ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Welche Exzenter Poliermaschine?

Welche Exzenter Poliermaschine?

Themenstarteram 17. März 2013 um 12:04

möchte dieses jahr mein auto schön auffrischen der lack ist eigentlich ok aber im licht sieht man halt die swirls die stören

welche maschine ist gut bzw. hat schon jemand damit erfahrung

vossner dap6800

liquid elements t3000,s3000

lupus

welches sind sehr gute putzmittel und pads

danke schon mal für die antworten

Beste Antwort im Thema

Naja, zwischen ner Rotationsmaschine aus dem Baumarkt und ner Flex gibt es durchaus Zwischenstufen, die für die meisten Hobbypfleger ausreichend sein dürften.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Die genannten Maschinen sind allesamt sehr ähnlich, da teilweise baugleich. Kannst du den Begriff "Putzmittel" etwas konkretisieren?

Achja, hast du dir die hiesige FAQ schon mal durchgelesen?

Alle 3 Maschinen sind identisch, somit ist es wohl eine Geschmackssache/ Preisfrage. Ich kann aus bestem Gewissen das Lupus XL Set empfehlen.

Was verstehst du unter Putzmittel? Politur? Reiniger? Für welchen Einsatzzweck?

Schau dir mal die FAQ an, dort gibt es eine Liste zum ausfüllen, dann kann dir gezielter geholfen werden. Eine Lektüre der Beiträge dort kann auch nicht schaden ;)

Ebenfalls zu empfehlen die Suchfunktion, dein Thread ist der dritte zu Poliermaschinen und der zweite, in dem es um Pads geht, alleine auf Seite 1 dieses Forums.

Wie gesagt, einfach mal ein wenig hier rumstöbern und ein paar Eckdaten zum Fahrzeug, geplanten Ausgaben etc. posten, dann kann man gezieltere Aussagen tätigen.

Edit: Schon wieder zu langsam :D

Zitat:

Original geschrieben von Psychojesus

vossner dap6800

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Alle 3 Maschinen sind identisch ...

Ist dem wirklich so? Bei der T3000 und der Lupus Maschine (wie auch einigen anderen) unterschreibe ich das. Aber ist die Vossner DAP 6800 ebenso baugleich? Ich weiss es NICHT, kann es mir jedoch nicht vorstellen, da die Maschine ja noch mal um einiges günstiger ist. Aktuell im Set mit fragwürdigem Zubehör für 99,- EUR zzgl. Versand.

Ich würde die T3000 oder auf Grund des sinnvoll geschnürten Sets die Lupus Maschine wählen.

Was Du sonst an "Putzmitteln" brauchst, hm, das kann schnell ausufern. Lies Dich durch die genannte FAQ, dort gibt es auch einige Einkaufsvorschläge, und frage ggf. gezielt nach.

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Ist dem wirklich so? Bei der T3000 und der Lupus Maschine (wie auch einigen anderen) unterschreibe ich das. Aber ist die Vossner DAP 6800 ebenso baugleich?

Ich kenne die Vossner nicht wirklich, habe bei meiner Aussage mal auf Friedel_R vertraut, der hier geschrieben hat:

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Also von Grund auf sind die Maschinen gleich.

Da ging es um die Vossner, die T3.000 und die DAS6pro...

Servus,

nennen wir es "Derivate". Im Innenleben werden sie sich sicherlich unterscheiden. Aber vom Aufbau her sind sie schon vergleichbar denke ich. Die Lupus-Variante und meine T3000 sehen sich ja zum Verwechseln ähnlich, ist aber eine DAS6 pro.

mfg

Hallo ich nutze die FLEX XC 3401 VRG und kann diese nur wärmstens empfehlen...

 

Frank

Zitat:

Original geschrieben von Frank_E90

Hallo ich nutze die FLEX XC 3401 VRG und kann diese nur wärmstens empfehlen...

Frank

Den Preis von ca. 350,- aber bitte mit erwähnen, sowie den Stützteller, der extra gekauft werden muss. ;)

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Zitat:

Original geschrieben von Frank_E90

Hallo ich nutze die FLEX XC 3401 VRG und kann diese nur wärmstens empfehlen...

 

Frank

Den Preis von ca. 350,- aber bitte mit erwähnen, sowie den Stützteller, der extra gekauft werden muss. ;)

 

mfg

Hallo,

 

habe nicht gesagt das es die günstigste Variante ist...

Aber meiner Ansicht nach ist diese Maschine jeden Cent wert!

Hatte mir mal zu Beginn meiner Laufbahn als Hobby Pfleger eine Rotor Maschine aus dem Baumarkt geholt und diese konnte man nach einer halben Haube kaum mehr anfassen so "warm" ist die geworden.

