ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Welche Kerzen für Autogas-Betrieb ?

Welche Kerzen für Autogas-Betrieb ?

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 24. April 2016 um 14:14

Hallo Forumskollegen !

Ich fahre ein 320er Mopf-Cabrio aus Bj. 2001 mit einer Prins VSI Autogasanlage. Die Anlage arbeitet seit rund 50.000 KM völlig problemlos und unspektakulär. Der Motor schnurrt sowohl bei Leerlauf, als auch unter Last gleichmässig und zuverlässig. Ich selbst bin eher der Cruiser, betätige aber bei einem Überholvorgang schon auch mal den Kickdown.

Nun möchte ich bei meinem Örtlichen Boschdienst u.a. die Zündkerzen wechseln lassen. Gibt es hier Erfahrungswerte ? Sollen spezielle Kerzen (sog. "LPG-Kerzen") verwendet werden, oder sind die Originalen die bessere Wahl ? Mein Umrüster sagte mal, dass keine speziellen Kerzen bei meinem Motor vonnöten wären. Dennoch würden mich eure Erfahrungen und Kenntnisse interessieren. Dabei wären genaue Marken- und Typenbezeichnungen der von euch empfohlenen Kerzen hilfreich.

Besten Dank !

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. April 2016 um 0:11

Es wäre nett, wenn unterschiedliche Meinungen hier nicht in verbalen Entgleisungen münden würden. Jeder hat das Recht auf seine eigene Ansicht und Meinung - deshalb habe ich diesen Thread ja erstellt. Ich möchte schliesslich das Für und Wider abwägen und auf eure Erfahrungen zurückgreifen. Ausserdem sind Erfahrungen mit LPG Modell- und Markenübergreifend. Auch war ich schon froh um Rat von Usern, die zwar inzwischen ein anderes Fahrzeug fahren, ihren Erfahrungsschatz über den A/W 208 aber immer noch hier mit einbringen. Danke !

 

@ Powermikey

Jein ! Die Karosse hat zwar inzwischen 285.000 KM auf dem Buckel, aber der Motor selbst ist noch unter 100.000 KM. Bei KM-Stand 188.340 bekam mein Wagen einen Austauschmotor.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Moin Hajott, viel kann ich dir dazu nicht sagen, nur ich weis das man andere Kerzen mit anderen Wärmewert braucht. Ich habe vor ein paar Tagen 12 Bosch Platin Kerzen günstig :D in der Bucht geschossen, wegen Fehlkauf. Er hatte das gleiche Problem wie Du, Gasanlage drin.

Gruß Andreas

Themenstarteram 24. April 2016 um 14:33

Hallo Andreas !

Danke für deine schnelle Antwort. Mir ist schon bewusst, dass LPG etwas heisser verbrennt als Benzin. Deswegen bin ich ja auch unschlüssig. Denn: Bei der Umrüstung wurden keine neuen Kerzen eingebaut. Der Umrüster hat tolle Arbeit geleistet und den Wagen perfekt eingestellt - es ist praktisch kein Unterschied zwischen Gas- und Benzinbetrieb fühlbar. Nur an der Betriebs- und Tankanzeige für LPG kann man es ÜBERHAUPT erkennen, mit welchem Betriebsstoff man derzeit fährt. Von daher habe ich eigentlich grösstes Vertrauen in diesen Betrieb. Und ich fahre auch tatsächlich seit rund 50.000 KM völlig ohne Probleme mit den "alten" Kerzen. Wie lange diese jedoch schon vor dem Kauf drin waren, weiss ich leider nicht. Daher soll nun gewechselt werden. Irgendwie bin ich aber immer noch hin- und hergerissen, welche ich ordern soll. Mein Boschdienst sagte auch, ich solle noch einmal bei Auftragserteilung auf den LPG-Betrieb hinweisen. Ich muss dort auch nochmal nachfragen, ob sie dann andere Kerzen verwenden wollen. Aber letztlich ist es ja meine Entscheidung - darum der Thread !

Hallo Astra-F-Cabrio,

wenn du mit den bisherigen Kerzen nach 50Tkm keine Probleme hattes, dann spendiere ihm doch einfach die gleichen wieder. Was bisher ok war ist auch nacher ok.

Da es schon original nur eine sehr kleine Auswahl an zugelassenen Kerzen für den M112 gibt, würde ich ebenfalls von irgendwelchen Experimenten abraten. Eventuell könntest Du das Wechselintervall (~100tkm) etwas verkürzen. Aber bei überwiegend ruhiger Fahrweise sehe ich auch dazu keine Veranlassung.

Grüße

Themenstarteram 24. April 2016 um 15:14

Das dachte ich auch schon, zumal auch der Umrüster dahin tendierte. Heisst ja auch: Never change a Winning Team !

Aber da ist immer noch die Sache mit dem schlechten Gewissen. Deshalb möchte ich möglichst viele Erfahrungswerte haben. Würde mir in den A.... beissen, wenn ich doch irgendwie dem Motor schaden würde.

Welche sind eigentlich Original ?

Zitat:

@Astra-F-Cabrio schrieb am 24. April 2016 um 15:14:34 Uhr:

Welche sind eigentlich Original ?

NGK oder Bosch. Kommt beides ab Werk vor. Meist habe ich NGK gesehen. Typ: PFR5R-11.

Würde auch bei den gleichen Kerzen bleiben.. Du hast nur gute Erfahrung gesammelt... ich finde etwas 50000 Gründe für die Verwendung der gleichen Kerzen ;)

Themenstarteram 24. April 2016 um 18:16

Okay - ihr habt mich in meiner Denkweise bestärkt ! Werde Order geben, diesselben zu verwenden die jetzt auch drin sind ! :cool:

Habe eben beim Goggeln mal direkt von NGK den Link gefunden...

Bein meinem 200er (Prins-Anlage) haben die Serienkerzen den vorgebenen Intervall von 60.000 km "nicht" überstanden.

Auf Anraten meines Umrüsters habe ich dann die NGK LPG-Laser-Line einsetzen lassen.

Nach weiteren 70.000 km habe ich diese Kerzen auch ein zweites Mal eingesetzt.

Mit den NGK gab es nie Probleme.

Zitat:

@CLK-Peter schrieb am 24. April 2016 um 19:34:35 Uhr:

Bein meinem 200er (Prins-Anlage) haben die Serienkerzen den vorgebenen Intervall von 60.000 km "nicht" überstanden.

Da passt was nicht.

Es gibt kein 60000er Intervall für Zündkerzen. Wenn es ein 200er ohne Kompressor war, ist das Intervall 30000. War es ein 200K, dann war es 80-100tkm wie beim 320er (Ersatzweise 4 Jahre, wo ich mich aber noch nie dran gehalten habe).

Zitat:

@Picard155 schrieb am 24. April 2016 um 19:08:47 Uhr:

Habe eben beim Goggeln mal direkt von NGK den Link gefunden...

Halte ich nichts von. Bei Zündkerzen halte ich mich an die Vorgaben der Fahrzeugherstellers. Hier an der NL-Grenze fahren schon seit zig Jahren sehr viele mit Gas, aber kaum einer mit Spezialzündkerzen. Ist alles Quatsch in meinen Augen.

Themenstarteram 24. April 2016 um 20:14

Ich forsche mich ja auch inzwischen durch alle Seiten, die ich finde. Bei Bosch z.B. wird das recht gut erklärt. Ich habe nun im Internet nach einem 12er-Satz Original Platinkerzen FR8DPX geschaut und für 64,49 € gefunden. Dasselbe habe ich bei den von Bosch empfohlenen Iridiumkerzen gemacht und die FR7KI332S für 83,00 € ausfindig gemacht. Jeweils mit Kostenfreiem Versand. Die Mehrkosten belaufen sich also auf gerademal gut 1,50 € pro Kerze. Wahrscheinlich sind diese Kerzen nicht zwingend nötig, wie mein tadelloser Motorlauf zeigt. Aber schaden können sie auch nicht. Nun bin ich gespannt, welchen Preis mein ausführender Boschdienst dafür aufruft. Natürlich darf er seine Gewinnspanne umlegen, nur sollte sie auch nicht zu hoch sein. Schliesslich muss alles im bezahlbaren Bereich bleiben.

Zitat:

@Powermikey schrieb am 24. April 2016 um 19:42:38 Uhr:

Zitat:

@CLK-Peter schrieb am 24. April 2016 um 19:34:35 Uhr:

Bein meinem 200er (Prins-Anlage) haben die Serienkerzen den vorgebenen Intervall von 60.000 km "nicht" überstanden.

Da passt was nicht.

Es gibt kein 60000er Intervall für Zündkerzen. Wenn es ein 200er ohne Kompressor war, ist das Intervall 30000. War es ein 200K, dann war es 80-100tkm wie beim 320er (Ersatzweise 4 Jahre, wo ich mich aber noch nie dran gehalten habe).

Dann halt 30.000 km !!! (60.000 ist der Intervall mit NGK LPG LaserLine)

Jedenfalls lief der Wagen mit den Serienkerzen vor dem planmäßigen Service-Intervall nicht mehr.

Der Wagen zu jedem Service beim "freundlichen".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Welche Kerzen für Autogas-Betrieb ?