990 ! Kostet zur Zeit ca. 350 Euro.

Andere Farbe gleich andere Bezeichung ! (7991,7992 usw.)

Gruß aus Worms

Kai

hallo

habe die diskusion beobachtet.

fahre einen r129 500sl.

nach der diskusion war ich neugierig (mein letztes radio war ein display mit 7")

habe jetzt ein becker gran prix 7990 eingebaut (349 Euro)

aber super.

ich kann es nur empfehlen

 

gruß

uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Welchen Radio einbauen?