Da habe ich mir geschworen, nur noch Qualität auch wenn es etwas mehr kostet.

 

Frank

Naja, zwischen ner Rotationsmaschine aus dem Baumarkt und ner Flex gibt es durchaus Zwischenstufen, die für die meisten Hobbypfleger ausreichend sein dürften.

ich greife das thema nochmal auf, da ich am überlegen bin was in eine maschiene zu investieren. dabei aber absoluter neuling bin, sprich mir das nachdem kauf erst einmal gründlich zeigen lassen möchte. meine frage das lupus set xxl welche pads benötigt man und wieviele und welche politur? menzerna werden oft empfohlen?. Fahrzeuge sind ein TT in Pfeilgrau mit leichten hollogrammen und ein a6 in austerngrau mit einigen kratzern denke note 3 trifft den lack beim dicken am besten.

sind solche maschienen eigentlich totaler mist oder so für hobby ok mehr aber auch nciht? mal abgesehen von den teilweise miesen zubehör wie politur abzieher etc? danke

Zitat:

Original geschrieben von Schwarzmuenchen

ich greife das thema nochmal auf, da ich am überlegen bin was in eine maschiene zu investieren. dabei aber absoluter neuling bin, sprich mir das nachdem kauf erst einmal gründlich zeigen lassen möchte. meine frage das lupus set xxl welche pads benötigt man und wieviele und welche politur? menzerna werden oft empfohlen?. Fahrzeuge sind ein TT in Pfeilgrau mit leichten hollogrammen und ein a6 in austerngrau mit einigen kratzern denke note 3 trifft den lack beim dicken am besten.

sind solche maschienen eigentlich totaler mist oder so für hobby ok mehr aber auch nciht? mal abgesehen von den teilweise miesen zubehör wie politur abzieher etc? danke

Servus,

da wir das gleiche Auto besitzen hier mal meine Erfahrungen. Totaler Mist ist diese Maschine nicht. Fürs Hobby ausreichend. Das XXL-Set ist aber recht sinnvoll geschnürt, da man sich das Komplettpaket zusammenstellen kann. Ich habe mit Menzerna und Hex Logic Pads von Chemical Guys sehr gute Erfahrungen gemacht auf meinem phantomschwarz perleffekt. Der Lack ist sehr hart, sodass du da schon mit schärferen Waffen angreifen musst/kannst.

Politur: Menzerna PG1000 + gelbes Hex Pad (heavy cut) oder

Meguiars Ulitmate Compund + gelbes Hex Pad

Menzerna Final Finish + weißes Hex Pad (light cutting)

Ich nutze noch ein schwarzes Hex Pad (nicht abrasiv) + Dodo Juice Lime Prime.

Pro Härtegrad kannst du mit 3 Pads rechnen bei der Fahrzeuggröße und alles in allem mit gut 2 Tagen Arbeit. Als Maschine nutze ich die Liquid Elements T3000 (baugleich). Ach ja, ausreichend Microfasertücher nicht vergessen. ;)

mfg

Zitat:

sind solche maschienen eigentlich totaler mist oder so für hobby ok mehr aber auch nciht? mal abgesehen von den teilweise miesen zubehör wie politur abzieher etc? danke 

...ich habe von dem Händler schon seit 5 Jahren eine "TecTake Rota". Das Zubehör ist derzeit immer noch das Gleiche als vor 5 Jahren. Die orangenen Pads und die "schwarzen Waffeln" sind alsolut brauchbar, für die Weißen (viel zu weich) hatte ich nie einen Einsatzzweck gefunden.

Selbst den Waschhandschuh benutze ich immer noch (Felgen etc.), ebenso den Gummiabzieher.

 

Die "MacBrite" ist für die Tonne, mit der war ein ordentliches Polieren mit der Rota nicht möglich.

 

Die Rota benutze ich nur noch für ganz harte Fälle mit dem Arbeitsergebnis bin ich immer noch zufrieden. Die Ersatzkohlen habe ich auch noch nicht gebraucht.

 

Die Pads erweisen sich auch als seeehr! langlebig. Von den 5 Schwarzen ist 1 leicht lediert, bei den Orangenen habe ich 1 zerschnitten 1 hab ich ruiniert:D, die anderen 3 werden immer mal wieder eingesetzt.

 

Die Polierfelle und der MFT-Schwamm sind noch unbenutzt, MFT's gehörten damals nicht zum Sortiment.

 

Die Sets von "Lupus" sind Alles in Allem höherwertiger anzusehen, aber mit "TecTake" begehst du garantiert keinen Fehlkauf ... 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen