ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welche Alternativen zum Kauf?

Welche Alternativen zum Kauf?

Themenstarteram 20. März 2021 um 12:40

Hallo zusammen. Aktuell fahre ich noch einen RS6, welchen ich mir als Belohnung "gegönnt" habe, aber der kommt im August weg. Mittlerweile hat sich auch beruflich etwas verändert und ich fahre mit meinem Auto eigentlich nur noch 1-5x die Woche 2x30km in die Arbeit (aktuell mehr Home Office als im Büro). Am Wochenende steht das Auto in der Garage und meist auch im Urlaub. Aus diesem Grund will ich keines mehr kaufen. Ich fahre also unter 12.000km im Jahr und davon 90% alleine (80% Landstraße). Für alles andere haben wir unser Familienauto. Jetzt will ich einfach etwas kleines was wenig kostet. Hier wäre mir Elektro aufgrund der Lademöglichkeiten und dem Fahrprofil am liebsten. Da ich was Leasing betrifft völlig neu bin, würde ich gerne ein paar Meinungen zu dieser Situation hören. Ist Leasing hier der richtige Weg? Welche Alternativen kommen in Frage? Der Zoe wäre hier übrigens Fahrzeug mit dem ich mich anfreunden könnte. Wo fange ich jetzt am besten an? Beim Händler um die Ecke oder über einen Vermittler im Internet?

Ähnliche Themen
30 Antworten

Da du den RS6 kaum auf ein kleines E-Auto in Zahlung geben wirst, kannst du über die einschlägigen Leasingseiten dir ein Fahrzeug aussuchen.

Falls du ADAC-Mitglied bist, auch beim Händler um die Ecke. Aus der Erinnerung wird der Zoe für ADAC-Mitglieder besonders günstig angeboten.

Themenstarteram 20. März 2021 um 12:52

Stimmt, das hatte ich vergessen zu erwähnen. In Zahlung gebe ich nichts, da mein Auto an einen Arbeitskollegen verkauft wird.

Als Alternative zum Leasing wurde auf motor-talk schon manchmal e-flat genannt, das ist längerfristige Vermietung von gebrauchten E-Autos, laut Website schon inkl. Versicherung und Verschleißteile.

Dort gibt es z.B. Renault Zoe und BMW i3. Zwar nicht die neuesten Versionen mit größtem Akku, aber für dein Fahrprofil wohl ausreichend.

Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit e-flat.

https://e-flat.com/privatkunde.php

https://e-flat.com/eflat-paket_privat.php

Für eine Zoe (41kWh) berechne ich als monatliche Kosten 79+99 Euro, zzgl. 111 Euro für Mehrkilometer wegen deiner Jahresfahrleistung, also komplett 289 Euro.

Der BMW i3 müsste 89+89+117=295 Euro im Monat kosten.

Für den Preis kriegst du dank stattlicher, staatlicher Förderung auch den Zoe in neu.

Themenstarteram 21. März 2021 um 12:37

Das stimmt. Für 300€ im Monat kann ich mir den Wagen gleich neu kaufen. Aber an sich interessiert. Danke für den Link.

Den Vergleich muß man natürlich machen.

Wenn eine neue Zoe als Leasing inkl. Wartung für ADAC-Mitglieder 151+84 Euro zzgl. Mehrkilometer zzgl. evtl. Überführung kostet, könnte die monatliche Gesamtsumme ähnlich sein.

https://efahrer.chip.de/.../...mitglieder-jetzt-schon-ab-99-euro_10625

Welche Alternativen zum Kauf? ............ Lauf!!

Was für ein Schenkelklopfer. ;)

Die Kombination von "nur" 12.000 km im Jahr + Elektromobil "schreit" geradezu nach Leasing. Du hast feste Kosten, kaum Aufwand mit der Wartung, ein aktuelles Fahrzeug und in vielleicht 4 Jahren musst du dir keinen Kopf machen, was ein "alter" Stromer dann noch wert ist. Die Entwicklung geht rasant weiter und das, was heute noch als "ansprechende Reichweite" angesehen wird, gilt in ein paar Jahren als völlig veraltet.

Für mich ist Leasing (und noch nicht einmal ein möglicher Dienstwagen) wegen einer Kilometerleistung von 50.000 km/Jahr aktuell finanziell uninteressant. Ich sehe aber bei Kollegen_innen, dass es bei geringer jährlicher Laufleistung extrem angenehm und gegenüber einem gekauften Wagen noch nicht einmal teurer ist, wenn alle 2 Jahre ein neues, geleastes Fahrzeug all-inclusive abgeholt wird und zum Beispiel so Dinge wie Reifenwechsel bei einer Gesamt-Laufleistung unter 50.000 km nie Thema werden.

Ganz einfach. Der Barkauf und dann ist das Auto deins ohne monatliche Raten

Themenstarteram 25. März 2021 um 12:20

Zitat:

@1234auditt schrieb am 25. März 2021 um 12:14:37 Uhr:

Ganz einfach. Der Barkauf und dann ist das Auto deins ohne monatliche Raten

Das habe ich auch bisher bei jedem Auto so gehandhabt. Bei einem Elektroauto glaube ich aber, dass der Wertverlust einfach zu groß ist weil sich die Technik rasant entwickelt. Außerdem müsste ich beim Kauf das Fahrzeug länger halten um nicht unnötig Geld zu verbrennen. Dann kommt aber die Wartung und Reparaturen hinzu. Und eigentlich hab ich auch keine Lust mehr ne Menge Geld in der Garage stehen zu haben - und stehen wird es die meiste Zeit.

Zitat:

@Sebicca schrieb am 25. März 2021 um 12:20:41 Uhr:

Zitat:

@1234auditt schrieb am 25. März 2021 um 12:14:37 Uhr:

Ganz einfach. Der Barkauf und dann ist das Auto deins ohne monatliche Raten

Das habe ich auch bisher bei jedem Auto so gehandhabt. Bei einem Elektroauto glaube ich aber, dass der Wertverlust einfach zu groß ist weil sich die Technik rasant entwickelt. Außerdem müsste ich beim Kauf das Fahrzeug länger halten um nicht unnötig Geld zu verbrennen. Dann kommt aber die Wartung und Reparaturen hinzu. Und eigentlich hab ich auch keine Lust mehr ne Menge Geld in der Garage stehen zu haben - und stehen wird es die meiste Zeit.

Ist das so?

Gibt etliche Threads auf MT die das Gegenteil behaupten.

Gibt sogar welche, die ihre gebrauchten E-Autos teurer verkaufen, als sie beim Kauf ausgegeben haben.

Zitat:

@Sebicca schrieb am 25. März 2021 um 12:20:41 Uhr:

Dann kommt aber die Wartung und Reparaturen hinzu.

Wartung hat man immer und was Reparaturen an E-Autos betrifft welche Erfahrungswerte setzt du da an?

Themenstarteram 25. März 2021 um 18:44

Zitat:

@-Pitt schrieb am 25. März 2021 um 16:11:01 Uhr:

Zitat:

@Sebicca schrieb am 25. März 2021 um 12:20:41 Uhr:

Dann kommt aber die Wartung und Reparaturen hinzu.

Wartung hat man immer und was Reparaturen an E-Autos betrifft welche Erfahrungswerte setzt du da an?

Da geht es jetzt nicht explizit um E Autos. Reparaturen werden wohl bei beiden Fahrzeugarten bei steigendem Alter anstehen. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich noch keine Zeit hatte mich tiefer mit dem Thema zu beschäftigen und ich hier bisher eher auf mein Gefühl und auf Gespräche in der Firma zurück greife.

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 25. März 2021 um 12:38:25 Uhr:

 

Ist das so?

Gibt etliche Threads auf MT die das Gegenteil behaupten.

Gibt sogar welche, die ihre gebrauchten E-Autos teurer verkaufen, als sie beim Kauf ausgegeben haben.

Na, wenn das hier behauptet wird...

Gibt 'ne Menge Zeuch, dass auf ebay (oder Amazon) gebraucht teurer angeboten wird als neu. Vermutlich wird es manchmal auch gekauft.

Ein heutiges Elektroauto würde ich mir auch nicht für lange Zeit ans Bein binden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welche Alternativen zum Kauf?