ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welche Winterreifen kaufen?

Welche Winterreifen kaufen?

Themenstarteram 4. August 2020 um 17:00

Hallo zusammen.

Ich weiß, dass es noch etwas früh ist, aber ich mache mir langsam Gedanken darüber, welche Winterreifen ich denn dieses Jahr kaufen soll.

Seit 4 Monaten bin ich stolzer Besitzer eines Skoda Octavia 3 Kombi, den ich 8-Fach bereift erworben habe. Die Winterreifen, die dabei waren (Pirelli in 225/45 R17), möchte ich aber nicht mehr montieren.

Wir haben noch einen Ford Focus mit 205/55 R16 Kleber Krisalp HP3, die auf dem Auto echt gut funktionieren. Jetzt hatte ich die Idee, diese in 17 Zoll auf dem Skoda zu montieren. Der Winterreifentest 2019 bescheinigte den Kleber eine nicht so dolle Laufleistung und der baugleiche BF-Goodrich schnitt im Test besser ab. Als Premium-Alternative würde mir der Bridgestone LM005 sehr zusagen.

Lohnt sich der Mehrpreis für die Bridgestone oder kann man ohne Kopfschmerzen die Kleber, bzw. BF-Goodrich nehmen?

Grüße aus dem Rheinland

Olli

Ähnliche Themen
136 Antworten

Hi Olli,

kannst die BFG ohne Kopfschmerzen fahren. Sehr solider Reifen. Im übrigen bist du gar nicht so früh. Die Branche rechnet durch den Lockdown mit weniger Kapazitäten und anziehenden Preisen. Vor allem wenn mal wirklich wieder Schnee fallen sollte wird es sich bemerkbar machen. Daher ruhig nen bissl früher dieses Jahr.

Beste Grüße

Oliver

Wenn du mit dem Kleber zufrieden bist, dann nimm ihn doch auch auf dem Octavia - wenn:

wie viele Kilometer fährst du im Winter? Viele sagen, dass man die Winterreifen sowieso nach 4 Jahren wechseln sollte. Wenn du also nicht soo viele km in Winter fährst, dann relativiert sich der vielleicht höhere Abrieb.

Wenn vom Preis nicht viel Unterschied ist, dann nimm den BF-Goodrich.

Ich selber bin von Bridgestone gar nicht begeistert, daher musst du selber wissen ob sich der Bridgestone lohnt.

Themenstarteram 4. August 2020 um 18:46

Erstmal danke ich euch für die Antworten.

Ich fahre etwa 40tkm im Jahr, also etwa 20tkm davon mit Winterreifen. Meistens überleben Winterreifen bei mir zwei Wintersaisons.

Natürlich könnte ich auch Conti oder Michelin kaufen, aber wenn günstigere Reifen das ähnlich gut können, warum dann mehr ausgeben als nötig?

Ich frage mich nur, warum der Kleber höheren Verschleiß hat als der BF-Goodrich, wenn die doch baugleich sind?

@bimota Hast du schlechte Erfahrungen mit dem Bridgestone gemacht?

Ich bin auch gerne für andere Vorschläge offen.

Grüße

Hi nochmal,

BFG ist absolut identisch. Könntest sogar Kleber und BFG auf der selben Achse fahren. Ich denke es gibt da Abweichungen im Test. Generell lohnt es sich als Vielfahrer aber schon in Premium zu investieren. Der MICHELIN Alpin 6 ist ein prima Reifen. Und Preis pro km unschlagbar. Auch das Attribut der Long Lasting Performance mit durchgehender Profilierung bis zum Grund ist outstanding.

Beste Grüße

Oliver

Könntest auch Nexen oder den Langläufer Barum kaufen

Themenstarteram 4. August 2020 um 19:12

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Michelin schon unverhältnismäßig teuer finde. Ich hatte den Alpin 5 in der gleichen Größe auf meinem letzten Auto, war ganz ok, aber ich wüsste nicht, ob ich den nochmal kaufen würde.

Dann hatte meine Freundin für den Ford einen guten und günstigen Reifen gesucht und da sind wir bei Kleber gelandet. War echt überrascht, wie unaufällig die Dinger funktionieren. Deswegen stell ich mir die Frage ob für durchschnittlich zwei Winter der Michelin-Preis gerechtfertigt ist.

Grüße

Themenstarteram 4. August 2020 um 19:14

Zitat:

@Chaos1994 schrieb am 4. August 2020 um 19:08:54 Uhr:

Könntest auch Nexen oder den Langläufer Barum kaufen

Hatte ich beides mal als Sommerreifen und war beide male froh, als sie wieder runter kamen.

Du darfst aber auch nicht gleich von den guten Erfahrungen vom Ford auf den Skoda schließen.

 

Sind eben 2 andere Autos. Dazu andere Größe.

 

Kommt eh drauf an was du fährst. Wenn du in Norddeutschland Rum rollst würde ich gar keine Winterreifen kaufen

Wenn der Kleber 1:1 mit dem BFGoodrich identisch ist, dann fallen die Unterschiede deswegen ins Gewicht, weil Test eben niemals exakt gleich im gleichen Test testen. Die wahren Werte liegen irgendwo in einem Bereich um den Mittelwert mehrerer Testreihen der identischen Kategorie.

 

Kleber würde ich immer wieder ungesehen aufziehen lassen. Hatte damit in der Krisalp-Reihe immer gute Erfahrungen und v.a. sehr gute Laufleistungen. Es ist einfach das kleine aber feine Geschwisterchen von Michelin.

Themenstarteram 4. August 2020 um 20:02

@Chaos1994 Deswegen frag ich ja hier nach. Ich war schon erstaunt, dass im 17 Zoll Test der Verschleiß nur mittelmäßig war. Die 16 Zoll auf dem Ford sehen nach einem Winter und etwa 12tkm nahezu neuwertig aus.

@gromi Der Preis für die Kleber und auch für die BF-Goodrich ist jedenfalls heiß.

Zitat:

@grün_und_giftig schrieb am 4. August 2020 um 18:46:55 Uhr:

..

Ich fahre etwa 40tkm im Jahr, also etwa 20tkm davon mit Winterreifen. Meistens überleben Winterreifen bei mir zwei Wintersaisons.

Natürlich könnte ich auch Conti oder Michelin kaufen, aber wenn günstigere Reifen das ähnlich gut können, warum dann mehr ausgeben als nötig?

Ich frage mich nur, warum der Kleber höheren Verschleiß hat als der BF-Goodrich, wenn die doch baugleich sind?

@bimota Hast du schlechte Erfahrungen mit dem Bridgestone gemacht?

Ich bin auch gerne für andere Vorschläge offen.

Grüße

Ich habe mal Bridgestone auf dem Golf meiner Frau gefahren. Die waren so furchtbar laut und rumpelten.

Gut, waren Sommerreifen aber einmal dieses Marke reicht mir, da werde ich keine Experimente eingehen.

Mag sein, dass die Winterreifen und die jetzige Generation von Reifen besser ist. Aber... ich probier's nicht aus. Das mögen andere tun.

Bei deiner Kilometerleistung im Winter würde ich den Michelin nehmen. Wie gesagt, ich, denn ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Alpin5 gemacht. Für mich sehr gut auf Schnee, ruhig, komfortabel.

Ich hole mir deshalb für den jetzigen Phaeton auch die Alpin. Das gönne ich mir:p

Du musst selber entscheiden.

 

 

Also wenn die Alpin A6 oder Pilot Alpin mit den PS4 vergleichbar sind ... Dann gute Nacht.

 

Ich warte endlich auf den Tag das die endlich runter sind. Halten zum Glück ja nicht lange. Für das Geld eigentlich erschrecken aber nun ja.

 

Conti TS850P ist sein Geld Wert.

Zitat:

@grün_und_giftig schrieb am 04. Aug. 2020 um 20:2:21 Uhr:

Der Preis für die Kleber und auch für die BF-Goodrich ist jedenfalls heiß

Dann zuschlagen...

Warum keinen Apollo Aspire XP Winter? Der Reifen wurde super in den letzten Vergleichen bewertet und ist zudem mit ca. 72€ recht günstig.

Den Kleber Krisalp HP3 fahre ich auf einen Passat B7 Variant in der Größe 205/55 R16. Bis auf die Nässeeigenschaften ist der Reifen super. Der BFG unterscheidet sich bei genaueren Betrachtung schon ein wenig vom Kleber. Da ich für meine Größe den Apollo nicht bekomme, würde ich den BFG nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welche Winterreifen kaufen?